Welche Klinik?

01.10.09 13:16 #1
Neues Thema erstellen
Welche Klinik?

Maus 22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 90
Seit: 10.07.09
Hab von der Uniklinik in Düsseldorf ebenfalls eine Absage !

Welche Klinik?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
@Maus
Konnte ich mir leider denken. Ich dachte,du wolltest mit DMPS nichts zu tun haben. Wieso dann die Verlinkung zu den DMPS Ärzten? Es gibt doch Alternativen,wenn du dich nicht daran traust. Mit einem schlechten Gefühl zu entgiften,ist leider auch nicht optimal. Ich möchte dir das aber auch keineswegs ausreden. Ich weiss ja nicht,was Bodo und du ausgemacht haben. Vielleicht ist deine Angst auch unbegründet. Das vermag ich nicht zu entscheiden.

Gruß
Phil
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Welche Klinik?
Männlich Bodo
HP.


Off Topic.

Zitat von Phil2k Beitrag anzeigen
Ich weiss ja nicht,was Bodo und du ausgemacht haben.
Maus kommt vorbei zum Kaffee trinken und dann wird (100%) gekuschelt.






GB

Welche Klinik?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
HP.


Off Topic.



Maus kommt vorbei zum Kaffee trinken und dann wird (100%) gekuschelt.






GB
Na,ob man in dabei gesund wird,lasse ich mal offen... Obwohl,du sollst ja indianische Urahnen haben. Hat man so gehört... Denk aber daran,ein medizinisches Gutachten für die BG auszufüllen,sonst gibt es nur Caro Kaffee beim Rückbesuch...Hier muss gespart werden...
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Welche Klinik?
Männlich Bodo
Off Topic die Letzte.


Zitat von Phil2k Beitrag anzeigen
Obwohl,du sollst ja indianische Urahnen haben. Hat man so gehört...


Das wusste ich noch gar nicht, dass mit dem Indianer-Sperma.
Ich bin nicht schwindelfrei und Alkohol vertrug ich maßlos,
demnach kann ich eigentlich (leider) kein Indianer sein . . .

Aber wer weiß . . . werde mal meine Ahnen befragen.
Jedenfalls ist mein Familienname nicht indianisch.
Vielleicht wurde ich adoptiert?
Abgründe tun sich auf . . .


PS: Wo hört man denn so was Nettes, Herr Phil? (Bitte PN)





HGB

Welche Klinik?

Maus 22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 90
Seit: 10.07.09
Montag werde ich Kontakt mit den Unikliniken Münster und Giessen aufnehmen .Wenn mich keiner haben will, werde ich noch Freiburg und Berlin anrufen. Falls noch jemand einen Tipp hat, bitte alles hier hinein schreiben. Ich rufe alle Kliniken (nur keine Privatklinik) an und werde davon berichten. ...und wenn mich jemand nimmt, werde ich natürlich auch davon berichten.

@ Phil : keine Sorge, ich werde, wenn ich keine Klinik finde, auf jeden Fall entgiften.

Welche Klinik?

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
@Maus


Diese Unikliniken habe ich alle durch.

In Freiburg war ich wirklich halb Tod.

In der Neurologie wurde ich ausgelacht,obwohl ich praktisch gerade aus der Umwelambulanz kam.

Ich hatte gerade eine Dialyse (Apharese) hinter mir,brach dort fast zusammen.

Chefneurologe und Ärztin lachten laut als sie Amalgam und Umweltkrank lasen.

Das war ein sehr schlimmes Erlebnis.

Gießen und Münster wirst du auch kein Glück haben,beides hinter mir.


Gruss

Geändert von Tiigaa29 (02.10.09 um 19:15 Uhr)

Welche Klinik?

Maus 22 ist offline
Themenstarter Beiträge: 90
Seit: 10.07.09
@ Tiigaa
bist du halbtod nach Freiburg gekommen oder hat dich Freiburg halbtod gemacht ? (ernst gemeint)
Heute hat keiner über mich gelacht. Mein Problem wurde sehr ernst genommen.
Erst Fragen alle lächelnd, warum ich meine Hg-vergiftet zu sein und wenn dann meine Antwort kommt, über 15 Jahre beruflich kiloweise damit Kontakt und die letzten 2 Jahre zusätzlich noch Bleiisotopie, da lacht dann keiner mehr.
Dann kommt die Frage nach Kollegen und meine Antwort ist dann, dass meine 10 Jahre jüngere Kollegin dazu nicht mehr befragt werden kann (Nierenversagen!).
Gießen und Münster wirst du auch kein Glück haben,beides hinter mir.
Ich versuche es trotzdem. Und Berlin und rufe ich ebenfalls an.

Sag Tiigaa, wo warst du noch ?
Eine Krankenschwester sagte mir mal, dass sie in Siegen (oder Siegerland) immer und sofort mit DMPS gearbeitet hätten. Leider habe ich versäumt, noch mal genau nachzufragen.

Welche Klinik?

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Bin halbtod dort hingekommen.

Versuch alles.

Ich bin mir zu 100 Prozent sicher,das Dir keine Uniklinik helfen wird.


Gruss

Geändert von Tiigaa29 (02.10.09 um 19:15 Uhr)

Welche Klinik?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich bin mir zu 100 Prozent sicher,das Dir keine Uniklinik helfen wird
Selbst wenn sie wollten könnten sie warscheinlich nicht. Man glaubt halt anfangs dass eine UNIKLINIK bzw. KLINIK automatisch am kompetentesten ist und am besten helfen kann.

Die Absagen zeigen aber dass die mit dem Thema NICHT vertraut sind d.h selbst wenn sie dir helfen wollen würden sie warscheinlich nicht können bzw. deine Situation nur verschlimmern.

Die klassischen Schuldmediziner denken über Quecksilbervergiftungen eher folgendes:

Kommt so gut wie nie vor ausser jemand hat einen schweren Unfall oder hat einen Selbstmordversuch gemacht. In solchen Fällen ist es schon ein Erfolg wenn der Patient überlebt, ansonsten kann man nicht viel tun Folgeschäden lassen sich mehr beheben, das ganze es eher eine Frage des Zufalls.

In Kliniken bekommst du keine speziellen Behandlungen, die haben nicht einmal Ärzte die für sowas ausgebildet wurden.(chronische Vergiftungen)

Wir wurden mehr oder weniger alle seit unserer Kindheit dazu erzogen zu denken:

Wenn ich krank bin muss ich zu einem Arzt.
Wenn ich sehr krank bin muss ich in eine Klinik.

Das ist zwar nicht falsch, aber bei chronischen Vergiftungen ist es nicht unbedingt so dass du die beste Behandlung in einer Klinik bekommst.

Geändert von dmps123 (03.10.09 um 12:46 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht