Alles falsch gemacht

25.09.09 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Alles falsch gemacht

daria80 ist offline
Beiträge: 36
Seit: 04.11.08
Voster,merke,dass du ein eindeutiger Weißwein-Fan bist
Mit Weißwein hab ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht in Bezug auf die Entgiftung.
Rotwein in Maßen war sehr gut zu vertragen.Weißwein überhaupt nicht.
Wie gesagt,selbst austesten.

Was natürlich geht,wenn man nicht auf den Biergeschmack verzichten will:
alkoholfreies Bier.Es gibt da einige Sorten,will mich jetzt nicht festlegen auf die Marken,bei denen man gar keinen Unterschied zum alkoholhaltigen Bier schmeckt.

Alles falsch gemacht
chandsen
Ihr habt Probleme, ich vertrage nicht mal den Alkoholgehalt in normalen Hustentropfen. (Unruhe, Angst, Herzrasen)

War aber früher auch (wegen sozialer Unsicherheit) gut dabei, wobei ich zunehmend immer öfter Filmrisse schon bei kleineren Mengen Alkohol bekam.

Ich glaube meine Leber ist zur Zeit sowas von unfähig den ganzen Müll abzutransportieren. Irgendwelche Vorschläge als erste Hilfe? Versuche gerade Kieselgel und Lactulose. Fühle mich dadurch auf der einen Seite etwas vitaler, klarer im Kopf, auf der anderen Seite aber irgendwie unwohl hibbelig. Leberwickel ging einmal gut, beim zweiten Mal dann Grippesymptome für mehrere Tage. Weiß nicht ob Rizinusöl gut oder eher belastend für mich ist? Hab mir jetzt aus den USA ne Mischung Colon Cleanser bestellt....

Geändert von chandsen (05.10.09 um 16:12 Uhr)

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Ja die von dir beschrieben Symptome passen wie die Faust aufs Auge bei mir Voster.

Menschenscheue,Schüchternheit,Scham und Schludgefühle... Ich fühl mich unter Menschen so unwohl weshalb auch jedes WE zum Alk gegriffen wird. Das ging alles mit 12 Jahren los... Davor war ich ein anderer Mensch... bin aber auch Amalgambelastet zur Welt gekommen,meine Mutter hatte damals schon 8-10 Amalgamfüllungen wie sie mir verriet...

Sicher kommt das evtl. nicht alles durchs Amalgam... Aber oft stehe ich da und verstehe mich und meine Ängste einfach nicht... Energiearbeit konnte mir ein wenig helfen. EFT und TAT haben mich doch sehr verändert... Früher konnte ich nichteinmal mit meinem besten Freunden richtig reden...

Aber es ist immernoch etwas da... Etwas in mir das ich nicht verstehe warum es da ist... Hab schon viel Selbstanalyse betrieben und einige Glaubenssätze durchleuchtet aber trotzdem muss der eine der alles verursacht irgendwo tief vergraben liegen...

Aber das alles ist jetzt ein anderes Thema...

Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
Ich glaube meine Leber ist zur Zeit sowas von unfähig den ganzen Müll abzutransportieren. Irgendwelche Vorschläge als erste Hilfe?
Zusätzlich kann es sinnvoll und hilfreich sein, die Leber während der gesamten Therapiezeit in der Ausleitung der sich lösenden Gifte und Stoffwechselendprodukte therapeutisch zu unterstützen. Dafür eignet sich sehr gut das Tote Meersalz in der D 33 (TMS D 33). Es kann im Bedarfsfall mehrmals täglich eingenommen werden.
Aus: Artikel "Die chronische Epstein-Barr-Virunsinfektion" -- Allergie- und Naturheilzentrum Müller-Burzler

Und ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen, wie z.B. Zeolith, Mariendistel, Artischoke, usw.

Sicher kommt das evtl. nicht alles durchs Amalgam...
Aber Vieles, denn Schwermetalle sind die Wegbereiter der meisten späteren Krankheiten und "Unpässlichkeiten"!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi Rübe,

hab da eben angerufen und mal nachgefragt. Die wollen aber 300,-€ pro rausgemachter Amalgamfüllung inkl. Kunststoffüllung Bei ca. 7 Füllungen is das ziemlich heftig für mich als arbeitslosen im Moment...

Hat sonst noch jemand nen Tipp für nen Zahnarzt im Umkreis Stuttgart?
Hab ja gelesen das man bei manchen Zahnärzten trotz Schutz nur die Füllung zahlen muss...

Alles falsch gemacht
chandsen
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Und ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen, wie z.B. Zeolith, Mariendistel, Artischoke, usw.
Danke. Zeolith (führt zu Verstopfung) lässt sich aber auch durch Kieselsäure-Gel oder Lactulose ersetzen, oder? Macht es überhaupt Sinn Kieselsäure-Gel UND Lactulose zusammen zu nehmen?

Mariendistel nehme ich schon lange. Das Burzlerbuch lese ich gerade, wenn auch etwas genervt, weil 550 Seiten bezogen auf die Informationen schon sehr übertrieben sind, gerade wenn man eh sich nur sehr schwer konzentrieren kann. Im Übrigen reagiere ich seit der Amalgamentfernung auf thiolhaltige Nahrung, und bin was das Essen betrifft schon sehr eingeschränkt. Dann noch KH meiden, da bleibt nur noch Fleisch und Salat. Habe auch das Gefühl dass ich noch auf weitere Sachen reagiere. Weiß jemand was noch Unruhe verursachen kann?

Alles falsch gemacht

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Sicher kommt das evtl. nicht alles durchs Amalgam
O doch ich bin schon dieser Meinung, zumindest ist das meine persönliche Erfahrung. Ich war schon mein ganz Leben belastet weil meine Mutter schon ihr ganzes Leben amalgamkrank ist.

Aber so wirklich krank wurde ich erst als die Vergiftung zugenommen hat. Dann haben auch alle negative Charakterzüge, Verhaltensmuster, div. emotionale Symptome so richtig zugenommen.

Die Symptome die du beschreibst sind alle VERGIFTUNGSZEICHEN, dein Gehirn ist vergiftet deshalb fühlst und handelst du so wie du es eben tust.

Genauso wie jemand der betrunken ist und unter Alkoholeinfluss steht bestimmete Verhaltsweisen und emotionale Veränderungen hat, hat der Quecksilbervergiftete (auch ein Nervengift, und Psychodroge) bestimmte Emotionen und Verhaltensänderungen die typisch sind.

Genauso wie man im Vollrausch sich nicht vollkommen "nüchtern" denken und geben kann, kann der Amalgamvergiftete sich seine Vergiftung nicht wegdenken, nicht "wegarbeiten" nicht "wegpsychotherapieren" nicht "weghoffen". Auch wenn die Psychologen darauf bestehen dass das der sinnvollste Weg sei.

Ich kenne übrigens niemanden der gesund ist und sich normal fühlt der sich jemals Gedanken über solche Dinge macht, viel Selbstanalyse betreibt und versucht an seinem Verhalten zu "arbeiten". Wenn du gesund bist musst du das nicht es geht von alleine.
Weiß jemand was noch Unruhe verursachen kann?
Kommt darauf an. Ängstliche Unruhe kann durch eine Nebennierenschwäche verursacht werden, Nahrungsmittelintolleranzen können diese verursachen, Schildrüsenüberfunktion könnte das verursachen. Aber letztendlich glaube ich vor allem Quecksilber im Nervensystem verursacht das!

Geändert von dmps123 (05.10.09 um 19:03 Uhr)

Alles falsch gemacht

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
Ich glaube meine Leber ist zur Zeit sowas von unfähig den ganzen Müll abzutransportieren. Irgendwelche Vorschläge als erste Hilfe? Versuche gerade Kieselgel und Lactulose. Fühle mich dadurch auf der einen Seite etwas vitaler, klarer im Kopf, auf der anderen Seite aber irgendwie unwohl hibbelig. Leberwickel ging einmal gut, beim zweiten Mal dann Grippesymptome für mehrere Tage. Weiß nicht ob Rizinusöl gut oder eher belastend für mich ist? Hab mir jetzt aus den USA ne Mischung Colon Cleanser bestellt....
Hallo,

meine Leber verweigert mir auch im Moment den Dienst. Sie sticht und drückt und schickt mir liebe Grüße in Form dicker Pickel, die auf meinem Gesicht erscheinen. Die TMS D33 Tropfen bewirken bei mir absolut nichts.

Müller-Burzler hat außerdem in seinem Buch beim Leberstau die Substitution von Vit. B1 und B6, Vit. C, Zink und Coenzym Q 10 empfohlen.

Hat das jedemand bei einem Leberstau schon ausprobiert?

Liebe Grüße, Hania

Alles falsch gemacht
chandsen
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Kommt darauf an. Ängstliche Unruhe kann durch eine Nebennierenschwäche verursacht werden, Nahrungsmittelintolleranzen können diese verursachen, Schildrüsenüberfunktion könnte das verursachen. Aber letztendlich glaube ich vor allem Quecksilber im Nervensystem verursacht das!
Ich meinte ängstliche Unruhe bezogen auf Ernährung. Thiole habe ich ja schon ausgemacht, scheint dagegen mir wenig auszumachen. Was ich jetzt festgestellt habe, ist, dass z.B. Sonnenblumenöl (kalt) und Trauben die Unruhe erhöhen. Wüsste jetzt aber nicht, was die beiden gemeinsam haben.

@Hania
Mir haben die Supps bzgl. Entgiftungsleistung wenig bis gar nichts gebracht. Im Gegenteil, bekomme davon noch mehr Pickel im Gesicht!

Alles falsch gemacht
Binnie
Hallo Chandsen,

hast Du schon mal Glycin beim Neurostressprofil überprüfen lassen ? Das ist irgendwie eine Aminosäure, die sedierende Wirkung auf das NS hat. So wie auch Serotonin. Nimmst Du 5-HTP oder sowas ? Das wäre vielleicht etwas zur Beruhigung...

Darmfehlbesiedelung durch die u.a. antibiotische Wirkung Wirkung des Amalgams, usw. führt natürlich zu UVs, zu Übersäuerung, usw. und damit auch zu Unruhe. Ich "gehe auch immer regelrecht hoch", wenn mein Körper plötzlich mit irgendeinem Gift im Übermaß konfrontiert wird.


Optionen Suchen


Themenübersicht