Alles falsch gemacht

25.09.09 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Alles falsch gemacht

Knoxup ist offline
Beiträge: 119
Seit: 16.06.09
Hört sich etwas an, dass deine momentane Beschwerden eher vom Darm und/oder von chr. bakteriellen Infektionen kommen könnten. Mir hats damals mit Amalgam ausbohren und anschl. Ausleitung auch den Darm zerschossen und Probleme fingen erst richtig an.
Eine sehr gute Anlaufstelle finde ich perfecthealthdiet.com. Würde da mal in den Artikeln und der Commentsection stöbern (oder gleich das Buch lesen). Der Prof ist eigentlich recht kommunikativ. Vielleicht kannst da ja mal dein Glück versuchen was er meint was da gerade bei dir abgeht.

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi,

ich war heute beim Arzt und er hat mir leider kein DMPS (Privatrezept) verschrieben. Er meinte wir sollten erstmal testen ob eine Hg Belastung vorliegt. Er meinte das wenn ich jetzt DMPS ohne einen Nachweis nehme, das genauso wäre wie wenn ich Tabletten gegen Magenkrebs nehme, nur auf Verdacht.

Leider sieht man da wieder wie unaufgeklärt unsere Ärzte sind :( Der Doc. meinte dann das er auch Amalgam habe und das dies unbedenklich sei. Ich habe ihm erzählt das ich 16 Füllungen ohne Schutz hab rausmachen lassen. Er meinte das könne beim rausmachen eine Belastung sein, danach jedoch kein Problem mehr.

Leider hat er dann ein Buch ausgepackt und darin nachgesehen. Dort stand dann was von einem Speicheltest. Ich habe den Doc. dann aufgeklärt und ihm erzählt das ich kein Amalgam mehr im Mund habe und der Test nichts bringen würde. Doch der Doc. meinte der Speicheltest zeigt an ob ich Hg belastet bin.

Was meint ihr? Das bringt doch nichts oder?

Was ich noch dreist fand, in dem Buch stand drin das bei Amalgamträgern die Kasse keine Kosten übernehmen wird, falls eine Belastung durch Hg festgestellt wird. Wie krass ist sowas denn bitte?

So auf die Art:"Sie sind vergiftet aber da das Gitft nur durch das Amalgam in den Körper gelangt geht uns das nichts an"

Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Servus Janni,

lass diesen "Arzt" bitte links liegen, der hat absolut Null Ahnung von der Materie und darf auch keine haben.
Such Dir einen guten Umweltmediziner oder zumindest einen ganzheitlich arbeitenden Arzt, der offen gegenüber diesem "verbotenem" Thema ist.

Ach ja, wie Bodo schon schrieb, einnmal einen DMPS-Testmachen und Du bist etwas schlauer.

Eine ofiziell anerkannte Amalgamvergiftung darf und wirde es niemals geben!
Ganz großes Politikum (es geht wie immer und überall um´s Geld) und eines der größten Verbrechen der "Medizin"!

Lies Dich bitte mal auf dieser Seite ein:

Amalgam Informationen

Amalgam: Diagnose und Therapie

Weshalb!
Amalgam - Gesundheitspolitische Situation

und besorge Dir bitte unbedingt folgende Literatur (diese Bücher sind ein Muss, für alle die genauers wissen möchten was mit ihnen passiert und wie sie aus dem Sumpf der Symptome wieder herauskommen können):

Elemente der Gesundheit 2012: Amazon.de: Allgaier, Banzhaf, Heinemann, Ionescu, Jerkova/Jerkov, Joao Teixeira de Faria, Klinghardt, Lechner, Mutter, Naumann, Plothe, Preussler, Ritter, Sacher, Scholz, Sharp, Sircos, Volz: Bücher Elemente der Gesundheit 2012: Amazon.de: Allgaier, Banzhaf, Heinemann, Ionescu, Jerkova/Jerkov, Joao Teixeira de Faria, Klinghardt, Lechner, Mutter, Naumann, Plothe, Preussler, Ritter, Sacher, Scholz, Sharp, Sircos, Volz: Bücher


Gesund statt chronisch krank!: Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich: Amazon.de: Joachim Mutter: Bücher Gesund statt chronisch krank!: Der ganzheitliche Weg: Vorbeugung und Heilung sind möglich: Amazon.de: Joachim Mutter: Bücher


Amalgam. Risiko für die Menschheit: Quecksilbervergiftungen richtig ausleiten: Amazon.de: Joachim Mutter: Bücher


Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten: Amazon.de: Peter Kern: Bücher Amalgam - das schleichende Gift. Folgekrankheiten, Entgiftungsmethoden, Checklisten: Amazon.de: Peter Kern: Bücher


Diese DVD könnte auch noch sehr interessant sein (hab den Film jedoch selbst noch nicht gesehen):

Die Auswirkungen von Amalgam auf die Gesundheit: Amazon.de: Karlheinz Graf: Filme & TV Die Auswirkungen von Amalgam auf die Gesundheit: Amazon.de: Karlheinz Graf: Filme & TV

Ansonsten gibt´s z.B. auf youtube auch einige gute Filme von Dr. Mutter, Klinghard, usw.!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (13.05.13 um 13:50 Uhr)

Alles falsch gemacht

Bodo H ist offline
Beiträge: 951
Seit: 08.10.06
Hi Janni


Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
ich war heute beim Arzt und er hat mir leider kein DMPS (Privatrezept)
verschrieben. Er meinte wir sollten erstmal testen ob eine Hg Belastung
vorliegt. Er meinte das wenn ich jetzt DMPS ohne einen Nachweis nehme,
das genauso wäre wie wenn ich Tabletten gegen Magenkrebs nehme, nur
auf Verdacht.

Was meint ihr? Das bringt doch nichts oder?
Dem Arzt ist zuzustimmen.

DMPS aufs Blaue hinein ist nicht empfehlenswert.
Mache (bei ihm?) den DMPS-Provokationstest.
Wie Du weißt, sind bei Amalgamvergiftungen Nieren Hauptspeicher.
Eine Kontrolle gibt erste Hinweise auf die Nierenbelastung.
Wenn die Nierenwerte (auch bei Folgetesten!) nicht hoch sind,
macht es keinen Sinn, DMPS zu nehmen - dann kann es eher schaden!!!


Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Was ich noch dreist fand, in dem Buch stand drin das bei Amalgamträgern die
Kasse keine Kosten übernehmen wird, falls eine Belastung durch Hg
festgestellt wird. Wie krass ist sowas denn bitte?
Das ist dem Gutachter-Unwesen geschuldet und politisch gewollt.
Beschwere Dich bei Deiner Kasse, den Kassen, oder Deiner privaten Versicherung!
Nicht beim Arzt!





LGB

Alles falsch gemacht
Binnie
Zitat von Knoxup Beitrag anzeigen
Hört sich etwas an, dass deine momentane Beschwerden eher vom Darm und/oder von chr. bakteriellen Infektionen kommen könnten. Mir hats damals mit Amalgam ausbohren und anschl. Ausleitung auch den Darm zerschossen und Probleme fingen erst richtig an.
Eine sehr gute Anlaufstelle finde ich perfecthealthdiet.com. Würde da mal in den Artikeln und der Commentsection stöbern (oder gleich das Buch lesen). Der Prof ist eigentlich recht kommunikativ. Vielleicht kannst da ja mal dein Glück versuchen was er meint was da gerade bei dir abgeht.
Hallo Knoxup,

offenbar habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht, wie Du. Darf ich fragen wie Du ausgeleitet hast ?

Viele Grüße
Binnie

Alles falsch gemacht

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
Hm, meine Endo hat einen Hg Bluttest gemacht, kostet mich 23 Euro = evt waere das eine kleine Moeglichkeit?

Ansonsten warum muss es DMPA sein, warum kann es nicht DMSA+ALA sein??

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Hi Rübe,

vielen Dank für die ganzen Links und die Mühe Ich lese inzwischen sehr ungern, vor allem was eher noch mehr (berechtigte) Paranoia verbreitet. Ich vertrage das psychisch nicht so recht. Werde dann panisch und will Sachen machen die dumm sind. Genau wie die panische schutzlose Ausbohrung damals. Erst letzte Woche hab ich mich im Forum wieder umgeschaut und bin panisch geworden das ich jetzt draufgehe. Vor allem irreversibel lese ich sehr ungern


Bodo, dass ich Hg Belastet bin steht ja wohl fest Dazu benötige ich keinen Test mehr. Vor allem seit der schutzlosen Ausbohrung ging es doch stark bergab. Daher ist für mich das Hg der klare Faktor

Aber gut, den Arzt kann man sicherlich verstehen. Er kann auch nicht auf (eigen)Verdacht Medikamente verschreiben. Bezüglich der Kasse etc. hast du Recht. Da habe ich auch gar nicht den Arzt beschuldigt sondern das ganze System


Grünegurke, DMSA vertrage ich leider nicht. Da kriege ich starke Probleme mit Candida. Außerdem ist es zu schwach und wird nur zu 20% aufgenommen. DMPS immerhin zu 50%.

Alles falsch gemacht

gruenegurke ist offline
Beiträge: 449
Seit: 27.03.13
Ah ok.

Dann viel Glueck bei der Suche.

Alles falsch gemacht

Bodo H ist offline
Beiträge: 951
Seit: 08.10.06
Zitat von gruenegurke Beitrag anzeigen
Hm, meine Endo hat einen Hg Bluttest gemacht,
kostet mich 23 Euro = evt waere das eine kleine Moeglichkeit?
Ein Bluttest macht nur bei Verdacht einer akuten Vergiftung Sinn.
Die Amalgamvergiftung ist aber in aller Regel eine chronische Schwermetall-Intoxikation.


Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Bodo, dass ich Hg Belastet bin steht ja wohl fest Dazu benötige ich keinen
Test mehr. Vor allem seit der schutzlosen Ausbohrung ging es doch stark
bergab. Daher ist für mich das Hg der klare Faktor
Janni ... ein Antidot, was primär (Neben)Nieren entgiftet, sollte nur eingenommen werden,
wenn zuvor die Nierenwerte kontrolliert wurden (Nephrologie) und ein DMPS-Test gemacht wurde.
Du vermutest doch nur, dass Deine Nieren belastet sind. Lass es überprüfen!!
Ich nehme auch nicht auf Verdacht Insulin!!!!

Sonst macht die DMPS-Einnahme keinen Sinn!!!






GB

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Aber entgiftet denn die orale Kapsel Einnahme von DMPS nicht viel mehr andere Organe? Leber habe ich gelesen. Und die Spritze die Nieren? So hab ich das gelesen?

Das mit den Nierenwerten könnte stimmen Wurden zwar erst vor 4-5 Monaten kontrolliert aber ne 4cm große Zyste habe ich in der rechten Niere. Sei zwar nicht schlimm aber ich weiß nicht ob das zu Problemen führen kann. Aber ich will ja Kapseln. Vor der Spritze habe ich noch zu großen Respekt.

Andernfalls gebe ich ALA wieder mal eine Chance.


Optionen Suchen


Themenübersicht