Alles falsch gemacht

25.09.09 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Vielen Dank.
Frage deshalb, da ich gelesen habe, dass man den Verdauungsorganen möglichst eine Pause von drei Stunden gönnen solle zwischen den Mahlzeiten,
sonst wären sie dauernd am "arbeiten".
Also sollte man eher auf einen konstanten Blutzuckerspiegel achten, d.h. dauernd was "futtern"?


Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Vielen Dank.
Frage deshalb, da ich gelesen habe, dass man den Verdauungsorganen möglichst eine Pause von drei Stunden gönnen solle zwischen den Mahlzeiten,
sonst wären sie dauernd am "arbeiten".
Also sollte man eher auf einen konstanten Blutzuckerspiegel achten, d.h. dauernd was "futtern"?


Gruß
Rübe
Das ist eher eine Mischung aus beidem, da beides wichtig ist. Man könnte es alle 3 Stunden was futtern nennen

Im Zweifel korrigier erst den Blutzuckerspiegel. Der macht es dir schwer einen ruhigen, eigenen Rythmus zu finden.
Versuchungen widerstehen wird bei einem Blutzucker der Achterbahn fährt auch echt anstregend. Andersherum ist es viel leichter und kein ständiger Kampf gegen sich selbst, sondern ein natürlicher Ablauf.

Geändert von voster (30.10.09 um 02:16 Uhr)

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Wow hier war ja ne Menge los. War 1 Woche nicht mehr aktiv hier.

War heute beim Zahnarzt und hab das Röntgen Panorama machen lassen. Habs auch mit nach hause bekommen. Ich muss es nur noch irgendwie fotografieren und hier uploaden. Mein Zahnarzt stellte 1 entzündung fest. Er meint da sollen wir eine Wurzelbehandlung machen und die Entzündung wird verschwinden. Das Amalgam wurde damals beim bohren einfach reingestopft meinte mein Zahnarzt.

Was mich jedoch viel mehr verwunderte war die Tatsache das mein Zahnarzt doch recht viel über die Gefahren von Amalgam bescheid weiss. Er meinte er hätte sogar Kofferdam da das er beim nächsten mal auch anwenden mag wenn ich will. Er hat jedoch keinen Sauerstoff da und meinte das macht er nicht. Er meinte auch das ein guter Freund von ihm ziemlich erkrankt ist und sich alle Amalgamfüllungen bei einem Ganzheitlichen ZA rausmachen lassen hat.

Die interessante Sache ist, er erwähnte auch das man das Quecksilber ausleiten muss. Er erwähnte, soweit ich mich recht erinnern kann, das man da Thymian nimmt. Kann das wirklich sein? oder erinnere ich mich gerade nur falsch?

Denn ich trinke nun seit ca. 5 Wochen jeden Tag 1 mal mit heißem wasser übergossenen Thymian und wunderte mich die letzten Tage das es ab und an besser geht. Im Kopf klarer. Ich dachte aber das bilde ich mir nur ein. Dann gibts tage an denen es wieder sauschlecht geht. Ich weiß jetz nicht ob das Einbildung ist aber kennt hier jemand die Wirkung von Thymian auf Quecksilber? Ich nehme Thymian weil ich ständig halsschmerzen bekomme und das ganz gut dagegen hilft. Es soll ein sehr gutes natürliches Antibiotikum sein.

Geändert von janni81 (03.11.09 um 20:19 Uhr)

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Wow hier war ja ne Menge los. War 1 Woche nicht mehr aktiv hier.

War heute beim Zahnarzt und hab das Röntgen Panorama machen lassen. Habs auch mit nach hause bekommen. Ich muss es nur noch irgendwie fotografieren und hier uploaden. Mein Zahnarzt stellte 1 entzündung fest. Er meint da sollen wir eine Wurzelbehandlung machen und die Entzündung wird verschwinden. Das Amalgam wurde damals beim bohren einfach reingestopft meinte mein Zahnarzt.
ein foto wird nicht genug auflösung haben, um darauf viel zu erkennen.
scannen ist besser. viele leute haben heute so ein multifunktionsgerät rumstehen oder kommen auf der arbeit da ran. frag ein bischen rum, dannn kriegst Du eine brauchbare bilddatei.

er sagt, Du hast also noch amalgam im kiefer?

Was mich jedoch viel mehr verwunderte war die Tatsache das mein Zahnarzt doch recht viel über die Gefahren von Amalgam bescheid weiss. Er meinte er hätte sogar Kofferdam da das er beim nächsten mal auch anwenden mag wenn ich will. Er hat jedoch keinen Sauerstoff da und meinte das macht er nicht. Er meinte auch das ein guter Freund von ihm ziemlich erkrankt ist und sich alle Amalgamfüllungen bei einem Ganzheitlichen ZA rausmachen lassen hat.
na super. kommt ein bischen spät. den sauerstoff kannst Du zur Not selbst mitbringen. eigentlich müsste er fü narkose auch welchen haben. der ist jedenfalls äußerst leicht zu beschaffen. der coffer-damm ist sogar standard, der wird für andere sachen auch gebraucht.

Die interessante Sache ist, er erwähnte auch das man das Quecksilber ausleiten muss. Er erwähnte, soweit ich mich recht erinnern kann, das man da Thymian nimmt. Kann das wirklich sein? oder erinnere ich mich gerade nur falsch?

Denn ich trinke nun seit ca. 5 Wochen jeden Tag 1 mal mit heißem wasser übergossenen Thymian und wunderte mich die letzten Tage das es ab und an besser geht. Im Kopf klarer. Ich dachte aber das bilde ich mir nur ein. Dann gibts tage an denen es wieder sauschlecht geht. Ich weiß jetz nicht ob das Einbildung ist aber kennt hier jemand die Wirkung von Thymian auf Quecksilber? Ich nehme Thymian weil ich ständig halsschmerzen bekomme und das ganz gut dagegen hilft. Es soll ein sehr gutes natürliches Antibiotikum sein.
Der Thymian wirkt nicht auf das Amalgam, sondern auf die Darmflora.
Klarheit im Kopf hängt in erster Linie von der Leberbelastung ab, also Ernährung und Pilze/Bakterien im Darm.

bei der entgiftung pendelt der körper immer ein wenig um den zustand im darm. scheidet die leber quecksilber über den darm aus, wachsen im darm vermehrt pilze und sondern schädliche stoffwechselprodukte ab. diese merkst Du dann als nebel im kopf.

Hier findest Du etwas zu Ausleitung mit Kräuter.
Der Paracelsus-Tee ist eine super Sache - sehr gute und günstige Unterstützung. Falls Du gerne Tee trinkst, lohnt es sich den in einer Apothekke mischen zu lassen.

Geändert von voster (04.11.09 um 03:21 Uhr)

Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Hier findest Du etwas zu Ausleitung mit Kräuter.
Der Paracelsus-Tee ist eine super Sache - sehr gute und günstige Unterstützung. Falls Du gerne Tee trinkst, lohnt es sich den in einer Apothekke mischen zu lassen.
Was ist denn genau in diesem Tee drin, finde so auf die schnelle leider nichts zu diesem Paracelsus-Tee?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...kraeutern.html

So, da ist auch der Link den ich da einfügen wollte

Alles falsch gemacht
Weiblich fortuna
Hallo janni81
Ich habe vor anderthalb Jahren meine 7 Füllungen ersetzen lassen, alles auf einen Schlag. Ich hatte Unterstützung von einem Therapeuten, der sich damit auskennt. Hochdosiertes Chlorella im Voraus, Spülen während der Behandlung (!!!), im Nachhinein. Bärlauch ebenso (habe ich aber nicht vertragen, das Zeug ekelte mich). Mein Zahnarzt hat es ohne Kofferdam gemacht, ich habe nach jedem Bohren ein paar Minuten mit gemahlenen Chlorella-Tabletten gespült. Welches Chlorella bei Dir anschlagen würde, kann ein guter Therapeut austesten (es gibt ja verschiedene).

Mir geht es heute super, ich fühle mich körperlich viel fitter, habe 5 kg abgenommen und gut gehalten, bis alles entgiftet ist, dauert es aber ein paar Jahre.

Wenn es Dich interessiert, der Therapeut könnte allenfalls in Deiner Nähe sein (weiss nicht genau), den Kontakt könnte ich Dir über eine PN vermitteln.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mach einfach BALD was. Es ist nicht zu Spassen mit dem Thema. Das Amalgam-Buch von Dr. Muther (oben empfohlen) ist absolute Pflichtlektüre!

Wünsche Dir viel Erfolg und gute Genesung.

Grüsse
fortuna

Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Danke Voster!

Zitat von fortuna Beitrag anzeigen
Hallo janni81
Ich habe vor anderthalb Jahren meine 7 Füllungen ersetzen lassen, alles auf einen Schlag. Ich hatte Unterstützung von einem Therapeuten, der sich damit auskennt. Hochdosiertes Chlorella im Voraus, Spülen während der Behandlung (!!!), im Nachhinein. Bärlauch ebenso (habe ich aber nicht vertragen, das Zeug ekelte mich). Mein Zahnarzt hat es ohne Kofferdam gemacht, ich habe nach jedem Bohren ein paar Minuten mit gemahlenen Chlorella-Tabletten gespült.
Trotzdem hast Du eine ordentliche Ladung HG durch die beim Bohren entstehenden Dämpfe abbekommen!

Sauerstoffgabe oder wenigstens eine www.prophy-dent.com/patienten.php?PHPSESSID=3e36b4b89d340f9e9c682c7e1c a50266 ist das Wichtigste beim Ausbohren dieser Giftbomben!

Freut mich jedoch dass es Dir so gut geht!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Alles falsch gemacht

chattsetterin ist offline
Beiträge: 5
Seit: 07.11.09
Hey janni
Dein Eintrag ist schon ne Weile her, vielleicht hat sich das Ganze ja erledigt.

Ich selber (45 J.) bin bei einem Neuraltherapeuten wegen Rückenbeschwerden, die sich nicht verbessern lassen wollen. Er ist auch Allgemeinmediziner und arbeitet seit 25 Jahren damit, hat eine grosse Erfahrung, war selber Amalgam-betroffen und sehr krank davon. Über die Ohrakupunktur stellte er bei mir u.a. eine sehr hohe Schwermetall/Amalgam-Belastung fest. Ist dieses Gift in der Muskulatur, können sich die Beschweren verstärken und Therapien schlecht anschlagen.
Natürlich rät er mir auch dazu, die Füllungen zu entfernen. Die Ausleitungen könne man aber auch regelmässig machen, solange noch Füllungen da sind. Die Belastungen dieser Füllungen würden mit den Jahren immer stärker ansteigen und zwar - wie sagt man dem? - im Verhältniss immer stärker.
Er leitete mir nun ein Mal mit einer Ampulle Dimaval i.v. aus (schau im Google), nachher musste ich 4 lt Wasser trinken. Diese Spritze könne man alle 2 Monate wiederholen. Gemäss ihm wäre es gut, diese 1 x pro Jahr machen zu lassen, auch wenn die Füllungen draussen sind. Denn die Umwelt-Schwermetalle belasten uns ebenso. Er selber behandelt sich so selber alle Jahre.
Ich werde nun sicher 2 Offerten einholen, bei einer ganzheitlichen Zahnärztin und bei meinem angestammten Zahnarzt. Danach werde ich weiter entscheiden, was ich mit meinen 9 Amalgamaltlasten machen werde, die zum Teil schon 30 Jahre und mehr vor sich hin giften...

Vielleicht findest Du ja einen Komplementärmediziner bei Euch, der auch solche Ausleitungen macht?

Viele Grüsse
chatty

Alles falsch gemacht

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Chattsetterin,
habe gerade Deinen Beitrag gelesen und muss da doch was loswerden.
Bei Dir wurde trotzdem Du noch Amalgamfüllungen hast eine Ausleitung
vorgenommen. Sowas ist absolut Wahnsinn, sowas wird nur gemacht wenn
alle Füllungen entfernt sind. Das ist was zuwenig Aufgezeigt wird, dass man
nur eine Ausleitung vornehmen soll wenn alles Amalgam entfernt ist.
Wenn nicht, wird mit der Ausleitung das im Mund noch befindliches in den Körper gebracht.
Wurde auch in diesem Forum schon öffters erwähnt.
Also nur Ausleitung vornehmen wenn alles aus dem Mund ist, sonst werden
die Probleme noch grösser.

MFG
Juppy


Optionen Suchen


Themenübersicht