Alles falsch gemacht

25.09.09 14:31 #1
Neues Thema erstellen
Alles falsch gemacht

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Junge, es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist!

Solange heißt´s auf die Zähne beissen (solange wir noch welche haben) und alles unternehmen, damit das HG sowenig wie möglich anrichten kann.

Würde mal einen Termin bei dem zweitgennanten, netteren ZA machen!

Und vergiss das mit den Kosten, die bekommst Du leider von niemandem ertstattet (läuft unter Kosmetik).
Wie kommst Du eigentlich überhaupt darauf das gute Amalgam rausmachen zu lassen?
Lass das gefälligst drin und Dich langsam vergiften (Achtung Ironie)!

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (13.10.09 um 19:03 Uhr)

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
@Rübe

Hab bei der von dir empfohlenen Praxis angerufen, die waren echt sehr freundlich! nicht wie die andere auf Seite 1. Also der Schutz kostet dort 36,-€. Allerdings nur der Schutz... Das Ausbohren des Amalgams und die (Zement) Füllung muss ich trotzdem selber bezahlen...

Mein ex Zahnarzt der das ohne Schutz rausgemacht hat, hat der Kasse defekte Füllungen berechnet,somit musste ich nur die Kunststofffüllung bezahlen...

Bin jetzt etwas ratlos wie ich weiter vorgehen soll...

Bringt denn so ein Amalgamalergietest etwas? bzw. wo mache ich den? und wird der von der Kasse übernommen?
Kein Zahnarzt wird riskieren dich komplett vom Amalgam zu befreien und dafür defekte Füllungen abzurechenen. Prüft die Kasse das nach, verliert er die Zulassung. Deshalb wollen die, das Du selbst bezahlst.

Ist schon was anderes wenn Du persönlich nach und nach deine "defekten" Füllungen auf Kasse sanieren lässt

Nach dem Allergietest bei einem Allergologen darf man auch auf Kasse den Bohrer schwingen.

Zähne auf wunsch ziehen kann der Zahni immer abrechnen. Manchmal ist es besser gar nicht zu bohren sondern gleich zu ziehen.
Deshalb das Panoramaröntgenbild machen lassen. Vieles ist eventuel gar nicht mehr zu retten.
Wäre ja blöd das unter Vergiftungsgefahr zu bohren und später doch zu ziehen.
Da ist der Kern dessen, was Daunderer da sagt, weil man auch dabei bekommt was man anfragt und bezahlt.
Egal ob das Geld woanders besser investiert wäre.

Er regt sich darüber so sehr auf, weil es extrem unethisch ist, so zu behandeln.
Als ob es nicht trotzdem genug leidende Patienten gäbe, so oder so.
Allerdings war es historisch eh noch nie anders, wenn es ums Geld verdienen geht, was soll es also?
Wir sind den Pfuschern aufgesessen und zahlen unseren Preis.

Ist unanngenehm, aber vielleicht sucht man sich eben etwas eher die richtigen Kronen, Brücken und dritten Zähne aus.
Spart dir langfristig Geld, entgeht den Zahnärzten als Verdienst.

Geändert von voster (13.10.09 um 16:41 Uhr)

Alles falsch gemacht

janni81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.549
Seit: 25.09.09
Wow danke das baut auf und macht Mut! Danke!

Schön so ein tolles Forum und solche tollen User gefunden zu haben!

Danke auch dir Voster für deine Mühe jedesmal mit deinen langen und informativen Texten!

Ich habe mich tatsächlich in den letzten 1-2 Wochen über die Cutler Ausleitung informiert und halte es inzwischen als das für mich richtigere Verfahren. Auch wenn es wieder auf Kritik stößt, werde ich diese Methode später bevorzugen wenn alles Amalgam raus ist.

Zur Zeit nehme ich

Vitamin C ca. 1-2 g am tag
Zink 25 mg
Magnesium 400mg
Calcium 400mg
Vitamin E 270mg
Mariendistel 200mg

Also wie erwähnt werde ich einen Panoramaröntgen machen lassen und nichts überstürzen... Es sind eben zur Zeit viele Ups and Downs dabei... Eins war eben heut mittag wieder... Dann gibts wieder diese Ups an denen ich schon erahnen kann wie es mir gehen wird wenn das alles ausgeleitet ist

Gruß Janni

Alles falsch gemacht

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Hi Janni,
Das ist auch nicht meine Erfahrung.Auch ich habe Füllungen ohne Schutz rausgebohrt bekommen und befinde mich nun eindeutig auf dem Wege der Besserung.
Ich bin sogar fähig,nächstes Jahr mein Examen abzulegen. Den Rollstuhl habe ich nie gesehen.
Es ist also sehr wohl möglich, den Schaden,der angerichtet wurde, zu regenerieren. Davon bin ich überzeugt. Auch viele andere Wissenschaftler,beispielsweise aus den USA, sind davon überzeugt und können Fallbeispiele präsentieren.
Herr Daunderer präsentiert hier also keinesfalls einen scheinbaren Konsens und schießt übers Ziel hinaus. Man sollte auch wissen,wie er argumentiert und,dass er ein Populist,sowie Radikalist ist,wenn man sich mit ihm beschäftigt.
Das sollte dich nicht zum weinen bringen. Mich bringt es neuerdings eher zum schmunzeln,da ich kritisch an der Fassade kratzen durfte.
Je mehr Perspektiven ich mir im Laufe des Entgiftunslebens aneignen und anlesen durfte,desto weniger kann ich persönlich, diese absoluten Gruselgeschichten ernst nehmen,obwohl er viel wichtiges für die Amalgamproblematik in Deutschland getan hat und sehr wohl auch richtige Ansichten pflegt. Das möchte ich ihm nicht absprechen,wiegt aber pauchale Verurteilung und Instanzverhalten,nicht auf. Ich könnte niemals den Weg mitgehen,den Daunderer da wählt.
Du kannst natürlich auf ein anderes Ergebnis kommen. Das steht dir frei,aber dazu müsstest du dich informieren. Du siehst aber bereits an den Reaktionen,die du bekommen hast,dass nichts so heiß gegessen,wie es gekocht wird.
Es ist nichts verloren,allerdings benötigst du wahrscheinlich auch eine Entgiftung und solltest die gewissenhaft durchziehen. Vielleicht auch mal in Vosters Ernährungsberatungsthematiken vorbeischauen.Die könnte ich beispielsweise empfehlen.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (13.10.09 um 20:34 Uhr)

Alles falsch gemacht

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Was ich noch schreiben wollte.
Du solltest dieses OPT meiner Meinung nach Querbefunden lassen. Eine Befundung ist nicht einfach und ich sperre mich dagegen,hier nur Daunderer als den Befundungspapst anzuerkennen. Viele seiner Befundungen gingen in der Vergangenheit ebenfalls in die Hose,passten nicht mit anderen Befundungen überein oder waren schlicht falsch.
Eine Befundung muss auch nicht zwangsläufig über das Toxcenter gemacht werden. Hier bilde ich mir ein,dass auch Zahnärzte und Kieferchirugen dazu in der Lage sind. Natürlich kannst du auch hier an eine Fehldiagnose geraten. Eine Garantie kann dir leider keiner geben,weswegen ich auch unabhängig befunden lassen würde.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (13.10.09 um 20:20 Uhr)

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von janni81 Beitrag anzeigen
Zur Zeit nehme ich

Vitamin C ca. 1-2 g am tag
Zink 25 mg
Magnesium 400mg
Calcium 400mg
Vitamin E 270mg
Mariendistel 200mg
hochdosiertes Vit. C kann problematisch sein.

das thema Gluthation-bildung wird so kaum unterstützt.
ebenso fehlt Eisen, Natrium und Kalium.
das sind alles die sachen, welche am meisten bringen die natürlichen entgiftungsmechanismen anzukurbeln.

Alles falsch gemacht

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von voster Beitrag anzeigen
hochdosiertes Vit. C kann problematisch sein.

das thema Gluthation-bildung wird so kaum unterstützt.
ebenso fehlt Eisen, Natrium und Kalium.
das sind alles die sachen, welche am meisten bringen die natürlichen entgiftungsmechanismen anzukurbeln.
Hi Voster,
Bei Eisen würde ich aber den Nachtrag nachreichen wollen,dass Eisen wirklich nur dann zunehmen ist,wenn wirklich das Optimum nicht ausgeschöpft wird. Hier würde ich die Ferritinwerte bestimmen lassen, idealerweise,im Zusammenhang mit dem CRP Wert (da Ferritin ein Acute Phase Protein ist).
Ich möchte übrigens meine Mengenangabe des Vorpostes über Befundungsmisserfolge revidieren.
Ich kann dies nicht einschätzen,da ich nicht effektiv weiß,wieviele von Daunderes Befundungen,im Gesamtkontext, daneben lagen und wieviele nicht. Es kann aber auch nicht eingeschätzt werden,wieviele der Befundungen am Ende wirklich trafen.
Das soll den Kern meiner Kritik aber nicht berrühren und ist m.E. auch als irrelevant anzusehen. Dies nur der Vollständigkeit halber.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (13.10.09 um 22:37 Uhr)

Alles falsch gemacht

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Also ich,
anchdem ich in dem Post gesen habe, habe im November einen Termin zur Panoramabildmachen ausgemacht.
Das wäre der zweite Anlauf. Das erste Bild ist fast 2 Jahre alt und wurde vom Toxcenter ausgewertet. Das Ergebnis war die Empfehlung, Allergietest machen zu lassen und paar eingekreiselte Stellen im Röntgenbild ohne Erklärung. Ich habe die nie gemacht.

Da es mir mit Einbruch des Herbsts und der Kälte unverhofft wieder schlechter geht, (nach so viel stetiger Verbesserung!). (Depri, Angst, Knieschmerzen, Muskelschmerzen während der Anstrengung, ganz neuer Symptom ist aufgetaucht Kopfweh, welches bis zum Kiefer als Druck zu spüren ist).

So komme ich wieder auf die Idee, den Kieferröntgen zu machen.
danke.

Alles falsch gemacht

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Vielfach sind die Herde auch mit einem Trauma aus der Kindheit verknüpft. Zum Beispiel wenn das Bohren und Legen der Füllungen als sehr grausam und schmerzhaft erlebt wurde.

Solche an psychische Trauma gebundene Entzündungen heilen besonders schlecht ab.
Da kann man durch einige Emotional Freedom Techniken die Heilung unterstützen, wenn man die Trauma verarbeitet.

Kann entscheidend zur Verbesserung der Herdsituation beitragen, wenn es einem aber das entfernen toter Zähne und beseitigen von Amalgam in Wurzelkanälen wohl nicht erspart. Manch ein Fall lässt sich damit allerdings wohl auch stabilisieren - muß jeder selber wissen. Grundsätzlich gilt bei Quecksilber, raus ist raus.

Alles falsch gemacht

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
hochdosiertes Vit. C kann problematisch sein.
Die Aussage Vitamin C verursache Nierensteine trifft nur ab enormen Dosen und bei bestimmten Personen zu, also so etwas wie 30 Gramm oder mehr pro Tag. Und wie gesagt auch nur bei bestimmten Personen, also 10% der Bevökerung.

Viele Ärzte hören so etwas, und wiederholen das weil sie denken der Patient brauche eine bessere Behandlung als Vitamin C, allerdings kennen sie die Umstände nicht unter denen so etwas tatsächlich Probleme verursachen kann.

Ach ja, und bestimmte Personen mit einem biochemischen Defekt (meist männliche Afrikaner) können auch Probleme damit haben.


Optionen Suchen


Themenübersicht