Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich

08.09.09 15:59 #1
Neues Thema erstellen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Mir ist bewusst, dass immer weniger andere User hier schreiben, und dass teilweise der Austausch von Erfahrungsberichten nur noch über PN stattfindet, weil viele User keine Lust mehr haben auf die unweigerlich folgenden Diskussionen, die sich in fast jedem Thread der letzten Zeit durchgezogen haben.
Das kann es nicht sein, denn das hier ist kein rein wissenschaftliches Forum, sondern es dient vor allem dem Austausch von Erfahrungen. Es ist weder rein schulmedizinisch, noch rein naturheilkundlich ausgerichtet, sondern es toleriert beide Facetten.
Ich werde in Zukunft noch stärker darauf achten, dass die wissenschaftlichen Diskussionen in ihren Threads verbleiben und somit der Erfahrungsaustausch andererseits unangetastet bleibt. Denn nur so kann dieses Forum hilfreich bleiben, vor allem für die neuen User, die sich hier Hilfe erhoffen und nicht am Anfang gleich von ellenlangen Studienergebnissen und Ähnlichem erschlagen werden wollen.
Daher hoffe ich, dass sich wieder alle User offen beteiligen und sich nicht auf den Austausch von PNs beschränken, denn nur so kann die Vielfalt in diesem Forum gewährleistet bleiben.

Wir kämpfen doch alle auf derselben Seite
__________________
Liebe Grüße Carrie

Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich

Blondie76 ist offline
Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo Carrie,
ich finde, dass du das gut bemerkt hast. Ich denke, dass wir alle genügend gesundheitliche Probleme haben und jeder letzten Endes seinen eigenen Weg gehen muss. Jeder Körper reagiert auf jedes Medikament anders. Ich würde z.B. sehr gerne eine Ausleitung mit DMPS machen. Vermutlich sind aber meine organischen Schäden für eine solche Behandlung schon zu groß. Dann muss ich einfach auf andere Möglichkeiten zurück greifen. Ob die dann so gut helfen oder nicht. Jedenfalls ist es dann besser als gar nichts zu machen.
Deshalb denke ich auch, dass jeder selbst entscheiden muss, was er seinem Körper noch zumuten kann oder nicht.
In diesesm Sinne: Wir kämpfen doch alle auf derselben Seite !

Blondie76

Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich

ExLukas ist offline
Beiträge: 1.597
Seit: 27.08.09
Zitat von Blondie76 Beitrag anzeigen
Ich würde z.B. sehr gerne eine Ausleitung mit DMPS machen. Vermutlich sind aber meine organischen Schäden für eine solche Behandlung schon zu groß. Dann muss ich einfach auf andere Möglichkeiten zurück greifen. Ob die dann so gut helfen oder nicht. Jedenfalls ist es dann besser als gar nichts zu machen.


Hallo Blondie,

meine organischen Schäden waren sehr groß, ich stand laut zweier Nephrologen kurz vor der Dialyse. Meine Nieren habe ich dann mit DMPS-Spritzen i.v. gerettet. Das ist ein Erfahrungsbericht. Sicher nicht auf jeden übertragbar. Aber eben mein persönlicher Erfahrungsbericht. Und dafür, dass ich Dir diesen jetzt hier schreibe - wofür das Forum lt. Carries Aussage gedacht ist -, dafür werde ich jetzt leider erfahrungsgemäß damit rechnen müssen, dass die immer gleichen User mich wieder mit Angriffen bombardieren werden, und sei es nur, weil ich diese persönliche Erfahrung hier nicht anhand Veröffentlichung meiner persönlichen Krankenakten oder sonst was beweisen werde... oder es wird erfahrungsgemäß mir nun unterstellt werden, dass ich behauptet hätte, jeder, der nierenkrank ist, würde durch DMPS i.v. geheilt werden... oder Ähnliches eben... und das ist doch schade, oder? Ich habe deshalb auch mit den meisten Usern nur noch Austausch per PN... weil man es einfach irgendwann leid ist.

Grüße
Lukas

Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich
macpilzi
gebe Carrie 100% recht!

Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Ich finde es auch sehr schade wie es die letzte Zeit hier zu geht. Vor ein paar Monaten noch habe ich mich jeden Abend darauf gefreut die neuesten Erfahrungsberichte zu lesen. Ich für mich kann da deutlich mehr für mich raus ziehen als aus irgendwelchen Rattenstudien, seien sie auch noch so gut angelegt. Heute jedoch überlege ich mir zwei mal ob ich einen Thread überhaupt auf mache oder nicht.

Wiederholungen langweilen mich (habe auch kein Fernsehen mehr ), deshalb ist es für mich mühselig die ganzen Threads nach was neuem, brauchbarem zu durchforsten. Mich ärgert es auch wenn ich mich durch den ganzen, meiner Meinung nach in der falschen Unterrubrik geposteten, Kram wühlen muss um was für mich interessantes zu finden. Warum postet ihr dieses ganze Studiengedöns denn nicht unter 'Ressources', dann kann jeder nachlesen wie und wenn er will.

Wenn der einzige Grund etwas zu posten der ist, dass man jemandem anderen seine Unwissenheit/Dummheit aufs Brot schmieren kann, ist auf den Beitrag gesch....
Ich möchte über Praxiserfahrungen lesen, nicht über das, was irgend jemand in seinen Büchern geschrieben hat. Das kann mal dabei sein, aber sollte nicht den Hauptteil aus machen. Er wird denke ich jeder dazu fähig sein, sich die jeweiligen Bücher dazu zu bestellen.

Ich kann dieses auf Teufel komm raus recht haben wollen sogar nachvollziehen: ich war genauso. Könnte aber nicht sagen, ob es durch die Ausleitung verschwunden ist oder einfach nur durchs Älter werden

@Lukas
Bitte höre nicht auf zu posten, deine Beiträge sind sehr interessant! Unter deinem alten Nick habe ich schon vor einiger Zeit ein paar Stunden damit zugebracht dir 'hinterher zu lesen'.

Zur aktuellen Situation im Amalgam-Bereich

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ich schließe jetzt diesen Thread, weil ich hier eigentlich keine weiteren Diskussionen haben wollte - nur halt den Aufruf, den Erfahrungsaustausch jetzt nicht auf PNs zu verschieben. Ich bemühe mich, dass wir in Zukunft wieder zu der alten Qualität zurückfinden
__________________
Liebe Grüße Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht