Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

29.08.09 18:59 #1
Neues Thema erstellen
Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.013
Seit: 10.09.08
du hast es ja nicht probiert
Siehst du? Hättest du diesen Satz weggelassen, wäre es besser gewesen. Daran siehst du mal wieder, woher die Probleme kommen, die die Leute nerven! Hau doch nicht so um dich! Oder hast du es am Ende nicht so gemeint, wie es rüberkam und es sind oftmals wirklich Missverständnisse, weil du anders verstanden wirst, als du es im Grunde meinst?

Liebe Grüße
Sonora

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von ExLukas Beitrag anzeigen
Dem schließe ich mich an. Durch eigene Überprüfung kann man nicht nur Fehler bekannter Ärzte, sondern sogar Fehler bekannter Wissenschaftler aufdecken. Wer es aber nicht selber überprüft, der kann die Fehler auch nicht finden - das ist natürlich logisch.
Aber nicht und keinesfalls allgemeingültig. Wie soll das gehen,wenn diese,deine Versuchsreihe nur einen Probanden benötigt? Desweiteren sind Laborparameter Momentaufnahmen und der Mensch kein automatisiertes,genormtes Krafwerk. Momentaufnahmen können auch verzerrte Wiedergabe erteilen. Je mehr Momentaufnahmen gemacht und je höher die Probandenanzahl ist,desto geringer ist der Fehlerquotient.
Warum geht es dir nur immer wieder ums Fehler aufdecken und Widerlegen bekannter Wissenschaftler? Das funktioniert so nicht. Ich finde es toll,dass du eigene Laborparameter bemühst,deine Intention kann ich aber nicht verstehen. An eine Widerlegung sollte man andere Ansprüche richten,so fern diese allgemeingültig formuliert werden wollen.
Du kannst individuell Fehler aufdecken,obwohl diese im Allgemeinen keine sein müssen,da die Protokolle allgemeingültig,das heisst Mehrheitskonform, geschrieben werden. Allerdings kann dein aufgedeckter,individueller Fehler,nicht bedeuten,dass der Fehler bei anderen reproduzierbar wäre,noch,dass er es bei dir sein muss. Auch das sollte logisch sein.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (05.09.09 um 19:14 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?
Binnie
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Ja aber das wirkt dann so als ob du Mutter's Buch als der Quell der absoluten Erkenntnis darstellst, es steht etwas drinnen also ist es auf einmal klar was stimmt oder nicht. Wenn man Mutters Aussagen genau liest kommt man allerdings drauf das er nicht immer sorgfältig recherchiert man kann also nicht blind vertrauen wenn er etwas schreibt sondern muss es vorher genau überprüfen.
Nein, das tu ich nicht! Aber Ihr tut stets so als ob Cutler der Quell aller Weisheit wäre.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Nein, das tu ich nicht! Aber Ihr tut stets so als ob Cutler der Quell aller Weisheit wäre.
Cutler hat die erfreuliche Eigenschaft ziemlich gut mit wissenschaftlichen Quellen übereinzustimmen. Er geht auch auf die Punkte ein die nicht so eindeutig oder auch umstritten sind. Und das öffentlich (viele Diskussionen sind archiviert und jederzeit einsehbar).

Menschlich ist es nicht möglich alles perfekt zu machen, aber immerhin bemüht er sich offensichtlich dabei, sorgfältig zu arbeiten und zu recherchieren. Eine ähnliche Sorgfalt lässt sich leider nicht bei den Vertretern anderer Ansätz beobachten.

Ist das Cutler Protokoll perfekt? Nein
Ist es im Allgemeinen das beste was wir haben? Ja

Soweit meine Meinung.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?
Binnie
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Was anderes ist die Aussage das Molybden Nebenwirkungen bei der Ausleitung verhindern soll. Es gibt Studien die klar zeigen dass die Injektion von grossen Mengen Chelaten eine Umverteilung ins Nervensystem verursacht was klarerweise auch Nebenwirkungen haben muss.
Natürlich weiß Dr. Mutter um diese Problematik. Wie kommst Du darauf, dass er das nicht kennt

Mutter suggieriert das Molybden Nebenwirkungen verhindern soll und liefert als Erklärung das dadurch der Abbau von giftigen Stoffwechselprodukten der Chelate erleichteret wird.
Mutter suggeriert gar nichts. Er beschreibt lediglich eine weitere mögliche Problematik bei der Gabe von Chelatbildnern bzw. insgesamt bei der Einnahme von schwefelhaltigen Substanzen bei Molydänmangel.

2. Mutter empfiehlt NAC ohne zu erwähnen dass es dutzende Versuche gibt in denen NAC den Gehirn hg erhöht. Andere Wissenschfatler wie Cutler bzw. Rooney haben die Literatur gelesen und sind klar der Meinung das NAC kontraproduktiv ist. Man kann nicht nachvollziehen warum Mutter nicht darauf eingeht da din der Literatur häufig suggeriert wird NAC, Cystein erhöht die HG Spiegel in den Organen wie dem Gehirn.
Es gibt aber andere Studien und Therapeuten, die bewusst N-Acetyl-Cystein einsetzen, um den Glutationspiegel, besonders auch im Gehirn, zu erhöhen. Diese Studien sind Dir nur wahrscheinlich nicht bekannt, als Laie.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Nein, das tu ich nicht! Aber Ihr tut stets so als ob Cutler der Quell aller Weisheit wäre.
Ich denke nicht das Cutler der Quell aller Weisheit ist, ich bin mir sicher das es das nicht ist. Allerdings sind die meisten Aussagen überprüfbar und Cutler hat auch am sorgfältigsten gearbeitet.

Das ist nicht einfach nur meine Meinung sondern ist ziemlich offensichtlich wenn man das genau recherchiert.

Ich habe auch nicht als Cutler Befürworter begonnen, sondern als Klinghardt Fan(!) mich dann kurz über Daunderer informiert und erst dann über Cutler.

Nur umso mehr ich über das Thema gelernt habe umso klarer wurde dass es im Moment leider nichts besseres als Cutler gibt.
Natürlich weiß Dr. Mutter um diese Problematik. Wie kommst Du darauf, dass er das nicht kennt
ich denke dass er davon weiss nur in seiner Stellungsnahme klammert er den wichtigsten Punkt(diesen) aus. Was ich sehr bedenklich finde.

Es gibt aber andere Studien und Therapeuten, die bewusst N-Acetyl-Cystein einsetzen, um den Glutationspiegel, besonders auch im Gehirn, zu erhöhen. Diese Studien sind Dir nur wahrscheinlich nicht bekannt, als Lai
Könntest du Details nennen. ich kann dir einen Haufen Studien verlinken die zeigen das NAC das Gehirn Hg erhöht. Ausserdem geht es nicht darum ob NAC den Glutathionspiegel im Hirn erhöht sondern ob es HG ins Hirn verschiebt. ich sage nicht das NAc das Glutathion im Hirn nicht erhöht, und sich nicht positiv auf die Ausscheidung von Hg aus dem Körper auswirken kann. Es geht darum ob es Hg ins Gehinr verlagert oder nicht.

Therapeuten
Cutler, Rooney, beides Wissenschfatler sagen auf keinen Fall NAC wegen Gefahr der Hirnvergiftung und raten diesen "therapeutischen" Massnahmen ab.

Geändert von dmps123 (05.09.09 um 19:24 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Natürlich weiß Dr. Mutter um diese Problematik. Wie kommst Du darauf, dass er das nicht kennt

...

Es gibt aber andere Studien und Therapeuten, die bewusst N-Acetyl-Cystein einsetzen, um den Glutationspiegel, besonders auch im Gehirn, zu erhöhen. Diese Studien sind Dir nur wahrscheinlich nicht bekannt, als Laie.
Mutter weiss wahrscheinlich davon, sagt aber nichts darüber in seiner Stellungnahme.

Es betreitet niemand dass NAC die Glutathionspiegel erhöht. Man bestreitet dass eine Erhöhung der Glutathionspiegel eine wirksame Behandlung bei Quecksilbervergiftung ist.
Und es wird kritisiert dass NAC in Studien das Gehirnquecksilber erhöht hat, anstatt es zu verringern, Dr. Mutter es aber pauschal empfiehlt zur Entgiftung.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Binnie Beitrag anzeigen
Es gibt aber andere Studien und Therapeuten, die bewusst N-Acetyl-Cystein einsetzen, um den Glutationspiegel, besonders auch im Gehirn, zu erhöhen. Diese Studien sind Dir nur wahrscheinlich nicht bekannt, als Laie.
Oh,der war böse... Ich muss DMPS aber recht geben,dass er hier zumindest selektiert und dem Leser die Entscheidung abnimmt. Nach welchen Kriterien richtet er sich,wenn er eine Studie negiert,die eben dieses aussagt,dafür aber eine andere zur Grundlage macht,die diesen Umstand nicht auffassen muss. Eine Erhöhung kann doch gänzlich unabhängig davon sein.
Binnie,ich muss gestehen,ich lasse mich nicht gerne bevormunden,auch von Dr. Mutter nicht. Hier hätte eine Kontroverse stattfinden müssen,die vor dem Leser ausgetragen wird und an deren Ende ein persönliches Fazit stehen kann,welches der Leser aber nicht teilen muss. So ist das aber m.E. nichts.
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?
Binnie
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Cutler hat die erfreuliche Eigenschaft ziemlich gut mit wissenschaftlichen Quellen übereinzustimmen. Er geht auch auf die Punkte ein die nicht so eindeutig oder auch umstritten sind. Und das öffentlich (viele Diskussionen sind archiviert und jederzeit einsehbar).
Wahrscheinlich sucht Ihr nur gezielt nach solchen Studien, die genau auch seinen Aussagen entsprechen.

Menschlich ist es nicht möglich alles perfekt zu machen, aber immerhin bemüht er sich offensichtlich dabei, sorgfältig zu arbeiten und zu recherchieren. Eine ähnliche Sorgfalt lässt sich leider nicht bei den Vertretern anderer Ansätz beobachten.
Naja, ich finde Boyd Haley ziemlich gut und glaubwürdig. Und ich weiß, dass Mutter seine Therapien auch u.a. sehr stark auf seine Erkenntnisse gründet. Und Prof. Boyd Haley ist v.a. auch Biochemiker und kann daher die Vorgänge in vivo auch viel besser beurteilen als ein reiner Chemiker, der ja mehr auf chemische Reaktionen in vitro "getrimmt" ist.

Ist das Cutler Protokoll perfekt? Nein
Ist es im Allgemeinen das beste was wir haben? Ja
Das Cutler-Protokoll ist sicherlich nicht schlecht. Aber ich finde es insbesondere auch in Ergänzung zu DMPS-Infusionen und Klinghardt sehr sinnvoll. Und mal sehen, wie die Erfahrungen weiterhin mit OSR so sind. Das ist ja auch meine ganz große Hoffnung im Moment!

Meine Meinung.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?
Binnie
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Mutter weiss wahrscheinlich davon, sagt aber nichts darüber in seiner Stellungnahme.
Naja, in seiner Stellungnahme kann er ja auch nicht auf alles im einzelnen eingehen. Ist doch schon mal super, dass er hier überhaupt was geschrieben hat!

Es betreitet niemand dass NAC die Glutathionspiegel erhöht. Man bestreitet dass eine Erhöhung der Glutathionspiegel eine wirksame Behandlung bei Quecksilbervergiftung ist.
Boyd Haley und viele andere Wissenschaftler und Studien belegen aber, dass das genau der Weg ist, wie Quecksilber und viele andere Gifte überhaupt die Zelle verlassen können! Glutathion ist offensichtlich das wichtigste Antioxidanz schlechthin im Organismus!

Und es wird kritisiert dass NAC in Studien das Gehirnquecksilber erhöht hat, anstatt es zu verringern, Dr. Mutter es aber pauschal empfiehlt zur Entgiftung.
Nicht nur Dr. Mutter.

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht