Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

29.08.09 18:59 #1
Neues Thema erstellen
Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hallo,

wenn man erkannt hat, daß die Entgiftung des Körpers nach einer chronischen Vergiftung Unsinn ist, nerven diese Beiträge nicht. Dieser Abschnitt des Forums ist das Sammelbecken derer, die nach den chemischen Experimenten des Zahnarztes nun selber diese Kunst weiter fortführen möchten. Stoffe, die dem Organismus zugeführt werden und nicht der Ernährung dienen, schädigen diesen aller Wahrscheinlichkeit. Man kann ein paar Mal nach der Entfernung der Amalgamfüllungen das Gegengift nehmen, aber es darf keine Dauertherapie werden. Sonst stört man den wohlweislich konstruierten Körper.

Überhaupt sollte Euer Körper der der heiligste Ort sein. Es ist ein geweihter Ort, der Euch mit Euren Talenten und Stärken, Lebensfreude bringen kann. Es ist der Sitz Eurer Seele, deshalb wird sich das Ärgernis der Entgiftung und seiner Varianten sich weiter potenzieren. Achtet also darauf, was Euch im Moment schädigen kann, und verschwendet Eure Zeit nicht mit Schädigungen der Vergangenheit.


Louis Lewin
Wenn man nicht entgiftet, bleibt das Quecksilber im Körper und führt den Schädigungprozess fort vielleicht bis an dein Lebensende.

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.013
Seit: 10.09.08
Wenn man Mutters Aussagen genau liest kommt man allerdings drauf das er nicht immer sorgfältig recherchiert
Hallo, ihr Lieben!

Ich bin zwar auch der Meinung, dass man alles hinterfragen muss. Jeder kann alles schreiben, Papier ist geduldig. Die größten Pappnasen können die dicksten Bücher schreiben. Daher ist es wichtig, immer genügend Abstand zu haben und sich anzuschauen, wer wann was schreibt und auch warum. Wenn ich der Meinung bin, ich kann dem Menschen trauen, wenn ich glaube, dass er versucht hat, fundierte Recherche zu betreiben, dann kann ich mich darauf einlassen, mich danach zu richten.

Was ich schon gemerkt habe, ist, dass Dr. Mutter hier im Forum einen guten Namen hat. Das ist schon mal wichtig. Ich habe auch das Buch und habe das Gefühl, dass vieles Hand und Fuß hat. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich habe schon viele interessante Sachen angestrichen.

Probleme habe ich aber genau mit solchen Sätzen wie dem, den ich hier kopiert habe. Wenn jemand von uns – von LAIEN – behauptet, dass Dr. Mutter nicht sorgfältig recherchiert hat, dann finde ich, dass das schon ganz schön harter Tobak ist. Ich könnte verstehen, wenn DMPS schreiben würde, dass er das Gefühl hat, dass das eine oder andere nicht stimmt, aber diese Bestimmtheit, mit der hier behauptet wird, dass Dr. Mutter nicht sorgfältig recherchiert hat – ich finde, das geht nicht! Und genau dort liegt glaube ich auch der Punkt, warum es hier immer wieder solchen Ärger gibt. Niemand von uns darf einen solchen Absolutheitsanspruch an sich selber haben!

Liebe Grüße
Sonora

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Wenn ich der Meinung bin, ich kann dem Menschen trauen, wenn ich glaube, dass er versucht hat, fundierte Recherche zu betreiben, dann kann ich mich darauf einlassen, mich danach zu richten.
Nein du musst selbst jede dieser Behauptungen überprüfen.

Ich könnte verstehen, wenn DMPS schreiben würde, dass er das Gefühl hat, dass das eine oder andere nicht stimmt, aber diese Bestimmtheit, mit der hier behauptet wird, dass Dr. Mutter nicht sorgfältig recherchiert hat
Mutter hat bestimmte Studien erwähnt und geht aber nur auf den Abstrakt(Zusammenfassung) ein nicht auf die ganze Studie die etwas anderes sagt. DAS ist nicht sorgfältig recherieren.

Wenn jemand von uns – von LAIEN – behauptet, dass Dr. Mutter nicht sorgfältig recherchiert hat, dann finde ich, dass das schon ganz schön harter Tobak ist
Warum wenn Cutler nicht selbst den Fehler erwähnt hätte, hätte ich es auch übersehen aber mit dem Hinweis ist es dann offensichtlich.

Warum darf ich Mutter nicht kritisieren? Er ist kein Wissenschaftler genau wie ich, aber ein Arzt der der sich viel mit dem Thema beschäftigt hat. Das Amalgamthema und Quecksilber wird während der Ausbildung zum Arzt nicht behandelt da sind ganz andere Dinge wichtig.

Wenn man genau rechiert und alle Meinungen vergleicht und dann sieht OK Mutter hat da einen Fehler gemacht mit Hinweis sogar offensichtlich für einen Laien, warum darf man das nicht sagen?

Geändert von dmps123 (05.09.09 um 17:43 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.013
Seit: 10.09.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Nein du musst selbst jede dieser Behauptungen überprüfen.

Das geht doch gar nicht!!!

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Nein du musst selbst jede dieser Behauptungen überprüfen.



Mutter hat bestimmte Studien erwähnt und geht aber nur auf den Abstrakt ein nicht auf die ganze Studie die etwas anderes sagt. DAS ist nicht sorgfältig recherieren. Darüber muss man nicht diskutieren.
Was meinst du genau,DMPS? Die Aposophianstudie? Wo,meinst du,liegt der Widerspruch zwischen dem Abstract und der kompletten Studie? Wenn du das näher erläutern könntest,wäre deine Kritik vielleicht etwas verständlicher und vor allem konstruktiver... Ansonsten wirkt das schon recht arrogant,ohne dir jetzt was zu wollen und ich kann mir vorstellen,was du meinst...
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Geändert von Phil2k (05.09.09 um 17:46 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Zitat von Sonora Beitrag anzeigen
Das geht doch gar nicht!!!
Wer glaubt das so etwas nicht möglich ist, der muss sich wohl auf den Arzt verlassen.

Ich habe allerdings etwas aus der Amalgamgeschichte gelernt, und das ist sich eben nicht auf Ärzte zu verlassen.

Man selber hat den entscheidenden Vorteil, viel Zeit für das Problem zu haben im Vergleich zu Ärzten die in der Regel unter Zeitdruck stehen.


Wenn man anfängt die Aussagen von gewissen Experten zu überprüfen, dann findet man schon ab und zu Dinge nicht nicht so Recht zu stimmen scheinen. Darauf hinzuweisen muss erlaubt sein - ansonsten sind wir haargenau bei dem Fanatismus der z.B. mir gelegentlich vorgeworfen wird. Kann sein dass man sich irrt, kann Sein dass man Recht hat. Das ist eine andere Frage.

Ich sehe das wieder einmal als dieses unausgesprochene Harmoniegebot an das hier im Forum herrscht und dem die Wahrheit untergeordnet wird.

Geändert von Stengel (05.09.09 um 17:47 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Das geht doch gar nicht!!!
In vielen Fällen geht es ganz gut.Du musst es machen so gut es geht, was heisst:

-Vergleich mit anderen Wissenschaftlern/Experten, seriösen Quellen
-Referenzierte Studien ansehen, genau überprüfen ob das wirklich damit zu tun hat
- extrem skeptisch sein bei Behauotungen die keine genaue Erklärung des Mechanismus liefern, keine ERklärung wie man zu den Erkenntnissen gekommen ist

Natürlich geht das die Ärzte tun das ja auch, und die haben auch keine wissenschaftliche Ausbildung, warum sollte ein Laie das auch nicht können, wenn mit dem Thema vertraut.

Was meinst du genau,DMPS? Die Aposophianstudie? Wo,meinst du,liegt der Widerspruch zwischen dem Abstract und der kompletten Studie?
Du kennst die doch.. Ich habe das schon 100 mal gepostet keine Lst das nochmal zum 101 Mal zu erklären, es gibt noch viele andere offensichtliche Fehler.

kurz zu aposhian:

mega dosis DMPS: leichte reduktion des Hg im Organ
30-100 mal weniger ALA: keine reduktion im Organ

Schlussfolgerung: ALA nicht effektiv. Die Zahlen sind nicht im Abstrakt,

Die anderen,offensichtlichen Fehler,sind mir aber auch neu...
gibt einige.

Geändert von dmps123 (05.09.09 um 17:57 Uhr)

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
In vielen Fällen geht es ganz gut.Du musst es machen so gut es geht, was heisst:

-Vergleich mit anderen Wissenschaftlern/Experten, seriösen Quellen
-Referenzierte Studien ansehen, genau überprüfen ob das wirklich damit zu tun hat
- extrem skeptisch sein bei Behauotungen die keine genaue Erklärung des Mechanismus liefern, keine ERklärung wie man zu den Erkenntnissen gekommen ist

Natürlich geht das die Ärzte tun das ja auch, und die haben auch keine wissenschaftliche Ausbildung, warum sollte ein Laie das auch nicht können, wenn mit dem Thema vertraut.



Du kennst die doch.. Ich habe das schon 100 mal gepostet keine Lst das nochmal zum 101 Mal zu erklären, es gibt noch viele andere offensichtliche Fehler.
Ich bin es aber auch nicht,dem du das erklären müsstest,warum du aussagst,was du aussagst. Ich kann es nachvollziehen,ich kenne die Hintergründe,Sonora jedoch nicht und dann wirkt das doch recht arrogant,da nicht wirklich konstruktiv. Sender-Empfänger Beziehung nicht vernachlässigen... Edit: Danke,dass du das nachgereicht hast.
Die anderen,offensichtlichen Fehler,sind mir aber auch neu...
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

Sonora ist offline
Beiträge: 3.013
Seit: 10.09.08
Hi Stengel!

Nein, du verstehst mich nicht! Ich glaube, das NIEMAND von uns die Sache ganz durchblickt! Auch du nicht! Das ist ein so umfangreiches Gebiet, dass jeder, der an der einen Ecke die Weisheit mit Löffeln gefressen hat, auf der anderen Seite betriebsblind ist. Es hat schon einen Grund, dass sich auch die Forscher nicht einig sind. Auch sie versuchen, den richtigen Weg zu finden. Wenn man dazwischen steht und sagt, man selber kann rausfinden, was nun wirklich der Königsweg ist, dann ist das ganz einfach illusorisch. Du KANNST das einfach nicht, auch DU nicht!

Damit sage ich ja nicht, dass du nicht viel weißt, aber du weißt ganz einfach nicht ALLES! Wie willst du jeden Forschungsbericht überprüfen? Wie willst du jeden Forschungsbericht beurteilen? Woher willst du wissen, wer warum welche Forschung betrieben hat und wo einem Sand in die Augen gestreut wurde? Selbst die Leute, die das studiert haben, sind verloren in diesem ganzen Wust! Man kann nur versuchen, seinen eigenen Weg darin zu finden.

Wenn Leute Dr. Mutter vertrauen, warum sollen sie es nicht? Er hat doch sicher auf jeden Fall mehr Ahnung von der Materie als du! Das hört sich jetzt bestimmt ganz fies an, aber so ist es nicht gemeint. Ich habe dir schon öfter geschrieben, dass ich beeindruckt bin davon, wie viel du dir an Wissen erarbeitet hast. Aber es tut mir leid, Stengel, du bist kein Dr. Mutter! (Nicht böse sein!)

Liebe Grüße
Sonora

Was nervt Euch an den aktuellen Diskussionen im Amalgam-Bereich?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Selbst die Leute, die das studiert haben
mutter hat medizin studiert, nicht Quecksilber.

Er hat doch sicher auf jeden Fall mehr Ahnung von der Materie als du! Das hört sich jetzt bestimmt ganz fies an, aber so ist es nicht gemeint
leute die Laien sind haben den Luxus alle Experten zu überprüfen und vergleichen zu können so am leichtesten zu Erkenntnissen kommen. Man muss nicht alles selbst rausfinden, es reicht einfach alle Aussagen zu überprüfen um zu sehen wer recht hat und wer nicht.

Glaubst du ich habe selbst irgendwas rausgefunden? Mitnichten.

Ergebniss war:

Daunderers Aussagen sind wissenschaftlich zum grössten Teil widerlegt

Klinghardt agiert jenseits der evidenzbasierten Medizin und seine Behauptung sind zum Teil widerlegt, zum Teil kann man sie gar nicht widerlegen

Mutter hat mit manchen Dingen recht mit anderen nicht er sit überfordezt mit der Interpretation von Studien da er primär Arzt kein Wissenschaftler ist,

Cutler: Langweilig, konservativ aber extrem sorgfälig recherchiert, gibt immer sorgfältige Referenzen an, einfach nachvollziehbare Erkärungen, keine Blackbox Wissenschaft, im Grunde nichts besonder oder ausergewöhnliches aber sehr bemüht sich nicht auf Fantasien einzulassen. Bis jetzt immer brav referenziert.

Geändert von dmps123 (05.09.09 um 18:11 Uhr)

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht