Magensäureblocker aus Aluminium

26.08.09 11:57 #1
Neues Thema erstellen
Magensäureblocker aus Aluminium

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo mezzadiva,
was für aluminiumfreie Bindemittel meinst du? Die normalen Mittel wie z.B. Omeprazol vertrage ich von der Leber her nicht mehr.
Meine Beschwerden haben mit Sicherheit ganz andere Hintergründe (geschwächtes Immunsystem aufgrund von Amalgamvergiftung - Amalgamvergiftung überhaupt). Nur komme ich da ja gerade nicht weiter und irgendwann sollte ich auch mal wieder richtig essen können, sonst brauche ich an eine Entgiftung gar nicht zu denken. Das wäre dann nämlich zu heftig für mich.

LG Blondie76

Magensäureblocker aus Aluminium

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Blondie,

ich weiß leider nicht mehr, wie das Zeug hieß. Waren Beutelchen mit Pulver, das man in Wasser einrührte. Wurde mir von einer Heilpraktikerin empfohlen. Ist aber schon 15 Jahren her ...
Es gibt jetzt einen Alu-freien Säurebinder von Abtei. Google doch mal danach.

Magensäureblocker aus Aluminium

annouk ist offline
Beiträge: 304
Seit: 05.09.07
Hallo Blondie,
ich habe meine starke Refluxösophagitis durch die Ausleitung nach Klinghardt (Chlorella, Bärlauch, Koriander und ZIEGENMOLKE) völlig zum Abklingen gebracht. Ich konnte vorher teilweise nur noch im "Sitzen" schlafen, so schlimm war es...Ohne Pantozol ging gar nichts mehr. Mit der Ausleitung konnte ich die Protonenpumpenhemmer immer mehr bis auf Null reduzieren.
Die Medikamente sind lediglich Symptombekämpfung...

Übersäuerung könnte bei Dir vielleicht auch ein Thema sein???

LG
annouk

Magensäureblocker aus Aluminium

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo annouk,
da gebe ich dir völlig Recht. Die Frage ist nur, wie man eine Übersäuerung in den Griff bekommt, wenn man fast nichts essen kann. Da ich schon einige Wochen damit kämpfe, habe ich die Befürchtung, dass es womöglich schon ein Geschwür ist. Dazu müsste man aber den Magen spiegeln. Das würde aber wiederum meinen Körper schwächen und ich bekäme wieder irgendwelche Medikamente. Die Ausleitung strebe ich ja an, den ich denke, dass meine Schleimhäute übervoll sind mit Quecksilber. Allerdings muss ich erst meine Speicher mit Selen, Zink und Eisen auffüllen.

Vielen Dank trotzdem für deinen Tipp. Vielleicht versuche ich es auch mal mit Babygläschen aus Gemüse.

LG Blondie76

Magensäureblocker aus Aluminium

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Blondie,

geht denn nicht mal Kartoffelbrei, oder Karottenbrei (ohne Milch, nur Wasser und bisschen Bio-Gemüsebrühe oder Salz)?

Gruß
mezzadiva

Magensäureblocker aus Aluminium

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo mezzadiva,
Kartoffelbrei geht, Haferschleim geht. Aber es ist alles mehr oder weniger mit Schmerzen verbunden. Außerdem mache ich das ja schon seit einigen Wochen. Aber ich will auf gar keinen Fall meine Gehirnzellen zerstören und Alzheimer bekommen. Ich hoffe, dass das Magengeschwür irgendwie anders abheilt. Aber es ist halt gefährlich! Ich muss mich jetzt halt für ein Übel entscheiden.

Ich habe diese Magenmedikamente leider auch schon von Januar bis April eingenommen. Vermutlich ist bei mir deshalb langsam nicht mehr viel zu machen. Interessanterweise verliere ich ja auch nicht an Gewicht, sondern nehme von ein bisschen Knäckebrot und Kartoffeln noch zu. Wenn ich einem Schulmediziner sage, dass ich das Gefühl habe Wasser einzulagern, kontrollieren die den Blutwert und der ist bei dieser Art von Heilfasten in Ordnung. Ich bete jeden Abend, dass ich irgendwann einfach nur aufwache und dieser Horrortrip vorbei ist.

LG Blondie76

Geändert von Blondie76 (27.08.09 um 17:31 Uhr)

Magensäureblocker aus Aluminium

junix ist offline
Beiträge: 48
Seit: 18.09.09
hallo blondie76
solltest du vielleicht nicht doch erstmal eine magenspiegelung machen lassen um klarheit zubekommen was denn mit deinem magen überhaupt los ist großartig schwächen wird sie dich wohl nicht da du ja eh kaum etwas essen kannst und man für sowas ja nur nüchtern sein muss vielleicht musst du dir danach ja garkeine gedanken mehr über das alu machen wenn du bescheid weißt was los ist
ich habe auch magen probs und 2 spiegelungen hinter mir
bin dadurch erst auf das thema amalgam aufmerksam geworden da die spiegelungen immer ohne befund waren und trotzdem die beschwerden da waren

Magensäureblocker aus Aluminium

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo junix,
leider habe ich aufgrund der Amalgamvergiftung so ein geschwächtes Immunsystem, dass sich in meinem Köper so allerlei Folgen davon breit machen. Meine Magenspiegelungen (waren mehrere) waren leider immer mit Befund. Gott sei Dank immer noch ohne Geschwür. Allerdings läuft mir die Galle in den Magen und Helicobacter wurde auch einmal gefunden (allerdings komischerweise nur einmal). Ich vermute, dass bei der Gewebeprobenentnahme nicht immer die richtige Stelle erwischt wurde. Einen Polypen hatte ich übrigends auch schon. Eigentlich müsste ich den Helicobacter mit Antibiotika behandeln. Das geht aber nicht mehr, da meine Leber schon ziemlichen Schaden genommen hat. Außerdem sind manche ja der Ansicht "Helicobacter hat jeder" und man weiß ja auch nicht, ob man ihn mit der Antibiotikatherapie weg bekommt. Meine Leber reagiert auf Antibiotika und Protonenpumpenhemmer sehr stark. Vermutlich würde sie dann vollends streiken. Deshalb soll ich es jetzt mit Rizol versuchen. Viel Möglichkeiten habe ich ja auch nicht. Außerdem hat der Umweltmediziner gesagt, dass meine Leberprobleme wohl mit durch den reaktivierten EBV zu tun haben. Deshalb wird das jetzt ein stückweit behandelt. Das dumme ist nur, dass die Leber jetzt mehr arbeitet und natürlich auch mehr Galle produziert die mir wiederum verstärkt in den Magen fließt. Du siehst also ich stecke in einem besch..... Teufelskreis!
Der Umweltmediziner ist natürlich (das wusste ich ja bereits - wegen Alzheimer usw.) von den Aluminiummitteln nicht begeistert. Laut Gastroenterologe müsste ich die aber nehmen (um die Galle zu binden) und zusätzlich noch MCP Tropfen. Da hat der Umweltmediziner dann vollends die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und meinte, dass ich diese Medikamente bitte nicht nehmen soll. Ich versuche meine Schmerzen mit Kamillenrollkur, Leinsamenschleim usw. zu lindern und hoffe, dass alles gut geht!
Viele liebe Grüße
Blondie76

Geändert von Blondie76 (18.09.09 um 17:49 Uhr)

Magensäureblocker aus Aluminium

junix ist offline
Beiträge: 48
Seit: 18.09.09
Kamillenrollkur, Leinsamenschleim usw das kommt mir sehr bekannt vor habe ich auch alles durch und noch einiges mehr
sind bei dir die magen beschwerden denn ständig da oder gibts auch bessere phasen
bei mir sind es weniger schmerzen sonder eine ständige übelkeit da kann ich ja froh sein
das meine leber noch einigermaßen fit ist und ich pph´s nehmen kann
aber helfen tun sie auch nicht wirklich
bin mal gespannt ob sich meine symptome nach meiner ausleitung verbessern

Geändert von junix (18.09.09 um 21:24 Uhr)

Magensäureblocker aus Aluminium

Blondie76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo junix,
ich habe ein Jahr lang ppi´s genommen. Das war damals alles kein Problem. Meine Hausärztin hat mir nur aufgrund ihrer Unwissenheit und einer heftigen Pilzinfektion Fluconazol verordnet. Damit habe ich meine Leber kaputt gemacht. Seit dem geht gar nichts mehr. Ich denke schon, dass sich deine Symptome nach der Ausleitung verbessern. Pass nur bitte auf mit den ppi´s. Die verursachen nämlich häufig Pilzinfektionen. Außerdem kann es sein, dass du nach dem Absetzen des Medikamentes erst richtige Probleme mit der Magensäure bekommst.

LG Blondie76


Optionen Suchen


Themenübersicht