Widersprüche bez. Chelatbilder

21.08.09 14:05 #1
Neues Thema erstellen

AxelS ist offline
Beiträge: 33
Seit: 06.08.09
Hallo zusamnen,

was mich total verwirrt sind folgende, scheinbare Widersprüche:

1.

Einerseits sollen DMSA und DMPS angeblich nicht die Hirnschranke passieren können, andererseits lese ich dann, dass DMSA die Verschiebung von Quecksilber ins Hirn begünstigen soll!?

Aber wenn das DMSA nicht einmal ungebunden ins Hirn gelangt, wie soll es dann erst ins Hirn gelangen, wenn es im Körper eine Verbindung mit Qecksilber eingegangen ist!?

2.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Chelatbilder, und Thiomersal?

Thiomersal, wenn ich mal den Namen zerlege, ist Thio=Schwefel, mer=mercury=Quecksilber und sal=Salz!?

Afaik, sind Chelatbilder auf Schwefelbasis, und das Chelat, dass mit Quecksilber gebildet wird, ist dann eine Schwefelquecksilber Verbindung.

Bedeutet das nun, dass Thiomersal ein gesättigtes Chelat ist?

Andererseits metabolisiert Thiomersal im Körper angeblich zu Ethylquecksilber und Schewefelsalzen.

Warum metabolisieren Chelatbilder, die Hg im Körper gebunden haben, dann nicht auf gleiche Weise?

Sorry, bin kein Chemiker...finds grad nur echt verwirrend...

Gruss
Axel

Geändert von AxelS (21.08.09 um 22:37 Uhr)

Widersprüche bez. Chelatbilder

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Einerseits sollen DMSA und DMPS angeblich nicht die Hirnschranke passieren können, andererseits lese ich dann, dass DMSA die Verschiebung von Quecksilber ins Hirn begünstigen soll!?
Die Verschiebung ins Gehirn findet nicht durch den Chelatbildner statt, sondern vermutlich durch körpereigene Proteine/Stoffe NACH abklingen der DMPs Wirkung.

Rooney schreibt darüber: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...ala-links.html
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Chelatbilder, und Thiomersal?
Thiomersal ist ein Konservierungsstoff der teilweise aus Quecksilber besteht.

Chelatbildner sind auf Thiolbasis (SH Gruppen) und enthalten kein Quecksilber. Thiole werden auch Mercaptane genannt, nicht weil sie Quecksilber ("mer") enthalten, sondern es binden.

Zwei grundverschiedene Stoffe.

Widersprüche bez. Chelatbilder

AxelS ist offline
Themenstarter Beiträge: 33
Seit: 06.08.09
Die Verschiebung ins Gehirn findet nicht durch den Chelatbildner statt, sondern vermutlich durch körpereigene Proteine/Stoffe NACH abklingen der DMPs Wirkung.
Also muss man nur immer genug DMSA nachschieben (Cutler)?
Daunderer dagegen vermutet eine Allergisierung durch kontinuierliche Gabe von Chelatbildnern.

Chelatbildner sind auf Thiolbasis (SH Gruppen) und enthalten kein Quecksilber. Thiole werden auch Mercaptane genannt, nicht weil sie Quecksilber ("mer") enthalten, sondern es binden.
Ja schon, aber wie schaut es denn aus, wenn der Chelatbildner nun ein Quecksilberatom gebunden hat. Also nachdem es in Aktion getreten ist.
Hat das Chelat dann nun ein höheres Bindungsstreben zum Quecksilber, als es die Thiomersal Verbindung hat, die ja im Körper angeblich zu Schwefelsalz und Etyhlquecksilber metabolisiert wird?

Achso... 3.

Einerseits lese ich, dass Chelatbildner auch essentielle Mineralstoffe binden. Was ja dann zwangsläufig zu einem Mangel führt.
Andererseits rät Cutler zu kontinuierlicher Einnahme von DMSA im 4std Rhytmus!?

Widersprüche bez. Chelatbilder

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Einerseits lese ich, dass Chelatbildner auch essentielle Mineralstoffe binden. Was ja dann zwangsläufig zu einem Mangel führt.
Das ist ein Missverständniss. Das Chelat EDTA tut das. Man hat das bei DMSA, DMPS gemessen und der Verlust ist unbedeutend.

Zb. es wird manchmal gesagt DMSA bindet Zink und führt dadurch zum Zinkmangel.

In Wahrheit hat man die Zink Ausscheidung unter DMSA gemessen und dieses erhöht diese im millionstelgramm Bereich(mcg) wir konsumieren Zink aber jeden Tag im Tausendstel Gramm Bereich also 1000 mal mehr als durch DMSA verloren geht.

Der Minerastoff raub durch Chelate ist Messungen zu folge nicht bedeutend. Manche Leute haben allerdings durch die Entgiftung einen höhern Nähstoffbedarf insbesondere wenn zu aggressiv bzw, falsch entgiftet wird.

Wenn man vorsichtig, und mit einem sicheren Einnahmeschema entgiftet sollte man keinen Mangel bekommen.

Hat das Chelat dann nun ein höheres Bindungsstreben zum Quecksilber, als es die Thiomersal Verbindung hat, die ja im Körper angeblich zu Schwefelsalz und Etyhlquecksilber metabolisiert wird?

Warum beschäftig dich Thiomersal so? Solange du keine Impfung bekommst bist du diesem nicht ausgesetzt.

Di-Thiole(Chelatoren) haben eine höhere Affinität als alle andere Schwefelverbindungen in deinem Körper. Desdhalb verwendet man sie ja zur Entgiftung.

Geändert von dmps123 (21.08.09 um 16:51 Uhr)

Widersprüche bez. Chelatbilder

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ja schon, aber wie schaut es denn aus, wenn der Chelatbildner nun ein Quecksilberatom gebunden hat. Also nachdem es in Aktion getreten ist.
Hat das Chelat dann nun ein höheres Bindungsstreben zum Quecksilber, als es die Thiomersal Verbindung hat, die ja im Körper angeblich zu Schwefelsalz und Etyhlquecksilber metabolisiert wird?
Thiomersal IST eine Quecksilberverbindung. Das Hg ist das Quecksilber.


Geändert von Stengel (21.08.09 um 17:05 Uhr)

Widersprüche bez. Chelatbilder

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Ich denke mal ihn beschäftigt das Thiomersal,da er wohl wie die meisten schwer vergifteten eine Thiomersalallergie haben wird.

Vermutlich aus vergangenen Impfungen,habe ich auch.

Daher kann es zb. unter DMPS gabe verstärkt zu Nebenwirkungen kommen.


Gruss Martin

Widersprüche bez. Chelatbilder

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Daher kann es zb. unter DMPS gabe verstärkt zu Nebenwirkungen kommen.
Das hat Daunderer geschrieben. Wer hat bitte keine Allergie auf Thiomersal(Ethylquecksilber)?

Ethylquecksilber ist eine der giftigsten Verbindungen die es auf der Welt gibt, und welcher Vergiftete reagiert auf Quecksilber nicht allergisch?

DMPS hat mit Thiomersal chemisch nichts gemeinsam und nicht mit der Substanz zu tun.

Widersprüche bez. Chelatbilder

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen

Ethylquecksilber ist eine der giftigsten Verbindungen die es auf der Welt gibt, und welcher Vergiftete reagiert auf Quecksilber nicht allergisch?
So so, jeder Vergiftete reagiert allergisch auf Quecksilber? Und auf welche Gifte denn noch?

Widersprüche bez. Chelatbilder

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Es haben viele keine Thiomersalallergie.

Nach erfolgreichem Entgiften,ist meist keine Allergisierung mehr nachweissbar.



Gruss Martin

Widersprüche bez. Chelatbilder

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Allergie heißt doch eigentlich eine überschießende Antwort des Immunsystems auf einen eigentlich harmlosen Stoff. Insofern kann man bei Quecksilber doch eigentlich nicht wirklich von einer Allergie sprechen, oder? Es ist ne "natürliche" Abwehr-Reaktion auf einen toxischen Stoff.
__________________
Liebe Grüße Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht