Widersprüche bez. Chelatbilder

21.08.09 14:05 #1
Neues Thema erstellen
Widersprüche bez. Chelatbilder

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Es ist ne "natürliche" Abwehr-Reaktion auf einen toxischen Stoff.
Jein... man hat festgestellt das die meisten Amalgamkranken ein Immunsystem haben das anders auf Quecksilber reagiert als bei Leuten die es vertragen. Man kann also sagen die meisten Amalgamkranken reagieren hochgradig allergisch darauf.

Man kann sowohl vergiftet sein als auch allergisch auf Quecksilber reagieren. Amalgamkranke sind meistens beides.

Widersprüche bez. Chelatbilder

Tiigaa29 ist offline
Beiträge: 1.232
Seit: 18.01.08
Es ging um Thiomersal,darauf kann man sehr wohl eine richtige Allergie haben.....

Widersprüche bez. Chelatbilder

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Allergie heißt doch eigentlich eine überschießende Antwort des Immunsystems auf einen eigentlich harmlosen Stoff. Insofern kann man bei Quecksilber doch eigentlich nicht wirklich von einer Allergie sprechen, oder? Es ist ne "natürliche" Abwehr-Reaktion auf einen toxischen Stoff.
Ja, das denke ich auch.
Ich bin auch gegen Amalgam, Thiomersal allergisch. Kann ich absolut verstehn wenn mein Körper sich dagegen auflehnt
Evtl dummer Vergleich aber wenn man auf eine heiße Herdeplatte versehntlich langt, zieht man auch sofort die Hand reflektorisch zurück. So ähnlich versteh ich dann auch das Immunsystem das erkennt, daß Quecksilber nicht gut für den Körper ist (wie die Hitze der Herdplatte) und so eben "allergisch" darauf reagiert, es "abwehrt".

Widersprüche bez. Chelatbilder

Blondie76 ist offline
Beiträge: 300
Seit: 20.07.09
Hallo zusammen,
bedeutet das dann auch, dass man keine Amalgamvergiftung hat, wenn man nicht allergisch auf Quecksilber reagiert? Oder heißt das nur, dass das Immunsystem zu schwach ist um sich gegen das Quecksilber zu wehren bzw. dass der Körper das Quecksilber schon in den dementsprechenden Körperregionen abgelagert hat?

Liebe Grüße
Blondie76

Widersprüche bez. Chelatbilder

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Soweit mir bekannt ist,müssen eine Allergie auf Quecksilber und eine chronische Vergiftung nicht im Zusammenhang stehen.

Gruß
Phil
__________________
Der Mann der Wissenschaft muss ständig bemüht sein,an seinen eigenen Wahrheiten zu zweifeln

Widersprüche bez. Chelatbilder

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
bedeutet das dann auch, dass man keine Amalgamvergiftung hat, wenn man nicht allergisch auf Quecksilber reagiert? Oder heißt das nur, dass das Immunsystem zu schwach ist um sich gegen das Quecksilber zu wehren bzw. dass der Körper das Quecksilber schon in den dementsprechenden Körperregionen abgelagert hat?
Allergie und Vergiftung sind zwei grundverschiedene Dinge.

Widersprüche bez. Chelatbilder

AxelS ist offline
Themenstarter Beiträge: 33
Seit: 06.08.09
Zitat von Dr. J. Mutter Stellungnahme
1. DMSA oral wird nicht gut resorbiert (max. 20%) und wirkt dann im Darm als Wachstumsfördernd für Darmpilze (das macht DMPS oral nicht, welches auch besser resorbiert wird (zu 50%))
Merkwürdig, dass es in diesem Punkt keinen Konsens gibt.
Ich frage mich gerade, in wie weit Nebenwirkungsprofile auch mit den Füllstoffen zusammen hängen können, die den Kapseln beigemengt sind.


Die 100mg DMSA Kapseln der Apo Niendorf enthalten folgende Inhaltsstoffe:
100mg Meso-2,3-Dimercaptosuccinsäure
203mg Inulin
100mg Hypromellose
7mg Magnesiumsterat

Würde mich mal interessieren, ob die Zusammensetzung immer gleich ist.

Gruss

Geändert von AxelS (31.08.09 um 15:19 Uhr)

Widersprüche bez. Chelatbilder

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Dr. J. Mutter Stellungnahme
1. DMSA oral wird nicht gut resorbiert (max. 20%) und wirkt dann im Darm als Wachstumsfördernd für Darmpilze (das macht DMPS oral nicht, welches auch besser resorbiert wird (zu 50%))
Merkwürdig, dass es in diesem Punkt keinen Konsens gibt.
Warum? Es GIBT hier einen Konsens.

Cutler: DMPS wird zu 50% , DMSA zu 20%absorbiert
Mutter: DMPS wird zu 50% DMSA zu 20% absorbiert

Mutter: DMSA verursacht mehr Darmpilze
Cutler: DMSA kann neutropenia verursachen in manchen Fällen, was auch Candida Wucherung zu Folge hat.

Geändert von dmps123 (31.08.09 um 16:38 Uhr)

Widersprüche bez. Chelatbilder

AxelS ist offline
Themenstarter Beiträge: 33
Seit: 06.08.09
Nunja, mein Arzt/HP meinte, Candida könne man als Nebenwirkung, zumindest seiner Erfahrung nach, ausschließen.

Ich werds wohl bald selbst herausfinden^^

Wie auch immer; gibt es für DMSA so etwas wie eine Norm der Inhaltsstoffe, oder mischt das jede Apo nach eigenem Ermessen?

Gruss

Widersprüche bez. Chelatbilder

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Nunja, mein Arzt/HP meinte, Candida könne man als Nebenwirkung, zumindest seiner Erfahrung nach, ausschließen.
Das ist falsch. Ich habe selbst durch die Ausleitung starke Candida bekommen.

Wenn ich eine Weile ausleite haben ich einen Bauch einer Schwangeren+ andere Candida Symptome. Das geht wieder weg wenn ich Pause mache.

Ich bin nicht der einzige das passiert vielen.

Dein Arzt hat entweder keine Erfahrung oder keine Ahnung.


Optionen Suchen


Themenübersicht