Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

02.08.09 13:02 #1
Neues Thema erstellen
Selen und Ausleitung

Riddick23 ist offline
Beiträge: 147
Seit: 22.03.08
Zitat von Phil2k Beitrag anzeigen
@Riddick
Vielleicht hilft es dir,wenn du dir die Vorträge von Dr.Mutter anguckst (im Forum verlinkt) oder auch den Luxemburger Appell durchliest. Die dort getroffenen Aussagen sind durch nachprüfbare Studienergebnisse verifiziert und haben Bestand. Empfehlen kann ich auch das Buch von Dr. Mutter,sowie von A.Cutler,wobei du dich da vielleicht persönlich an DMPS wenden könntest... Studenten müssen ja zusammenhalten.Hier wird der Wirkungsmechanismus sehr gut erklärt. Weitere Dokumente sind im Forum zu finden. Ich würde auch den Aussagen nicht direkt eine Absage erteilen,obwohl hier sicherlich vieles kritisch zu hinterfragen ist. Das gilt natürlich auch für andere Experten.
Danke Phil,

sehr nett von dir. Werd ich mir auf alle Fälle mal ansehen. ALA hatte ich übrigens schon ausprobiert. Mit und ohne DMSA. Wobei mir DMSA ziemliches Herzrasen plus Hitze gebracht hat. Durch Chlorella hab ich übelste Schlafstörungen bekommen und habe auch gelesen, dass es gar keine Beweise für eine Wirkung gegen HG gibt.

Gruß Riddick

Geändert von Riddick23 (02.08.09 um 15:58 Uhr)

Selen und Ausleitung

Riddick23 ist offline
Beiträge: 147
Seit: 22.03.08
Hey Phil,

meintest du diesen Link:


http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...konferenz.html

Selen und Ausleitung

Phil2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von Riddick23 Beitrag anzeigen
Danke Phil,

sehr nett von dir. Werd ich mir auf alle Fälle mal ansehen. ALA hatte ich übrigens schon ausprobiert. Mit und ohne DMSA. Wobei mir DMSA ziemliches Herzrasen plus Hitze gebracht hat. Durch Chlorella hab ich übelste Schlafstörungen bekommen und habe auch gelesen, dass es gar keine Beweis für eine Wirkung gegen HG gibt.

Gruß Riddick
Nun ja,das sg. Klinghardtprotokoll würde ich nicht direkt verdammen und nicht ausschließen,dass es funktioniert.
Es ist nur das Protokoll mit dem wenigsten, wissenschaftlichen Hintergrund,in Form von Studien. Desweiteren sprechen sich einige Experten gegen das Protokoll aus, aufgrund des unklaren Faktors Koriander,welcher hirngängig sein soll,somit aber auch das Potential zur Verschlechterung hat, sowie Chlorella, dessen Bindungsfähigkeit bestritten wird und Chlorella die Fähigkeiten besitzen, zu mobilisieren.
Das würde vielleicht deine Störungen erklären. Ich möchte das nicht beurteilen, empfehle dir jedoch,dich hier genau einzulesen.
Du solltest vielleicht beantragen,die letzten Seiten in einen eigenen Thread zu verschieben. "Dem Riddick sein Thread" oder so was. Die Forenbetreuung ist zum Glück, recht kreativ in solchen Sachen... Ist doch arg off topic gegangen, obwohl ich es sehr wichtig fand, hier mit dir zu diskutieren.

Selen und Ausleitung

maddin123 ist offline
Beiträge: 68
Seit: 17.08.07
Woher stammt diese Info nun wieder? Selbst Daunderer behauptet was anderes.
Das stimmt. Ich kann die den Toxcenter-Artikel nicht genau nennen, aber vor einiger Zeit dort gelesen. Die Aussage von ihm findest insb. auch auf seiner Videoseite (Google), seinen Vorträgen.

Mal abgsehen davon wurde die Antwort auch schon hier gegeben. Alle Antidote und dazu zähle ich jetzt nicht Vitamine, wirken immer nur extrazellulär, teilweise intrazellulär. Achtung Behauptung. Ich rezitiere auch nur wie alle hier.

Die meisten Schwermetalle, einmal gebunden in der Zellmatrix, sind nur nach erheblicher t1/2 wieder ausscheidbar, was indirekt beweist, dass diese eine sehr starke Affinität an gewisse Bindungsgruppen wie die Sulfhydryl-Gruppe aufweist und diese nicht so schnell wieder verstoffwechselt werden.

Ich denke die Wahrheit zu kennen, ist unmöglich. Meine These ist die den Weg der Direktheit und Einfachheit zu gehen. Dies ist der "wahrste".

Deshalb stellt die Einnahme von Vitaminen und insbs. die Überzeugtheit, dass diese helfen, der grösste Irrtum dar.

Dies ist die Kernaussage aller Daunderer-Papiere.

Gruß

Selen und Ausleitung

Phil2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Nein ich meinte den hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...giftung-3.html

Beitrag von Petri vom 12.6.

Die anderen Filme kannst du dir natürlich auch angucken. Sind alle sehr interessant.

Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
So, hier kann es weitergehen
Und bitte an die Netiquette denken
__________________
Liebe Grüße Carrie

Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Deshalb stellt die Einnahme von Vitaminen und insbs. die Überzeugtheit, dass diese helfen, der grösste Irrtum dar.
Warum? Die meisten wissenschaftlichen Studien/Tierversuche sagen dass Vitamine bzw. Selen vorteilhaft bei einer Quecksilbervergiftung sind auch wenn sie die Ausscheidung selbst nicht steigern...

Habe vorher einiges verlinkt. Es wurde fast nur positiv geschrieben im Bezug auf Selen, rein wissenschaftlich betrachtet erscheint mir die Aussage Selen schadet bei Quecksilber nicht haltbar.... im Gegenteil es wirkt so als ob Selen durchaus eine gewisse protektive Wirkung entfalten kann.

Geändert von dmps123 (02.08.09 um 16:41 Uhr)

Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Deine Links hab ich im alten Selen-Thread gelassen. Wenn es weiter um Selen gehen soll, bitte dort weiter diskutieren. Hier ging es ja doch eher um andere Sachen...
__________________
Liebe Grüße Carrie

Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
ALA hatte ich übrigens schon ausprobiert. Mit und ohne DMSA. Wobei mir DMSA ziemliches Herzrasen plus Hitze gebracht hat. Durch Chlorella hab ich übelste Schlafstörungen bekommen
Klingt alles nach Quecksilbermobilisation, und ist ein Hinweis darauf dass du belastet bist...

Riddick23 sein Thread - Fragen zu Amalgam

maddin123 ist offline
Beiträge: 68
Seit: 17.08.07
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Warum? Die meisten wissenschaftlichen Studien/Tierversuche sagen dass Vitamine bzw. Selen vorteilhaft bei einer Quecksilbervergiftung sind auch wenn sie die Ausscheidung selbst nicht steigern...

Habe vorher einiges verlinkt. Es wurde fast nur positiv geschrieben im Bezug auf Selen, rein wissenschaftlich betrachtet erscheint mir die Aussage Selen schadet bei Quecksilber nicht haltbar.... im Gegenteil es wirkt so als ob Selen durchaus eine gewisse protektive Wirkung entfalten kann.
1.) Wir haben in der EU keine Vitaminunterversorgung, sondern eine Überversorgung
2.) Vitamine müssen und das wurde in Studien bewiesen immer in einer entsprechenden Biomatrix gebunden sein, um zu wirken, sonst wirkloser Firlefanz
3.) Künstl. Vitamine sind wie eine Lüge: sie halten den Menschen davon ab Ursachen zu bekämpfen, sondern lassen ihn immer nur an den Symptomen herumdoktern.

Letzteres ist das WICHTIGSTE. Künstliche Vitas waren vor dem Chemiezeitalter (50-60 iger Jahre vorheriges Jahrhundert) nicht in der Natur und waren ebenso nicht notwendig.

In fast jedem Lebensmittel, und darauf möge man mal achten, werden künstliche Vitamine eingesetzt, ohne genau zu wissen, welche Langzeitfolgen diese haben. Ja sogar als E 300 - Antioxidantium (Ascobinsäure-Vitamin C) werden diese eingesetzt.

Jeder künstliche Stoff führt, und das ist logisch und erwiesen wie bei Schwermetallen, und da machen KÜNSTLICHE Vitamine keine Ausnahme, da diese nicht den natürlich gebundenen Form entsprechen, zu einer einer Allergie darauf, die zur Autoimmunkrankheit führt (chronische Vergiftung).

Schönes Bsp. ist die Titanallergie der Bundesbürger durch BMW-Katalysatoren und die durchschnittliche Verweildauer eines Titanimplantats im Körper. Näheres sagt der Google.

Das merkt man natürlich immer erst, wenn's zu spät ist.

Vitamine stets Gefahr durch Überdosis
B-Vitamine bei Alzheimer sinnlos verstärken Quecksilber
Vitamine schützen nicht
Vitamine gegen Krebs wertlos

Wenn ihr euch besser fühlt (nach Vitamingaben), dann ist ja gut. Ich denke nur, dass das Placebo ist.

Geändert von maddin123 (02.08.09 um 17:20 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht