Öffnen der Blut-Hirn-Schranke

15.01.04 21:42 #1
Neues Thema erstellen
Blut-Hirn-Schranke

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Cutlerprotokoll geht eben auch in diesen Fällen nicht nach hinten los, da es konstant bindet
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Blut-Hirn-Schranke

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
Ich greife dieses Thema wieder auf mit diesem Artikel:

S-100 bei Hirnschrankenschädigung erhöht
Nach einer Exposition gegenüber neurotoxischen Lösemitteln, Schwermetallen oder Bioziden kann in Folge einer Schädigung der Bluthirnschranke das Protein S-100 in Blut und Liquor ansteigen. Personen mit konstant erhöhten Werten sind als krank anzusehen – Grenz- und Richtwerte gelten für sie nicht mehr.

Chemikalien, physikalische Einflüsse, Autoimmunreaktionen und Infektionen können die Bluthirnschranke reversibel oder irreversibel schädigen. Ein Indikator dafür ist das
Hirnschrankenprotein S-100, ein saures Protein, das von den Hirnschrankenzellen sezerniert wird.
...
http://www.kfs-medizin.at/team/spezi...nski/s-100.pdf

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Blut-Hirn-Schranke

Safira ist offline
Beiträge: 32
Seit: 28.03.13
Hallo,

darf ich vielleicht hier fragen, wo man das testen lassen kann? Da traut man sich ja nach der Amalgamsanierung gar nicht mehr einfach so ans ausleiten ran ... macht das ein Neurologe?

Liebe Grüße

Safira

Blut-Hirn-Schranke

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
schon ein wahnsinn, wie kaputt wir gemacht wurden/werden.
darum kommt das gesundheitssystem damit ja auch durch.
die meisten vergifteten menschen haben eben keine gute gesprächsführung und können sich nicht gut artikulieren und werden somit nicht ernst genommen.

ich würde mir wirklich wünschen, dass entgiftete personen sich mehr und mehr wehren und das system mit fundierten argumenten niederwalzen.

hast du denn in diesen 15 jahren entgiftende maßnahmen von der krankenkasse finanziert bekommen, oder haben die wieder einmal eine lange nase gemacht?

Zitat von helen Beitrag anzeigen
hallo,

ich leite nun schon 15 jahre aus. u.a. hatte ich 5 jahre lang 1x wöchentlich ein zahnfach im oberkiefer auskratzen lassen. die tamponade hatte ich zum bremer labor geschickt. waren natürlich immer soviel schwermetalle drin, dass das den zahnarzt überzeugte weiterzumachen. aber so bin ich meinen betablocker wieder losgeworden nach 2,5, jahren.
und dann habe ich ca. 500 dimaval kps genommen im laufe der 15 jahre. so bin ich aus dem rollstuhl rausgekommen.
habe dann mal just for fun einen intelligenztest gemacht. also anstieg von 31 punkten zwischen mit amalgam und 15 jährigen entgiftungen.
das curettieren hatte ich auf anraten meines heilpraktikers gemacht, weil ich die metalle auch wieder ins gehirn verschoben hatte. daher der betablocker. früher hatte ich auch vergessen, was ich im anderen zimmer wollte, wenn ich den raum gewechselt hatte. alles blockiert.
heute sagt man sogar zu mir, ich hätte eine gute gesprächsführung.
trotzdem merke ich, dass das gehirn noch viel metalle gespeichert hat.

lg
helen
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Blut-Hirn-Schranke

helen ist offline
Beiträge: 641
Seit: 24.02.07
Ja, stimmt. Wenn es dir schlecht geht und du dich nicht wehren kannst und nur deine Schmerzen aushältst, bist du in dem Moment einfach der Schwächere.

Früher in den 90ern hat die Kasse außer die Zahnbehandlung alles übernommen.

Mich erstaunt nur, dass die Gehirnentgiftung auch funktioniert. Mit einem Gesunden werde ich mich wohl nie vergleichen können mehr.

Ich mach einfach weiter, gerade auch mit den Blutegeln, die ich mir an den Kopf setzte, um das Gehirn zuentgiften. Den Entgiftungsprozeß muß man wohl bis zum Lebensende machen, um den Körper immer zu entlasten und die Durchblutung der Organe zu optimieren so weit es geht.

LG
Helen

Blut-Hirn-Schranke

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
Ja, echt eine Zwickmühle. Dann viel Erfolg weiterhin!
Ich hatte Gott sei Dank nicht sooviele Plomben wie manch ein Anderer hier und bin recht groß. Darum hoffe ich, dass ich daß im Laufe der Zeit noch besser in den Griff bekomme.

Mich regen diese diversen Krankheitsgeschichten, die man so hört und liest echt auf. Von daher habe ich schon vor, wenn mein Gehirn etwas besser arbeitet, etwas gegen das Gesundheitssystem zu unternehmen.

Das System hat allerdings sehr gute Arbeit geleistet und Ottonormalbürger auf der Straße denkt, dass Amalgam nicht so gesundheitsschädlich sei. Wenn ich mir jetzt die Debatte über Kohlekraftwerke so anschaue und viele Kommentare der Menschen lese, bekomme ich Blitzherpes. Bei den meisten Menschen ist überhaupt kein Umweltbewusstsein vorhanden. Sie befürworten Kohlekraftwerke und gehen gegen Umweltorganisationen wie Greenpeace vor.
Es wird argumentiert, dass Greenpeace mit der sogenannten Umweltlobby nur unsinnige Energieanlagen entwickeln wolle und so´n Quatsch.
Unter anderem aus solchen Aussagen rührt teilweise meine Menschenverachtung.

Ein Auszug aus Wikipedia:
*Der BUND beziffert den Schadstoffausstoß des im Bau befindlichen Steinkohlekraftwerkes Moorburg bei Volllast mit je 7850 Tonnen Schwefeldioxid und Stickoxiden sowie 785 Tonnen Feinstaub pro Jahr. Daneben werden bis zu 3,2 Tonnen Blei, 1,2 Tonnen Quecksilber, 1,0 Tonnen Arsen, 0,6 Tonnen Cadmium und 0,6 Tonnen Nickel in die Atmosphäre abgegeben.[14]*

Zitat von helen Beitrag anzeigen
Ja, stimmt. Wenn es dir schlecht geht und du dich nicht wehren kannst und nur deine Schmerzen aushältst, bist du in dem Moment einfach der Schwächere.

Früher in den 90ern hat die Kasse außer die Zahnbehandlung alles übernommen.

Mich erstaunt nur, dass die Gehirnentgiftung auch funktioniert. Mit einem Gesunden werde ich mich wohl nie vergleichen können mehr.

Ich mach einfach weiter, gerade auch mit den Blutegeln, die ich mir an den Kopf setzte, um das Gehirn zuentgiften. Den Entgiftungsprozeß muß man wohl bis zum Lebensende machen, um den Körper immer zu entlasten und die Durchblutung der Organe zu optimieren so weit es geht.

LG
Helen
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Geändert von mikesta (06.04.13 um 12:33 Uhr)

Blut-Hirn-Schranke

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
----Das System hat allerdings sehr gute Arbeit geleistet und Ottonormalbürger auf der Straße denkt, dass Amalgam nicht so gesundheitsschädlich sei. Wenn ich mir jetzt die Debatte über Kohlekraftwerke so anschaue und viele Kommentare der Menschen lese, bekomme ich Blitzherpes. Bei den meisten Menschen ist überhaupt kein Umweltbewusstsein vorhanden. Sie befürworten Kohlekraftwerke und gehen gegen Umweltorganisationen wie Greenpeace vor.
Es wird argumentiert, dass Greenpeace mit der sogenannten Umweltlobby nur unsinnige Energieanlagen entwickeln wolle und so´n Quatsch.---------

Und um die Auswirkungen am Menschen kümmern sich dann Psychiatrien und Gefängnisse.

Vielleicht würde es helfen Umweltschutz in "Menschenschutz" umzubenennen?

Bei Umweltschutz bekommt man dein Eindruck es gehe nur um Pflanzen und Tiere, die letztendlich niemanden interessieren anscheinend.

Blut-Hirn-Schranke

helen ist offline
Beiträge: 641
Seit: 24.02.07
@mikesta
"Von daher habe ich schon vor, wenn mein Gehirn etwas besser arbeitet, etwas gegen das Gesundheitssystem zu unternehmen."

Das ist sehr lobenswert. Ich hab auch im 1. Gründungsjahr von Amnesty International mitgemacht und wir haben es geschafft, dass alle politischen Gefangenen in Indonisien entlassen wurden.

Die Welt ist mit Kriminellen gesät. Ich kann es auch immer nicht so begreifen. Da muß man eben was entgegenhalten.

Ja, mach das, dass du dich organisierst. Zusammen sind wir stark und erfolgreich.

LG
Helen

Öffnen der Blut-Hirn-Schranke

Adonis8 ist offline
Beiträge: 130
Seit: 28.01.10
Eine Zusammenfassung wäre gut.

Wann wird die Gehirnschranke geöffnet? Wann nicht?
Flour spielt eine Rolle?

Öffnen der Blut-Hirn-Schranke

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht