EDTA + DMSA: Einsatz! Risiken?

25.06.09 14:32 #1
Neues Thema erstellen
EDTA + DMSA: Einsatz! Risiken?

tinaruhrgebiet ist offline
Themenstarter Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Hallo!

Zitat von Sternenhimmel Beitrag anzeigen
Kennst Du homöopathisches DMPS ? Ich habe lange Zeit mit D30 entgiftet.
Es hat sehr gut geklappt.
Ich hatte auch homöopathisches DMPS D12 oder D6 damit hatte ich auch Probleme -
ähnlich wie bei DMPS selbst - aber längst nicht so stark.
Ich hatte bei unverdünntem DMPS auch Nierenschmerz, Zittern u. Metallgeschmack!!
Damals hatte ich allerdings noch Goldfüllungen.

EDTA + DMSA: Einsatz! Risiken?

Sternenhimmel ist offline
Beiträge: 37
Seit: 05.06.08
Zitat von ChriB Beitrag anzeigen
Hallo, Sternenhimmel,

hattest Du keine Nierenschmerzen ? Bei mir war es möglicherweise so, daß die Nieren auf Hg reagiert haben (ich bin allergisch auf organ. Hg). Dann schwellen sie an und der Blutdruck steigt. Warum das soviel später erst passiert, ist mir nicht klar, aber es scheinen auch andere die Erfahrung gemacht zu haben.



Homöopathisch hab ich's nicht probiert, mir fehlt etwas der Glaube an die Hochpotenzen.
Bist Du sicher, daß das D30 tatsächlich gewirkt hat - oder könnte der Körper es auch von allein geschafft haben ? Was hast Du gespürt dabei ?

Ich lehne EDTA nicht generell ab, sofern in Kombination mit einem Mittel, das HG zuverlässig bindet. Nach meiner Erfahrung scheint es zumindest stark zu mobilisieren.

Wie DMPS eben auch: was wirksam ist, ist auch gefährlich, v.a. wenn man sich nicht so gut auskennt oder die individuelle Situation nicht beachtet.

Viele Grüße,

ChriB
Hallo ChriB,

sorry dass ich erst jetzt antworte.
Wurde aber leider nicht informiert, dass Du auf mein Kommentar geschrieben hast. Ich habe es zufällig gelesen.
Nein, ich hatte zum Glück keinerlei Nierenschmerzen.
Allerdings habe ich immer Solidagoren vorbeugend eingenommen.
Vielleicht hat auch Lymphomyosot gut geholfen. Laut meiner damaligen Heilpraktikerin entgifte ich wohl sehr gut über Lymphe.
Jedenfalls hatte ich wirklich keinerlei Probleme mit DMPS D30.
Ich hatte das Gefühl dass es wirkt. Kann mich aber auch täuschen.
Jedenfalls ging es mir nach ca. 1 Monat später schon enorm besser.
Aber eines ist sicher, die Chlorella Algen sind super (wenn man sie verträgt) !!
Mir geht es mittlerweile echt sehr gut, und laut DMPS Test habe ich ganz gute Werte. Werde vermutlich noch bis ca. April entgiften und dann damit aufhören. Je nach dem was natürlich der nächste DMPS Test sagt.

Viele Grüße
Sternenhimmel


Optionen Suchen


Themenübersicht