Muss man überhaupt entgiften?

18.06.09 19:56 #1
Neues Thema erstellen
Muss man überhaupt entgiften?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.453
Seit: 15.06.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen

Klinghardt:

Unterbrechung des enterohepatischen Kreislauf wichtig allerdings muss das Hg zuerst mit Koriander aus der Zelle gelöst werden und durch Bärlauch in den Darm transportiert werden.
Entschuldigung, aber Du solltest glaube ich diese Sache besser Studieren bevor Du etwas schreibst. Deine Aussage kann von vielen hier falsch interpretiert werden, da sie nicht komplet ist und so wie Du schreibst bei schweren fällen auch gefährlich werden.

Gruss Ruedi

Muss man überhaupt entgiften?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Warum? Es sollte ausserdem keine Anleitung zur Entgiftung sein nur eine grobe Beschreibung als Überblick.

Koriander mobilisiert das Hg aus der Zelle/dem Gehirn, Bärlauch transportiert es in den Darm, und Chlorella unterbricht den enterohepatischen Kreislauf...

Was fehlt deiner Meinung nach?

Ich glaube auch nicht dass man eine Ausleitungsmethode mit einem Satz vollständig erklären kann so das sie praktisch angewendet werden kann und hoffe auch nicht dass jemand auf die Idee kommen würde seine Entgiftung danach zu richten!

Geändert von dmps123 (21.06.09 um 21:21 Uhr)

Muss man überhaupt entgiften?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.453
Seit: 15.06.08
Hallo dmps123
Die richtige Reienfolge, auch zeitlich. Es gibt viele, die lesen etwas und dann fangen die an zb. Korriander und Bärlauch zu essen, ohne sich weiter zu informieren. Darum sollten solche wichtigen, sagen wir mal Gebrauchsanleitungen, nur komplett oder gar nicht geschrieben werden.
Gruss Ruedi, hoffentlich habe ich Dich nicht zu sehr verletzt.

Muss man überhaupt entgiften?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Nein kein Problem, ich hatte das eigentlich nicht als Gebrauchsanweisung gedacht sondern nur als Überblick, ich bin davon ausgegangen dass es niemand als Anleitung zur Entgiftung sieht....

Muss man überhaupt entgiften?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.453
Seit: 15.06.08
Das habe ich doch schon gemerkt, aber mit solchen Sachen, habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Es gibt alles, was es nicht gibt. Leider

Muss man überhaupt entgiften?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen
Symptombesserung ist kein Nachweis für eine Reduzierung der Quecksilber-Körperlast. Es gibt sehr viele Dinge die Symptome, trotz bestehender Vergiftung, lindern oder beseitigen können, aber die Quecksilberdepots in unserem Körper unverändert lassen.

Das es nach Amalgam-Entfernung (mit oder ohne Ausleitung) zu einer temporären Verschlimmerung der Symptome kommen kann, wurde auch bei anderen Menschen beobachtet, und ist auch kein Nachweis für eine etwaige Schwermetallausleitung durch Rizinuöl.

Es wurde auch innerhalb von Studien festgestellt, das die natürliche Entgiftung in manchen Fällen sehr langsam fortschreiten kann ( Eliminationshalbwertszeit von über 200 Tagen in anderen Organen als dem Gehirn). Je nach der Lage kann es also ohne weiteres Jahre dauern, bis nach Amalgamentfernung vollständiger Rückgang der Symptome auftritt.

Deine Erlebnisse passen, soweit ersichtlich, vollkommen in das was man sich erwarten würde, wenn das Amalgam entfernt wird.

Und selbst wenn das nicht so wäre, deswegen Rizinusöl die Fähigkeit der Quecksilberausleitung nachzusagen ist nicht richtig, da man es nicht wissen kann bis es objektive und eindeutige Hinweise gibt, die nirgendwo zu finden sind.

Eine 'natürliche Entgiftung' bei noch liegenden Amalgamplomben anzuführen halte ich für etwas abwegig. Natürlich wird der Körper einen Teil der Last von sich aus wieder los, aber es ist doch eher unwahrscheinlich, dass er dies nun plötzlich nach dem Arbeitsunfähigschreiben tut

Gerold hatte seine Amalgamplomben noch! Trotz der Amalgamplomben verbesserte sich sein Zustand, so dass er keinerlei Allergien mehr hatte.
Nach dem Ausbohren (im 10. Jahr nach Arbeitsunfähigkeit, dem 8. nach Beginn der Rizinusanwendungen) liess er sich die Plomben entfernen. Daraufhin bekam er die von ihm 'schwarze Galle' genannte dunkle Färbung des Stuhls bei einer Anwendung.

Muss man überhaupt entgiften?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Gerold hatte seine Amalgamplomben noch! Trotz der Amalgamplomben verbesserte sich sein Zustand
Du hast wohl übersehen dass er Verbesserungen hatte, nachdem ein Teil der Plomben draussen war.

Muss man überhaupt entgiften?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Das ist auf jeden Fall eine interessante Frage, gerold sagte er habe sich danach alle "restlichen" Plomben entfernen lassen.. Klingt so als hätte er vorher schon welche entfernen lassen, vielleicht ungeschützt - das würde dann auch die Arbeitsunfähigkeit erklären und langfristige Verschlechterung... oder vielleicht geschützt?...

Muss man überhaupt entgiften?

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Ich möchte noch ein abschließendes Wort sagen, nachdem ich diese Diskussion hier ausgelöst habe.

Mir war es nicht bewusst, dass ich, wenn ich hier etwas schreibe, sofort die wissenschaftliche Überprüfung meiner Aussage mit liefern muss. Wenn dieses Forum solche Ansprüche stellt, kann ich mich hier sofort verabschieden. Ich bin keine Wissenschaftlerin.
Ich bin Amalgam stark belasstet und habe mich nach meinen Möglichkeiten in alle Methoden eingelesen und für diesen Moment eben diese Methode gewählt. Ich habe ausschließlich über meine Entgiftung berichtet, wie ich sie praktiziere. Nicht weniger und nicht mehr.

Wenn das nicht mehr gewünscht ist, dann möge man mir es bitte sagen. Dann werde ich mich eben nur auf lesen beschrenken. Ich muss aber sagen, langsam wird es langweilig. Es herrscht eine Einigkeit, wie im Sozialismus - es lebe Cutler. Alle anderen müssen schweigen.

Gute Nacht an alle, die hier nochmal was schreiben möchten. Hania

Muss man überhaupt entgiften?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Wenn das nicht mehr gewünscht ist, dann möge man mir es bitte sagen.
Es ist natürlich in Ordnung über alles zu diskutieren was du möchtest.

Was aber wie gesagt nicht in Ordnung ist, etwas auf die selbe Ebene wie fundierte Ausleitungsmethoden zu heben, was keinerlei Grundlage dafür besitzt.

Ein gewisses Mass an Ordnung muss schon sein. Sonst wird dieses Forum seinem Zweck nicht gerecht.

Geändert von Stengel (21.06.09 um 23:50 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht