Probleme nachdem Candida Albicans weg ist

20.05.09 23:22 #1
Neues Thema erstellen
Bitte um Hilfe

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Natürlich gibt es noch viel mehr Material zu dem Thema. Aber jeder sagt es gibt keine wissenschaftlichen Hinweise das Amalgam gesundheitsschädigend ist hat einfach keine Ahnung von dem Thema und sollte ignoriert werden.
Wohl eher erzogen werden. Sie können ja nichts dafür wenn die offizielle Haltung so ist wie sie ist.

Bitte um Hilfe

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
@Biene67 und Stengel: man muss natürlich den Begriff "Einzelfall" bei Millionen von Amalgamträgern stark relativiert sehen. Hier sind auch Zehntausende von Fällen noch "Einzelfälle". Mit diesem Begriff möchte ich natürlich keinesfalls die Leiden der Betroffenen verharmlosen.

Bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Hier sind auch Zehntausende von Fällen noch "Einzelfälle".
Wie kommst du darauf dass es Einzelfälle sind?

Es deutet alles darauf hin das Nebenwirkungen durch Amalgam die Regel sind.

Ausserdem wenn Zehntausende durch einen Zahnfüllstoff sehr krank werden, dann ist dieser einfach nicht geeignet, und kann nicht als harmlos bezeichnet werden!

Bitte schnell ausleiten!

Geändert von dmps123 (22.05.09 um 14:24 Uhr)

Bitte um Hilfe

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
@Biene67 und Stengel: man muss natürlich den Begriff "Einzelfall" bei Millionen von Amalgamträgern stark relativiert sehen. Hier sind auch Zehntausende von Fällen noch "Einzelfälle". Mit diesem Begriff möchte ich natürlich keinesfalls die Leiden der Betroffenen verharmlosen.
Es ist anzunehmen das die Dunkelziffer sehr hoch ist, da Amalgamvergiftung routinemässig ausgeschlossen wird ohne jegliche Untersuchung oder Diagnostik. Ausser in einigen (hauptsächlich skandinavischen ) Ländern wo das Gesundheitswesen Fortschritte gemacht hat. Von dort kommen auch die meisten Studien die zeigen das Amalgam alles andere als harmlos ist. Dort gilt es wohl eher nicht als Einzelfall.

Einzelfälle bleibt es wohl eher weil sich Betroffene nur in Einzelfällen an jemanden wenden der überhaupt versteht was los ist.

Also sollte niemand, weder ich noch du, darüber spekulieren wie die Lage tatsächlich ist.

Geändert von Stengel (22.05.09 um 14:27 Uhr)

Bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von BunnyDog Beitrag anzeigen
@Biene67 und Stengel: man muss natürlich den Begriff "Einzelfall" bei Millionen von Amalgamträgern stark relativiert sehen. Hier sind auch Zehntausende von Fällen noch "Einzelfälle". Mit diesem Begriff möchte ich natürlich keinesfalls die Leiden der Betroffenen verharmlosen.
Das sehe ich überhaupt nicht so!
Zehntausende sind sicher keine Einzelfälle-
du musst schon noch die dazuzählen, die jahrelang an etwas rumdoktern- ohne Erfolg, wo der Arzt sagt: "keine Ahnung"!
sprich: die nicht gesund sind und das so hinnehmen (müssen) :
man nennt das (riesige) "Dunkelziffer".

Edit: grins, ich hatte Stengels Antwort noch nicht gelesen, sondern gleich auf Bunny reagiert-
so haben wir also beide das Wort "Dunkelziffer" verwendet.

Bitte um Hilfe

Markos ist offline
Themenstarter Beiträge: 191
Seit: 05.04.09
Eine Frage:

Können durch Quecksilbervergiftung Hirnschäden zurück bleiben?

Bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Können durch Quecksilbervergiftung Hirnschäden zurück bleiben?
Ich glaube die die wirklichen starken Hirnschäden schon haben machen sich gar nicht so Sorgen deswegen oder merken es gar nicht.

Die Leute die sich oft am meisten Sorgen wegen der Hirnschädigung machen haben gar keine.

Also ich denke die Chance ist ganz gut das keine zurückbleiben und das Gehirn sich halbwegs heilt.

Hängt sicher auch davon ab wie du an deiner Gesundheit arbeitest. Ich denke schon das Heilung möglich ist.

Geändert von dmps123 (23.05.09 um 22:04 Uhr)

Bitte um Hilfe

Markos ist offline
Themenstarter Beiträge: 191
Seit: 05.04.09
Das ist schön zu hören. Wenn die Dinger raus sind fange ich eine totale Engiftungskur an. Mit Aloe Vera , Colostrum usw halt den ganzen guten Sachen.........

Ich bin so froh das es das Forum gibt.....

ICH DANKE ALL DENEN DIE MIR IMMER MEINE SCHWIERIGEN FRAGEN BEANTWORTEN !!!!

Bitte um Hilfe

Markos ist offline
Themenstarter Beiträge: 191
Seit: 05.04.09
Hallo, eine erfreuliche Nachricht:

Am 11.06.09 wird es rausgeholt. 2 Füllungen und dann mal gucken wir es mir geht und dann wird schnellstens weiter gemacht.

Nach dem alle raus sind fange ich mit dmsa an zu entgiften. Was haltet ihr davon? Ich war bei einer HP und sie sagte ich brauche nur dmsa.

Bitte um Hilfe

Markos ist offline
Themenstarter Beiträge: 191
Seit: 05.04.09
Was haltet ihr vom ausleiten mit Zeolith? Entgiftet Zeolith auch das Gehirn? Ode rgeht das nur mit DMSA?

Ich weiss noch nicht welche Ausleitungsmethede ich machen werde. Ausleitung nach Cutler finde ich sehr interessant.


Optionen Suchen


Themenübersicht