Brauche Euren Rat: Ausleitung mit Infusionen

15.05.09 11:31 #1
Neues Thema erstellen

Ludwigsburger ist offline
Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
hallo Leser,

ich habe jetzt einen Arzt gefunden, der Erfahrung hat mit Entgiftungen (Frau Dr. Dinkler-Evers, Rottenburg). Sie macht eine Messung so wie ich es gehört habe von einer ehemaligen Patientin, dass sie etwas verabreicht und danach den Puls misst.

Sie gibt angeblich zur Entgiftung regelmäßig Infusionen mit Natriumthiosulphat 10% und später (weiss aber nicht nach welchem Zeitraum) mit DMSA.

All das weiss ich aber nicht von der Ärztin, (abgesehen vom Stoff der Infusion) sondern von einer Mitkursteilnehmerin die ich jetzt am Wochenende kennengelernt habe, die eine Entgiftung bei dieser Ärztin gemacht hat.

Was haltet ihr davon ?

Danke

Brauche Eure Rat: Ausleitung mit Infusionen

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Sie macht eine Messung so wie ich es gehört habe von einer ehemaligen Patientin, dass sie etwas verabreicht und danach den Puls misst.
Das klingt nach einem Plazebo Test. Weisst du welchen Zweck dies haben sollte in Bezug auf Quecksilberausleitung?

Natriumthiosulfat geht keine Chelatbindungen mit Quecksilber ein meines Wissens nach. Ein Blick auf Molekularstruktur bestätigt dies da keine Sulfhydrylgruppen (SH) vorhanden sind.
Wie begründet diese Ärztin die Gabe von Natriumthiosulfat bei Quecksilbervergiftung, vermuteter oder bestätigter?

Bei DMSA gilt wie immer die Regel das Schwankungen des Chelatorpegels im Blut möglichst zu vermeiden sind da man sonst das Risiko eingeht Quecksilber ins Gehirn zu verschieben. Bei einer Infusion über einige Stunden kommt es immer noch zu einer bedeutenden Schwankung.

Mein Ersteindruck ist das diese Ärztin wenig Ahnung hat. Sie mag zwar diese Methode schon oft angewandt haben aber das ist kein Ersatz für kompetentes Vorgehen.

Brauche Eure Rat: Ausleitung mit Infusionen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
dass sie etwas verabreicht und danach den Puls misst.
Irrelevant.

Infusionen mit Natriumthiosulphat 10%
Wirkungslos.

mit DMSA.
Vergiftet das Hirn.

Was haltet ihr davon ?
Nichts.

Brauche Eure Rat: Ausleitung mit Infusionen
Männlich Bodo
Hallo Ludwigsburger.

Zitat von Ludwigsburger Beitrag anzeigen
All das weiss ich aber nicht von der Ärztin
Das Hörensagen ist nie optimal. Frage sie selbst.

Die orale Anwendung des Natriumthiosulfat macht dann Sinn,
wenn aktuell Amalgamsanierungen praktiziert werden. Es dient dann dazu,
verschluckte Partikel zu binden. So wird es seit Jahren erfolgreich eingesetzt.

DMSA per Infusion ist nicht sinnvoll. Wenn DMSA-intravenös, dann langsam
(über 5 Minuten) in den Deltamuskel überm Po. Infusionen strecken den Wirkstoff
und wirken bei Vielen allegorisierend (Monomere in den PVC-Schläuchen).

Das Wesentliche zur Durchführung - bitte Ausscheidungswerte messen.

Hier Infos sammeln und die Ärztin kompakt damit konfrontieren.




HGB

Brauche Eure Rat: Ausleitung mit Infusionen

Ludwigsburger ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
hallo Leser,

die Informationen über die Behandlung Frau Dr. Dinkler-Evers die mir die besagte Teilnehmerin im Kurs mitteilte, waren leider falsch. Ich hatte heute ein Gespräch mit der Ärztin, in dem sie mir mitteilte, wie sie vorgeht bzw. testet. Ich werde die kommende Woche zu ihr fahren.

Danke

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht