Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

16.04.09 15:46 #1
Neues Thema erstellen
Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

Mickeymaus ist offline
Beiträge: 17
Seit: 03.04.09
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Bei einer unklaren Darmsitution Weizenprotein verabreichen... super Idee

Das ist stark allergen, wobei sich die Autoimmunreaktion alleine auf den Darm beschränken kann. Die Vermutung legt nahe das der Körper auf zusammen erhitzte Proteine und Kohlenhydrate, in dem Sinne eher autoimmun auf Peptide reagiert. Da gibt es verschiedene Theorien.

Einiges von der Liste macht ja durchaus Sinn und jede Apotheke die ihren Namen verdient kann dir das herstellen.

Es ist nicht gerade einfach eine eworbene Zölialkie diagnostisch abzuklären. Diese ist bei Quecksilber im Verdauungstrakt für lange Zeit üblich und nicht zu verwechseln mit der erblichen Form.

In dem Cocktail ist außerdem einiges drin dessen Wirkung als Mineralstoff auf den Organismus kaum erforscht ist. sodium borat???

Das sind sehr viele Zutaten für eine sehr unspezifische Wirkung bei diffusen Symptomen ohne Angabe zu Ursachen.

Wenn es hilft, weiß man nicht mal warum.
Es kann eine oder zwei Substanzen für die selbe Wirkung ausreichen.
Sowas kostet meist viel Geld für einen Effekt den man auch anders haben kann.
Sorry ich hielt den Anhang nicht für nötig also Titelbaums Mischung Enthält kein:

Weizen, Gluten, Getreide, Milchprodukte, Zucker, Salz, künstliche Farben, künstliche Würze, Konservierungsmittel und Zutaten tierischen Ursprungs.

Andere Zutaten: natürliche Geschmacke, Guar Kaugummi, natürlicher Orangengeschmack, Zitronensäure, Gemüsesaft-Farbe, Sojabohne Lecithin, und Sojabohnenöl

Other Ingredients:

Daily Energy Enfusion: natural flavors, guar gum, natural orange flavor, citric acid, vegetable juice color, soy lecithin, and soybean oil.

Daily Energy B Complex: vegetable polysaccharide capsule, potassium bicarbonate, modified cellulose gum, and magnesium stearate.

Contains No: sugar, salt, yeast, wheat, gluten, corn, dairy products, artificial coloring, artificial flavoring, preservatives and ingredients of animal origin. All colors used are from natural sources. This product contains natural ingredients; color variations are normal.
Dr. Teitelbaum's royalties are donated to charity.

Grüsse
Mickeymaus

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Um das alles zu gewährleisten kannst Du das dann allerdings nur direkt bestellen. Die Apotheke um die Ecke wird Glutenfreiheit kaum zu einem günstigen Preis gewährleisten können bei Weizenproteinen.

Die Proteine kann man auch aus anderen Quellen zuführen.
Milchproteine sind meist mit Laktasetabletten leicht verträglich zu machen beispielsweise.

Als nächstes ist dann die Verträglichkeit von Sojalecithin zu klären...

Stoff für Stoff den Mangel zu klären macht Sinn.
Anhaltspunkte geben Bluttests.
Manche machen mit Haarmineralanalyse und Bluttests gute Erfahrungen.
Die durch das Amalgam geschädigte Mineralstoffsituation ist vielschichtig und bei jedem anders. Hängt unter anderem von Ernährung, Trinkwasser, anderen Giften, Psyche und Zusammensetzung des Amalgams ab.

Breite Streuung an Mitteln verschiebt das Ungleichgewicht des Körpers meist noch weiter in unbekannte Richtung.

Methoden wie Abführen oder Fasten habe stark entgiftende Wirkung dadurch das der Körper Zeit und Ruhe bekommt eine Mineralstoffbalance herzustellen, anstatt ständig etwas irgendwas reingekippt zu bekommen, wovon er nur einen Teil braucht. Das ist auch das Prinzip jeder Schonkost. Ziel sollte ja Leberentlastung sein.

Mittel mit mehr als 3 Wirkstoffen sind immer suspekt. Mehr als 3 Füllstoffe sollte man auch nicht brauchen. Die Liste umfasst kaum etwas das ein gutes Essen nicht ebenso in ausreichender Menge liefert.

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

DerTom ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 15.07.08
@MickeyMaus
Vielen Dank MickeyMaus für deinen wirklich sehr ausführlichen Cocktail

Die meisten der Symptome beim CFS sind mir sehr bekannt vorgekommen.
Leider scheinen etwa 90% aller Krankheiten diese oder ähnliche Symptome aufzuweisen, was eine Ursachenforschung nicht gerade einfach werden lässt.

Weiter unten habe ich die Inhaltsstoffe des Super Antioxidans, welches heute angekommen ist, aufgeführt, was hältst du davon?

@Voster
Ich habe schon die unterschiedlichsten Bluttests machen lassen, evtl stelle ich ein paar der Werte später hier rein.

Ich bin auch der Meinung dass ich im Moment die Sache gezielt mit einer Abklärung, Stoff für Stoff, angehen sollte.

Ich tippe auch auf einen Candida Stamm, der es sich bei mir gemütlich gemacht hat, aber das ist nur eine Vermutung.

@all
Gerade heute ist mein Paket mit dem L-Gluthation & Super Antioxidans angekommen *megafreu*

Meine Leber wird mir sicher sehr dankbar für jede Unterstützung sein

Die Super Antioxidans beinhalten:

Tabelle der Inhaltsstoffe

Inhaltsstoff Pro Kapsel Pro Tagesverzehr
Vitamin C 300 mg 600 mg = 1000%*
Vitamin E 24 mg 48 mg = 480%*
Selen 100 mcg 200 mcg
Vitamin A 300 mcg 600 mcg = 75%*
Curkuminextrakt 10 mg 20 mg
Grünteeextrakt 20 mg 40 mg
Traubenkernextrakt (OPC) 15 mg 15 mg
Heidelbeerextrakt 10 mg 20 mg
Granatäpfelextrakt 20 mg 40 mg

* % RDA = Prozentanteil an der empfohlenen Tagesdosis

Ich hoffe sehr, dass dadurch mein Kopf wieder etwas klarer wird.
In letzter Zeit ist es wieder total schlimm geworden.. und dass obwohl ich mittlerweile keine Amalgam Füllungen mehr im Mund habe.

Die ersten drei Tage nach der Entfernung waren echt super, genau so etwas hatte ich mir erhofft gehabt, ich hatte richtig Energie und war viel klarer im Kopf... und nun bin ich wieder total versumpft... das ist echt nicht mehr schön...

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
es läuft in etwa so das sich der körper über weniger gift freut. nach drei tagen kommt dann viel quecksilber im darm an und dann freuen sich erstmal die pilze. die vergiften dich dann ordentlich mit ihrem stoffwechselsondermüll. dann geht es dir ne zeit gut und später kommt dann mineralstoffmangel als nebenwirkung der entgiftung.

das ganze wird dann eine stetiges auf und ab mit rätselraten was grad fehlt.

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
nach drei tagen kommt dann viel quecksilber im darm an und dann freuen sich erstmal die pilze. die vergiften dich dann ordentlich mit ihrem stoffwechselsondermüll.
Quecksilber ist auch für Pilze giftig... warum sollten die sich freuen..?

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

DerTom ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 15.07.08
Zitat von voster Beitrag anzeigen
es läuft in etwa so das sich der körper über weniger gift freut. nach drei tagen kommt dann viel quecksilber im darm an und dann freuen sich erstmal die pilze. die vergiften dich dann ordentlich mit ihrem stoffwechselsondermüll. dann geht es dir ne zeit gut und später kommt dann mineralstoffmangel als nebenwirkung der entgiftung.

das ganze wird dann eine stetiges auf und ab mit rätselraten was grad fehlt.
So dachte ich es mir auch, zumindest so ähnlich.
Da ich wirklich sehr vergiftet bin und meine Leber damit nicht klar kommt, habe ich an eine Verschlimmerung, anhand der reabsorbierten Menge Quecksilber, während der Behandlung gedacht.

@Stengel: Hast du den Film zu deinem Avatar Bild gesehen?
Bin mir am überlegen ihn zu kaufen..
*nachtrag*
Ich hab mich glaubs im Film vertan, ich hab diesen hier gemeint: http://www.quecksilber.net/

*Nachtrag 2*
Hier der Link zur Filmvorschau auf Youtube

und es ist glaubs doch dieser Film

Geändert von DerTom (12.05.09 um 21:31 Uhr)

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
@Stengel: Hast du den Film zu deinem Avatar Bild gesehen?
Bin mir am überlegen ihn zu kaufen..
Nein leider nicht.

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Was ich so schockierend finde das es eigentlich seit Jahrzehnten schon wissenschaftliche Hinweise gibt das Amalgam ein Problem ist, sowhl für den Träger als auch für den Zahnarzt.

Und Alternativen gibt es inzwischen auch schon. Billiger sind sie in Wahrheit auch wenn man bedenkt wieviel Amalgamsvergiftung kostet auf Dauer...

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

DerTom ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 15.07.08
und ich bin schockiert dass auch heute noch Ärzte, wie z.B. mein Hausarzt, die ganze Besorgnis um Amalgam als blöde Hysterie und Geldmacherei abtun...

Sinnvoller Ausleitungsweg mit einer schwachen Leber?

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
das wird einem erst klar wenn man Dr. Mutter und Daunderer gelesen hat.
Aus medizinischer Siicht ist das Thema sehr vielschichtig und diagnostisch schwierig.

Pilze vertragen Quecksilber besser als Bakterien. Deshalb erhalten die Pilze zunächst mehr Nährstoffe und Lebensraum. Erst bei einer sehr hohen Dosis sterben auch die Pilze, so eine Dosis tritt aber nur bei akuten Vergiftungen auf.

Pilze sind in der Lage anorganisches Quecksilber zu methylisieren und wenn ich die mir bekannte Literatur dazu richtig interpretiere, kann er es in dieser Form wohl auch speichern, was den Pilz als Parasit in seinem Lebensraum schützt.

Amalgam ist zu einem gewissen Grad auch immer ein Problem einseitiger, konservierter und hochkonzentrierter Nahrung. Erst bei zu viel Kochsalz, zu viel Fett, Gluten, Laktose, Allergenen und zusätzlich Vitamin-Mangel, vor allem B-Vitamine, entsteht eine Situation bei der auch moderne, sauber verarbeitete Amalgame zu diagnostizierbaren Symptomen führen. Nicht jeder Amalgam-Träger wird in dem Sinne Amalgam-krank. Bzw. viele Krankheiten haben einen dominierenden anderen Lebensumstand als Ursache, der die Koppelung mit Amalgam im diagnostischen und medizinischen Zusammenhang als natürliche Grundbelastung als nicht relevant ansieht. Da die natürliche Grundbelastung immer bleibt, geht ein Mediziner eben davon aus, das die eigentliche Ursache eine andere ist. Klar ist weniger Quecksilber gesünder, es ist aber sehr selten der einzige Grund gesundheitlicher Probleme.

Und auf diesem Feld wird sehr viel Geld mit Hysterie gemacht.

Mir ist zumindest eines klar:
Ich habe einen schwer gestörten Mineralstoff-Haushalt. Den ich bei meiner sehr gesunden Ernährungsweise nicht haben dürfte.

Das ist zum einem dem Quecksilber, zum anderen aber auch den Entgiftungsmedikamenten zu verdanken.


Optionen Suchen


Themenübersicht