Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

15.04.09 22:17 #1
Neues Thema erstellen
Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Hallo Uta.

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Vielleicht könnte noch einmal darauf konkret eingegangen werden ohne große
theoretische Erörterungen? Die gehören eigentlich in einen eigenen Thread, z.B.
unter dem Titel "Alpha-Liponsäure"
Darauf wurde bereits eingegangen, und nicht zu knapp.
Dies kannst Du erkennen, wenn Du Dir den gesamten Thread
durchliest. Mit Bezug auf ALA schreibt die Threadopenerin:

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Also ich werds mir gleich durchlesen, Eure Diskussion ist sehr wichtig.



HGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 998
Seit: 19.03.09
Hallo,

Tausend Dank für die vielen Infos und Hilfen!

Ich habe jetzt beim Tox-center ein ähnliches DMPS Ergebnis gefunden, wo DMSA Schnüffeln bei niedrigem Hg und gleichzeitig niedrigem Zink empfohlen wird: DMSASchnüffeln bei niedrigem Zink empfehlenswert

Würd ich gerne machen. Da gibt es wohl keine Nebenwirkungen. Ob ich das auf Rezept bekomme?

Der hohe Kupfer-Wert geht wohl automatisch runter, wenn ich regelmässig Zink einnehme. Ist also nicht so dramatisch, oder? Danke, Bodo, für den Hinweis: Ich habe mir heute Unizink bestellt!

So ganz kapiert habe ich aber noch nicht, warum bei einer sonstigen Schwermetallbelastung Zink runter geht.

Warum mir mein Arzt kein Zink verschrieben hat, ist mir jetzt auch klar geworden: weil er noch mit mir verdienen möchte! (z.B. Allergietest, Desensibilisierung usw....) Die Allergie könnte ja durch die Zinkgabe verschwinden...

LG
Solveig

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Guten Abend Solveig.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Würd ich gerne machen. Da gibt es wohl keine Nebenwirkungen.
Ob ich das auf Rezept bekomme?
Bestelle DMSA-Kapseln bei dieser Apotheke - ohne Rezept.
Ich rate zu der Dosierung à 250 mg. 25 Kapseln kosten dort 50€.

Die Schnüffellösung stellst Du selbst her: Geleertes, dunkles und
verschraubbares Arzneifläschchen (Glas) spülen. Kapsel durchtrennen,
Pulver einschütten. Zur Hälfte mit (destilliertem) Wasser füllen, schütteln.
Das Behältnis sollte einen festverschließbaren Schraubverschluss haben.
Die Lösung stellst Du in den Kühlschrank - sie ist mehrere Jahre haltbar.

Wenn nach mehrfacher Anwendung der Schwefelgeruch nachlässt,
bedeutet dies nicht, dass die Lösung nicht mehr anwendbar ist.
Aus der Apotheke besorgst Du Dir nun Natriumbicarbonat und
fügst der Lösung eine Messerspitze des Pulvers hinzu. Dadurch schäumt
sie auf und die Bernsteinsäure wird wieder flüchtig; das Schnüffeln kann
erfolgen. Wichtige Information:

Es wird nicht tief eingeatmet, sondern normal am Fläschchen geatmet!
Das Inhalieren sollte 3 bis 6 Mal erfolgen, nicht öfter. Die Abstände sollten
mehrere Wochen betragen, mindestens 4. Sollten nach dem "Schnüffeln"
Schwellungen im HNO-Bereich auftreten, muss auf die nächste Anwendung
für einen mehrmonatigen Zeitraum verzichtet werden: Allergie.

Infos zum Schnüffeln siehe auch Post 9.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Der hohe Kupfer-Wert geht wohl automatisch runter,
wenn ich regelmässig Zink einnehme. Ist also nicht so dramatisch, oder?
Nein. Er wird durch DMPS-Injektionen niedriger,
siehe ggf. meine Testergebnisse. Vorausgesetzt,
Du hast keine Kupferspeicherkrankheit, wofür
statistisch gesehen nur eine kleine Wahrschein-
lichkeit spricht.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
So ganz kapiert habe ich aber noch nicht, warum
bei einer sonstigen Schwermetallbelastung Zink runter geht.
Weil Schwermetalle - insbesondere Quecksilber - große
Zinkfresser sind und das Zink eine Multifunktion hat,
an über 60 Enzymen und deren Aktivität beteiligt ist.





LGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 998
Seit: 19.03.09
Guten Abend Bodo!

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Bestelle DMSA-Kapseln bei dieser Apotheke - ohne Rezept.
Ich rate zu der Dosierung à 250 mg. 25 Kapseln kosten dort 50€.
Sie haben es nicht auf ihrer Webseite, aber ich werde mal anrufen.

Danke auch für die Infos bzgl. Schnüffeln!

Bei Max Daunderer steht, dass in 99% aller Fällen DMPS besser wirkt als DMSA.

Soll ich jetzt besser DMPS oder DMSA schnüffeln?

LG
Solveig

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 998
Seit: 19.03.09
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Zur Hälfte mit (destilliertem) Wasser füllen, schütteln.
PS. Geht auch Umkehrosmosewasser? Das trinke ich seit ca. 5 Jahren (möglicherweise Ursache für den geringen Hg-Wert beim DMPS Test?)

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Hallo Solveig.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Sie haben es nicht auf ihrer Webseite, aber ich werde mal anrufen.
Nein, haben sie nicht. Rufe mal am Montag an.
Die Lieferung erfolgt umgehend.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Bei Max Daunderer steht, dass in 99% aller Fällen DMPS besser wirkt als DMSA.
Wo bitte genau? Handbuch, Patienteninfo oder TC? Hast Du einen Link?

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Soll ich jetzt besser DMPS oder DMSA schnüffeln?
Ich würde mit DMPS beginnen. Da gilt das Selbe, was als
Richtlinie für Kinder empfohlen wird. DMPS-Kapseln musst
Du Dir verschreiben lassen - sind teurer (verhältnismäßig).

DMSA eignet sich aufgrund seiner Pharmakokinetik besser
zum Hirnentgiften als DMPS. In diesem PDF werden noch mal knapp
und übersichtlich wichtige Informationen zu den Antidoten zusammengefasst.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
PS. Geht auch Umkehrosmosewasser?
Das trinke ich seit ca. 5 Jahren (möglicherweise Ursache für den
geringen Hg-Wert beim DMPS Test?)
Destilliert deshalb, weil das Wasser möglichst rein sein sollte.
Leitungswasser geht auch, sollte aber nicht stark kalkhaltig sein.
Umkehrosmosewasser hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit
der Chelate DMSA und DMPS.




LGB

Geändert von Bodo (18.04.09 um 21:46 Uhr)

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 998
Seit: 19.03.09
Hallo Bodo,

Merci!

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Wo bitte genau? Handbuch, Patienteninfo oder TC? Hast Du einen Link?
Hier: DMSA Kapseln Quellen
Aber vielleicht ist es so, dass in 99% der Fällen eben der Körper betroffen ist und nicht das Gehirn!

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Ich würde mit DMPS beginnen. Da gilt das Selbe, was als
Richtlinie für Kinder empfohlen wird. DMPS-Kapseln musst
Du Dir verschreiben lassen - sind teurer (verhältnismäßig).
DMSA eignet sich aufgrund seiner Pharmakokinetik besser
zum Hirnentgiften als DMPS. In diesem PDF werden noch mal knapp
und übersichtlich wichtige Informationen zu den Antidoten zusammengefasst.
Aber ich wollte vor allem das Hirn entgiften, und im Körper ist doch laut DMPS Test nicht mehr so viel... Kann ich dann nicht gleich mit DMSA anfangen?

Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Destilliert deshalb, weil das Wasser möglichst rein sein sollte.
Leitungswasser geht auch, sollte aber nicht stark kalkhaltig sein.
"Umkehrosmosewasser" hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit
der Chelate DMSA und DMPS.
Okay, also Umkehrosmosewasser ist viel reiner als Leitungswasser, aber nicht so rein wie destilliertes Wasser. Es geht also auch.

LGS

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Hier: DMSA Kapseln Quellen
Aber vielleicht ist es so, dass in 99% der Fällen
eben der Körper betroffen ist und nicht das Gehirn!
Hier ist der Kontext unklar. Aus diesem Link wird nicht deutlich,
was Daunderer hier meint. Faktisch ist es so, dass das Hirn
aufgrund seiner Physiognomie (hoher Fettanteil) einer der
Hauptspeicher für Quecksilber ist. Das Entgiften dieses so
wichtigen Organes ist langwierig und schwierig (BHS, zum Bsp.).

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Aber ich wollte vor allem das Hirn entgiften, und im Körper ist doch laut DMPS
Test nicht mehr so viel... Kann ich dann nicht gleich mit DMSA anfangen?
Du könntest auch mit DMSA starten. Eine relativ gute Methode
mit Hinblick auf Hg-Belastung(en) des Hirns ist sowohl therapeutisch
wie diagnostisch (analog zum DMPS-Test) der DMSA-Spritzentest.





LGB

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis

Solveig ist offline
Themenstarter Beiträge: 998
Seit: 19.03.09
Hi Bodo,

Das ist ein guter Link. Rein theoretisch könnte man also die Hg Belastung im Gehirn messen, wenn ich mir DMSA vom Arzt spritzen lasse. Praktisch aber wohl doch nicht, weil die Entgiftung dort 6 Wochen dauert... (Spekulation meinerseits).

Die erste Spritze iv., die zweite in den Po, um bei der zweiten einen zu schnellen Wirkungseintritt zu vermeiden. Find ich nicht ganz logisch, schließlich ist doch die Wirkung bei der ersten Spritze viel stärker als bei der zweiten.

Also selber spritzen würd ich nie, daher läuft es wohl aufs Schnüffeln hinaus. Ich werd aber den Arzt trotzdem fragen, was er von DMSA hält, und ob er es mir verschreiben würde.

Gute Nächtle!
VGS

Schwaches Immunsystem/ DMPS Testergebnis
Männlich Bodo
Hi Solveig.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Praktisch aber wohl doch nicht, weil die Entgiftung
dort 6 Wochen dauert... (Spekulation meinerseits).
Alles zum genauen Prozedere.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Die erste Spritze iv., die zweite in den Po, um bei der zweiten einen zu
schnellen Wirkungseintritt zu vermeiden. Find ich nicht ganz logisch,
schließlich ist doch die Wirkung bei der ersten Spritze viel stärker als bei der zweiten.
Einziger Grund: Es ist schonender, die Wirkung ist identisch.

Zitat von Solveig Beitrag anzeigen
Also selber spritzen würd ich nie, daher läuft es wohl aufs Schnüffeln hinaus.
Natürlich nicht selbst spritzen. Wenn dieser Arzt es kategorisch
ablehnen sollte, kontaktierst Du einen DMPS-Arzt (siehe dort).
Diese sind generell auch der DMSA-Ampulle gegenüber offen eingestellt.




Gute Nacht! LGB


Optionen Suchen


Themenübersicht