Chlorella und Koriander

27.03.09 17:59 #1
Neues Thema erstellen

freitag ist offline
Beiträge: 69
Seit: 27.03.09
Wer kann mir einen Rat geben?
ich entgifte seit ca. 9 Wochen mittels Chlorella und Koriander,davor mit Bärlauch.
Mein Arzt hat mir die Dosis, Steigerung um 1 Tropfen in der Woche empfohlen, dazu 3 x tgl. Clorella ...ab der 5. Woche ging es tatsächlich aufwärts, aber nun habe ich starke Darmprobleme, fühlt sich an wie bei einem Hefepilz....Chlorella führt bei mir zu Verstopfung, das weiss ich und wollte durchhalten, aber im Moment ist es einfach zu viel. Kann ich einfach mal aussetzen ohne meinen Erfolg aufs Spiel zu setzen?, Schwindel habe ich auch morgens??

Frage ich meinen Arzt, kostet es jedesmal 10 bis 20 Euro, vielleicht hat da jemand Erfahrung und kann mir einen Tip geben? Ausserdem kann ich ihn im Moment auch nicht erreichen.

Chlorella und Koriander

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
Hallo freitag,

ich könnte mir vorstellen, daß Du entweder Koriander nicht verträgst oder aber zu schnell gesteigert hast. Oder das Mengenverhältnis Chlorellas ./. Koriander stimmt so nicht. Du könntest ausprobieren, ob es Dir mit mehr Chlorellas b esser geht.

Eine Pause ist immer möglich. Wenn es Dir dann besser geht, wäre es gut, wenn Du ganz langsam wieder an die Entgiftung drangehst.
Manch einer verträgt die Algen und Koriander eben auch gar nicht.

Grüsse,
Uta

Chlorella und Koriander

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Da Koriander (vermutlich) hirngängig ist sollte man es nur nach ausreichender Ausleitung anwenden... da man nicht wirklich versteht wie sich Koriander verhält ist es auch kein sicheres Ausleitungsmittel.

Da es dir anscheinend nicht so gut geht dabei, empfehle ich mal Koriander wegzulassen.

Was Chlorella anbelangt, in anderen Beiträgen wird erklärt warum es unbrauchbar für Amalgamvergiftung ist.

Chlorella und Koriander

freitag ist offline
Themenstarter Beiträge: 69
Seit: 27.03.09
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Da Koriander (vermutlich) hirngängig ist sollte man es nur nach ausreichender Ausleitung anwenden... da man nicht wirklich versteht wie sich Koriander verhält ist es auch kein sicheres Ausleitungsmittel.

Da es dir anscheinend nicht so gut geht dabei, empfehle ich mal Koriander wegzulassen.

Was Chlorella anbelangt, in anderen Beiträgen wird erklärt warum es unbrauchbar für Amalgamvergiftung ist.
Bei mir geht es nicht um Amalgan und es stimmt nicht, dass Chlorella unbrauchbar ist und mein Arzt hat mir durchaus erklärt, wie Koriander und Clorella entgiftet...ich bin nur scheinbar sehr empfindlich, habe aber mittels Clorella und Bärlauch und Koriander gesundheitliche Fortschritte gemacht, nachdem es jahrelang nur abwärts ging.

Chlorella und Koriander

freitag ist offline
Themenstarter Beiträge: 69
Seit: 27.03.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo freitag,

ich könnte mir vorstellen, daß Du entweder Koriander nicht verträgst oder aber zu schnell gesteigert hast. Oder das Mengenverhältnis Chlorellas ./. Koriander stimmt so nicht. Du könntest ausprobieren, ob es Dir mit mehr Chlorellas b esser geht.

Eine Pause ist immer möglich. Wenn es Dir dann besser geht, wäre es gut, wenn Du ganz langsam wieder an die Entgiftung drangehst.
Manch einer verträgt die Algen und Koriander eben auch gar nicht.

Grüsse,
Uta
Danke,
ich werde mal aussetzen, weil ich mit dem ewig aufgeblähten Bauch auch nciht mehr unter die Leute gehen mag und vielleicht mal was für den Darmaufbau tun.
Mit mehr Chlorealla habe ich die gleichen Probleme gehabt, darum meinte der Arzt ich soll bei dieser Dosis bleiben...aber vielleicht ist es doch so, dass mit der Steigerung von Koriander, der ja entgiftet, ich mehr Clorella bräuchte um es aus dem Darm zu bekommen.
Aber weniger wie einen Tropfen Koriander pro Woche kann man doch nicht nehmen.
Alles sehr verwirrend und ich weiss, dass ich sehr empfindlich auf vieles reagiere.
Vielleicht muss ich mich doch noch mal an den Arzt wenden, wenn er wieder hier ist, aber der Anfang war sehr vielversprechend

Chlorella und Koriander

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen

Was Chlorella anbelangt, in anderen Beiträgen wird erklärt warum es unbrauchbar für Amalgamvergiftung ist.
Falsch.In anderen Beiträgen wird zum einen erklärt,warum Cutler &Co und damit du es für unbrauchbar halten und zweitens wird gesagt,dass es isoliert benutzt wohl zu limitiert erscheint.Da es aber konträrer Theorien zu diesen Thesen gibt,kreide ich dir erneut deine ultimativen und faktisch wirkenden Aussagen an.Das verwirrt und hat mit Diskussionskultur nichts zu tun.Das ist aufdrängen einer Meinung,von denen es,gerade in der Amalgamszene,sehr viele gibt.

Chlorella und Koriander

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
Man kann doch weniger als einen Tropfen nehmen:
Man gebe einen Tropfen Koriander in ein Glas Wasser und trinke davon nur einen einzigen Schluck...

Gruss,
Uta

Chlorella und Koriander

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Falsch.In anderen Beiträgen wird zum einen erklärt,warum Cutler &Co und damit du es für unbrauchbar halten und zweitens wird gesagt,dass es isoliert benutzt wohl zu limitiert erscheint.Da es aber konträrer Theorien zu diesen Thesen gibt,kreide ich dir erneut deine ultimativen und faktisch wirkenden Aussagen an.Das verwirrt und hat mit Diskussionskultur nichts zu tun.Das ist aufdrängen einer Meinung,von denen es,gerade in der Amalgamszene,sehr viele gibt.
Du irrst dich. Es gibt eine Studie die belegt das Chlorella nicht zu erhöhter Hg Ausscheidung führt.

Chlorella und Koriander

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.984
Seit: 10.01.04
Könntest Du diese Studie hier mal reinstellen bzw. den Link dazu, dmps?

Gruss,
Uta

Chlorella und Koriander

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Auszug aus 'Treatment Options for Mercury/Metal Toxicity in Autism and Related Developmental Disabilities: Consensus Position Paper', AUTISM RESEARCH INSTITUTE, 2005

"Chlorella/andere Algen: Oft als pflanzliches Heilmittel für Quecksilbervergiftung beworben, Chlorella wurde nachgesagt Schwermetalle zu binden. In einer Studie an Southwest College of Naturpathic Medicine jedoch, erhielten 15 Personen mit Amalgamen 10g/Tag an Chlorella. Chlorella zeigte keine Wirkung auf fäkale oder urinäre Quecksilberausscheidung am 3. und 8. Tag, verglichen mit den vorherigen Werten. Deswegen empfehlen wir Chlorella nicht zu verwenden.

Studienleiter war Dr. David Quig, Metalltoxikologe bei Doctor's Data Inc., Illinois.
Studienzusammenfassung


Optionen Suchen


Themenübersicht