Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Man kann Budwig-Quark auch mit Seidentofu machen (wird sogar empfohlen).

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Ich korrigiere... Mit ALA darf man nicht über 4 Stunden kommen. Das in der Nacht ist schon eine Ausnahme die man nicht weiter ausdehnen darf.
habe nochal geguckt wegen dieser frage und das gefunden:

I was away from home with my son in the middle of a round of ALA, and when the time came for his next dose of ALA, I realized I'd left the stuff at home. I raced home, and gave him his next dose 15 minutes late. I'm guessing this was OK, or maybe borderline OK, but am only guessing. Does anyone know the timeline when a dose is so late that you have to stop the round altogether? 15 minutes? 30 minutes? An hour?

You have out to about 4.5 hours (thus 1.5 hours in daytime, 0.5 at
night) as long as you MOSTLY make them on time. If you are more than
30 minutes late you should adjust the schedule and re-start the count
of 3 hours from when you actually gave it.

Andy . . . . .

QUELLE


also hat man mit dem ALA maximal 1,5 stunden "overtime". weil heute nacht zb war ich wieder 20 minuten über die 4 stunden (wecker im schlaf totgeschlagen).
aber noch im sicheren rahmen. was ich allerdings falsch gemacht habe ist, dass ich den normalen takt einbehalten und nicht um 20 minuten korriegiert hab. naja, dadurch kam es jetzt zu einer einmaligen schwankung. das jetzt nachträglich wieder zu korriegieren wäre ja doppeldumm, weil es noch eine schwankung verursachen würde....in sofern ---->just going on


bin übrigens gerade in der zweiten runde mit ALA (davor 3 runden nur DMSA). diesmal mit 300mg ALA alle 3 stunden (auch nachts) + 100mg DMPS alle 6 stunden.

irgendwie hat sich etwas in meiner wahrnehmung verändert....ich fühle mich frischer....wenn ich in den spiegel guck sieht das "anders als früher" aus. ist aber immer noch zu subtil die veränderung, um es jetzt an die große glocke zu hängen. werde das weiter beobachten

wenn ich aber mal ein halbes jahr zurückdenke und mir klarmache in welcher verfassung ich war als ich hier ins forum getorkelt kam, den mund voller amalgam und den kopf voller fragen hatte....

...ich konnte irgendwie nichtmal einen klaren gedanken fassen. ist schon ein haushoher unterschied gewesen. ich denke der psychologische aspekt spielt sicher auch eine rolle. erst weiß man nicht was man tuen soll. hat keinen ansatz. etliche fragen und hürden die man nehmen muss. später kehrt dann ruhe ein, wenn man das gift sicher ausm mund befördert hat, die entgiftung richtige formen annimmt.

aber gewiss "bin ich auch ein anderer mensch" wenn ich "vor amalgam entfernung" und "danach" miteinender vergleiche.

ich denke das schwierige an der beurteilung der veränderung ist, dass es wirklich eine schleichende veränderung ist und es gaaanz langsam, aber stetig besser wird.

deswegen wird man erst nach einiger zeit sicher sagen können "das hat sich verändert"



lg
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Gut zu hören dass man noch mal 30 Minuten drüber sein darf.

Ich habe die Erfahrung gemacht das die Verbesserungen nicht dramatisch sondern schleichend sind. Keine grosse "Heilkrise" sondern eher ein sehr langsames bergauf eigentlich ziemlich langweilig und unspektakulär.

Deshalb merkt man die Veränderungen nur wenn man Monate zurückblickt.

Mein TSH hat sich übrigens auch geändert im Vergleich zum letztem Jahr der alte Wert war 4.9 oder so der neue ist 0.39. Antikörper waren positiv allerdings unter dem Referenzwert.

D.h. laut den Referenzwerten des Labors ist meine Schildrüse "Normal" auch wenn sicher nicht alles stimmt. Arzt interessiert sich nicht dafür.

Keine Ahnung ob der veränderte TSH mit dem DMSA/ALA zu tun hat oder nicht.

Leite übrigens im Moment mit 25mg DMSA - 50mg ALA aus. Merke nicht viel im Moment ausser das ich leicht benebelt bin.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
HK, das hört sich doch schon mal gut an mit der verbesserten Wahrnehmung-
man erwartet ja auch nicht gleich große Sprünge...

Ich erwarte zum Beispiel, dass das BENEBELTE mal weg geht, aber natürlich nicht sofort!
Puh, in paar Tagen werde ich wohl auch starten, hab jetzt alles hier/alles geliefert bekommen, außer das doofe Leinöl, grins.

Nochmal eine Nachfrage bezüglich der verspäteten Einnahme:
du erwähntest, dass du den Normaltakt weiter beibehalten hast und du das nicht hättest tun sollen...
das heißt für mich als Beispiel:
nehme ich zum Beispiel mal das ALA (falls es mir auch mal passiert) tatsächlich dummerweise ne Stunde zu spät, so mache ich nicht schon 2 Stunden später weiter, sondern hab ab da für die ganze Runde dann um eine Stunde verschobene Zeiten nach hinten?

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

masso ist offline
Beiträge: 177
Seit: 19.10.06
Ich hab den thread nicht vollständig verfolgt, aber zum Thema Antioxidantien fällt mir etwas ein:
Meine Kinesiologin schwört auf die Produkte von der Firma Thorne. Sie meint, sie merkt an ihren Patienten immer, dass diese Produkte am besten resorbiert werden. Ich hab mal den Thorne Antioxidant-Komplex genommen (hochdosiert B-Vitamine, A, C, E, usw. auch u.a. mit Glutathion). Vielleicht wär das einen Versuch wert, Binnie?

LG,
masso

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Phil2k ist offline
Beiträge: 923
Seit: 28.10.08
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Mein TSH hat sich übrigens auch geändert im Vergleich zum letztem Jahr der alte Wert war 4.9 oder so der neue ist 0.39. Antikörper waren positiv allerdings unter dem Referenzwert.
Hi DMPS,
Ist zwar Off Topic und wir sollten jetzt mal unsere Differenzen bei Seite legen.Ich würde an deiner Stelle unbedingt meine Schilddrüse bei einem Endokrionolgen oder Nuk untersuchen lassen.Der TSH kann einmalig erhöht sein,ohne,dass eine latente Unterfunktion vorliegen muss.Es kann aber auch das Gegenteil der Fall sein und ein erhöhter TSH ist immer ein Indikator dafür.Da sollten wir auch nicht spekulieren,ob ALA dafür verantwortlich ist oder nicht.Es wird sogar eher diskutiert,dass LA die SD Funktion beeinträchtigen kann.
Wenn du magst,kann ich dir eine Liste von guten Fachärzten geben,die eine SD Volluntersuchung machen können.Auch ein gut interpretierter Ultraschall ist von enormer Wichtigkeit,gerade bei der SD Diagnostik. Nachweisbare Antikörper sind im Übrigen keine positiven Antikörper und haben keinen klinischen Wert.Nachweisbare Antikörper unter dem Höchstwert bezeichnet man im Gegenteil sogar als negativ,weil keine Aussagerelevanz besteht.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ja ich weiss das Vorkommen von Antikörper alleine nicht sagen dass man automatisch ein Problem hat. Hatte sowieso vor noch einen anderen Arzt zu fragen da die "nicht" Spezialisten meistens nichts tun solange man sich noch im Referenzbereich bewegt.

Mein TSH ist beim neuen Test mit 0.39 nicht erhöht das T3, T4 normal. Also von den Laborwerten alleine deutet bis jetzt nichts auf eine Unterfunktion hin.

Wenn eher eine Tendenz zur Überfunktion. Habe sowieso den Eindruck das wiederholte Tests oft unterschiedliche Werte zeigen.

Werde den Test in 6 Monaten nochmal wiederholen um zu schauen ob der TSH tendenziell weiter raufgeht/sinkt.

Vermute das bei mir die Schildrüsenstörung eher subklinisch ist, genug um mich zu beeinträchtigen zu wenig das man sagen könnte ich hätte eine "Schildrüsenerkrankung"..


lg

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von masso Beitrag anzeigen
Ich hab den thread nicht vollständig verfolgt, aber zum Thema Antioxidantien fällt mir etwas ein:
Meine Kinesiologin schwört auf die Produkte von der Firma Thorne. Sie meint, sie merkt an ihren Patienten immer, dass diese Produkte am besten resorbiert werden. Ich hab mal den Thorne Antioxidant-Komplex genommen (hochdosiert B-Vitamine, A, C, E, usw. auch u.a. mit Glutathion). Vielleicht wär das einen Versuch wert, Binnie?

LG,
masso
Du meinst sicher mich, Masso!
Ich hab jetzt schon alle NEM's einzelnd bestellt, die ich zur DMSA/ALA-Ausleitung brauche:
aber lieben Dank!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
So, die waren superkulant mit dem Öl, kaufe da aber auch immer ein und die kennen mich vom Sehen-
also haben sie's OHNE Bon getauscht!
Hab das Geld zurückbekommen, so dass ich mir jetzt das von HK empfohlene bestellen möchte.
Da ich aber Freitag schon loslegen möchte, versuche ich das über unsere Apotheke hier, da hab ich grad angerufen und die wissen's nicht -
rufen mich aber noch zurück, ob sie's beim Großhandel für mich bestellen können.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
So, habe grade mein DMSA schon mal in 50 mg-Leerkapseln umgefüllt-
was'n Akt und meine Hände stinkeeeeen nach 5mal waschen immernoch!
(nächstes Mal ziehe ich dünne Handschuhe an) -

Hoffe, die empfohlenen Vit.B- Tabletten (Nature's plus, sind ja länglich) lassen sich überhaupt problemlos vierteln.

Bei dem Magnesium und Vitamin C werd ich mir täglich gleich einen Tagesvorrat morgens mixen in einer Flasche, das krieg ich nicht anders gebacken-
hab soviele Arzt- Kieferoth.- und KG-Termine usw. im Moment:
weiß nie, wann ich da dran komme/fertig bin:
mir bleibt nix anderes übrig, als zu der Zeit dann die 2 Flaschen, die VitB100-Tabl. und das DMSA mitzuschleppen.
Wird ätzend, aber geht ja nicht anders.

kann man das VitC ZUSAMMEM mit dem Mg in eine Flasche + Basenpulver machen??
(dann hätt ich wenigstens nur EINE Flasche mitzunehmen)


Optionen Suchen


Themenübersicht