Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Stefan 76 ist offline
Beiträge: 31
Seit: 04.02.09
Hallo Biene,

ich hab den Eindruck Du wirfst da einiges durcheinander
Nicht alle Chemikalien die Natrium enthalten, haben "etwas mit Salz" zu tun.
Raffiniertes Natriumchlorid ist eher ungesund und zwar für jeden. Hirnkaputt hat ja schon drauf hingewiesen. Für Dich scheinbar besonders. Das heisst aber nicht dass andere Natriumverbindungen dir ebenfalls nicht bekommen.
Natrium ist ein essentielles Mengenelement, d.h. ohne dies könntest Du nicht überleben. Kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen.
Zitat von Wikipedia
Natrium ist eines der Elemente, die für alle tierischen Organismen essentiell sind. Im tierischen Organismus ist Natrium – zusammen mit Chlor – das neunthäufigste Element und stellt – nach Calcium und Kalium – das dritthäufigste anorganische Ion. Damit zählt es physiologisch zu den Mengenelementen. Natrium liegt in Lebewesen in Form von Na+-Ionen vor. Im menschlichen Körper sind bei einem durchschnittlichem Körpergewicht von 70 kg etwa 100 g Natrium als Na+-Ionen enthalten.[18] Der Mensch sollte pro Tag etwa 1–3 g Natrium (entspricht etwa 5 g Natriumchlorid) zu sich nehmen[18].
Ich würde vorschlagen Du fragst Deinen Arzt noch mal was es genau mit Deiner Salzunverträglichkeit auf sich hat.


Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Hallo, Stefan,
lieben Dank für dein Statement, aber als ich das mit dem Kochsalz gelesen habe, war das Kaiser Natron für mich erledigt.
(Du meintest das jetzt aber aufs Basenpulver bezogen, gell?)

Ich nehme auch lieber ein natriumarmes Basenpulver-
das mit den Salzen kann man auch in speziellen Morbus meniere-Kliniken nachlesen:
Spezialisten weisen extra drauf hin, dass Salz verboten/nur supereingeschränkt zu verwenden ist, so wie 2 Fachärzte dafür mir das auch sagten.
Es bringt im Ohr irgendwas in Wallung, habs ja erlebt-
Salz eingenommen: 5 Stunden später mit Drehschwindel im Krankenhaus gelandet, für Wochen.

Ich geh lieber auf Nummer sicher und nehm bei allem "natriumarm"- das steht ja nicht umsonst drauf-
dann kann mir nix passieren.
Aber vielen Dank für deine Aufklärung!

PS: ich wollte Freitag starten, aber habs jetzt sowieso abgeblasen, ich bin einfach noch zu unsicher in einigen Punkten.
Ich hab jetzt dreimal schon gefragt, warum auf dem ALA steht, dass man 1-2 Stunden zwischen ALA und Zink/Magnesium
lassen muss.
Ob das wirklich so ist, dass man das nie zusammen nehmen kann- das ist mir einfach in meinem " benebeltem Zustand"
zu stressig, das auch noch extra zu nehmen/auf sowas zu achten.
Schaff ich momentan leider nicht, solange ich eh unsicher bin.

Geändert von Biene67 (25.03.09 um 21:53 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Stefan 76 ist offline
Beiträge: 31
Seit: 04.02.09
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Hallo, Stefan,
lieben Dank für dein Statement, aber als ich das mit dem Kochsalz gelesen habe, war das Kaiser Natron für mich erledigt.
(Du meintest das jetzt aber aufs Basenpulver bezogen, gell?)
ja war hauptsächlich auf das Basenpulver bezogen

Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Ich nehme auch lieber ein natriumarmes Basenpulver- das mit den Salzen kann man auch in speziellen Morbus meniere-Kliniken nachlesen:
Spezialisten weisen extra drauf hin, dass Salz verboten/nur supereingeschränkt zu verwenden ist, so wie 2 Fachärzte dafür mir das auch sagten.
Es bringt im Ohr irgendwas in Wallung, habs ja erlebt-
Salz eingenommen: 5 Stunden später mit Drehschwindel im Krankenhaus gelandet, für Wochen.
Ich habe mir gerade mal den Wikipedia-Artikel über Morbus Meniere durchgelesen. Ursache ist ein Lymphstau wenn ich das richtig verstanden habe. Hmm. Irgendwo bei Cutler habe ich mal gelesen dass Salz (NaCl) die Nebennieren (produzieren Adrenalin) stimuliert. Adrenalin sorgt u.a. dafür dass sich die Gefäße verengen; evtl. auch die Lymphbahnen? Das könnte dann der Zusammenhang zum Lymphstau sein...
Treten die Symptome auch manchmal auf wenn Du Dich über irgendwas aufregst?
Das mit dem Adrenalin war jetzt nur so ein spontaner Gedanke, bin kein Arzt.
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
Ich geh lieber auf Nummer sicher und nehm bei allem "natriumarm"- das steht ja nicht umsonst drauf-
Ja ist dann sicherlich besser

Übrigens hatte meine Mutter auch jahrelang 'nen Tinnitus der sich im Zuge einer umfassenden Entgiftung aber verabschiedet hat. Das macht doch Mut oder?

Tschüß, Stefan

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Stefan, ich liebe solche Posts wie deine, wo du schreibst, dass bei jemandem der Tinnitus verschwunden ist- danke!!!!

Richtig, ein Lymphstau- kann's selbst immer so schwer erklären, hab nochmal bei Spezialkliniken geschaut:

Die jüngsten Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass das Innenohr an der Regulierung des Natriumhaushaltes im Körper beteiligt ist.
Das durch Morbus Menière geschädigte Ohr reagiert äußerst empfindlich mit langfristigen Auswirkungen auf erhöhte Natriumwerte.

Bei unseren Betrachtungen über Schwindel und Ohrgeräusche und Lymphstau fällt vor allem eines auf:
Nehmen wir mehr Kochsalz zu uns, steigt die Menge von Natrium und Chlorid (Bestandteile von Kochsalz) in der extrazellulären Flüssigkeit sofort!
Kommt dazu, wie so oft noch eine verminderte Einnahme des Kaliums, das für das Zelleninnere, somit auch für die Flüssigkeit des Innenohrs, die Endolymphe wichtig ist, wird das gesunde Verhältnis zwischen den Salzen in der Endolymphe einerseits und im Blut und der extrazellulären Flüssigkeit anderseits gestört.
In den Muskeln kommt es dabei zu einem Krampf, da sich die Muskelfasern auch ohne entsprechenden Anlass zusammenziehen.
Im Innenohr kommt es dann eher zur unerwünschten Aktivität der wahrnemenden Zellen und je nachdem zum Schwindel oder zum Ohrensausen (Tinnitus), manchmal, wie bei Morbus Ménière leider zu beidem!
Daher ist eine salzarme Ernährung bei Meniere-Erkrankungen dringend einzuhalten.


PS: hab mich jetzt für das Jacobs- Basenpulver, natriumfrei!, frei von Lactose und Zucker!, entschieden zur "Entsäuerung"-
überall stand:
Basenpulver ist geeignet für:
- alle, die an Übersäuerung leiden und ihren Körper entsäuern wollen
- alle, die dem Körper Vitamin C in Form von Ascorbinsäure, welche neutralisiert werden sollte, zuführen (Bingo!)

Geändert von Biene67 (26.03.09 um 00:16 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
jo, dann nimmste halt basenpulver

hauptsache säuren neutralisiert.

vielleicht würde dir auch diese himalayasalz kur ganz gut bekommen. wenn man dem guten herren glauben schenkt im "wasser&salz"-vortrag, dann sollte ein naturbelassenes salz, was alle ca 80 stoffe enthält, deinem körper helfen, die ungesunden NaCl reste wieder in ein gesundes gleichgewicht einzubinden.

sagt er irgendwo im zweiten teil des vortrags....da gehts dann nur um salz.

also ich habe mir so eine sole hergestellt. da macht man einen teelöffel sole auf ein glas lauwarmes wasser und trinkt das jeden morgen auf leeren magen nach dem aufstehen.

also ich hatte sogar diese grippeartigen symptome,die der typ vorhergesagt hat, als ich das eingeführt habe.
er beschrieb das glaub ich mit dem umstellung im körpers (irgendwie so). habe das aber erst falsch gemacht und einen teelöffel himalayasalz auf ein glas getan. war aber echt eine krasse umstellung für den körper...auch geistig war es ein stückweit ein erwachen, weil ich bis dahin immer kochsalz als "normales salz" gesehen hatte.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
also ich habe mir so eine sole hergestellt. da macht man einen teelöffel sole auf ein glas lauwarmes wasser und trinkt das jeden morgen auf leeren magen nach dem aufstehen.
Wie machst Du die Sole (welche Sättigung) und wie lange (wieviel Tage) ist diese Sole dann "haltbar"?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Wie machst Du die Sole (welche Sättigung) und wie lange (wieviel Tage) ist diese Sole dann "haltbar"?

Gruß
Rübe

ich fülle ein einmachglas zu 1/3 mit himalayasalz und mach die restlichen 3/4 dann voll mit osmosewasser (normales wasser tuts auch)

das hält ewig. und mit ewig mein ich ewig. das kannst bestimt 50 jahre lagern. das konserviert sich ja selber durch den hohen salzgehalt.

die konzentration ist immer die gleiche. das wasser nimmt soviel salz auf, wie es aufnehmen kann. wenn du es mal schüttelst ist die konzentration kurzzeitig erhöht. sobald es aber wieder einige stunden ruht senkt sich das salz wieder ab.
du kippst einfach immer wasser nach und wenn der bodensatz geringer als 1cm wird kippst du ordentlich nach.

bei meiner ersten sole habe ich sogar versehentlich statt 1/3 3/4 salz reingemacht. macht aber keinen unterschied, weil das wasser tatsächlich nie mehr aufnimmt, als die gewünschte konzentration ist.


eignet sich auch zum zähneputzen. manch einer findet das bestimmt eklig. aber ich hatte noch nie so ein komfortabeles mundgefühl. zahnpasta ist nicht mehr angesagt bei mir.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
eignet sich auch zum zähneputzen. manch einer findet das bestimmt eklig. aber ich hatte noch nie so ein komfortabeles mundgefühl. zahnpasta ist nicht mehr angesagt bei mir.
Hört sich gut an, muss ich auch mal testen.

Vielen Dank!

Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von hirn-kaputt Beitrag anzeigen
jo, dann nimmste halt basenpulver

hauptsache säuren neutralisiert.

.
Japp, HK, hab's verglichen überall und bei Amazon am günstigsten gefunden:
300 Gramm für unter 17 Euro, da kommt man ja lange mit aus.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
So, da ich ja demnächst eh erst nur mit DMSA anfange (muss auch noch auf meine NEM's-Lieferung warten) und das 4stündig nehmen möchte,
weil ich mir in meiner momentanen Schusselphase 4,8,12,16,20,24 besser merken kann und
damit ich 8 Stunden Schlaf bekomme und mir nur einmal nachts den Wecker stellen muss-
nehme ich dann 50 mg DMSA als Anfangsdosis jeweils um

0.00 Uhr (*plus Nem's= VitC, Mg, und B-Vitamine)
04.00 Uhr
08.00 Uhr (*Plus Nem's)
12.00 Uhr
(*14 Uhr die NEM's extra, wegen 6 Std-Abstand zu 8.00 Uhr)
16.00 Uhr
20.00 Uhr (*Plus Nem's, dann sind's halt nur 4 Std., bis zu den 0.00 Uhr-NEM's)

Einmal täglich dazu noch Zink (beim späteren ALA achte ich auch drauf, dass 1-2 Stunden Abstand vom Zink zum ALA sind),
und 1 Tabl. VitE.
dann schaue ich noch, ob ich zu den Mahlzeiten noch einen EL Leinöl runterbekomme, was ich mir jetzt absolut noch nicht vorstellen kann.


Später mit ALA, was ich ab 3. Runde vielleicht schon mal dazunehme,
nehm ich dann alles im 3 Stunden-Takt (außer nachts),
aber das tüftel ich mir dann nochmal neu auseinander, weil ich da sicherheitshalber lieber die Abstände,
die wie ich denke nicht umsonst vom ALA-Hersteller dringlichst empfohlen werden, vom ALA zum Magnesium und zu den Mahlzeiten wahren will.

Aber erstmal nehme ich nur DMSA, ist ja zur Eingewöhnung auch echt um vieles einfacher alleinig am Anfang.

Geändert von Biene67 (26.03.09 um 23:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht