Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
Hallo Biene,

ich habe deinen Thread mal ein wenig überflogen und wünsche dir gaaanz viel Kraft für diesen Entgiftungsversuch, ich möchte das in einigen Monaten(wenn ich mich etwas stabilierst habe) vielleicht auch mal probieren, deswegen bin ich gespannt, wie es bei dir verläuft und freue mich über deine Berichte

Ich hoffe, dass dir jemand die Frage mit den Einnahmeabständen beantworten kann, hört sich wirklich kompliziert an...

liebe Grüße, Micky
__________________
Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, wenn du sie längst vergessen hast.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
So, mein ALA ist ja gekommen und ich finde es toll, was da alles für Infos beilagen.

Ich werde aber in der Tat erstmal mit dem DMSA alleine anfangen, weil ich das mit dem ALA noch nicht gebacken bekomme,
das alles alle 3 Stunden einzunehmen-
irgendwie muss sich das mit dem DMSA alleinig erstmal einspielen, wie ich das auf die Reihe kriege und dann mal sehen.

Denn ich lese jetzt in den beigelegten Infos, dass man bei ALA auch noch zusätzlich drauf achten muss, das 30 Minuten
VOR den Mahlzeiten einzunehmen, den richtigen Abstand von mindestens 1-2 Stunden zwischen ALA und Zink/Magnesium einzuhalten (wie macht man das bitte nachts?? Und auch über Tag wollte ich das Mg zu den "mit*-gezeichneten Zeiten" von Hirnkaputt's Schema dazunehmen- das darf man ja scheinbar gar nicht mit ALA zusammen! )usw...-
Hiiiiilfe , das krieg ich als Neuling alles nicht auf einmal gebacken, mit dem DMSA und ALA und den NEM's und noch den richtigen Einnahmeabständen-
da mach ich sicher was falsch, deshalb lass ich das mit dem ALA erstmal.


also der plan mit "alle 3 stunden" ist sogar noch viel einfacher !!!

mit dem ala musst du nicht aufpassen das 20 minuten vor dem essen zu nehmen. auf der packungsbeilage ist nicht das cutlerprotokoll berücksichtigt, da geht es primär darum, wie das ala am besten wirkt, wenn du es ganz normal als NEM einnimmst.
halte dich mit der einnahme einfach strickt an die cutlerzeiten.


also meine neuste runde stellt sich total einfach dar. ich kann das hier mal kurz skizzieren:

img11.imageshack.us/img11/6638/meinplan.jpg


viele nehmen das DMSA in 3 stunden abständen...und manche müssen das sogar. oder aber du nimmst DMSA alle vier stunden nach ähnlichen schema, nur dann halt wenn der zeiger auf:

12, 4, 8 steht. dazu nimmst du ab dem aufstehen die 6-stunden-NEMS im 6 stunden takt und geg. nochmal vor dem schlafen gehen.

mein erster plan war ein 4-stunden und 3 stunden schema gemischt. musste ganzschön rumprobieren, bis das mit den zeiten gepasst hat.

der neue plan, den ich aufgemalt habe ist hingegen ganz unkompliziert. ich verzichte auf die eine 4-stunden-pause nachts und habe dafür sehr leicht zu merkende zeiten.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von hirn-kaputt (23.03.09 um 21:11 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
HK, wie cool mit der Uhr, hab echt geschmunzelt!

Okay, mit der Abstands-Einnahme zum Essen, das hab ich verstanden, dass das nicht sein muss-
ich war nur irritiert, weil das auf der ALA-Packungsbeilage stand, dass die Einnahme ZU den Mahlzeiten in hohem Maße die Bioverfügbarkeit beeinträchtigt.
(ganz wichtig!: gilt denn selbiges nun auch für das Magnesium?? da steht ja auch was von dringendem Einnahmeabstand zu ALA von 2 Std.! Ebenso hinfällig? )

Dass das leichter ist von der "Zeiten-Merkung" her, das alle 3 Stunden zu nehmen, leuchtet mir anhand deiner Uhr natürlich in Ergänzung mit den NEM's ein!
Nur hab ich nachts keine Lust, mir 2 mal den Wecker zu stellen, schmunzel.
Gehe ich um Mitternacht ins Bett und stehe um 8 Uhr auf, muss ich den Wecker dann ja auf 3 Uhr UND auf 6 Uhr stellen, gell?
Ich hatte mich jetzt schön auf: Mitternacht ins Bett und "den Wecker nur einmal auf 4 Uhr stellen" eingeschossen!

Ansonsten hab ich inzwischen alles gut verstanden (vielen lieben Dank nochmal) und auch grad meine große Mg-Dose von der Apo abholen lassen und mir natives Leinöl besorgt-
nun fehlen nur noch die NEM's, die ich bestellt habe.

Mein größtes Problem ist im Moment tatsächlich die VitC-Sache-
was passiert, wenn ich das Kaiser Natron nicht mit zum VitC mit dazu nehme?
Ich hab mir mal hochdosierte VitC-Brausetabletten im Reformhaus angeschaut, überall stehen auch dort Zusätze mit "Natrium..."anfangend mit drauf-
das hört sich natürlich klar salzig an und das darf ich nicht nehmen.
So bleibt mir nur die Möglichkeit, die Ascorbinsäure zu nehmen, die ich bestellt habe, aber OHNE das Kaiser Natron-
mein Arzt sagte ja auch: "Finger weg davon in ihrem Fall"!

Gibt es keinen "Ersatz" für Kaiser Natron?- etwas "nicht salzhaltiges"?

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von Micky67 Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

ich habe deinen Thread mal ein wenig überflogen und wünsche dir gaaanz viel Kraft für diesen Entgiftungsversuch, ich möchte das in einigen Monaten(wenn ich mich etwas stabilierst habe) vielleicht auch mal probieren, deswegen bin ich gespannt, wie es bei dir verläuft und freue mich über deine Berichte

Ich hoffe, dass dir jemand die Frage mit den Einnahmeabständen beantworten kann, hört sich wirklich kompliziert an...

liebe Grüße, Micky
Hallo, Micky,

Lieben Dank für deine Worte
Ja, ich glaube, das hört sich nur am Anfang so kompliziert an.
Nachher, wenn sich das eingespielt hat, dann gewöhnt man sich dran:
aber am Anfang hat man einfach Angst, was falsch zu machen und etwas zu übersehen/vergessen,
denn eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes, nur weil man was falsch macht, können wir glaub ich alle nicht gebrauchen.

Meine Craniosacral-Therapeutin, bei der ich heute früh schon in Behandlung war, die hat mich heute nochmal SO bestärkt, dass anzugehen mit der Entgiftung- die ist echt toll.
Ich bin ja eh schon seit über 2 Monaten krankgeschrieben und zuhause-
was hab ich denn zu verlieren? Irgendwas muss ich ja tun,
wenn die Ärzte alles als "behandlungsresistent" abhaken.

Ich wünsche dir gute Besserung und dass du in einiger Zeit die Kraft für selbigen Weg hast, den ich jetzt gehe.
Ich werde weiter berichten, das hilft dir sicher.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von Biene67 Beitrag anzeigen
HK, wie cool mit der Uhr, hab echt geschmunzelt!

Okay, mit der Abstands-Einnahme zum Essen, das hab ich verstanden, dass das nicht sein muss-
ich war nur irritiert, weil das auf der ALA-Packungsbeilage stand, dass die Einnahme ZU den Mahlzeiten in hohem Maße die Bioverfügbarkeit beeinträchtigt.
(ganz wichtig!: gilt denn selbiges nun auch für das Magnesium?? da steht ja auch was von dringendem Einnahmeabstand zu ALA von 2 Std.! Ebenso hinfällig? )

Dass das leichter ist von der "Zeiten-Merkung" her, das alle 3 Stunden zu nehmen, leuchtet mir anhand deiner Uhr natürlich in Ergänzung mit den NEM's ein!
Nur hab ich nachts keine Lust, mir 2 mal den Wecker zu stellen, schmunzel.
Gehe ich um Mitternacht ins Bett und stehe um 8 Uhr auf, muss ich den Wecker dann ja auf 3 Uhr UND auf 6 Uhr stellen, gell?
Ich hatte mich jetzt schön auf: Mitternacht ins Bett und "den Wecker nur einmal auf 4 Uhr stellen" eingeschossen!

Ansonsten hab ich inzwischen alles gut verstanden (vielen lieben Dank nochmal) und auch grad meine große Mg-Dose von der Apo abholen lassen und mir natives Leinöl besorgt-
nun fehlen nur noch die NEM's, die ich bestellt habe.

Mein größtes Problem ist im Moment tatsächlich die VitC-Sache-
was passiert, wenn ich das Kaiser Natron nicht mit zum VitC mit dazu nehme?
Ich hab mir mal hochdosierte VitC-Brausetabletten im Reformhaus angeschaut, überall stehen auch dort Zusätze mit "Natrium..."anfangend mit drauf-
das hört sich natürlich klar salzig an und das darf ich nicht nehmen.
So bleibt mir nur die Möglichkeit, die Ascorbinsäure zu nehmen, die ich bestellt habe, aber OHNE das Kaiser Natron-
mein Arzt sagte ja auch: "Finger weg davon in ihrem Fall"!

Gibt es keinen "Ersatz" für Kaiser Natron?- etwas "nicht salzhaltiges"?


du kannst auch eine 4 stunden pause einbauen, wenn dir das besser passt. das ist nur ein richtplan von mir. ich halte mich strikt daran.


das mit dem salz kann ich mir nicht so richtig vorstellen bei dir. ich glaube du machst dich da bischen unnötig verrückt.

ein menschm, der zb jegliche form von salz nicht zu sich nehmen darf.....das ust ein toter mensch. womit ich nur sagen will, dass salze lebensnotwendig sind. und es unzählige formen von salzes es gibt. "salz" ist ja nur so ein überbegriff.

deswegen würde mich die genaue vorgabe, die du da von einem arzt erhalten hast interessieren. ich glaube nämlich du machst dich unnötig verrückt..und DAS ist ungesund.

der arzt meint bestimmt kochsalz (NaCl), dass das soweit es geht nicht an dich ranlassen sollst (was ich übrigens auch jedem raten würde). aber ein generelles salzverbot kommt mir sehr spanisch vor....hierfür würde mich die genaue begründung interessieren.

wenn du natron mit ascorbinsäure zusammenkippst gibt es eine neutralisation. du kannst also theoretisch den genauen ph-wert zusammenmixen, den auch dein körer hat. bei einer neutralisation werden säuren und basen eliminiert...übrig bleibt wasser und SALZ. eins von den übrigbleibenden SALZEN ist übrigens das vitaminC.

also kann das allgemeine salzverbot ja schonmal nur von dir missverstanden worden sein, weil nach der logik dürftest du nichtmal vitaminC zu dir nehmen.


ich bin mir fast sicher, dass dein arzt kochsalz meinte.....

sogar ein paar chemiker-freunde von mir warnen vor kochsalz.

ich habe das gefühl keiner hat sich
angeguckt, wo ich brennend zu geraten hatte. wirklich sehr interessant...und wer danach noch kochsalz zu sich nimmt, dem ist einfach nichtmehr zu helfen.

übrigens nicht die erste quelle, die mich nachdrücklich vor kochsalz (NaCl) gewarnt hat.
ist eines der schädlichsten stoffe für den körper.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von hirn-kaputt (24.03.09 um 16:59 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Doch, ich hab mir das letztens schon angeschaut, HK ,
aber du hast scheinbar überlesen, dass ich Kochsalz schon ewig nicht mehr benutze und ich sogar nur allein schon nach der Einnahme von harmlosen Schüssler Salzen und anderen "Mini-Salzen" ins Krankenhaus eingeliefert wurde-
das waren die schlimmsten Wochen meines Lebens (abgesehen von den jetzigen) :
es steht überall, dass "Salze" verboten sind, das hab ich ja am eigenen Leib erfahren, sonst wär ich ja nicht so vorsichtig. -
egal jetzt, ich nehme weniger VitC und lass das Natron wech.
Sicher ist sicher, nochmal möcht' ich das nicht erleben - ich hör lieber auf die Prof's.
Denn beim Googeln kam unter anderem DAS raus:

KAISER NATRON ist das Salz einer Lauge, hört auf die chemische Bezeichnung NaHCO3 und hat seinen Namen im Altertum von den Ägyptern bekommen, weil es ursprünglich aus den Seen des Wadi Natrun in Unterägypten gewonnen wurde.
Heute gewinnt man in Europa Natron aus natürlichem Kochsalz (!!) , bei dem man Chlor gegen Karbonat = Kohlensäure austauscht.

Andere Namen für dieses vielseitig verwendbare Salz sind:
Natriumhydrogencarbonat, Natriumbikarbonat, Natrium bicarbonicum, Speisenatron, Speisesoda oder eben schlicht Natron.

Nee nee, ohne mich!

PS: Und was ist nun mit dem Mg????

Geändert von Biene67 (24.03.09 um 18:39 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Heute gewinnt man in Europa Natron aus natürlichem Kochsalz (!!) , bei dem man Chlor gegen Karbonat = Kohlensäure austauscht.
Also dann werde ich das mit dem Kaiser Natron gleich wieder lassen.

Was gibt es denn sonst noch für Möglichkeiten, Vitamin C selbst zu puffern?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
das frage ich mich auch, Rübe!

Ich hab mir zu 99% schon gedacht, dass das mit Kochsalz zu tun hat-
sagt ja der Name (NaHCO3) schon.
Deshalb hab ich auch nicht locker gelassen und das so hinterfragt-
da das für mich halt erfahrungsgemäß supergefährlich ist, ich kann das nicht einfach so unbedarft, ohne zu überlegen, nehmen-
das ist nun mal so.

Ich wollte ja die nächsten Tage anfangen und muss halt einfach das VitC dann weglassen oder jene Ascorbinsäure so pur nehmen-
was anderes bleibt mir gar nicht übrig.

Geändert von Biene67 (25.03.09 um 17:22 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
hab mal gegoogelt und folgendes gefunden:
Leuten, die geschildert haben, dass sie reine Ascorbinsäure nicht abkönnen und keinen "Pufferer" (Salz) nehmen konnten/wollten, hat ein Fachmann geantwortet:

Bei der von Ihnen beschriebenen Vitamin C Problematik sehe ich eine gute Alternative im Acerolapulver. Bei dem Pulver ist die Säure des Vitamin C durch die natürlichen Begleitstoffe in der Kirsche deutlich abgemildert. Außerdem kann man dass Pulver mit so viel Wasser verdünnen, dass man die Säure kaum noch merkt. Oder man macht das Pulver in die Nahrung, dann fällt dies beim Essen nicht auf und man bekommt noch immer genug Vitamin C.

Hm. Ich denke, das ist für mich eine Alternative-
sonst geht glaub ich nur Basenpulver, um das zu entschärfen.

Habe jetzt Acerola-kautabletten ohne Salze gesichet, wo steht:
Jede Kautablette enthält 900 mg Acerola-Pulver = 225mg natürliches Vitamin C.
das ist ja gut hochdosiert, denke ich.
Ich weiß leider nicht, wieviel VitC das nochmal war, was man alle 6 Std. zu sich nehmen sollte, müsste nachschauen.

Geändert von Biene67 (25.03.09 um 17:55 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Ach herrje- bei Basenpulver muss man auch wieder aufpassen- die enthalten auch alle viel Natrium , das hab ich mir schon gedacht, es gibt aber:
Dr. Jacob's-Basenpulver (natriumfrei)

Dieses von Dr. Jacobs entwickelte Basenpulver ist besonders für solche Personen gedacht, die auf Natrium bzw. Natriumbicarbonat (=Natron) empfindlich reagieren - sei es durch Veränderungen der Magensäure-Produktion oder durch Beeinflussung des Blutdrucks. Die hier verwendeten Basenmineralien liegen fast alle in Form von sogenannten Citraten, also den basischen Salze der Zitronensäure, vor. Sie sollen im Körper zirka dreimal so viel Säure binden können wie sonst übliche einfache Basenpulver aus Bicarbonat. Es enthält Kaliumcitrat, Calciumcitrat, Magnesiumcitrat, Magnesiumcarbonat, Kieselsäure und Natriumselenit.

Und von Dr. Auer gibt es auch natriumfreies.


Optionen Suchen


Themenübersicht