Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Achso, ich habe nochmal eine Frage zu Mariendistel-Kapseln:
Ich sah bei Ebay durch den Link das Angebot und weiß, wo ich sie später dann bestellen kann,
aber ich hab eh schon welche hier (hab die vor paar Monaten mal genommen)-
Und zwar sind die von Abtei, Wirkstoffmenge a Kapsel ca. 100 mg (im Gegensatz zu Reinhildis, Wirkstoffmenge 230 mg) ,
die möchte ich nehmen, wenn ich ALA mit dazunehme: sind die okay?
Zu jeder Mahlzeit eine?

PS: ich hab noch viel billigere Mariendistel-Kapseln gefunden, als bei Reinhildis:
Reinhildis= 90 Kapseln a 230 mg = 16,50 Euro (incl. VK)
Hier:
http://www.mjb-shop.de/shop/article_...FY8WzAodVkAl6w
270 Kapseln a 350 mg = 15,90 Euro + je nach Gewicht zw. 2 Euro und 3,90 Euro VK !

Geändert von Biene67 (21.03.09 um 14:26 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.091
Seit: 06.09.04
Hallo Biene,
die Mariendistel-Kapseln sind ja interessant
Hast du auf der Seite irgendetwas zu Füll- und Inhaltsstoffen gefunden? Ich leider nicht.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
ach ja, und 500mg halte ich für irre viel. ich bin zwar noch am lesen des buchs, aber aus meiner sicht machst du den typischen anfängerfehler, soviel wie möglich auf einmal ausleiten zu wollen. das dauert halt seine zeit, taste dich langsam zu deiner verträglichen maximaldosis hoch, statt hier jetzt zum start gleich irgendwelche harakiri-dosierungen ausprobieren zu wollen.

also ich sehe mich keineswegs als anfänger.
habe nicht nur cutlers buch gelesenen...wenn man zusammenrechnet, was ich noch alles in foren von cutler gelesen habe kann man sagen, dass ich das buch schon 3 mal gelesen habe.
in den foren stehen teilweise sogar wichtigere sachen als im buch, da auf diese art erst die fragen von anwendern aufkamen, die cutler so spezifisch nicht berücksichtigt hatte im buch.

ein "typischer anfängerfehler" wäre es, wenn ich denken würde "lieber viel und kurz, anstatt wenig und lang" (mir ist schon klar, dass entgiftung ein langviriger prozess sein KANN.)

ich denke aber auch, dass viele hier im forum ein falsches bild bekommen, was dosierungen angeht und das mal klargestellt werden muss !!!

cutler rät keineswegs zu niedrigen dosierungen sondern zu HOHEN!!

man muss nur etwas entschlüsseln wie er das genau meint, weil es da (wie in vielen fällen) keine pauschalantwort gibt.

die "25mg start dosis" eignet sich primär für kleinkinder, die nicht sagen können, dass sie symptome haben. normalerweise kann ein erwachsener schon mit 50mg anfangen und sollte dann hochdosieren, um herauszufinden, wieviel er verträgt.

cutler überlässt es in diesem fall den menschen, wie mutig (bzw unvernünftig) sie vorgehen wollen. ich denke, dass ich keinstenfalls verantwortungslos handele mit einer so hohen dosis. etwas gewagt vielleicht. empfehlen würde ich es auch niemandem !
ich kenne meinen körper...weiß, dass ich ein zäher hund bin. und neige dazu meine grenzen herausfinden zu wollen. zudem schätze ich die risiken schon gut ab. mit dmps zb würde ich nicht so krass abgehen, weil das toxisch ist. ala hingegen ist das nicht. dort stehen wirklich die nebenwirkungen, die durch das ausleiten entstehen können im vordergrund. falls es mir wirklich nicht gut bekommen sollte werde ich natürlich runterdosieren...notfalls abbrechen.
sterben werde ich nicht davon. und die möglichen konsequenzen nehme ich bewusst in kauf, um dafür aber schnell herrauszufinden, was eine für mich erträgliche dosis ist (das ist auch viel wert)

wenn ich zb mit 200mg ALA beginne und merke, dass es mir nicht gut bekommt dosiere ich noch innerhalb der runde runter.

also die dosis innerhalb der runde zu korrigieren stellt kein problem dar. es geht primär darum, den 3-stunden-zyklus einzuhalten, damit es nicht zu abbrüchen im entgiftungskreislauf kommt. ich stimme zu, dass es bestimmt nicht gut ist (vermutung) wenn man während der runde ständig grosse sprünge hat in der dosierung. ich habe sie ja nur einmal erhöht und dann konstant gelassen.
schade, dass ich die eine quelle nichtmehr finde, wo das mit "dosis ändern während der runde" so gut beschrieben wurde. aber hier steht das zb auch.


also was ich hier wirklich nochmal klarstellen will ist, dass es ein ziel sein sollte mit dem ALA auf eine dosis von 100-200mg zu kommen, um wirklich effektiv zu entgiften.

Use lipoic acid every 3-4 hours starting at
25-50 mg and working up to 100-200 mg per
dose as side effects are tolerated
ich denke das ist vielen (auch cutler-leuten) nicht klar.

im endeffekt entscheidet das im einzelfall darüber, ob jemand 1 jahr entgiften muss oder gar 3 jahre, weil er ganze zeit nur 25-50mg nimmt aus angst.

ich kann die angst natürlich verstehen...es ist ein wahnsinnig beunruhigendes gefühl...die angst, dass nochmehr kaputt geht als eh schon kaputt ist, wenn das gift herraus kommt. oder irgendwelche symptomverstärkungen.

aber selbst klinghardt meinte mal "wer mutig entgiftet kann viel erreichen".... womit er gewiss auch nicht zu unüberlegten "harakiri-aktionen" anregen wollte.

aber wenn man sich gut informiert, weiß was man tut, die risiken abschätzen kann, kann man sich viel stress und leid ersparen.

ich wollte hier nochmal ein paar cutler-zitate mehr einbringen, weil sie dieses thema auch indirekt klären.

WICHTIG:

Distributing the chelating agent over a
couple of months (with breaks) is more
effective at removing mercury than is taking a
bunch over a short period. Under ideal
circumstances the total amount of chelating
agent used would not be limited and high
doses would be used to cure the patient
quickly.
A typical dose would be 200-400
mg DMSA every 4 hours, or 400-800 mg
DMPS every 8 hours. The dosage used in
high dose regimens is 10 mg/kg of body
weight (DMPS) or 5 mg/kg (DMSA).
also was cutler damit meint ist, dass unter idealbedingungen man mit hohen dosen arbeiten sollte, wenn man eine schnelle heilung anstrebt. und dass dem ganzen oft nur ein strich durch die rechnung gemacht wird, weil die nebenwirkungen die entstehen nicht ertragen werden, oder die finanzierung ein problem darstellt.


noch ein zitat:

If you really want to find out what side
effects are about you can raise the dose until you get them. Mercury
removal increases as the square root (or less) of chelator dosage, so
doubling the dose increases removal at most 41%

wie gesagt, zugegebener weise ist das eine "mutige entgiftung" die ich mach (aber nicht verantwortungslos/unüberlegt).

@dmps123

du wolltest wissen wie mir das ganze bekommt..... also die 250mg stellten 2 tage lang kein problem dar. also habe ich mich zu einer einmaligen erhöhung auf ca 450mg entschieden, um zu sehen was passiert. seit 2 tagen keine probleme !

also entweder haben die mir ein ALA-placebo verkauft, oder ich vertrage das tatsächlich...naja, warten wir mal lieber noch die nächsten 3 tage ab. ich probier in der nächsten runde auch ein anderes präparat (aus der apotheke), dann kann ich ausschliessen, ob es evt am ALA-pulver lag.

mehrere gründe haben mich dazu bewegt, eine solch hohe dosis zu nehmen:

-erstmal ist das ALA in pulverform sehr billg (100g, 36€)

-natürlich....wer will sich nicht so schnell wie es geht vom quecksilber trennen (wie gesagt, ich denke nicht, dass ich unüberlegt/uninformiert/unvernünftig handele)

-dann sagt cutler, dass unter idealbedingung eine hohe dosis genommen werden sollte, solange sich die ausleitungssymptome in grenzen halten.

und zu guter letzt haben mich viele sachen, die ich gelesen habe dazu motiviert (ich kannte die grenzen der chelate, die risiken, usw)
hier mal etwas, was ich schonmal zitiert hatte, als jemand fragen wegen "hohen dosierungen" hatte:


Hi Andy, all,

In the past 16 rounds I was taking 100 mg ALA per dose
(every 3 to 4 hrs). (I weigh about 170.) THIS round
(round 17) I'm taking 150 mg per dose. This seems to
be fine (today is "day 3"), I don't see any big issues
cropping up. So, I'm thinking I will take 200 mg per
dose next round.

My questions are:
1. does this seem an okay plan to you?


Yes.

2. is there some sort of "limit" on the amount, other
than keeping it within tolerable level of side effects?


No. I'm sure you can kill yourself with it if you eat enough
bottlesfull, but you can do that with table salt and aspirin too.


3. any suggetions for what you think would be a reasonable
"high dose", say, for someone who can tolerate a lot without
obvious symptoms and who wants to really get all the mercury
out? (I'm not sure that's me-- just looking for some ideas
here.)


I don't know. 300-500 mg maybe.


I guess I could also look in the ALA books that I have to
see if they have anything useful about effects of larger
amounts. And, presumably the effect on copper excretion
would be stronger at higher levels?


Yes.

QUELLE
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von hirn-kaputt (22.03.09 um 20:55 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von ADo Beitrag anzeigen
Hallo Biene,
die Mariendistel-Kapseln sind ja interessant
Hast du auf der Seite irgendetwas zu Füll- und Inhaltsstoffen gefunden? Ich leider nicht.

LG
Nein, ich hab leider auch nichts gefunden, Ado!
das ist ja ein Riesen-Preisunterschied im Gegensatz zu Reinhildis, deshalb werd ich wohl dort wohl später bestellen.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
PS: kann mir bitte irgendjemand nochmal kurz was erklären?:
Und zwar warum man, wenn ALA eh den größten Teil abräumt und DMSA sowieso nur "die Vorarbeit leistet" und das nicht soooviel bringt,
nicht generell NUR ALA nehmen könnte?
Ich versteh das Zusammenspiel nicht so ganz- ALA ist doch viel günstiger und bewirkt mehr. Oder?

Und hat jemand eventuell Erfahrung/eine Idee, was man machen könnte, wenn man Natron nicht nehmen darf/will zu dem VitC-Pulver
(hab das nun schon bestellt)-
gibt es etwas anderes, was das entsäuern könnte (dazu ist doch das Natron, gell?), so dass ich das VitC-Pulver trotzdem nutzen kann?
Ich will in paar Tagen starten und muss mir wegen dem VitC was einfallen lassen, weil man das glaub ich am wenigsten weglassen kann, richtig?

Danke!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
PS: kann mir bitte irgendjemand nochmal kurz was erklären?:
Und zwar warum man, wenn ALA eh den größten Teil abräumt und DMSA sowieso nur "die Vorarbeit leistet" und das nicht soooviel bringt,
nicht generell NUR ALA nehmen könnte?
Ich versteh das Zusammenspiel nicht so ganz- ALA ist doch viel günstiger und bewirkt mehr. Oder?
Hallo

Du kannst auch nur ALA verwenden, aber DMSA/DMPS unterdrücken die unangenehmen Nebenwirkungen recht gut... und beide zusammen entgiften ca. 30% schneller als jeweils eine Substanz alleine laut Cutler.

Einnahme von ALA ist alle 3 Stunden.

Extrazellulär zu entgiften kann schon recht viel bringen. Manche Leute fühlen sich dadurch alleine schon gesund.

Nur damit die psychischen Symptome und andere Hirnbedingte Sachen wie endokrine Störungen weggehen muss das Hirn gereinigt werden.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Danke, DMPS-
okay, wenn beide zusammen mehr entgiften, als nur eine Sache, dann leuchtet mir das ein:
das ist natürlich ein wichtiger Punkt.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Nur damit die psychischen Symptome und andere Hirnbedingte Sachen wie endokrine Störungen weggehen muss das Hirn gereinigt werden.
Darauf hoffe ich am Meisten!
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Ich auch, Rübe.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
So, mein ALA ist ja gekommen und ich finde es toll, was da alles für Infos beilagen.

Ich werde aber in der Tat erstmal mit dem DMSA alleine anfangen, weil ich das mit dem ALA noch nicht gebacken bekomme,
das alles alle 3 Stunden einzunehmen-
irgendwie muss sich das mit dem DMSA alleinig erstmal einspielen, wie ich das auf die Reihe kriege und dann mal sehen.

Denn ich lese jetzt in den beigelegten Infos, dass man bei ALA auch noch zusätzlich drauf achten muss, das 30 Minuten
VOR den Mahlzeiten einzunehmen, den richtigen Abstand von mindestens 1-2 Stunden zwischen ALA und Zink/Magnesium einzuhalten (wie macht man das bitte nachts?? Und auch über Tag wollte ich das Mg zu den "mit*-gezeichneten Zeiten" von Hirnkaputt's Schema dazunehmen- das darf man ja scheinbar gar nicht mit ALA zusammen! )usw...-
Hiiiiilfe , das krieg ich als Neuling alles nicht auf einmal gebacken, mit dem DMSA und ALA und den NEM's und noch den richtigen Einnahmeabständen-
da mach ich sicher was falsch, deshalb lass ich das mit dem ALA erstmal.

Geändert von Biene67 (23.03.09 um 18:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht