Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
So, habe heute im Liegestuhl die ersten 100 Seiten des Buches der Methusalem-Ernährung geschafft
und bin begeistert, wie informativ das ist -
ein jeder kann daraus Infos schöpfen:
bin besonders natürlich an dem Candida-Thema interessiert.
Lediglich das Salz-Thema habe ich sehr schnell überflogen, da ich Salze ja nicht darf- trotzdem sehr interessant.

Es werden in dem Buch ja auch ständig Amalgam, Strahlenbelastungen und generell Umweltgifte erwähnt und ausgeführt-
echt toll und einleuchtend, wie viele Sachen ineinander übergehen/zusammenhängen, ein ständiger Kreislauf-
grad im Bezug auf die Darmflora.

An die Ernährungssache muss ich mich erstmal rantasten.
Die Trennkost ist mir natürlich ein Begriff gewesen, aber es ist alles ein bischen viel "Input" für mich auf einmal,
da ich nicht so aufnahme-/konzentrationsfähig bin.

Heute hab ich mich mit einer Freundin zum Frühstück getroffen-
sie erzählte mir, dass sie grad gestern erfahren hat, dass eine ehemalige Arbeitskollegin jahrelang von Arzt zu Arzt gelaufen ist,
mit (Nerven-)Schmerzen im Kieferbereich/Nacken.
Jetzt hat sie sich ihre 5 Amalgamplomben entfernen lassen und es geht ihr soviel besser, sofort! (ohne Entgiftung)-
Wahnsinn.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Hallo Biene,

herzlichen glückwunsch nachträglich.

ist sehr schade mit dem gleichgewichtsorgan. auch wenn ich ja lieber mit erfreulicheren dingen richtig liege. gewissheit über etwas ist allerdings auch immer ein abschluß mit einem geschehen. auch wenn die nachricht wohl nicht toll ist, so ist es doch ein weg zu akzeptieren... irgendwann mal.

wenn die plomben raus sind, sind erstmal die ganzen elektrischen Störfelder aus dem nervensystem. ein paar tage später folgt der einschlag der vergiftung. dann setzt der mineralstoffmangel ein.

in dem salz thema wird gesagt welche salze und unter welchen bedingungen man die essen kann. in flasche kombination macht salz dein essen unverdaulich und die sache geht auf die leber.

habe mir inzwischen einiges anderes zum thema eiweißstoffwechsel aus dem internet angeschaut. das ist ja ein richtig wildes thema. mal schauen was dabei rauskommt.

auf jeden fall viel spass mit dem buch. da ist viel praktisches drin, was man gar nicht alles auf einmal machen kann - ist schon ne dicke schwarte. mir gefällt das die hintergründe der ganzen sachen gut aufbereitet sind. das macht alles leichter überprüfbar.

mir hat das buch viel mut gemacht.
ich hoffe Du kannst da was für dich draus gewinnen.
ich habe es erstmal mit den guten sachen arg übertrieben und stecke erwartungsgemäß in dem sumpf der für diejeneigen gedacht ist die zwar lesen, aber nicht drauf hören können

lg
Volker

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von voster Beitrag anzeigen
in flasche kombination macht salz dein essen unverdaulich und die sache geht auf die leber.
Versteh ich nicht ganz, könntest Du kurz dazu bitte etwas mehr schreiben?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Der veränderte pH-Wert im Magen beeinträchtiigt die enzymatische Spaltung der Nahrung.
Unverdaute, faulende Nahrung schädigt die Darmflora und eine ungesunde Flora belastet die Leber mit ihren Stoffwechselgiften. Soweit Henning Müller-Burzler.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Hallo, Voster!

Danke für die Glückwünsche.
Ja, ich kann mit Sicherheit gute Sachen für mich aus dem Buch ziehen!
Zumindest nach und nach kann man ja einiges umsetzen-
heute les ich weiter, jetzt wird's spannend mit der Ernährung, interessiert mich sehr.

Gestern war ich bei einem anderen HNO, der mir empfohlen wurde:
der hat nochmal getestet- rechtes Gleichgewichtsorgan ist okay (lässt sich provozieren und löst bei Wasserdurchspülung Schwindel aus)-
linkes Gleichgewichtsorgan passiert gar nix, ist komplett ausgefallen-
kein Wunder, dass ich so schwanke.
Und er hat festgestellt, dass das Paukenröhrchen, welches ich drin hab, nach 5 Monaten jetzt schon rausgefallen ist-
das hat er aus dem Gehörgang gefischt, schöne Sch... -
hoffentlich krieg ich jetzt nicht auch noch wieder Drehschwindel zum Dauerschwindel dazu.

Der HNO hat mir jedenfalls jetzt nochmal eine Überweisung für den Orthopäden gegeben und mir einen empfohlen.
Aus folgendem Grund: der HNO griff mir gestern mit gezieltem Griff an die linke Schulter, aufgrund meiner Haltung
und weil das meine schlechte Ohrseite ist und ich hing vor Schmerz fast an der Decke.
Erst DANN hab ich ihm erzählt (und ihn gefragt, ob er Hellseher wäre??) , dass ich 10 Tage, bevor im Januar der Dauerschwindel anfing,
genau DA, wo er jetzt angepackt hat,
irgendwas eingeklemmt war und ich den Arm gar nicht heben konnte. Er meinte, das wundert ihn nicht, das hat er sich gedacht. Unglaublich.
Meinen Orthopäden hat das gar nicht interessiert, OBWOHL ich das im Januar mit den Schulterschmerzen erzählt hatte.
Der hat mir KG aufgeschrieben und fertig.
Der HNO meinte, ein guter Orthopäde vermisst die Beine bei solchen Sachen usw. (grad weil ich mal nen leichten BS-Vorfall hatte) -
das MUSS richtig abgeklärt werden.
Denn grad eingeklemmte Nerven usw, von der Schulter ausgehend, klemmen die Zufuhr zum Ohr ab und setzen dort alles außer Gefecht.
Habe da nun angerufen bei dem mir empfohlenen Orthopäden (Gemeinschaftspraxis/Klinik einiger Ärzte) und juchhuuuu-
schon Montag einen Termin!!-
muss dorthin ne Stunde fahren, aber egal.

So, und danach fang ich mal endlich wieder nach dann 3 Wochen Pause wieder an zu cutlern-
boah, ist das schwer, wenn man solange raus ist.
Der einwöchige Wechsel Einnahme/Pause ließ einen gar nicht erst auf die Idee kommen, rauszukommen,
aber wenn man erstmal raus IST...

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Biene,

Glückwunsch zu dem HNO-Treffer! Das klingt ja ganz danach als könnte bei deiner Schwindelgeschichte doch endlich mal was voran gehen. Ich drück dir fest die Daumen!
Wäre ja schön, wenn das Problem auf diesem Weg zu lösen ist.

GRuß
mezzadiva

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Der veränderte pH-Wert im Magen beeinträchtiigt die enzymatische Spaltung der Nahrung.
Unverdaute, faulende Nahrung schädigt die Darmflora und eine ungesunde Flora belastet die Leber mit ihren Stoffwechselgiften. Soweit Henning Müller-Burzler.
Ach Du meintest in falscher Kombination, nicht in Flasche Kombination.
Mein Hirn ist nicht mehr das Beste, sorry.

Also wie z.B. kein rohes Getreide oder rohe Nüsse zusammen mit Salz.
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
....danke, Mezzadiva!
Ich bin selbst gespannt, was dabei rauskommt.

So, nun bin ich beim Methusalems-Ernährungsbuch ne ganze Ecke weiter, aber bei Seite 450 hab ich's jetzt abgebrochen-
es ist einfach zuviel auf einmal-
70% hab ich ne Stunde später schon wieder vergessen, leider-
das ist echt "too much".

Positiv finde ich, dass ich die ganzen Zusammenhänge mit der Darmflora, Leberstau usw. jetzt viel besser verstanden hab,
negativ finde ich, dass das alles viel zu umfang- und themenreich ist.
Für mich ist sovieles gar nicht durchführbar...
Schon jeden Apfelbissen 100mal zu kauen, das würde ich nie hinkriegen... Schmunzel...
Was da alles beachtet werden muss/sollte:
das ist ja noch schlimmer als cutlern! *g*
Beides zusammen würd ich niemals schaffen.
Ernährung SO umstellen, wie es da empfohlen wird UND cutlern.

Allein schon die ganzen Abstände/Wartezeiten, die man von Nahrung zu Nahrung einhalten muss, wegen optimalem Ablauf, nur mineralARMES Wasser...
Auch Tee ist nicht gut ... welche Nahrungsmittel alle zu anderen nicht passen...
Die Zusammenspiel/das strenge Beachten des Salzes mit Nüssen usw..., da sonst zuviel über die Nieren ausgeschieden wird... usw...
das ist mir auch alles zu streng...
Ich hatte mit meiner damaligen Candida-"Diät" schon Probleme

Bei bestimmten Krankheiten, die chronisch sind, soll man die "Entgiftungs-Nahrung" (Trennkoststufen) eh nicht durchführen,
auch bei Leberstau und Co. höchste Vorsicht, so wie es da steht.

Bezüglich des Leberstaus war ich superüberrascht, dass man dann fast haargenau dieselben ganzen Symptome hat, wie beim Candida.
Demzufolge dachte ich, ich lern da mal ein bischen, was man tun kann, bei der geschilderten Leberkur/therapie
und dann handelt das einzig und allein von diesem TMS D33.
Kurz Mariendistel und Tees erwähnt, aber dass das meistens zu schwach ist.

Ja, Zusammenhänge auch bezüglich des Leberstaus verstanden, aber irgendwie nix, was ich so für mich machen könnte, dazugelernt.

Jetzt raucht mir echt der Kopf und das meiste hab ich schon wieder vergessen. Typisch.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Eugen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 274
Seit: 01.04.07
Warum sollte man nach Cutler die schwefelhaltigen Lebensmitteln (z.B. Zwiebeln) in der Ausleitungsphase vermeiden?

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Eugen Beitrag anzeigen
Warum sollte man nach Cutler die schwefelhaltigen Lebensmitteln (z.B. Zwiebeln) in der Ausleitungsphase vermeiden?
Weil die viele MonoThiole enthalten die Schwefel mobilisieren aber nicht zu einer erhöhten Ausscheidung führen d.h das Quecksilber macht nur mehr Schaden und könnte auch verstärkt ins Gehirn eingelagert werden......


Optionen Suchen


Themenübersicht