Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
Auch Candida wird dadurch nicht verursacht denke ich.
Nein, DMPS, den Candida schieb ich ja eventuell auf Quecksilber-Reste:
deshalb mach ich die Entgiftung trotzdem weiter!,
obwohl sie mir bis jetzt nichts gebracht hat,
weil ich hoffe, den Candida mal loszuwerden, der ja evtl. an den Schwermetallen "hängt".

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

Manno, das mit dem Gleichgewichtsorgan hört sich gar nicht gut an.

Kann das wirklich nicht operiert werden?

Dann ist es wahrscheinlich auch schwierig mit schnellem Laufen und alles was mit schnellen Lagewechsel zu tun hat?

Leidest du dann auch unter Übelkeit?

Liebe Grüße und vor allem Gute Besserung!

Angie
Hallo, Angie!

Danke für deine lieben Worte.
japp, schnelles (normales) Laufen ist gar nicht möglich. Ich geh seit Monaten ganz langsam und guck möglichst dabei auf den Boden,
weil der am ehesten "stehenbleibt" vom (gleichen) Muster her,
Bäume, Autos, Menschen usw. schwanken ja in meinem Sichtfeld (wenn ich mich fortbewege).
Übelkeit hab ich keine, wenn ich mich "in Maßen" bewege-
sprich: ich weiß, dass ich nur 10 Minuten langsam spazieren gehen kann,
bei mehr Entfernung/Strecke kommt langsam Übelkeit im Magen, dadurch dass das Bild ja nie stehenbleibt.

Ich bin ja schon operiert (5mal) und hab ein Röhrchen im Ohr- das hilft meist, wenn EIN Gleichgewichtsorgan ausgefallen ist
und man Phasen-Drehschwindel-Attacken mindern möchte (hat auch immer funktioniert).
Aber jetzt bei dem Dauerschwindel hab ich mich nun monatelang in -zig Meniere-Kliniken belesen:
alle schreiben: nicht operabel (mit Erfolgsaussicht), nicht zu heilen. Seufz...
(vor allem darf man da mal locker 4000 Euro für paar Tage Aufenthalt hinledern-
und das bei "keinem Heilungsversprechen"? Nee. )

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Biene

Durch DMSA kann sich das Candidaproblem aber wöährend einer ercht langen Zeit verstärken! Deshalb empfehle ich Dir nebst DMSA zumindest auch Caprylsäure zu nehmen.
Schwindel und Ohrprobleme können übrigens von der Milch kommen. Und NMU (speziell Milch und Gluten) sind wahrscheinlicher wenn man candida und/oder hg hat und Du hast scheinbar beides.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Hallo, Beat!

Lieben Dank für die Tipps, aber ich schrieb ja, Caprylsäure nehm ich schon seit Monaten neben dem Cutlern.
Ich wußte das ja, dass DMSA das verstärkt, deshalb hab ich von Anfang an versucht, das mit Cap einzudämmen.
Nun lass ich das DMSA ja auch weg und mach nur mit ALA weiter, bin gespannt.

Uh, Beat, ich kann mir nicht vorstellen, dass SOLCH ein Dauerschwindel (ich torkel ja total, bin nicht nur benebelt oder benommen) von der Nahrung kommt.
Erstens trinke ich überhaupt keine Milch und 2. hab ich den Drehschwindel ja auch schon 10 Jahre-
damals haben die Ärzte auch schon Allergien gegen etwas ausgeschlossen, dafür ist der Schwindel einfach zu heavy und zu spezifisch.
Dann wurde ja auch schon die Krankheit Morbus meniere diagnostiziert.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Noch zu Fischöl:
Wenn man es aus kleinen fischen gewinnt (kleine Anreichung von hg über die lange Ernährung) , die in der recht sauberen südlichen kalten Hemisphäre gefangen werden und nach ein Zertikikat verlangt, , dann hat man erstens solche mit hohem EPA Anteil, zwietens mit äusserst wenig hg enthält.

Ich beziehe deshalb eye q, wo alles zutrifft

Danke Beat, das ist doch mal eine fundierte Antwort wie Vorteile und Nachteile unter einen Hut bringt. Danke übrigens auch an Stengel für seine Tabelle. Tobi und DMPS ihr habt auch recht mit dem was ihr schreibt, Gift ist eine Frage der Dosis.

Mir ist aufgefallen das Vitammin D wegen viel Tätigkeit in abgeschlossenen Räumen und der Darmflorastörung bei jedem Amalgami ein Problem ist.
Neben den Omega-3 ist auch das ein Grund SAUBERE Fischölkapseln zu nehmen. Es fällt allerdings schwer ohne die Begründungen von Beat geeignete Produkte auszuwählen, deshalb meine Warnung.

Ich finde die Diskussion gehört schon hier her, schließlich geht es nicht um die Kapseln als NEM an sich als, sondern um den Wert bei der Entgiftung.

@Biene:
Zum Thema Gleichgewichtsstörungen und Heilbarkeit.
Mag sein das die auf Medikammente kaum reagieren.
Ich würde dir empfehlen zum Thema Leber Henning Müller-Burzler "Auf den Spuren der Methusalem Ernährung" zu lesen. Da wirst Du einiges finden wie Du bei gestörter Leber entgiften kannst. Eigentlich für jeden hier eine nützliche Ergänzung, wie verschiedene Dinge wie Candida, Schwermetalle und Leber zusammenhängen und was unterschiedliche Wirkmechanismen für Entgiftungssymptome auslösen.

Zugegeben nicht immer sehr wissenschaftlich und manchmal auch esoterisch angehaucht, trotzdem aber eine umfangreiche Hilfe für alle deren Leber an der Grenze der Entgiftungskapazität arbeitet und Erschöpfungszustände und Allergien verursacht.

Da steht übrigens auch drin, wie man dem Candida wirklich los wird.
Das geht dem Buch nach über eine Nahrungsumstellung sehr schnell. Habe ich auspprobiert und kann es bestätigen.
Lt. Buch wird der Candida so in andere Stoffwechsel-Stadien gezwungen und bildet sich in eine für den Körper verträgliche Form zurück.
Das scheint sich zu bestätigen. Nachteil des vorgehens ist eine vorrübergehende Zunahme der Leberentgiftung, was nicht jeder verträgt.
Details deshalb bitte selbt im Buch lesen. Diese Logik erklärt auch, warum zum Beispiel eine Kost aus Weißmehl, Zucker und Fleisch für viele verträglicher ist als Vollwertkost. Dort wird mit vielen Mythen der Vollwert und Rohkostküche aufgeräumt und einiges richtiggestellt, in dem Sinne das man nicht eben mal so einfach dauerhaft auf solches Essen umstelllt.

Meiner Erfahrung nach lassen sich erst mit diesem Wissen die Vorschläge einer Schonkost von Dr. Mutter umsetzen.
Entgiftung, Leber-Kreislauf, Enzymstoffwechsel und Darmflora werden dabei nicht isooliert betrachtet, sondern in einen Zusammenhang gestellt.
Mit ist nicht klar in wie weit die 2009er von den bisherigen Ausgaben abweicht.
Lässt man die Passagen die sich an 5-Tibeter anlehnen weg und interpretiert mysteriöse Energien als effizientere enzymatische Stoffwechselprozesse auf zellulärer Ebene, ist das eine super Hilfe.

Wird eine Weile dauern, bis diese Erkennisse der Evidenzmedizin bis zur Schulmedizin vordringen.

Geändert von voster (17.06.09 um 13:33 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Biene

Uh, Beat, ich kann mir nicht vorstellen, dass SOLCH ein Dauerschwindel (ich torkel ja total, bin nicht nur benebelt oder benommen) von der Nahrung kommt.Oh doch ich habe solche Fälle erlebt. Es ist auch keien Allergie im weitesten Sinne, sondern eher eine opiate Belastung, also rauschgiftähnliche Wirkung.
Wenn Du aber keien Milchprodukte einnimmst, dann kann es nur noch von Gluten kommen, wenn es von der Nahrung kommt.
Kurz gesagt, von den Symptomen her ist es nicht auszuschliessen, so wie Du es beschreibst, denke ich aber auch eher nicht, ohne dabei sicher zu sein
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
Hallo Biene

Uh, Beat, ich kann mir nicht vorstellen, dass SOLCH ein Dauerschwindel (ich torkel ja total, bin nicht nur benebelt oder benommen) von der Nahrung kommt.Oh doch ich habe solche Fälle erlebt. Es ist auch keien Allergie im weitesten Sinne, sondern eher eine opiate Belastung, also rauschgiftähnliche Wirkung.
Wenn Du aber keien Milchprodukte einnimmst, dann kann es nur noch von Gluten kommen, wenn es von der Nahrung kommt.
Kurz gesagt, von den Symptomen her ist es nicht auszuschliessen, so wie Du es beschreibst, denke ich aber auch eher nicht, ohne dabei sicher zu sein
Das kann auch von einem Leberstau bei der Entgiftung kommen, also ohne Gluten- oder Kasein.
Ist die Leber überlastet, treten Stoffe in die Blutbahn über die da nicht hingehören und der Körper reagiert mit einer starken Immunreaktion, die Du als plötzliche Müdigkeit wahrnimmst. Eine dauerhafte Schädigung wie Bienes Arzt sie beschreibt dürfte der Logik nach nicht an- oder abschwellen. Organ kaputt und die Funktion ist dauerhaft futsch. So beschreibst Biene es ja nicht, da gebe ich dir recht.
Ich würde die Ursache im Leberstoffwechsel sehen und nach anderen Quellen als Nahrungseiweißen suchen. Es kommen auch von der Leber nicht verarbeitete Enzyme des Stoffwechsels in Frage, wenn die Leber zu stark belastet ist.

Geändert von voster (17.06.09 um 13:45 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Erachte diese Erklärung bei Biene auch als wahrscheinlicher. Wollte nur hinweisen, dass es nicht unmöglich ist, dass es vom Kasein oder Gluten (nur von diesen Eiweissen!) kommen könnte.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Ich finde die Diskussion gehört schon hier her, schließlich geht es nicht um die Kapseln als NEM an sich als, sondern um den Wert bei der Entgiftung.

.
Da gebe ich dir teilweise auch Recht, Voster,
aber ICH habe diesen Thread eröffnet und wenn ich gebeten werde, "einzuschreiten", weil das nichts (mehr) mit meinen Erfahrungen zu tun hat,
dann tue ich das somit
Ich hab überhaupt nichts gegen gelegentliche Abschweifungen, aber vielleicht lieber nicht seitenlang.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von voster Beitrag anzeigen
@Biene:
Zum Thema Gleichgewichtsstörungen und Heilbarkeit.
Mag sein das die auf Medikammente kaum reagieren.

"kaum" wäre toll, da reagiert leider GAR NICHTS.

Ich würde dir empfehlen zum Thema Leber Henning Müller-Burzler "Auf den Spuren der Methusalem Ernährung" zu lesen. Da wirst Du einiges finden wie Du bei gestörter Leber entgiften kannst.

Ich habe glaub ich keine gestörte Leber, Voster- zumindest keine Symptome...
meine Therapeutin behandelt die Leber jeden 2. Diestag mit (äußerlich, KG) und sie sagt, sie fühlt da auch nix, scheint alles frei zu sein.


Da steht übrigens auch drin, wie man dem Candida wirklich los wird.
Das geht dem Buch nach über eine Nahrungsumstellung sehr schnell. Habe ich auspprobiert und kann es bestätigen.
Lt. Buch wird der Candida so in andere Stoffwechsel-Stadien gezwungen und bildet sich in eine für den Körper verträgliche Form zurück.

Werde ich mir auf jeden Fall bestellen, danke!! -
ich hatte schon vorher davon gehört und war nur zu faul, mich da mal hinterzuklemmen.


Entgiftung, Leber-Kreislauf, Enzymstoffwechsel und Darmflora werden dabei nicht isooliert betrachtet, sondern in einen Zusammenhang gestellt.

Das hört sich für mich total sinnig an. .
..........


Optionen Suchen


Themenübersicht