Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

18.03.09 12:07 #1
Neues Thema erstellen
Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
tropicalrain
hallo,

das finde ich jetzt interessant, dass ihr auch diese unruhe und aggresivität spürt.

bei mir ist das auch so: unruhig, schneller puls, zeitweise schlaflosigkeit, starke innerliche aggresivität. habe auch total viel durst. dachte schon ich bin in sd-überfunktion, da ich diese symptome davon kenne. geht aber wieder weg in den dmsa pausen, scheint also durchs hg zu kommen. überhaupt all meine symptome treten teilweise verstärkt auf und waren auch schon an einigen tagen besser.

kennt ihr das auch diese schmerzen in der nierengegend. meine blase ist auch gereizt, fühlt sich so ähnlich an wie ne blasenentzündung, ist aber keine. hat da jemand nen tipp für mich. kann man da was machen dagegen?

mein augenweiß wird während der dmsa-runden so gräulich gelblich dunkel. glaube meine leber ist überlastet? was ich auch festgestellt habe, dass ich während der entgiftung keinen kaffee trinken darf. dann scheint meine leber überlastet zu sein und schafft es wohl nicht das hg auszuscheiden und ich bekomme voll die symptome und mir gehts echt übel.

zu meinen symptomen zählen auch die augenschmerzen, mein linkes augen ist leicht hervorgetreten durch die krankheit. das war früher nicht so bei mir. und genau in diesem auge treten die venen dann stark rot hervor. also man sieht ganz viele gerötete venestränge.

lg. tropicalrain

Geändert von tropicalrain (23.05.09 um 16:51 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
kennt ihr das auch diese schmerzen in der nierengegend.
Ja.

bei mir ist das auch so: unruhig, schneller puls, zeitweise schlaflosigkeit, starke innerliche aggresivität. habe auch total viel durst.
Aggressionen habe ich garnicht. Dafür aber verstärkt obsessives Verhalten/Unruhe
Puls ist in Ordnung. Durst ist auch deutlich verstärkt.

Geht alles nach Ende der Runde schnell weg.
was ich auch festgestellt habe, dass ich während der entgiftung keinen kaffee trinken darf
Kaffee gehört zu den schwefelhaltigen Nahrungsmitteln (thiolhaltig um genau zu sein). Thiole werden zu Cystein, Cystein wird zu Glutathion. Glutathionspiegel sollten kontrolliert werden und nicht zu hoch sein (aber auch nicht zu niedrig).
Das könnte ein möglicher Grund sein für eine Reaktion.

Hg wirkt aber auch stark erregend, denke mir mit Kaffee zusammen wird das leicht zuviel.

mein augenweiß wird während der dmsa-runden so gräulich gelblich dunkel. glaube meine leber ist überlastet?
Wäre gut die Leberfunktion zu überprüfen denke ich.

Geändert von Stengel (23.05.09 um 17:00 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
chandsen
Hi,

wenn wir schon bei NW sind, bin gerade in meiner ersten Runde DMSA mit 25mg.

Ich hätte nicht gedacht, dass die NW auf DMSA allein auch so ausgeprägt sind. Jedenfalls sind es fast die gleichen die ich damals mit ALA hatte. Erstens mal Unruhe mit bösen Panikattacken (das Gefühl die Atmung setzt aus, Angst gleich Wegzukippen), was ich aber einigermaßen mit bestimmten NEM im Griff habe.
Dann aber noch extrem stumpfes Benebeltsein. Laufe sehr oft von einem in den anderen Raum ohne zu wissen was ich da wollte. Es fühlt sich so an als hätte man sehr starken Schnupfen oder der Kopf wäre unter Wasser. Es ist auch fast unmöglich mehrere Zeilen zu lesen und den Zusammenhang zu verstehen.
Etwas Rückenschmerzen sind auch dabei.

Tja, alles in allem, kein Zuckerschlecken…

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

Stengel ist offline
Beiträge: 1.482
Seit: 07.04.09
Ich hätte nicht gedacht, dass die NW auf DMSA allein auch so ausgeprägt sind. Jedenfalls sind es fast die gleichen die ich damals mit ALA hatte.
Da die Nebenwirkungen hauptsächlich durch Quecksilber ausgelöst werden, ist das zu erwarten.

Wenn es die selben sind die man sonst hat, die auf einmal dadurch auftreten, wird einem dadurch verraten das diese eben Hg bedingt sind.


Tja, alles in allem, kein Zuckerschlecken…
Da hilft die Dosis zu reduzieren bis sich die NW in akzeptablen Grenzen halten.

Die Anfangsdosis in Amalgam Illness ist zu hoch angesetzt, besser wäre es mit halb so grossen Dosen anzufangen.

Soweit meine Meinung.

Geändert von Stengel (24.05.09 um 17:10 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich hätte nicht gedacht, dass die NW auf DMSA allein auch so ausgeprägt sind.
Manche Leute haben herausgefunden dass wenn sie DMSA alle 3 Stunden anstatt alle 4 Stunden nehmen dass sie weniger Probleme haben.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
chandsen
Die Anfangsdosis in Amalgam Illness ist zu hoch angesetzt, besser wäre es mit halb so grossen Dosen anzufangen.
Bin ja mit 25mg eh schon drunter (50 - 100mg). Mal schauen wie ich die drei Tage überstehe und werde dann für nächstes Mal entscheiden.


Manche Leute haben herausgefunden dass wenn sie DMSA alle 3 Stunden anstatt alle 4 Stunden nehmen dass sie weniger Probleme haben.
Habe ich mir auch schon überlegt, aber irgendwie schrecke ich davor zurück weil dann ja die Dosis indirekt erhöht wird und fünfteln oder sechsteln der Kapseln wird dann doch sehr schwierig und ungenau.
Gibt es denn irgendwelche Hinweise dass ein häufigeres Einnahmeschema Besserung bringt? Müsste man sich dann nicht in der vierten Stunde schlechter fühlen als in der ersten? Etwas in der Art konnte ich nicht beobachten.

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich verwende dmsa eigentlich selten, leite meistens mit ALA aus. Scheint auch zu funktionieren und hat weniger Nebenwirkungen während dem Durchgang.

ALA ist der Chelatbildner für arme Leute

Verglichen mit DMPS/DMSA ist es auch der Chelatbildner der je mg das meiste Quecksilber ausscheidet.

Das interessante ist das die Russen DMPS erfunden haben und scheinbar auch schon früh mit Liponsäure herumexperimentiert haben. Waren uns was das anbelangt wohl Jahre voraus.

Geändert von dmps123 (24.05.09 um 18:21 Uhr)

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Wenn die Nebenwirkungen innerhalb der 3 Tage nachlassen, solltest du vielleicht probieren, die Runde zu verlängern und nicht nach 3 Tagen schon wieder aufzuhören. Mir ging es gestern am 4. Tag gar nicht gut, heute am 5. aber wieder deutlich besser.
Meine Überlegung: jedesmal wenn man eine Runde beendet, bleibt ja ein Teil des zuletzt gelösten Hg doch wieder "übrig" und kann sich wieder irgendwohin verteilen. Je länger die Runde, umso seltener passiert das > umso effektiver die Ausleitung und hoffentlich geringer die Nebenwirkungen.

Gruß
mezzadiva

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von chandsen Beitrag anzeigen
Hi,

wenn wir schon bei NW sind, bin gerade in meiner ersten Runde DMSA mit 25mg.

Ich hätte nicht gedacht, dass die NW auf DMSA allein auch so ausgeprägt sind. Jedenfalls sind es fast die gleichen die ich damals mit ALA hatte. Erstens mal Unruhe mit bösen Panikattacken (das Gefühl die Atmung setzt aus, Angst gleich Wegzukippen), was ich aber einigermaßen mit bestimmten NEM im Griff habe.
Dann aber noch extrem stumpfes Benebeltsein. Laufe sehr oft von einem in den anderen Raum ohne zu wissen was ich da wollte. Es fühlt sich so an als hätte man sehr starken Schnupfen oder der Kopf wäre unter Wasser. Es ist auch fast unmöglich mehrere Zeilen zu lesen und den Zusammenhang zu verstehen.
Etwas Rückenschmerzen sind auch dabei.

Tja, alles in allem, kein Zuckerschlecken…
Ui, das ist natürlich heftig!
Aber ich würd versuchen, das als (positives) Zeichen zu sehen,
dass man auf dem richtigen Weg ist.
Ich würde dann auch eher versuchen, wenn es nach 3 Tagen einigermaßen okay ist, die Runden lieber noch 1-2 Tage zu verlängern mit geringer Dosis.

Und beim Umschwung auf 3 Stunden müsstest du dann ja in der Tat drauf achten, dass die Tagesdosis trotzdem so niedrig bleibt und total stückeln.
Bleib am Ball und berichte weiter-
ich drück dir fest die Daumen!

Möchte eine DMSA/Cutler-Proberunde starten, bitte um Hilfe
Biene67
Zitat von Stengel Beitrag anzeigen

Kaffee gehört zu den schwefelhaltigen Nahrungsmitteln (thiolhaltig um genau zu sein). Thiole werden zu Cystein, Cystein wird zu Glutathion. Glutathionspiegel sollten kontrolliert werden und nicht zu hoch sein (aber auch nicht zu niedrig).
Das könnte ein möglicher Grund sein für eine Reaktion.

Hg wirkt aber auch stark erregend, denke mir mit Kaffee zusammen wird das leicht zuviel.
.
Kaffee kann ich auch üüüüberhaupt nicht vertragen, da fühl ich mich, als hätt ich Sekt getrunken-
selbst bei coffeinfreiem noch in abgeschwächter Form.


Optionen Suchen


Themenübersicht