Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

08.02.09 15:17 #1
Neues Thema erstellen
Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

margie ist offline
Beiträge: 4.665
Seit: 02.01.05
Hallo Bodo,

ja für die Behandlung einer manifesten Hep. Enzephalopathie (HE) wird man sicher noch mehr Laktulose einnehmen können, d. h. ich habe noch "Luft nach oben". Ich habe ja auch nur eine minimale HE. Mit einer massiven HE wäre ich nicht mehr in der Lage hier zu schreiben etc.
Bei einer HE setzt man auch noch Ornithin, Leucin, Isoleucin und Valin (alles Aminosäuren) ein. Ich nehme diese Substanzen in mäßiger Dosierung auch, weil ich im 24h-Urin alle (Ausnahme Valin) viel zu hoch ausgeschieden habe und eine Überausscheidung wohl einen Mangel im Blut nach sich zieht.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung
Männlich Bodo
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Bei einer HE setzt man auch noch Ornithin, Leucin, Isoleucin und Valin (alles
Aminosäuren)
ein. Ich nehme diese Substanzen in mäßiger Dosierung auch, weil
ich im 24h-Urin alle (Ausnahme Valin) viel zu hoch ausgeschieden habe und eine
Überausscheidung wohl einen Mangel im Blut nach sich zieht.
Danke für diese Info. Ich werde diese Aminosäuren recherchieren und meinen
Arzt damit konfrontieren. Möchte noch weitere Fortschritte meiner toxischen
Enzephalopathie erzielen. Erachtest Du die genannten Substanzen generell als
therapeutisch sinnvoll, unabhängig der Genese einer Enzephalopathie?







HGB

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

zadorra125 ist offline
Beiträge: 149
Seit: 28.02.09
Hallo Bodo

Hast du körperliche Schäden durch den Alk?

(Wenn ich fragen darf)

lg Pia

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung
Männlich Bodo
Zitat von zadorra125 Beitrag anzeigen
Hast du körperliche Schäden durch den Alk?
(Wenn ich fragen darf)
Du darfst fragen.

Ja, habe ich. Bin Gott sei Dank trocken. Der Biermissbrauch war primär Folge
einer durch Schwermetalle verursachten Enzephalopathie. Diese chronische
Schwermetallintoxikation richtete den größten Schaden an. Aus tiefer Trauer
und Verzweiflung griff ich dann über Jahre hinweg zur Flasche, um zu vergessen.

Dies schadete natürlich zusätzlich und eine glückliche Fügung brachte mich
schließlich endlich vom Alkohol weg. Alkoholismus ist eine Krankheit, welche
die unterschiedlichsten Ursachen haben kann - meist dient der Alkohol dem
Zweck der Verdrängung.

Über alles Weitere rund ums Thema Alkoholsucht sollte im Alkoholthread gepostet werden.







LGB

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

zadorra125 ist offline
Beiträge: 149
Seit: 28.02.09
Hi Bodo

Auch ich kenne mich mit Alk aus.

Arbeitete 1986 bis 1996 in einer Fabrik, in einer Galwanik. Dort wurde verchromt, vergoldet und so. Ich denke das ich da auch noch einiges im Körper habe.

Mein Exmann und Exfreund waren Alk, und ich habe auch kräftig zu gelangt. Die verzweiflung kenne ich, die Trauer auch. Ich trinke auch nichts mehr!

Deine Krankheit kenne ich nicht! Muss googeln!

lg Pia

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung
Männlich Bodo
Zitat von zadorra125 Beitrag anzeigen
Arbeitete 1986 bis 1996 in einer Fabrik, in einer Galwanik. Dort wurde
verchromt, vergoldet und so. Ich denke das ich da auch noch einiges im Körper habe.
Mit Sicherheit! Dazu bitte Thema starten unter Gifte!

Zitat von zadorra125 Beitrag anzeigen
Deine Krankheit kenne ich nicht! Muss googeln!
Link





HGB

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

margie ist offline
Beiträge: 4.665
Seit: 02.01.05
Danke für diese Info. Ich werde diese Aminosäuren recherchieren und meinen
Arzt damit konfrontieren. Möchte noch weitere Fortschritte meiner toxischen
Enzephalopathie erzielen. Erachtest Du die genannten Substanzen generell als
therapeutisch sinnvoll, unabhängig der Genese einer Enzephalopathie?

Ich weiß nur folgendes:
Aminosäuren gehen bei schweren Leberkrankheiten verloren und es kommt dann auch irgendwann zur Muskelschwäche, Muskelabbau und anderen Folgen dieser Verluste.
Wenn Du eine Leberkrankheit haben solltest, wird es auch bei Dir so sein und Du wirst dann bei einzelnen Aminosäuren einen Mangel haben oder noch bekommen.

Ob nun gerade diese Aminosäuren auch bei anderen Krankheiten oder anderen Enzephalopathien verloren gehen, würde ich für möglich halten. Darmerkrankungen oder Nierenstörungen können sicher auch dazu beitragen.
Ich habe hier mal den Beipackzettel des einen Präparats, das ich einnehme.
http://www.drfalkpharma.de/fileadmin...I-Falkamin.pdf
Darin ist das Anwendungsgebiet:
Behandlung und Vorbeugung von Hirnfunktionsstörungen
bei chronischen Lebererkrankungen (latente/manifeste
hepatische Enzephalopathie).

Das Präparat ist auch relativ hoch dosiert und vielleicht gibt es auch Anwendungsgebiete für diese Aminosäuren im niedrigeren Dosisbereich.
Hier eine Fundstelle, wo über die Wirkungen von Leucin die Rede ist:
Leucin - Muskelkraft und -energie

Leucin ist Bestandteil von Eiweiß und kann ohne Umwandlung von der Leber aus direkt in die Musekln gelangen, wo es als Energiequelle sofort nutzbar ist. Desweiteren beeinflußt es die Aktivität von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin. Und es unterstützt den Aufbau von Proteinen.
Man kann es also gut bei allgemeiner Schwäche oder Anfälligkeit zu sich nehmen. Es wirkt auch gegen körperlichen Streß.

Vitalernährung - Eiweisse - Leucin

Und auch dies hier zu Isoleucin ist interessant:
Isoleucin

Auch Isoleucin ist ein Eiweißbestandteil und unterstützt den Aufbau von Proteinen. Entsprechend sind die Wirkungen sehr ähnlich. Es gibt den Muskeln Energie, unterstützt die Abwehrkräfte und hilft, den Stoffwechsel zu regulieren.
Von daher wird eine stärkere Dosis bei Anfälligkeit des Immunsystems sowie bei körperlichen Streß bei gleichzeitiger Einnahme von Leucin und Valin empfohlen.
siehe
Vitalernährung - Eiweisse - Isoleucin

Zu Valin finde ich dies hier:
Valin

Valin steht hauptsächlich für einen gesunden Nerven und Muskelapparat. Es sinkt das Stressempfinde, fördert die Entwicklung der Brustdrüsen und Eierstöcke bei Mädchen und spielt im Stoffwechsel der Neurotransmitter eine Rolle (damit wichtig für Stimmungsschwankungen).
Angewendet wird es bei Bewegungsstörungen, Degeneration der Muskelzellen und Überempfindlichkeitsreaktionen.
Vitalernährung - Eiweisse - Valin


Hier findest Du etwas zu Ornithin, der anderen Aminosäure sowie zu anderen Lebertherapeutika:
Wie wirken Lebertherapeutika? - leber-info.de
Ich nehme dieses Ornithin-Aspartat von der Fa. Merz. Es gibt sicher noch andere Anbieter...
Hier noch ein Link vom Anbieter zu dem Präparat:
Merz Pharma Austria GmbH - Hepa-Merz: Kurzprofil

Und Ornithin scheint auch von Bodybuildern eingesetzt zu werden:
www.eiweiss.com/L-Arginin-L-Ornithin:::18.html
L-Ornithin übernimmt den zweiten Part dieses Powerduos für Kraft und Potenz. Als basische und nichtproteinogene Aminosäure findet sich die L- Form von Ornithin hauptsächlich im Harnzyklus des Menschen. In diesem, im Stoffwechsel eingebundenen, Vorgang wird L-Ornithin zu Glutamat und Glutamin umgewandelt. Ein Vorgang der besondere Auswirkungen auf die Vergrößerung der Muskeln hat und bei einem optimierten Muskelaufbau ebenso unterstützend einwirkt als auch bei dem Erhalt des Muskelvolumens. Da L-Ornithin nachweislich auch positive Wirkungen auf die sexuelle Kraft eines Mannes hat zeigen sich bei einer regelmäßigen Einnahme als Supplementierung nicht nur Effekte auf die Potenz, sondern im hohen Maße auch auf die Muskulatur. Kombiniert man L-Ornithin mit L-Arginin und stellt zudem die Versorgung mit Vitamin A, Folsäure und hochwertigen weiteren Proteinen sicher, erhält man ein Optimum an Leistung, Ausdauer und Trainingseffiziens.
Also ich denke, dass diese Aminosäuren auch in anderen Fällen sinnvoll sein können. Man sollte aber vielleicht doch erst prüfen, ob man daran einen Mangel hat. Denn eine Überdosierung ist vielleicht auch schädlich.

Gruß
margie

__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Meine 6 jährige Tochter har seit 3 Jahren üblen Mundgeruch und Obstpation.Es wurde nie etwas gefunden.Jetzt habe ich mir überlegt, ihr Rizinus als Kapseln zu geben.Ich kann mir vorstellen, das sie auch mit Giftstoffabbau nach der ganzen Zeit zu kämpfen hat.Dann könnte sie doch Karottensaft dazu trinken???MfG

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

Meersittich ist offline
Beiträge: 57
Seit: 08.12.10
Würde mich mal interessieren welchen Zusammenhang das auch mit Drogen und Magersucht hat.Bzw dachte ich auch schon an Muskelschwund, da ich körperlich einfach nichts aufbauen konnte und nur noch ein Brennen in den Muskeln hatte. Vor einem Jahr noch, wenn ich Sport machte, kam auch der Hunger, dieses Jahr war ea dann schon echt kritisch.Zur Info, ich habe kein Schlankheitswahn u zähle auch keine Kalorien.Hab im Okt,Nov, u Dez einen Gainer zu mir genommen, u kein gr zugenommen. Vor 5 Wochen habe ich eine Entgiftung im Krankenhaus gemacht u seitdem nur 1 Kg zugenommen, obwohl ich esse.Gelegendlich Durchfall.Rauche auch nicht mehr, aber aufwärts gehts auch nicht. Fazit körperlich u psyschisch gehts mir nach wie vor schlecht u Schlafstörungen hab ich auch noch.

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

Happy Ironman ist offline
Beiträge: 71
Seit: 04.06.11
Hi,

Habe vor etwa 1 Jahr eine Tetanus-Impfung bekommen, mehr oder weniger unfreiwillig. Seitdem reagiere ich empfindlich auf elektrosmog, vor allem auf monitore und laptops, aber auch auf bestimmte räumlichkeiten....echt komisch....wenn ich dann die "quelle" wieder verlasse, plagen mich extreme Kopfschmerzen. Habe seit dem wöchentlich mit rizinusöl entgiftet, aber dieses phänomen scheint nicht zu verschwinden....

meine Theorie wäre, da ich schon seit 2 jahren mit RZÖ entgifte, dass ich so weit entgiftet bin, dass ich an dem alltagsgift "krepiere" oder: etwas in der impfung wirkt immernoch sehr aggressiv, aluminiumhydroxid usw.....hat jemand ne idee, was los sein kann? Dachte RZÖ schmeisst alles raus!

VG,
HI


Optionen Suchen


Themenübersicht