Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

08.02.09 15:17 #1
Neues Thema erstellen
Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

zadorra125 ist offline
Beiträge: 149
Seit: 28.02.09
Ich danke dir für diesen Bericht. Ich habe keine erhöhten Leberwerte, und weiter nichts an der Leber!

Laktulose
Kannst du mir hier zu mehr sagen! ?

Ich danke dir!

lg Pia

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

margie ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 02.01.05
Hallo Pia,

bist Du Dir sicher, dass Du nichts an der Leber hast? Allein, dass Deine Leberwerte normal sind, heißt nicht, dass Deine Leber gesund ist.
Ich habe seit mind. 1996 eine partielle Zirrhose und hatte noch 2001 Leberwerte im einstelligen Bereich, also vollkommen unverdächtige Leberwerte.

Ich habe gerade in einem anderen Thread, wo Du über Müdigkeit berichtest, geantwortet. Kurz: Bei Leberkrankheiten ist oft Müdigkeit das einzige Symptom.

Laktulose:
Laktulose gibt man bei hepatischer Enzepholopathie, also einer Folge von Leberkrankheiten.
Bei Leberkrankheiten sind die Fäulnisbakterien (wie Clostridien, Klebsiellen) im Darm vermehrt. Diese produzieren Ammoniak. Ammoniak führt zu Problemen mit der Hirnleistung.
Laktulose entfernt den Ammoniak aus dem Körper.

Seit ich Laktulose nehme, haben sich meine Hirnleistungsprobleme deutlich gebessert. Ich nehme täglich 4 bis 5 Beutel mit je 10 g Laktulose.

Laktulose wird oft auch als mild wirkendes Abführmittel eingesetzt.
Bei mir wirkt es sich aber nicht durchfallsteigernd aus. Ich hatte wohl aufgrund der Fäulnisbakterien ja schon ziemlichen Durchfall und der ist tendenziell eher besser geworden, seit ich Laktulose nehme, wohl weil sich die Fäulnisbakterien bei Laktulose vermindern.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Geändert von margie (01.03.09 um 13:31 Uhr)

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo Margie,
Rizinusöl-Einnahmen stehen hier auch nicht im Zusammenhang mit Leberreinigung, sondern mit Schwermetallentgiftung.
Außerdem wird im Wiki auch daraufhin gewiesen dass man vorher die Leber möglichst abchecken lassen sollte, bevor man Rizinus dann nimmt. Das hätte ich hier auch mit einfügen sollen, das stimmt. Werde ich gleich tun.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

zadorra125 ist offline
Beiträge: 149
Seit: 28.02.09
Ich hoffe ich darf hier antworten!

Ich bin jetzt etwas unsicher. Es wurde nie etwas gegen die Leberwerte gesagt. Ich behandel mich ja mit Reiki selbst, da spüre ich schon mal das die Leber sehr zieht, Energie braucht. Meine Augen sind auch schlechter geworden, was bestimmt mit der Leber zusammen hängt!

Was soll ich tun, bin etwas ratlos!

lg Pia

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo Pia,
ich bin nicht sicher, ob Du hier im richtigen Thread bist, weil Du nur von Leberreinigung gesprochen hast. Hier geht es um die Entgiftung von Schwermetallen durch die regelmäßige Einnahme von Rizinusöl.
Ich kenne ja Deine sonstigen Symptome nicht. Ansonsten kannst Du Deine Fragen zu Rizinus im Rizinus-Thread http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...usoel-282.html stellen, da hatte ich auch Deinen anderen Beitrag hin verschoben.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung
Männlich Bodo
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Laktulose:
Laktulose gibt man bei hepatischer Enzepholopathie, also einer Folge von
Leberkrankheiten. Bei Leberkrankheiten sind die Fäulnisbakterien (wie
Clostridien, Klebsiellen) im Darm vermehrt. Diese produzieren Ammoniak.
Ammoniak führt zu Problemen mit der Hirnleistung.

Laktulose entfernt den Ammoniak aus dem Körper.
Dies sind wichtige Hinweise. Ich nahm über mehrere Wochen Lactulose-Sirup,
da mein Verdauungsapparat nach einer Alkoholentgiftung nicht mehr richtig
arbeitete. Stuhlgang fand über viele Tage gar nicht mehr statt.

Dies verbesserte sich durch das milde Abführmittel, zudem ist es sehr preiswert.

Lactulose schützt vor der gefährlichen, portokavalen Enzephalopathie.
(Störungen der Gehirnfunktion infolge chronischer Lebererkrankungen,
besonders bei Leberzirrhose)

Zitat von margie Beitrag anzeigen
Seit ich Laktulose nehme, haben sich meine Hirnleistungsprobleme deutlich
gebessert. Ich nehme täglich 4 bis 5 Beutel mit je 10 g Laktulose.
Erfreulich, dass durch die Ammoniakausscheidung Deine Hirnleistung verbessert
wurde. Nimmst Du je 10 g Lactulose (nahe liegend) 4/5 Mal über den Tag verteilt ein?






HGB

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

margie ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 02.01.05
Hallo Pia,

Meine Augen sind auch schlechter geworden, was bestimmt mit der Leber zusammen hängt!
Wurde mal Vitamin A bestimmt?
Vitamin A ist wie Du sicher weißt, wichtig für die Augen.
Bei Leberkrankheiten soll - und ich kann es bestätigen, weil es bei mir so ist bzw. war - vor allem ein großer Mangel an Magnesium, Zink und Vitamin A bestehen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

margie ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 02.01.05
Erfreulich, dass durch die Ammoniakausscheidung Deine Hirnleistung verbessert
wurde. Nimmst Du je 10 g Lactulose (nahe liegend) 4/5 Mal über den Tag verteilt ein?
Ich nehme es über den Tag verteilt. Der Rhythmus ist unterschiedlich. Meist nehme ich 2 x 20 g Laktulose (also morgens und evtl. am Nachmittag nochmals) und ggf. abends nochmal 1 x 10 g.
Ich denke es ist wichtig, dass man es auf mindestens 2 Gaben verteilt.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung

zadorra125 ist offline
Beiträge: 149
Seit: 28.02.09
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Hallo Pia,
ich bin nicht sicher, ob Du hier im richtigen Thread bist, weil Du nur von Leberreinigung gesprochen hast. Hier geht es um die Entgiftung von Schwermetallen durch die regelmäßige Einnahme von Rizinusöl.
Ich kenne ja Deine sonstigen Symptome nicht. Ansonsten kannst Du Deine Fragen zu Rizinus im Rizinus-Thread http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...usoel-282.html stellen, da hatte ich auch Deinen anderen Beitrag hin verschoben.
Danke Carrie

Ja ich habe gedacht hier geht es um eine Leberreinigung. Ist aber auch ok wenn ich jetzt entgiftet habe!

lg Pia

Entgiftung mit Rizinusöl - Anleitung
Männlich Bodo
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Ich nehme es über den Tag verteilt. Der Rhythmus ist unterschiedlich.
Meist nehme ich 2 x 20 g Laktulose (also morgens und evtl. am Nachmittag
nochmals) und ggf. abends nochmal 1 x 10 g.
Ich denke es ist wichtig, dass man es auf mindestens 2 Gaben verteilt.
Danke für Info - gutes Einnahmeschema.










HGB


Optionen Suchen


Themenübersicht