Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

01.02.09 11:40 #1
Neues Thema erstellen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Mercury toxicity and antioxidants: part I: role of glutathione and alpha-lipoic acid in the treatment of mercury toxicity - Mercury Toxicity - Brief Article | Alternative Medicine Review | Find Articles at BNET


- Alphaliponsäure hat 2 Schwefelgruppen wie DMSA/DMPS und ist somit ein Chelatbildner

- Alphaliponsäure erreicht 30 Sekunden nach Injektion hohe intrazelluläre Konzentrationen

- Alphaliponsäure passiert ohne Probleme die Bluthirnschranke und erreicht innerhalb von 30 Minuten das Gehirn und das gesamte Nervensystem

- Alphaliponsäure erhöht intrazelluläres Glutathione

Alle diese Eigenschaften machen ALA sehr interessant für die Behandlung von Hg Vergiftungen. Bei der Einahme nicht vergessen dass ALA Hg auch in empfindlichere Gewebe umverteilen kann wenn es nicht alle 3 Stunden nach Cutler eingenommen wird!!!

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
es lebe die liponsäure
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Alpha-Liponsäure soll allerdings auch die Schilddrüse hemmen? Oder werden da Entgiftungssymptome nur falsch interpretiert?
Ich frage, weil ich gestern zum ersten Mal ALA genommen hab und jetzt eiskalte Füße hab. Plus tierisches Völlegefühl, aber das hab ich auch bei meinen Cutler-Runden ohne ALA.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

Nadesha ist offline
Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Also so ein Entgiftungsprozess ist ja schon nicht ohne für den Körper, daher ist vor der intra- die extrazelluläre Entgiftung so wichtig.

Ich nehme jetzt seit fast drei Wochen ALA mit Pantothensäure und mir geht es jeden Tag besser, ich kann wieder klarer denken und reagiere so gut wie gar nicht mehr allergisch auf Chemikalien, Abgase und ätherische Öle.

Kalte Füße habe ich auch, aber ich dachte das wär so, weil ich das immer hab. Werd aber noch mal nachfragen, woher das kommt.

Meiner Schilddrüse geht es noch ok, energetisch hat sie etwas wenig Energie. Mein Lymphsystem hat allerdings ne Blokade. Viel trinken, also stilles Wasser, ist beim Entgiften mit das wichtigste.

Völlegefühl hab ich gar nicht, muss mich schon zum Essen zwingen, so appetitlos bin ich.

Achja, ALA soll im Vergleich zu DMPS und DMSA auch nicht schädlich für die Leber sein. Je nachdem wie angeschlagen die Leber schon ist, ist das auch ne Überlegung wert.

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Das freut mich, dass es Dir schon soviel besser geht. Komisch dass man sonst nie was von Panthotensäure bei Entgiftungen liest.
Appetitlos bin ich an den Entgiftungstagen auch meist, wahrscheinlich will mir der Körper sagen dass er gerade alle Energie woanders braucht statt bei der Verdauung.
Mhm, vielleicht wäre es dann wirklich mal ne Überlegung wert, nur ALA statt DMSA zu nehmen. Inwiefern ist das denn schädlich für die Leber?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

Nadesha ist offline
Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Ich hab grad noch mal nachgelesen, Pantothensäure/Pantothenat wird laut Burgerstein bei der Synthese von Fettsäuren (zB ALA) und bei ihrer Einbindung in den Zellwänden gebraucht. Also unterstützt es wohl die Funktion von ALA beim Entgiftungsprozess und beschleunigt ihn.

Warum DMPS (bei DMSA bin ich mir grad nicht so sicher) auf die Leber geht weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es Heilpraktikern sogar verboten ist, das zu geben, weil es nachweislich zu Schäden führen kann. Ich frag aber gern noch mal nach.

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Nadesha Beitrag anzeigen
Warum DMPS (bei DMSA bin ich mir grad nicht so sicher) auf die Leber geht weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass es Heilpraktikern sogar verboten ist, das zu geben, weil es nachweislich zu Schäden führen kann. Ich frag aber gern noch mal nach.
Wie hat man festgestellt dass es der Leber schadet?

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

GeorgeT ist offline
Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Meines Wissens nach ist ALA (Neben Mariendistel) geradezu der Inbegriff des "Lebertonikums"...anstatt derselben zu schaden.

Hier noch ein kleiner Tipp für diejenigen, die Weizen nicht verschmähen:
100 Gramm Weizenkeime enthalten durchschnittlich 800 mg ALA...und die B-Vitamine (Pantothensäure ?) gleich mit dazu...

Die fermentierten von DR. Grandel sind im übrigen super-lecker...

Grüsse...GeorgeT

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von GeorgeT Beitrag anzeigen
Hier noch ein kleiner Tipp für diejenigen, die Weizen nicht verschmähen:
100 Gramm Weizenkeime enthalten durchschnittlich 800 mg ALA
So weit ich weiss enthält normale Nahrung nicht so viel ALA. Von wo hast du das her? Möglicherweise verwechselst du das mit Alpha Linolic Acid eine Fettsäure.

Liponsäure - Das Multitalent unter den Chelatbildnern

Nadesha ist offline
Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Zitat von GeorgeT Beitrag anzeigen
Meines Wissens nach ist ALA (Neben Mariendistel) geradezu der Inbegriff des "Lebertonikums"...anstatt derselben zu schaden.
Ich hab auch nicht gesagt, dass ALA der Leber schadet, sondern DPMS das ev tut.

Und ich glaub auch du verwechselst ALA mit Linolensäure.


Optionen Suchen


Themenübersicht