Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

23.01.09 11:50 #1
Neues Thema erstellen
Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Hallo,

ich wollte nur mal kurz mein beobachtungen mitteilen.ich habe nach DMPS Injektion ganz schwachen oder gar kein Schwefelgeruch beim urinieren wenn nur sehr wenig ist dieser kurz nach der Injektion vorhanden.

Habe vor ein paar Tage zum ersten mal DMSA i.V. bekommen und hatte den ganzen Tag bei jedem Urin einen starken Schwefelgeruch der nur minimal abgenommen hat und sich bis zum Morgenurin des nächsten Tages dann aber dezent gehalten hat.

Worauf kann soetwas hindeuten? Ist bei mir DMSA effektiver?

Gruß
Spooky

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
zu effektiver kann ich dir nur das sagen:

dmsa hat eine höhere affinität zu blei, dmps zu quecksilber.

ist also ganz davon abhängig von dem, was du ausleiten willst.

dmps ist effektiver, wenn es um quecksilber geht.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
@BODO
@DMPS123

lasst doch diese flamewars.....

ich denke der "wissenskonflikt" liegt einfach darin, dass dmps123 zb cutler zitiert, wenn er sagt: "dmps kommt nicht in die zelle, ALA schon"
und da is auch nix verkehrtes dran....schliesslich hat cutler sich jahre lang den Hintern aufgerissen und chemie studiert. also ists nicht zu verübeln, wenn man einen solchen herren 1:1 zitiert in diesen fragen.

und bodo, du zitierst da eher daunderer und die materialien, auf die der zurückgreift.
dass es in der wissenschaftlichen welt meinungsunterschiede gibt ist doch normal..... wie mit dmsa, da waren sich früher auch alle felsenfest sicher, dass es die BHS überwindet. heute wird es immer wieder in frage gestellt.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von Binnie (29.01.09 um 13:00 Uhr) Grund: Wortwahl ;)

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?
Binnie
Zitat von hirn-kaputt Beitrag anzeigen
@BODO
@DMPS123

lasst doch diese flamewars.....

ich denke der "wissenskonflikt" liegt einfach darin, dass dmps123 zb cutler zitiert, wenn er sagt: "dmps kommt nicht in die zelle, ALA schon"
und da is auch nix verkehrtes dran....schliesslich hat cutler sich jahre lang den Hintern aufgerissen und chemie studiert. also ists nicht zu verübeln, wenn man einen solchen herren 1:1 zitiert in diesen fragen.
Hallo HK,

Dmps123 beruft sich nicht nur auf Cutler, sondern hat auch entsprechende Stellen aus der DMPS-Produktmonographie von Heyl zitiert, die diesen Verdacht, dass DMPS nicht unmittelbar zellgängig ist, zu erhärten scheinen.

Mir gefällt diese Diskussion jedenfalls und ich empfinde das hier nicht als "Flame-War", sondern ganz im Gegenteil sehr sachlich, konstruktiv und interessant!

Ich finde es auch gut, wenn man auch die Aussagen solcher Herren kritisch betrachtet und nachzuvollziehen versucht. Wenngleich Cutler sicherlich, gerade als Chemiker, besondere Kenntnisse zu diesem Thema mitbringt, die für uns Laien wohl nicht immer so ohne weiteres zugänglich sind.

Und noch eins: bitte bei der Wortwahl bei einem gewissen Niveau bleiben.

Geändert von Binnie (29.01.09 um 13:41 Uhr) Grund: Ergänzung

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo zusammen

Möchte darlegen, dass ich alle Aussagen von Binnie absolzt teile.

Weiter so, mit Anstand, Belegen, fachlichen Zitaten etc.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich denke es ist in Ordnung zu diskutieren so lange es nicht zu persönlich wird...

Ich zitiere mehr oder weniger Cutler allerdings versuche ich auch gleichzeitig zu einer Studie zu verlinken die diese Behauptung auch beweist.

Cutler ist ja auch nur ein Mensch der sich das alles nicht ausgedacht hat sondern einfach nur alle Studien und die gesamte Literatur zu dem Thema in und auswendig kennt und aus den entsprechenden Versuchen and Menschen und Tieren seine Empfehlungen ableitet.

Ich bin - theoretisch - auch offen für andere Ideen und Meinungen aber finde man sollte dann zumindest irgendeine Studie nennen können die diese Behauptung auch untermauert.

Also wenn irgendjemand etwas kennt das beweist das DMPS so ein guter intrazellulärer Entgifter ist dann bitte reinstellen.

Mein derzeitiger Eindruck von Daunderer ist der das zumindest was das Thema Chelatbildner und Entgiftung zu tun hat(über den Rest kann ich nicht so viel sagen) er zwar viele Behauptungen macht aber nicht auf Studien verweisen kann die diese auch untermauern.

Wie bei einer Entgiftung mit DMSA-Spritze vorgehen?

Samuela ist offline
Beiträge: 262
Seit: 16.11.12
Da es hier anscheinend um das Thema DMSA-Spritzen geht oder ging (habe hier nun so viel schon gelesen heute und will nicht noch weitere 5 Seiten lesen müssen), stell ich mal meine Frage hier rein:

Mir wurden DMSA-Infusionen empfohlen. Laut den Infos hier scheint es aber sicherer zu sein, sich das Zeug intramuskulär zu spritzen. Auf einer Seite von, äh... Daunderer? oder Mutter? ist die Rede von Ampullen mit 200mg DMSA in 10ml Injektionslösung als Ampulle von der Klösterl-Apotheke. Diese sei für intravenös und intramuskulär vorgesehen. Im Weiteren wird dann die Anwendung intravenös erläutert.

Nun schreibt mir die Klösterl-Apotheke aber folgendes:

Sie können bei uns DMSA Amp. mit 200mg in 10ml bestellen.
Diese Injektionslösung ist allerdings für die intravenöse Gabe gedacht, nicht für die intramuskuläre Gabe.
10ml kosten 32,50€, wir benötigen für die Lieferung eine ärztliche Verordnung.
Jemand eine Idee, warum man etwas, das in eine Vene gespritzt werden kann, nicht auch in einen Muskel spritzen können sollte?


Optionen Suchen


Themenübersicht