Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

22.01.09 21:04 #1
Neues Thema erstellen
Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

Nadesha ist offline
Themenstarter Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
So,
habe jetzt 2 Wochen intensiv ausgeleitet und nun das gefühl, dass mein Körper ne Pause braucht, besonders meine Nieren.

Ich glaube ich habe viel geschafft, mein Kopf ist hundert Mal klarer als vorher und ich kann wieder lange vorm PC sitzen ohne Wortfindungsstörungen zu kriegen, kann mich besser unterhalten, konzentrieren und es fließt allgemein wieder mehr Energie durch meinen Körper.

Ich habe 3x täglich ALA 2 Kapseln à 350 mg genommen + jeweils eine Kapsel Pantothensäure (450mg)+ ca 5 Kapseln Chlorella über den Tag verteilt.
(Das ALA und PTS sind übrigens von Hulda Clark).

Nebenher hab ich noch genommen:
EPA, B-Komplex, Coenzym Q-10, 7 Kräuter-Stern, Vitamin E, Vitamin C.

Zum Thema Cutler: ich glaub wenn man nicht so rundumversorgt ist wie ich, kann das schon sinnvoll sein. Ich merk aber deutlich, dass die metalle aus meinem Hirn raus sind, und nicht reingekommen. BZW wenn man zu wenig ALA nimmt schwimmen die SM, die schon im Hirn sind, nur hin und her und machen Kopfschmerzen, wie bei mir am Anfang. Dass sie unbedingt neue ins Hirn fördern glaube ich nicht, sonst hätten viele Patienten die das Zeug für die Nerven nehmen doch echt Probleme.

Jetzt werd ich erstmal viel Ingwerwasser für die Nieren trinken und die nächste Testung am Dienstag abwarten.

LG
Nadesha

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Nadesha Beitrag anzeigen
Dass sie unbedingt neue ins Hirn fördern glaube ich nicht, sonst hätten viele Patienten die das Zeug für die Nerven nehmen doch echt Probleme.
Vielleicht haben sie das bringen es nur nicht mit dem harmlosen ALA in Verbindung.

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

Nadesha ist offline
Themenstarter Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
*SEUFZ*

Wenn das eine Problem nicht reicht, holt man sich ein anderes dazu

War da nicht was, dass Akne besonders leicht durch Zinkmangel entsteht? Und ensteht Zinkmangel nicht durch Schwermetallbelastung?

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tretinoin.html

*buuuuaaaaaaaaaa*

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Bei mir entstehen Pickeln im Gesicht, wenn sich darmzustand verschlechtert:
Akne geht auch so:
Candida -> Zinkmangel -> Akne

oder:
Amalgam-> Immunsuppression -> Candida
Amalgam-> Darmfehlbesiedlung-> Candida

das sind ja mehrere ketten gleichzeitig, die sich verzahnen...

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

Nadesha ist offline
Themenstarter Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Oder zu wenig Glutathion -> überlastete/verstopfte Leber -> zu viele Gifte im Körper -> Akne

Ich glaub, das ist das Thema, dass nun bei mir als nächstes ansteht.

Meiner Leber gehts echt schlecht, und das sicher schon lange, ich denke an dieser Vermutung wie Akne entsteht ist viel wahres dran:

Akne

Ausserdem ist der Gallensaft auch extrem wichtig und wenn es den zu wenig gibt, läuft die ganze Verdauung aus dem Ruder und fängt sich leichter Sachen wie Candida ein.

Zum Glück bin ich seit knapp 2 Wochen von den SSRI's runter, ein Riesenerfolg für mich. Leider haben die aber auch einiges unterdrückt und die Leber hatte natürlich ihre Arbeit damit, genau wie mit dem beschissenen Roaccutan..
Wie krank das eigentlich ist - Akne, verursacht durch eine Überforderte Leber wird mit einem Medikament behandelt, dass die Leber noch weiter schädigt. Kein Wunder, dass das Teufelszeug Leute in den Tod treibt.

In den letzten Wochen habe ich noch eine Ausleitung mit Methionin und Zink gemacht, wirkt wohl gegen leichtere Gifte, Gase und Dämpfe..

Jetzt steht eine Behandlung mit Gluthation an, zur Stärkung der Leber. Ev lasse ich mich morgen nochmal austesten was sie sonst noch braucht.
Es sitzen Aflatoxine drin und so lange die da sind kann ich keine Leberreinigung machen. Ich denke es sitzen noch ne Menge Steine drinne (vor nem halben Jahr hatte ich schon 2 Reinigungen gemacht, bin ca 250 Steine losgeworden), und die verursachen Schmerzen auf der ganzen rechten Seite, inklusive Leber- und Gallenblasenmeridian.

Ob ich noch Schwermetalle im Gehirn sind werde ich nach der Leber-Sache wieder angehen, meine Leber drängelt grad extrem nach Beachtung und meinem Kopf gehts soweit ganz gut.

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Die Einnahme vom Zink war jedenfalls eine ganz schlechte Idee.
Dadurch wird es sehr schwer Quecksilber aus deinem Körper zu holen.

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

voster ist offline
Beiträge: 364
Seit: 09.05.07
Zitat von Nadesha Beitrag anzeigen
Das würde mich auch sehr interessieren.
Zitat von patripl Beitrag anzeigen
Bei mir entstehen Pickeln im Gesicht, wenn sich darmzustand verschlechtert:
Akne geht auch so:
Candida -> Zinkmangel -> Akne

oder:
Amalgam-> Immunsuppression -> Candida
Amalgam-> Darmfehlbesiedlung-> Candida

das sind ja mehrere ketten gleichzeitig, die sich verzahnen...
Richtig ist:

Amalgam = Darmfehlbesiedlung = Candida = Immunschwäche

Das ist nicht nur eine Kausalkette, sondern normale Begleiterscheinung bei Amalgamfüllungen. Allerdings nicht bei ererbter Belastung. Hier ist eher die Störung des Enzymhaushalts durch das Hg die Ursache.

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen
Männlich Bodo
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Die Einnahme vom Zink war jedenfalls eine ganz schlechte Idee.
Dadurch wird es sehr schwer Quecksilber aus deinem Körper zu holen.
Dem Spurenelement Zink kommt gerade bei der Amalgamvergiftung,
an der maßgeblich das Hg beteiligt ist, eine hohe Bedeutung zu.




HGB

Habe gestern mit der Ausleitung begonnen

Nadesha ist offline
Themenstarter Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Zitat von voster Beitrag anzeigen
Die Einnahme vom Zink war jedenfalls eine ganz schlechte Idee.
Dadurch wird es sehr schwer Quecksilber aus deinem Körper zu holen.
was bist du denn für ein dahergelaufener schlaumeier?

Fortschritte mit Hürden

Nadesha ist offline
Themenstarter Beiträge: 87
Seit: 25.04.07
Weiter im Text...

Vor zwei Monaten konnte ich endlich meine Antidepressiva absetzen. Habe keinen Rückfall erlitten und werde auch keinen mehr kriegen. Das Auffüllen meiner Nährstoffdepots ist weit vorangeschritten, mein Körper fühlt sich auch ohne die Tabletten nicht mehr an wie ein matschiger Zellhaufen.

Da mich diverse Unpässlichkeiten aber immer noch von meiner vollen Leistungsfähigkeit abhalten und ein paar Kleinigkeiten nach dem Absetzen wieder aufgetaucht sind, habe ich mich gestern noch mal auf Toxine testen lassen. Gerade das Alzheimer im Frühstadium-Gefühl, Zerfahrenheit und Löcher in die Luft schauen hat mich sehr genervt..

Das Ergebnis der Testung war dann auch irgendwie frappierend. Das der Cocktail aus folgenden Giften blöd im Kopf macht sollte eigentlich keinen wundern:

Aluminium
Benzol
Caesium
Erbium
Europium
Holzschutzmittel
Indium
Kobalt
Lindan
Lithium
Neodymium
Nickel
Osmium
PCB
Rhenium
Quecksilber
Rhodium
Rhuthenium
Samarium
Silber
Silicium
Süssstoffe
Titan
Vanadium
Wolfram
Zink

Keine Ahnung ob ich die alle im Hirn habe, aber wir waren uns einig, dass wir das Quecksilber entfernen müssen um meinen Körper weniger anfällig für den anderen Mist zu machen.
Also bekam ich gestern die Bärlauch- und Koriandertinkturen zum Ausleiten.
Heute morgen nahm ich die erste Dosis, je zehn Tropfen in heißes Wasser. Leichte Reaktionen 1-2 Stunden später bemerkt.
Heute Nachmittag dann die zweite Dosis genommen.
Das war leider etwas viel, weil ich mich seitdem fühle als wäre ich zu viel Achterbahn gefahren.
Aber trotzdem sehe ich es positiv, denn es ging mir schon wesentlich schlechter ohne irgendwas mobilisierendes genommen zu haben.
Ich denke ich bin meiner Gesundheit näher als nie in den letzten 5 Jahren.

Und gestern plagte mich noch Verzweiflung wegen meinem ADS-mäßigen Zustand, dass ich schon mit dem Gedanken spielte, wieder irgendwas zu nehmen. Aber es geht ganz sicher auch ohne.

Mein Plan ist es jetzt die Ausleitung bestmöglich zu unterstützen mit:

viel Bewegung an der Frischen Luft (heute schon 1 std Rad gefahren)
viel stilles Wasser trinken
möglichst Verzicht auf Milchprodukte, Zucker und Industrienahrung
basische Ernährung
Basenbäder
Spaß haben

So, der Text ist lang genug.. morgen mehr. Hoffentlich mit klarerem Kopf.

Nadesha


Optionen Suchen


Themenübersicht