Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

18.01.09 18:01 #1
Neues Thema erstellen
Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von GeorgeT Beitrag anzeigen
Dr. Friedrich, ein Freiburger Zahnarzt, "behandelt" seine Amalgamis damit, und Studien, die belegen, das die Fettsäuren der Kokosnuss Quecksilber aus dem Zellinneren herauslösen können, gibt es auch schon.
Wo kann ich eine Studie finden die zeigt dass die Fettsäuren der Kokosnuss Quecksilber ausleiten?

Danke u lg.

Ps: Ich persönlich glaube eher dass du dich besser fühlst weil das Kokoswasser deine Dysbiose im Darm bessert indem es gegen den Candida Pilz wirkt. Caprylsäure die in Kokosöl vorkommt ist sehr effektiv gegen Candida.

Geändert von dmps123 (25.01.09 um 15:41 Uhr)

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...
Männlich Bodo
Zitat von GeorgeT Beitrag anzeigen
Denke, der weiss, wovon er spricht.
Die Webseite dieses Zahnarztes ist genauso dünn und dürftig
wie seine Behauptung, Kokoswasser leite Quecksilber aus.

Zur Objektivierbarkeit müssen die "feinfühligen Testverfahren" Elektroakupunktur
oder Kinesiologie heralten. Abenteuerlich. Jeder weiß, dass es hier ausschließlich
von der "Meinung" des Behandlers abhängig ist, ob etwas "ausgeleitet" wird oder nicht.

Um dem Ganzen einen vagen, wissenschaftlichen Touch zu geben, wird dann formuliert:

"Mit dem Efficiency Test nach Dr. Schimmel, liegt ein reproduzierbarer und
somit objektiver Test vor."

Alles in Allem nebulös und unwissenschaftlich - für mich einfach unseriös.




VGB

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ja ich finde dass Bodo recht hat.

Nur weil ein paar (Zahn)Ärzte der Meinung sind das Kokoswasser ausleitet heisst das noch lange nicht das es das wirklich tut.

Man müsste zumindest irgendwelche Fakten haben um das ganze zu untermauern. Zb. Erhöhte Quecksilberausscheidung im Stuhl/Urin etc.
oder eine zumindest eine Erklärung was auf chemische Ebene passiert und welcher Inhaltsstoff ausleitet.

Auf der Seite des Zahnarztes gibt es keinerlei Verweise... und die Tatsache das Kokossaft Schwefel enthält der Quecksilber mobilisieren kann ist auch nicht gerade überzeugend.

Die meisten Nahrungsmittel enthalten Schwefel manche mehr manche weniger, also wir nehmen ständig Schwefel zu uns. Ausserdem sind die normalen Schwefelverbindung nicht geeignet um auszuleiten da sie Quecksilber nicht wirklich binden können.

Ich sehe jetzt keine Grund warum Kokossaft bessr ausleiten sollte als ein anderes Nahrungsmittel.

Es kann sein das Kokos vielen Schwermetall vergifteten Leuten hilft aber nicht weil es wirklich ausleitet sondern vielleicht Pilze im Darm tötet usw.

Vielleicht ist das alles was manche Vergifteten brauchen um gesund zu werden, wenn es die Leute heilt dann ist es effektiv.... aber ich denke nicht das es ausleiten kann.

Hoffe dass George einen Link zu den Studien reinstellen kann die er erwähnt hat.

Was mir auch nicht bei diesen "exotischen" Ausleitungen gefällt ist die Tatsache dass auch immer "exotische" Tests verwendet werden um die Effektivität der Substanz zu beweisen, ein einfacher Stuhl oder Urin Test würde genügen um zu beweisen dass es wirklich funktioniert.

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Na ja, wenn Korthy bei seinen Stuhluntersuchungen erhöhte Werte hatte, nachdem er bestimmtes Obst (Kiwi,Guave) gegessen hat, warum sollte dann nicth auch Kokoswasser diese Fähigkeit haben? Wobei man im Internet natürlich immer abwägen muss, ob jemand glaubwürdig ist.
Ich hatte von dem Kokoszeug jedenfalls recht typische Entgiftungssymptome. Wobei ich trotzdem denke, dass DMSA effektiver ist. Aber warum nicht unterstützen durch die richtige Ernährung?
Aber ich muss sagen, dass Gero sein neues Wundermitel hier nicht ordentlich präsentiert, um zu überzeugen
__________________
Liebe Grüße Carrie

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Na ja, wenn Korthy bei seinen Stuhluntersuchungen erhöhte Werte hatte, nachdem er bestimmtes Obst (Kiwi,Guave) gegessen hat, warum sollte dann nicth auch Kokoswasser diese Fähigkeit haben? Wobei man im Internet natürlich immer abwägen muss, ob jemand glaubwürdig ist.
Carrie, Korthy hat schon gelogen als er sich angeldet hat. Er sagte er seit zufällig auf die Seite gestossen die empfiehlt mit Obst auszuleiten und die auch die Test verkauft.

Es hat sich dann herausgestellt das er die Seite nicht entdeckt hat sonderns dass sie ihm gehört und er vom Verkauf der Tests finanziell profitiert!!!!

Du wirst seinen anderen Behauptungen doch keinen Glauben schenken oder? Kein Mensch weiss wie die Tests zustande gekommen sind, die existieren warscheinlich nur um Leute zu ermuntern es auch zu probieren.

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Hm... was tuen ?

Bei uns im Real liegen ein Fach weiter noch gemahlene Haselnüsse

Liebe Grüße
Ben
__________________
~ Bester Sitzplatz garantiert ! (Rizinus Inside) ~

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
ich glaube schon dass bestimmte Nahrungsmittel die Fähigkeit haben auszuleiten (siehe auch den Artikel über tropische Früchte und Quecksilber in dem Kiwi-Thread). Die reine Rohkosternährung ist ja auch sehr ergiebig was Entgiftung angeht.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo GeorgeT

Reizbarkeit, "nervöse" Unruhe, schnelle Erschöpfung, Unfähigkeit, sich (wirklich) zu entspannen...und wenn Ihr denkt, das käme nicht von Quecksilber...was denkt Ihr ist es, wovon ich mich mit dem Kokosextrakt befreie ???
Das sind Symptome, die auch von Candida kiommen können. Und kokos enthält Caprylsäure, sehr wirksam gegen Candida.
Es hat geholfen,das scheint klar, aber wieso?
Möglicherweise wegen der hg Binduing möglicherweise aber wegen dem Candida. Das es so schnell geholfen hat spricht eher für Candida.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

GeorgeT ist offline
Themenstarter Beiträge: 441
Seit: 16.07.06
Hallo Beat...
Danke für Deine (konstruktive) Rückmeldung.
Sehr interessant, was Du schreibst, weil ich dachte, das der "Sofort-Effekt" mehr auf ein Abbinden von Quecksilber im Blut denn eine Beeinflussung des Candida_Geschehens sprechen würde.
Was genau passiert im Körper nach so kurzer Zeit durch die Capryl-Säure ?
Wäre schön, wenn Du Dir die Mühe machst, mir das zu erklären...
Gruß...Gero

Der Kokosflocken-Teeextrakt-Thread...

Eugen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 274
Seit: 01.04.07
George, meinst du mit Kokosflocken die Kokospaspel?

Weiterlesen
Ähnliche Themen
LTT-Thread
 
Thread Nr. 10'000

Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht