Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht

09.12.08 02:39 #1
Neues Thema erstellen
Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
ne ich nehme das auch nach cutler, also auch nachts in 3-4 stunden abständen.

es gibt bei manchen apotheken "Magnesiumchlorid Hexahydrat"

meinst du das ?

das ist viel billiger als meine magnesiumlutschtabletten....

mit dem vitaminC-pulver und das magnesiumchlorid als billige alternative, ist es schon ein enormer preisunterschied
wir kommen der sache schon näher
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Geändert von hirn-kaputt (30.12.08 um 22:09 Uhr)

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
UUps,
zum Fischöl nochmal:
das INK hat den Webauftritt umgebaut. Jetzt kan man nur per Telefon bestellen, bis Online wieder geht 0711-8060870. Eine dicke fette Dose von 500g Fischöl kostet ca. 90 EUR undreicht aber ewig. Davon esse ich und meine Kinder und es reicht lange.

Beim INK gibt es dafür viele interessante Infos.

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Hi Hirkap.
mit dem Vit. C Pulver/Natron sind die Anteile gleich. Das Pulver vom dm-markt habe ich nachgeschaut, ist nach Arzneibuchqualität. Aber noch billiger als in meiner Nachbar-Apo. Im Forum hat jemand je Teelöffel im Glass wasser ngelöst, aber mir löst sich das schlecht und schmeckt nicht, deshalb nehme ich nur je ein halbes Teelöffel.

Ich dachte, der Cutler meint die ganzen NEMs und Vitaminen sollte man 3 oder besser 4 mal täglich annehmen. Nicht in der nacht, denn in der nacht muss nur DMSA rein. In seiner typosch amerikanischen Schreibweise sagt wiederholt er das mehrmals, damit es der Leser auch kapiert.

Mit dem Magnesium, da habt ihr mir einen Tipp gegeben. Ich nehme nämlich Magnesionoxid, aber ich weiss, das es nicht am besten aufzunehmen ist... Also Magnesiumchlorid-muss ich echt ausprobieren. Das Heptahydrat heisst nur, das dieses Magnesiumchlorid mit 7 Wassermolekülen da irgendwie was zu tun hat. Die Chemie bleibt davon unberührt.

Aber das Thema B Witaminen muss ich doch noch mal ansprechen:

Cutler meint es echt hoch dosiert! Dieses B100, was zu meinen Beschwerden nach Cutler passt (Depression, Angst, dünn, unterzuckert) beinhaltet immer 100mg von jedem B-Vitamin. Das bedeutet: B5 mit 100mg sind 5000% von der Tagesdosis, B3 100mg sind 500% der Tagesdosis, bloss Follsäure sind es nur 400mcg und nur 100% der Daily Value. Diese Tagesdosen sind nämlich für gesunde gedach. Ausserdem ist die Aufnahme der künstlichen Vitamine sehr armselig. Ich finde deine Dosierung zu tief.

In Zeiten, wann ich die Bcomplex vorübergehend aus Deutschland einnehme, nehme ich die dreifache Tagesdosis ein. (Kosten)

Mir ist nicht klar, ob du Zink WÄHREND der DMSA-Tage genommen hast. Das wäre ein Fehler, meines Verständnis. Hast du einen Zinkmangel?

Geändert von patripl (30.12.08 um 23:38 Uhr) Grund: Zahlen ergänzt

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

patripl ist offline
Beiträge: 342
Seit: 22.01.08
Hexahydrat sind 8 Wassrmoleküle.
Ändert aber sowieso nichts an der Sache.

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

hirn-kaputt ist offline
Themenstarter Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
ich habe täglich 50mg zink zu mir genommen...am anfang weniger.

dass das ein fehler ist wusste ich nicht. nicht, dass das das dmsa jetzt in seiner arbeit das quecksilber abzuräumen gestört hat :(

und cutler meint man soll nur die fettlöslichen alle 6 stunden nehmen....beim rest reicht es ein mal täglich.

kann denn nichtmal jemand cutlers emfohlene mengen kurz zusammenfassen ??

und jetzt nach 5 tagen 50mg dmsa (alle 3-4 stunden)
muss ich doch noch 5 tage lang die vitamine weiternehmen oder ?

misst ich dachte eigentlich ich wüsste jetzt mittlerweile endlich mal ausreichend bescheid :(
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von patripl Beitrag anzeigen
Mir ist nicht klar, ob du Zink WÄHREND der DMSA-Tage genommen hast. Das wäre ein Fehler, meines Verständnis. Hast du einen Zinkmangel?
Zink während DMSA ist kein Fehler. Es wird sogar empfohlen..

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

Iris ist offline
Beiträge: 295
Seit: 24.08.05
Zitat von hirn-kaputt Beitrag anzeigen
dass das ein fehler ist wusste ich nicht. nicht, dass das das dmsa jetzt in seiner arbeit das quecksilber abzuräumen gestört hat :(
(

Beim Entgiften wird es nicht so ungemein stören, ich nehme Zink und Magnesium allerdings auch nicht während der DMSA oder Kohle Tage ein, da ich denke, es wird dann sowieso gleich wieder mit hinaus befördert.
Andrerseits leitet Zink auch Schwermetalle aus und könnte somit eine eher unterstützende Funktion haben.

Anders ist es wohl mit Magnesium und ich kenne es so, dass Zink und Magnesium nicht gleichzeitig genommen werden sollen, da sie sich gegenseitig aufheben. (Also am besten eines morgens und das andere abends einnehmen)

Verträgst du tatsächlich 2mg Vit.C alle 6h?
Dies würde für einen ziemlichen Mangel sprechen.
Überdosierungen von Magnesium und Vit. C sind ja leicht erkennbar (Bauchschmerzen, Durchfall) und ich habe bei mir sehr große Schwankungen, speziell bei Vitamin C, beobachtet. (mal sind 500mg täglich zu viel und ein anders mal können es bis zu 3g sein, bevor sich eine Überdosis abzeichnet)

Der Tipp mit dem Kaisernatron ist sehr gut, das werde ich demnächst gleich ausprobieren.

Allgemein sollen die an Orotsäure gebundenen Formen von Zink und Magnesium besser aufnahmefähig sein.

Was die Bluthirnschranke angeht, so habe ich bei mir den Eindruck, dass DMSA hier noch am ehesten bzw. direktesten Zugang hat. Allerdings habe ich (wie vermutlich einige andere auch) eine gestörte BHS, sodass es eher zur "Mäusevariante" tendiert.

Gruß
Iris

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Verträgst du tatsächlich 2mg Vit.C alle 6h?
Dies würde für einen ziemlichen Mangel sprechen.
Je kränker ein Mensch ist, desto mehr Vit C oral ist verträglich. Das kann bis 100g/d gehen.

Wegen dem Magnesium und Vit C würde ich jeweils 1kg in der Apo holen lassen anstatt irgendwelchen überteuerten Präparate zu kaufen. Das Mg am besten als Citrat.

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Welch Form des Vitamin C wäre am sinnvollsten bzw. verträglichsten?

LG

Angie

Meinem Entgiftungsplan helfende Erfahrungen erwünscht :)

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Zitat von Markus83 Beitrag anzeigen
Je kränker ein Mensch ist, desto mehr Vit C oral ist verträglich. Das kann bis 100g/d gehen.

Wegen dem Magnesium und Vit C würde ich jeweils 1kg in der Apo holen lassen anstatt irgendwelchen überteuerten Präparate zu kaufen. Das Mg am besten als Citrat.
Gegen Aspartat spricht auch nichts. Die Klösterl sagt auch Citrat oder Aspartat bei jedem unterschiedlich verträglich. Ich vertrage Aspartat am besten habe aber auch einen Asparginsäure und Glutaminsäuremangel.

Gruß
Spooky


Optionen Suchen


Themenübersicht