Wer leitet gerade mit Cutler aus?

01.11.08 14:18 #1
Neues Thema erstellen
Wer leitet gerade mit Cutler aus?

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ja gibt es. Allerdings würde ich dir empfehlen dir trotzdem die englischen texte durchzulesen die das ganze protokoll besser beschreiben.

http://www.symptome.ch/wiki/Cutler-Protokoll

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Gioconda

Ja, hier bim WIKI unter Amalgam glaube ich, ist das Cutlerprotokoll ersichtlich
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

Gioconda ist offline
Beiträge: 85
Seit: 17.11.08
DANKE !!!
Sehr nett von Euch

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

nelke ist offline
Beiträge: 61
Seit: 07.10.08
Hallo,

ich habe das Buch heute bekommen (ging recht schnell und kostete knapp 40 Euro mit Versand). Ich denke, das schwierigste sind die ganzen englischen Fachbegriffe. Man muss es ja auch nicht in einem Rutsch lesen. Ich bin jetzt jedenfalls gespannt und werde mich wohl am Wochenende mal einlesen.

gruss, nelke

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

wurstbrot ist offline
Beiträge: 122
Seit: 16.01.08
Zitat von nelke Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe das Buch heute bekommen (ging recht schnell und kostete knapp 40 Euro mit Versand). Ich denke, das schwierigste sind die ganzen englischen Fachbegriffe. Man muss es ja auch nicht in einem Rutsch lesen. Ich bin jetzt jedenfalls gespannt und werde mich wohl am Wochenende mal einlesen.

gruss, nelke
hey nelke,
hab ich dir ja gesagt
ich habe mir eine kleine liste geschrieben in englisch/deutsch mit den div. fachbegriffen. das buch ist so aufgebaut dass man es nicht kapitelweise lesen muss. du kannst jeden abschnitt beliebig lesen der gerade wichtig für dich ist.

greetz

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

nelke ist offline
Beiträge: 61
Seit: 07.10.08
Zitat von wurstbrot Beitrag anzeigen
ich habe mir eine kleine liste geschrieben in englisch/deutsch mit den div. fachbegriffen.
ja genau,
ich sitze hier mit Textmarker und Kugelschreiber und gucke dann phasenweise
alle Begriffe bei dict.leo.org nach
Da lernt man ja doch allerhand interessantes über den Körper...

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

Odil ist offline
Beiträge: 23
Seit: 04.02.08
Hallo zusammen,

ich mache seit etlichen Jahren schon Cutler-Kuren mit jeweils 17 oder 22 mal 100mg DMSA und 250mg Alpha-Liponsäure (ALA) über 3 bzw. 4 Tage verteilt, durchaus mit Erfolg. Allerdings sind die Fortschritte langsam, wahrscheinich dadurch, dass immer wieder Quecksilberdepots freikommen.

R-ALA hatte ich anstelle von ALA auch schon mal benutzt. Ob es bei mir negativ gewirkt hat, kann ich nicht sagen.

Im Thread "Fasten bei Quecksilberbelastungen ?" habe ich soeben meine Erfahrung mit einer Fasten- und Cutler-Kombikur geschildert.

Alles Gute,

Odil

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

dmps123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
wie viele durchgänge hast du schon gemacht?

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von Odil Beitrag anzeigen

ich mache seit etlichen Jahren schon Cutler-Kuren mit jeweils 17 oder 22 mal 100mg DMSA und 250mg Alpha-Liponsäure (ALA) über 3 bzw. 4 Tage verteilt, durchaus mit Erfolg.
Seit etlichen JAHREN?!?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Wer leitet gerade mit Cutler aus?

Odil ist offline
Beiträge: 23
Seit: 04.02.08
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Seit etlichen JAHREN?!?
Ich mache im Moment nur gelegentlich Cutler-Kur-Durchgänge, vielleicht zwei bis vier pro Jahr, da bei mir die Quecksilber-Ausleitung schon weit gediehen ist.

Nach meiner Erfahrung ist die Quecksilberausleitung ein recht langwieriger Prozess, wahrscheinlich wegen der bekannten Tendenz des Quecksilbers, lokale Depots zu bilden, die von Medikamenten nur schwer zu erreichen sind, die aber gelegentlich durch meist unbekannte Umstände aktiviert werden und dann freikommen, ausgeschieden oder umverteilt werden.

Hierzu ein mir aus eigener Anschauung bekanntes und gut dokumentiertes Beispiel:

Durch sportliche Aktivitäten hatte ich einst meine Schultergelenke überbeansprucht. Dies führte zu entzündeten und verkalkten Schleimbeuteln (Bursitis calc.) an beiden Schultergelenken, was nach Auffassung der damaligen Schulmediziner nur durch Operationen mit zweifelhaftem Erfolg zu behandeln gewesen wäre. Erst ein Schweizer Arzt, ein Pionier auf dem Gebiet der Schwermetallentgiftung, fand die richtige Behandlung: Lokale und systemische Chelattherapie, damals mit Na-Ca-EDTA. Die Theorie dazu stammt vom bekannten Stress-Pionier Hans Selye. Er nannte das Phänomen "Kalziphylaxie" (o.ä.): Im Körper vorhandenes Quecksilber lagert sich an überbeanspruchten, entzündeten Stellen im Körper ab. Der Körper reagiert mit Anlagerung von Kalk an diesen Stellen, um das Schwermetall abzukapseln. Die richtige Therapie ist also lokale Chelatierung des Schwermetalls, dann verschwindet der Kalk von selbst wieder. Genau das geschah in meinem Fall auch. Es waren aber etliche Behandlungen notwendig.

Fragt doch mal Euren Arzt, was "Kalziphylaxie" ist! Ich wette fast, dass ...

Alles Gute,

Odil


Optionen Suchen


Themenübersicht