Verstärkte Symptome mit Bärlauch

26.10.08 18:29 #1
Neues Thema erstellen
Verstärkte Symptome mit Bärlauch

Fani ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 18.08.08
Hallo Rübe
12 gr. am Tag ist sicher genug - ich nehme jetzt ca. 17 g. Hat der Kinesiologe so ausgetestet. Aber vorher nahm ich bloss 3g und das war zu wenig!
In welcher Form kann ich denn das Rhizinus nehmen und wie viel?
Und was macht es im Körper?
Lieber Gruss
Fani

Verstärkte Symptome mit Bärlauch

Fani ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 18.08.08
Hallo Alle
Nehme noch Zeolith und für die Leber von CERES Mariendistel - bräuchte ich noch was für die Niere oder sonst was dazu!
Wie seht ihr das mit Selen - nehmen oder nicht? Habe eher tiefe Selenwerte...
Grüsse aus Zürich
Fani

Verstärkte Symptome mit Bärlauch

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Fani,

guggst Du hier: http://www.symptome.ch/wiki/Rizinus%C3%B6l

Werde damit auch demnächst anfangen.

Zur Unterstützung der Ausleitungsorgane: www.symptome.ch/wiki/Nieren-%2C_Leber-_und_Lymphmittel

Ansonsten steht hier alles: http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam#THERAPIE

Selen würde ich erst mal lassen. Bin bei einem sehr guten Umweltmediziner, welcher mir bis jetzt auch noch kein Selen verschrieben hat.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Verstärkte Symptome mit Bärlauch
Biene67
Hallihallo!

Hab mal eine Frage und dachte, da es zum Thema BÄRLAUCH ist, passt es hier am besten hin.
Ich wollte mir für später Bärlauch bestellen und habe in der Apoversandpunkt-Apotheke, wo ich immer Mönchspfeffer usw. bestelle, diese gesehen:
BAERLAUCH KAPSELN (100 St) ALLPHARM VERTR.GMBH momentan statt 11,13€ = nur 8,85 Euro reduziert.

Die sind ja erheblich billiger als die von Nestmann (90 Stück = 18,85 Euro! )-
ist ja aber dasselbe, oder?
Man muss ja bissi auf's Geld achten und die wären natürlich für mich erheblich preiswerter.
Weiß da jemand Bescheid?

LG, Biene

Verstärkte Symptome mit Bärlauch

Fani ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 18.08.08
Hallo Biene
Kann ich leider nicht helfen - kenne diese Kapseln nicht.
Meine heissen "Bärlauch Frischblatt Mastitabs": sind bio und von Dr. Pandalis Naturprodukte.
Die sollen jedenfalls sehr gut sein.
Aber etwas teurer: 160 Tabl. ca. 19 Euro.
Lg Fani

Verstärkte Symptome mit Bärlauch
Biene67
Danke, Fani

Ich denke, ich werd's mal mit denen von der Versandapo versuchen-
da ich da eh was bestelle, spare ich ja Versandkosten, als wenn ich noch extra woanders bestelle.

LG, Biene

Verstärkte Symptome mit Bärlauch
Biene67
Huhu!

Nochmal eine Frage zum Bärlauch!
falls sich jemand damit auskennt (habe nicht wirklich ein anderes Thema diesbezüglich gefunden beim Suchen) bitte ich um Rat.

Ich entgifte ja alle paar Wochen mir Kohle und Rizi und hab hier noch die Bärlauch-Dinger liegen, die ich mir ja vorher schon bestellt hatte.
Nehme ja keine Chlorellas, da ich die nicht vertragen habe, sondern Huminsäure.
Nun hab ich gestern Bärlauch mal vorsichtig ausprobiert (eine Kapsel genommen, sind pro Kapsel 200 mg Bärlauchpulver enthalten), nix passiert.
Hab nur bissi Halsschmerzen bekommen (kann aber natürlich auch Zufall sein).

Man sagt ja immer, man soll lieber vorsichtig steigern.
Dosierung steht drauf: 2 Kapseln pro Tag.

Sind die 2 Kapseln okay? Bin etwas unschlüssig mit der Dosierung, weil ich denke, vielleicht muss ich da echt irgendwas beachten?

LG, Biene

Verstärkte Symptome mit Bärlauch

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
@Biene67

also ich hatte ja anfangs sogar schon mit dem gedanken gespielt mir den bärlauch selber zu züchten......einfach in der küche als küchenkräuter quasi.
zur dosierung kann ich dir leider nix sagen, da ich ein bissel von diesem algen/bärlauch-film runtergekommen bin. ich hab irgendwie kein vertrauen mehr darein. meine algen liegen hier rum und sind ungenutzt. ich bin jetzt irgendwie der meinung "cutler" ist effektiv.
ist traurig...aber ich traue klinghardt irgendwie nichtmehr. :(

generell ist dieses vertrauen in den arzt, was man haben muss in sachen gesundheit, sehr nervenaufreibend. bin mittlerweile der meinung daunderer ist zwar ein bischen radikal in seiner art...aber er ist ein sehr erfahrener toxikologe, der die menschen warnen will.....sehe viel ehrlichkeit in ihm. wohingegen ich bei klinghardt einen "sympatischen" menschen sehe, der aber irgendwie doch um jeden preis seine algen oder fischöl verkaufen möchte. (jetzt bitte keinen glaubenskrieg...ist meine meinung)


@Fani

mit sachen wie "zink", "gluthation" oder "selen" musst du höllisch aufpassen !!!!

das darf wirklich nur bei nachgewiesenem und gravierendem mangel gegeben werden und dann auch nur unter strengster überwachung der werte. also niemals mehr als der körper gerade braucht...auch nicht nur "bischen" mehr.

gerade bei gluthation und selen ist es so, dass es feste bindungen mit quecksilber eingeht. das mag auf den ersten blick gut aussehen.
in der realität bedeutet das aber, dass das HG, was diese bindungen eingegangen ist mit nichts mehr aus dem körper herrausgeholt werden kann und quasi unkontrolliert in körper herumwandert. noch dazu weiss man nicht wie HQ in dieser gebundenen form auf den körper wirkt.
__________________
***********************
* je grösser die Lobby, desto korrupter der Inhalt !!!
***********************

Vertraue den Pharmas und du stehst schon mit einem Bein im Grab

Verstärkte Symptome mit Bärlauch
Biene67
Ja, HK, verstehe, was du meinst-
aber da soviele Leute, wie ja hier geschildert im Forum, unter DMSA extreme Probleme/Symptome mit ihrem Candida bekommen,
ich davon ein Lied singen kann und den Candida auf keinen Fall wieder schüren will, würde ich persönlich kein DMSA nehmen (hatte ich ja auch mal vor).
Ich vertrau jetzt auf Rizi und Kohle und dachte, naja... bissi Bärlauch nebenbei könnte ja nicht schaden, wenn ich's schon mal hier hab.
Einige haben damit ja auch Erfolge gehabt-
jeder mit was anderem, grins.
Naja, das ist ja auch gut so, viele Wege führen nun mal nach Rom!

Verstärkte Symptome mit Bärlauch

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
bissi Bärlauch nebenbei könnte ja nicht schaden, wenn ich's schon mal hier hab.
Ist es nicht so, daß Bärlauch durch seine Schwefelbindungen mobilisiert? Wenn dann nichts da ist, was das mobilisierte Quecksilber auffängt, z.B. Chlorella-Algen, hat man das mobilisierte Quecksilber und spürt das?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht