Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

03.10.08 20:37 #1
Neues Thema erstellen

Riddick23 ist offline
Beiträge: 147
Seit: 22.03.08
Hallo Zusammen,

ich weiß, so oder so ähnlich gibt es schon einige Fragen. Habe auch schon dutzende Threads zu den Themen Amalgam und Entgiftung gelesen, aber so richtig sicher bin ich mir wirklich nicht. Also bitte konstruktive Vorschläge und nicht ärgern, dass es das schon X-Mal gab
Hab jetzt einen Termin bei einem Zahnarzt, der sich mit Amalgamsanierung auskennt und hoffentlich auch gut ist. Wie im Titel zu erkennen, würde ich gerne etwas zur Dosierung von DMSA Kapseln wissen. DMPS-Test mit erhöhten Werten hab ich schon gemacht. Gut fand ich, dass der Arzt keine Panikmache betrieben hat. Er meinte die verbliebenen Plomben (2) sollten zwar mittelfristig raus, aber eine Entgiftung könnte man schon anfangen. Wahrscheinlich weil mehr entgiftet wird, als durch die Plomben neu dazu kommt.Das Forum finde ich wirklich gut, aber es ist doch sehr schwer die "Wahrheit" für sich selbst raus zu filtern. Die einen sagen Cutler (oft, wenig), die nächsten schreien Daunderer (wenig, selten) und andere meinen Kurapotheke Niendorf (viel, selten). Dann kommen noch User wie Bodo, die meinen mit Eiter im Kiefer droht der Tod bei Nutzung von DMPS/DMSA. Und bei zu häufigem Gebrauch eine Allergisierung. Andere sagen das Gegenteil. Ja ne is klar Ich will echt niemandem auf die Füße treten, aber jeder Neue hier wird seine Probleme haben, daraus schlau zu werden. Deshalb nun meine Bitte an euch alle, zu versuchen einen gemeinsamen Konsenz zu finden. Natürlich habe ich diesen Thread nicht ganz uneigennützig aufgemacht. Der Zahnarzttermin ist noch ein paar Wochen hin. Nehme mal an, dass ich ein Kieferpanoramabild machen lassen soll. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich Eiter im Unterkiefer habe und woran erkenne das selbst (Plomben sitzen oben)? Außerdem wüsste ich gern, ob ich die bei Supersmart bestellten DMSA Kapseln schon vorher nehmen darf, ohne um mein Leben fürchten zu müssen? Welche Dosis? Ich weiss, Fragen über Fragen. Ich danke jedem, der bis hierher durchgehalten hat. Außerdem freue ich mich schon jetzt über eure Antworten

PS: Hab auch n bischen Schiss vor Sachen wie Zähne ziehen und Kiefer ausfräsen. Verstehe auch nicht ganz wieso ausfräsen nötig sein soll, ist ja drin und kommt nicht wider raus. Von den Kosten mal abgesehen, die keine Krankenverarsche bezahlt.


Vielen Dank im voraus für eure Hilfe und Beteiligung.


LG


Riddick


Brauche eure Hilfe!!! Welche Dosierung bei DMSA?

very ist offline
Beiträge: 32
Seit: 23.02.08
Hallo Riddick,

Ich bin auf dem gleichen Stand wie Du, habe alle Infos zusammengetragen und bin ratlos. Habe mich aber dazu entschlossen, heute mit der Entgiftung nach Cutler anzufangen.

Eine allgemeine Weisheit gibt es glaube ich nicht, du müßtest schon alle Methoden selbst austesten, um zu wissen, was bei Dir am besten ankommt.

Bei Fragen wie Zähne ziehen und Kiefer auffräsen würde ich auf Deinen Zahnarzt hören. Wenn er sagt es ist nicht nötig, dann lass es. Ich halte es für grob fahrlässig, mal auf gut Glück das Kiefer aufzufräsen. Was ist, wenn sich eine Enzündung bildet oder der Knochen gar nicht mehr nachwächst?

Good luck!

Brauche eure Hilfe!!! Welche Dosierung bei DMSA?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Über Chelatbildner und ihre Stoffwechselwege ist so gut wie gar nichts bekannt. Das Zeug wurde entwickelt um im Akutfall Leben zu retten und nicht um chronische Vergiftungen zu behandeln.
Es gibt viele widersprüchliche Thesen, aber auch nur weil es keine wissenschaftlichen Fakten gibt. Alles sind sozusagen Erfahrungswerte einzelner Therapeuten.

Und eine Ausleitung zu beginnen solange noch Füllungen vorhanden sind ist meines Erachtens Schwachsinn. Das Wichtigste an der ganzen Sache ist der Expositionsstopp und das nächste ist einen eiterfreien Kiefer zu haben. Dann kann man vielleicht mal an Ausleitung denken.

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Naja, es gibt nunmal unterschiedliche Meinungen zu dem Thema. Das wirst du auch in diesem Thread nicht ändern können.

Allen gemein ist aber, dass vor Entfernung der Amalgamplomben eine Entgiftung keinen Sinn macht. Manche nennen es "Geldverschwendung", manche "lebensgefährlich". Da kannst du dir was von aussuchen.

Schau lieber, dass die Sanierung perfekt gemacht wird. Zur Sanierung kannst du dir meines Wissens wieder DMPS spritzen lassen. Ich hoffe, es korrigiert mich jemand, sollte ich falsch liegen.

Stell doch mal ein Panoramabild ein. Es gibt hier ein paar Leute, die sich ein bißchen damit auskennen.

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?
Biene67
Hallo, Riddick!

Wollte nur mal sagen, wie sympathisch du deine Zeilen runtergeschrieben hast.
Ich kann deine Verwirrung über die verschiedenen Meinungen total verstehen- mir ging es anfangs auch so-
man möchte ja alles so richtig wie möglich machen.

Mittlerweile hab ich ja mein Amalgam zumindest schon mal raus und geh das etwas lockerer an-
der Entgiftung mit Kohle wird noch weiteres folgen (aber kein DMSA, wegen meinem Candida usw.), aber ich mache mich nicht mehr so verrückt, da das Amalgamentfernen bei mir auch nichts bewirkt hat.

Versuch möglichst locker zu bleiben.
Man kriegt hier immer ganz viel Hilfe, was echt super ist, aber ordnen/entscheiden muss man es irgendwie natürlich alleine.
Ich wünsche dir, dass du die richtige Dosierung für dich findest.
*Daumen drück*
LG, Biene

Geändert von Biene67 (03.10.08 um 23:25 Uhr) Grund: Ups- Buchstaben vergessen. :o)

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

wurstbrot ist offline
Beiträge: 122
Seit: 16.01.08
hi riddick,
wennd dich die cutler- sache interessiert dann kannst du unter diesen links manches nachlesen
Category:Autism Mercury - OnibasuWiki
adult-metal-chelation : Adult Metal Chelation
Amalgam Illness: Diagnosis and Treatment - Google Buchsuche

mein persönlicher eindruck ist dass cutler sehr solide aussagen macht. er ist ja soweit ich weiß ein chemiker und legt einigermaßen plausibel dar warum er dies und jenes empfiehlt.
zur hirnentgiftung nimmt er ala, weil sonst keine nennenswerte entgiftung stattfindet.
ich habe in obigen links viel gelesen und mir das buch bestellt. mal sehen ob ich das derlesen kann.
lg

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?
Binnie
Hi Riddick,

lass Dich bitte nicht verunsichern mit erst Kieferausfräsen, usw. Wenn Du keine ganz groben "Baustellen" im Kieferbereich hast, kannst Du m.E. unbedenklich schon mit dem "Chelatieren" beginnen. Das Entfernen der Füllungen würde ich allerdings schon vorher in Angriff nehmen. Mir jedenfalls hat DMPS sehr gut geholfen, obwohl ich noch einen "ischämisch fettig degenerierten Kieferknochen" hatte! Das mit der Kiefersanierung würde ich sowieso nur ganz langsam und vorsichtig angehen. Hier meine Erfahrungen dazu: http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...tml#post163479

Hängt halt immer davon ab wie Deine Vorgeschichte aussieht, wieviele Füllungen bereits ungeschützt ausgebohrt worden sind, was für Füllungen Du wie lange drin hattest, was für Beschwerden Du hast, usw. Jedenfalls gibt es hier auch einige sehr gute Ausleitungserfolge, die ihren Kiefer nicht so gründlich haben ausfräsen lassen wie bspw. ich. Z.B. Rübe oder Catwoman. Suche mal nach Beiträgen von diesen Leuten!

Alles Gute!

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
@riddick: du kannst mal meinen oben angepinnten thread "meine erfahrungen mit dmsa" lesen, dort steht sehr viel über die dosierung drin. die vorschläge sind unterschiedlich, am besten, du nimmst erstmal wenig, schaust wie es dir bekommt und steigerst es dann. dr.mutter sagt bis zu 3x 500mg oder sogar noch mehr. wegen dem candia brauchst du dir keinen kopf zu machen. falls du schon einen hast, wird er ohne vorherige ausleitung niemals verschwinden.
aus meiner erfahrung geht die entfernung des amalgams vor, unter schutzvorkehrungen natürlich. und beim kieferausfräsen sehr behutsam vorgehen. unbedingt das OPT von einem erfahrenen zahnarzt anschauen lassen, der nicht gleich wie ein stier auf alles los geht. WENN ein herd vorhanden ist (und da gibt es ärzte, die sehen das nicht, und es gibt ärzte, die sehen in allem einen eiterherd), dann muss gefräst werden, aber schön eins nach dem anderen und mit genug zeit für die regeneration dazwischen. adressen gibts im o.g. thread.

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

Riddick23 ist offline
Themenstarter Beiträge: 147
Seit: 22.03.08
Hallo Zusammen,

vielen dank schon mal für die zahlreichen Antworten. Das ganze ist doch ein sehr komplexes Thema und mit jeder Antwort kommen zwei neue Fragen dazu. Warum es Geldverschwendung sein soll, den Giftpool schon vorher zu reduzieren ist mir z. B nicht ganz klar. Außerdem soll der Kiefer mit DMPS/DMSA gar nicht entgiftet werden können, also was soll da aufbrechen und wie? Habe auch schon sehr hohe Dosen Alpha-Liponsäure (1200mg pro Tag) über einen Monat genommen. Da ALA auch schwefelhaltig ist und ähnlich aufgebaut ist wie DMSA, müsste ALA ebenfalls gefährlich sein oder? Hoffentlich hat jemand eine Antwort!!!


LG


Riddick

Brauche eure Hilfe! Welche Dosierung bei DMSA?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Riddick23 Beitrag anzeigen
Warum es Geldverschwendung sein soll, den Giftpool schon vorher zu reduzieren ist mir z. B nicht ganz klar.
mal anders herum gefragt: warum hängst du denn so an deinen amalgam-füllungen?

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht