Ausleitung ohne Chlorella, stattdessen L-Cystein, etc.

18.03.06 09:09 #1
Neues Thema erstellen

ceekoy ist offline
Beiträge: 4
Seit: 14.09.05
Hi Leute!

Wollte mal nachfragen, wer von euch die Ausleitung ohne Chlorella durchgeführt hat? Chlorella wird nach meiner Meinung mittlerweile nur noch als ein Produkt zum Ausmelken (ihr wisst was ich meine) des "Verbrauchers" (also dummen Konsumenten) verwendet. Jeder möchte auf den Markt, die Preise sind unverschämt (Bezugspreis für 1000 g liegt nach der Recherche meines Bruder, der selbstständig ist, bei ca. 10 -15 EUR; was zahlt der dumme Endkonsument? 60 - 100 EUR pro kg) teuer, die Algen sind teilweise von vorherein stark mit Schwermetallen (Blei, etc.) kontaminiert.

Ich selbst bin seit 15 Monaten stark Quecksilber vergiftet und habe mehrere Monate lang mit Chlorella ausgeleitet. Es hat zwar natürlich was gebracht, jedoch ist der finanzielle Aufwand auf Dauer einfach enorm (vor allem wenn man z.B. wie ich studiert ...).

Auf der Suche nach alternativen Wegen bin ich auf Dinge wie Sauerkraut, Haferkleie, Pektin als Chlorella-Ersatz gestossen (Chelatbinder). Keines der Produkte überzeugt mich, da ich selbst auch noch eine spezielle Art der Ernährung habe ...

DMPS fällt weg, da es zu teuer ist und zu viele negative Konsequenzen haben kann (leitet auch andere essentielle Spurenelemten, Metalle aus).

Des weiteren habe ich noch Begriffe wie L-Cystein, MSM sowie org. Germanium zum Thema Ausleitung von Schwermetallen gefunden. Darüberhinaus leiten bekanntlich alle Grassäfte sowie Wilpflanzen extreme Mengen an Schwermetallen aus. Nur leider kommt man an diese Elemente/Nahrungsmittel sehr schwer ran.

L-Cystein (schwefelhaltige Aminosäure) soll ein mächtiges Antioxidant sein, welches die Ausleitung extrem begünstigen kann. Wer von euch hat damit schon "rumexperimentiert"? Kennt jemand eine gute Bezugsadresse für L-Cystein?

Postet mal eure Erfahrungen mit alternativen Ausleitugsmethoden bzw. Meinungen zum Thema "Chlorella-Abzocke".
Danke, mfG - Ceekoy

Ausleitung ohne Chlorella, stattdessen L-Cystein, etc.

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.242
Seit: 28.03.05
Hallo Ceekoy,

bei Chlorella bin ich mir leider auch nicht so sicher ob es nur Geschäftemacherei ist, oder ob man wirklich ausleitet.
Man müsste wirklich die Urin und Stuhlwerte vor und nach Chlorella überprüfen lassen, dann wüsste man ob wirklich eine Entgiftung stattfindet.
Bei schwefelhaltigen Mitteln, sollte man darauf achten, dass man keine Schwefelallergie hat.
Ich persönlich habe auch schon an Germanium gedacht, hätte auch jemanden der es in England besorgt aber nach meinen Informationen und was ich bis jetzt darüber gelesen habe ist Germanium so selten auf der Erde vorhanden, dass man es eigentlich nicht in reiner Form erhält. Da liegt eben das Problem. Ich bezweifle auch, dass es wirklich organisches Germanium ist. Anorganisches und verunreinigtes Germanium ist auf jeden Fall sehr schädlich.
In solchen Fällen stimme ich dann mit Daunderes Ansicht überein , "lieber nichts machen , bevor man etwas falsch macht, was wahrscheinlich die Sache noch verschlimmern würde".
Mein Zahnarzt bestellt MSM u Cystein bei Thorne.
über den Importeuer: Centropa Holand
Tel. 0031433523160 Fax. 1131433523169

Von Wildkräutern halte ich sehr viel.
Ich habe eine gute Bezugsmöglichkeit aufgetan.
Es ist eine junge Frau aus dem Schwarzwald, die diese frische verschickt und auch selbstgemachte Essenzen anbietet. Jetzt im Winter hatte sie natürlich Pause, aber jetzt ab dem Frühjahr wird sie wieder sammeln gehen.

Frau Wenzel Tel. 07669/939204

Liebe Grüße
Anne S.

Ausleitung ohne Chlorella, stattdessen L-Cystein, etc.
Luz
Hallo,

bei Omikron gibt's L-Cystein recht günstig, allerdings lose, nicht gekapselt.

LG

Luz

N-Acetyl-Cystein

Eva ist offline
Weiblich Eva
Beiträge: 192
Seit: 17.04.04
Hallo,

günstig ist L-Cystein auch hier zu beziehen: www.drclark.com

N-Acetyl-Cystein soll angeblich vom Körper einfacher aufgenommen werden als L-Cystein. Hier bietet sich zB. ACC acut 600 an (Brausetabletten à 600 mg). Sind eigentlich als Schleimlöser gedacht. Sehr günstig zu beziehen über jede Apotheke, noch günstiger über Internet-Apotheken.

Glutathion wird aus Cystein, Cystin und Glutaminsäure gebildet. Insofern kann die Einnahme von Cystein auch dem Glutathionpegel dienen, der für die Entgiftung von entscheidender Bedeutung ist.

Grüsse
Eva

S-Acetylglutathion

Oregano ist offline
Beiträge: 63.724
Seit: 10.01.04
Ein wichtiges System zur Entgiftung des Körpers läuft über die Glutathion-S-Transferasen. Sind die zu niedrig, ist auch die Entgiftung nicht möglich oder nur lückenhaft.
Ob nun die Einnahme von S-Acetylglutathion die Lösung ist, weiß ich nicht. Aber es wäre einen Versuch wert.

Der Mangel an reduziertem Glutathion schwächt das Immunsystem und erhöht das Risiko für Krankheiten. In der wissenschaftlichen Literatur ist eine Vielzahl von Erkrankungen beschrieben, bei denen sich ein auffallend hoher Glutathion-Mangel im Körper feststellen läßt: neurologische Störungen wie Alzheimer und Parkinson, Multiple Sklerose, Krebs, Erkrankungen durch Umweltgifte und einer verstärkten Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.

Der Gedanke, diesen Mangel an reduziertem Glutathion von außen auszugleichen, liegt zwar nahe. In seiner Wirkung verpufft es jedoch größtenteils vorzeitig, da es nicht stabil genug ist, um unverbraucht in die Zellen zu gelangen. Erst durch die schützende Maskierung des reduzierten Glutathions zu S-Acetylglutathion entsteht die notwendige biochemische Stabilität, um geschützt und somit hoch bioverfügbar in die Zellen zu gelangen, dort in seiner vollen Wirksamkeit aktiv zu werden und so den Mangel auszugleichen.
http://www.glutathion.de/index.php?id=4

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


glglgl ist offline
Beiträge: 6
Seit: 14.01.06
Zitat von Anne S.
Von Wildkräutern halte ich sehr viel.
Ich habe eine gute Bezugsmöglichkeit aufgetan.
Es ist eine junge Frau aus dem Schwarzwald, die diese frische verschickt und auch selbstgemachte Essenzen anbietet. Jetzt im Winter hatte sie natürlich Pause, aber jetzt ab dem Frühjahr wird sie wieder sammeln gehen.

Weiss eigentlich jemand WELCHE Wildkräuter das sind?


Frischer Koriander und Bärlauch sind als solche bekannt, und sonst?


Von Chlorella bin ich auch abgegangen, weil ich vor allem SICHER bin dass die Natur in jeder Region alles bereithält, was dort ansässige Menschen zur Gesundung brauchen könnten.
Bei Klinghardt ist noch die Rede von Apfelpektin (also die guten einfachen Äpfel werden wohl auch etwas, wenn auch wenig beitragen) und das im thread schon erwähnte Sauerkraut, das verwende ich gerade, könnte aber keine Aussage machen wie effektiv.

Vergiftung und Entgiftung durch Naturprodukte
Anne B.
Bei allem Respekt vor unserer Natur, die in der Tat vieles für uns Menschen zur Gesundung bereithält (aber auch zum Krankwerden z. B. Quecksilber) : ist vielleicht ein Kraut gewachsen, welches die Metalle, die sich zwangsläufig über die Zahnwurzeln massiv im Kiefer eingelagert haben, daraus hervorholt und entgiftet?

Noch besser: gibt es vielleicht ein Kraut, dass Amalgam- und Goldplomben entfernt oder Zahnärzte davon abhält, soetwas Menschen in den Mund zu füllen??

Vergiftung und Entgiftung durch Naturprodukte

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Im Klostergarten der ehemaligen Benediktinerabtei Allerheiligen in Schaffhausen (Schweiz) wächst windgeschützt ein ansehnlicher Rizinusstrauch, der nicht zufällig auch als Wunderbaum bezeichnet wird.

Alles Gute!
Gerold

Ausleitung ohne Chlorella, stattdessen L-Cystein, etc.

Wolfgang Jensen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 832
Seit: 16.03.06
Dein Hinweis, Flowerpower, daß die Natur nicht nur unser Freund und Helfer ist, sondern auch andere Seiten hat, könnte auch bedeuten: unser Körper ist nicht nur als reines Lustobjekt GEDACHT!

Ob der Volksmund das weiß: Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen?

Vielleicht darf ichhier mal eine Frage zum Bärlauch los werden. Wächst auf meinem Balkon, ich habe auch ein kleines Feld in einem verwilderten Garten gefunden. Mit Blüten reichere ich mein Olivenöl an - einige Blätter hacke ich fein und benutze sie (eingefroren) das ganze Jahr über als Gewürz, einiges schicke ich durch die Küchensmaschine und mache es in Gläsern ein - aber jetzt:

Im letzten Jahr habe ich ein ganzes Glas voll SAAT gesammelt. Kann man die (winzigen kleinen schwarzen Kügelchen) mahlen und als Streugewürz benutzen - oder was sonst?

Wäre nett, wenn mir jemand einen Tipp geben kann.

Gruß Wolfgang


glglgl ist offline
Beiträge: 6
Seit: 14.01.06
Rizinus? Interessant. danke fürn Tipp, werde mal in die Richtung recherchieren.

Zitat von flowerpower
Bei allem Respekt vor unserer Natur, die in der Tat vieles für uns Menschen zur Gesundung bereithält (aber auch zum Krankwerden z. B. Quecksilber) : ist vielleicht ein Kraut gewachsen, welches die Metalle, die sich zwangsläufig über die Zahnwurzeln massiv im Kiefer eingelagert haben, daraus hervorholt und entgiftet?

Noch besser: gibt es vielleicht ein Kraut, dass Amalgam- und Goldplomben entfernt oder Zahnärzte davon abhält, soetwas Menschen in den Mund zu füllen??
Zum Krankwerden hält sie genug bereit ... weil wir auch jedenfalls jede Gelegenheit nutzen ihr ans Bein zu pinkeln. Ich habe jedenfalls noch von niemandem gehört, der mit Quecksilber in der Fresse geboren ist. Ausserdem ist es nicht die Schuld der Natur, dass wir den Mist überhaupt aus Profitgier ausbuddeln.
Entschuldige meine drastische Argumentation. Nicht persönlich nehmen, ich weiss eigtl eh was du meinst.


Optionen Suchen


Themenübersicht