Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

20.09.08 18:35 #1
Neues Thema erstellen
Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?
Biene67
So, ihr Lieben -

hab alles nochmal durchgerechnet und rumgetütelt und habe mich jetzt doch entschieden, die Reinhildis-Chlorella zu bestellen, was ich die Tage tun werde.
Die Mehrzahl hat die ja empfohlen (werd da mal drauf hören, schmunzel ) und da kann ich erstmal eine kleine Dosis bestellen, um zu schauen, ob ich die wieder nicht vertrage.
Dann stehen meine alten Chlorellas hier eben noch weiter rum.

Den Bärlauch werde ich mir wohl in Kapselform dazu bestellen, weil das ja nicht so nett schmecken soll in flüssig.

Mir graut ja jetzt schon wieder bissi davor, wieder 10 Chlorellas oder so auf einmal zu nehmen- das fand ich etwas nervig bei meinem ersten Versuch.
Bin nicht so der "Tablettenschluck-Typ"

Ich muss diesen Schritt einfach gehen, weil ich die Kohle wegen wichtiger Medikamenteneinnahme nicht mehr nehmen kann.
Verbessert hat sich ja eh nix durch die Kohle, ich habe immernoch dieselben nervigen Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit/Schussligkeit.
Von daher versuch ich das jetzt so, weil Chlorellas und Bärlauch meine neuen pflanzl. Medis ja nicht binden, wie bei der Kohle.

Ich wurde schon auf Omega3 hingewiesen, dass ich das am besten zusätzlich nehmen sollte.
Noch irgendwas, was ich dazu nehmen sollte/muss für die Entgiftungsorgane? (was bitte nicht so teuer ist!!! )
Nehme bis jetzt nur Zink (vor allem zur Immunstärkung, damit ich mir nix einfange und meine Mama während ihrer Chemo womöglich anstecke).

LG und allen einen schönen Sonntagabend , Biene

Geändert von Biene67 (28.09.08 um 19:21 Uhr) Grund: Satz vergessen :-)

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

genial vital ist offline
Beiträge: 68
Seit: 18.09.08
Hallo Biene,
am Abend eine Tassen Nierentee zur Unterstützung der Nieren! Tagsüber evtl. Leber/Gallentee bzw. Brennesseltee.

Mit den Chlorella-Algen würde ich langsam anfangen und dann die Dosis steigern.

Gruss
Doro

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Ich würde den Bärlauch ersteinmal weglassen. Schau wie viel Chlorella gut für dich ist und dann fange mit Bärlauch an. Ich meine Klinghardt rät auch dazu anfangs nur Chlorella einzunehmen.

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?
Biene67
Danke, ihr 2!!!

das mit dem Tee ist ja leicht durchzuführen, das mach ich.

Hm... Cherry, ich meine gelesen zu haben, dass man Chlorella nicht nur alleine nehmen soll, sondern unbedingt Bärlauch dazu-
hatte Günter auch irgendwo geschrieben.

Nachsatz: ah, hab's gefunden:
Verstehe ich das jetzt richtig, daß Du nur mit Chlorella entgiften willst? Chlorella allein mobilisiert zwar etwas, unterbricht aber hauptsächlich nur den enterohepatischen Kreislauf. Daß heißt, das Quecksilber, was über Leber und Galle in den Darm ausgeschieden wird, wird fest gebunden und dadurch nicht im Dünndarm erneut aufgenommen. Eine gründliche Entgiftung erreichst Du damit aber nicht. Vor alle Dingen bleiben Nerven/Gehirn vergiftet. Eine komplette Entgiftung klappt nur mit zwei oder dreistufigen Ausleitungen: z.B. Chlorella/Kohle + Bärlauch + Koriander

Ich wollte somit erstmal ne Woche probieren, wie mir Chlorella bekommt und dann vorsichtig Bärlauch dazu versuchen.

LG, Biene

Geändert von Biene67 (28.09.08 um 23:18 Uhr) Grund: Nachsatz

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Du kannst Chlorella ohne Bärlauch nehmen, nur Bärlauch (oder Koriander) ohne Chlorella solltest du unterlassen.

Für eine komplette Entgiftung nach Klinghardt brauchst du nach einer Weile Bärlauch und Koriander (ich persönlich habe bisher weder noch ausprobiert) aber für den Anfang bist du beschäftigt genug deine richtige Dosis herauszufinden. Wenn du da dann noch mit Bärlauch reinzwitscherst kommst du total durcheinander.

An deiner Stelle würde ich wirklich zwei oder gar drei Zyklen (10+2) Chlorella alleine versuchen damit du da wenigstens sicher bist. Damit du ein Gefühl dafür bekommst wieviel Chlorella du brauchst und wie dein Körper reagiert. Wie reagiert er wenn du zuviel genommen hast, wie bei zuwenig... Du kannst bei zuviel auf einmal auch nicht sagen an was es liegt, wenn es dir nicht so gut dabei geht.

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?
Biene67
Hallo, Cherry!

Japp, das hört sich gut und vernünftig an, danke.

Mit dem Ausprobieren, das kenn ich ja noch vom letzten Chlorella-Versuch.
Ich weiß natürlich, dass man sich da rantasten muss-
das Problem beim letzten Mal war leider, dass es mir IMMER unter Chlorella nicht gut ging:
egal, ob wenig Dosierung oder mehr-
selbst wenn ich RICHTIG hoch gegangen bin, wurde nix besser, im Gegenteil.
Ich hatte dauernd Schwindel, den ich vorher nicht mehr hatte.

ABER: ich bin frohen Mutes, ich will es unbedingt nochmal versuchen.
Würde mich ärgern, wenn ich's nicht nochmal versuchen würde- soviel steht fest.
Mittlerweile hab ich ja seit Juli das Amalgam ganz raus, die Pille abgesetzt-
das war beim ersten Versuch alles noch nicht so:
wer weiß, vielleicht vertrag ich die Chlorella jetzt besser.
Positiv denken.

LG, Biene

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

campus_77 ist offline
Beiträge: 262
Seit: 08.05.06

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Solche Sachen kauft man nicht per Internet. Es geht da ja um die Gesundheit und da ist es schon wichtig, dass hinter diesen Produkten ein seriöser Lieferant steht.

Gruss Ruedi

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Mausi68 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 08.05.08
Naja, per Internet kaufe ich schon, wüsste auch gar nicht, wo ich solche Dinge herbekommen sollte. Aber: ich würde nie so dubiose Plastiktütchen mit Inhalt bei eBay ersteigern! Man weiß nicht mal, ob das tatsächlich Chlorellas sind!

Wenn, dann nur bei seriösen Verkäufern in einer anständigen Verpackung mit Bio-Siegel. Und zu einem vernünftigen Preis!

Liebe Grüße, Mausi

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

hirn-kaputt ist offline
Beiträge: 473
Seit: 03.10.08
hi,

in dr. mutters buch habe ich gelesen, dass pulver wirkungsvoller wäre als tabletten, wohl auch weil durch das pressen weniger intakte zellwände vorhanden wären.

und ein qualitätsmerkmal beim pulver ist, wenn es schön "heuig" riecht.
und luft und lichtdicht verpackt ist gut für die quali.

will auch nicht verunsichern...die tabletten tuen bestimmt ihren dienst.

gebe nur wieder, was ich aus dem buch weiss, asl eventueller anreiz


Optionen Suchen


Themenübersicht