Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

20.09.08 18:35 #1
Neues Thema erstellen
Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Vor Jahren wurde mal behauptet, daß Chlorella pyrenoidosa etwas mehr Quecksilber aufnehmen kann, als Chlorella vulgaris, dafür aber schwerer verdaulich sei bzw. sich eher Unverträglichkeitsprobleme einstellen würden, als bei den vulgaris-Algen. Beweise hat es dafür aber nie gegeben. Und wenn man nun heute weiß, das pyrenoidosa alles mögliche gewesen sein konnte (auch vulgaris), dann erscheinen diese Aussagen noch zweifelhafter.

Wer heute noch im großen Stil Algen züchtet und sie als Chlorella pyrenoidosa verkauft, hat entweder keine Ahnung davon, was er da eigentlich züchtet oder er betrügt mit Absicht seine Kundschaft in der Hoffnung, mehr Geld als für Chlorella vulgaris zu bekommen (obwohl er vielleicht auch Chlorella vulgaris verkauft). Das gilt sinngemäß auch für die Großhändler.
Ich habe diesen Text das erste Mal vor ca. 3 Jahren gelesen. Das ist Zeit genug, daß es sich bis zu den Herstellern und Großhändlern herumgesprochen haben müßte.

Bienenschwarmmm.de verkauft Chlorella pyrenoidosa. Das macht schon mal mißtrauisch. Die Leute von Bienenschwarmmm werden es nicht anders wissen und ich unterstelle ihnen nichts Böses. Aber ein großer Hersteller sollte es wissen. Ich nehme an, es ist ein Gemisch aus verschiedenen Chlorella-Arten. Sortenrein wird man eh nur in Glasröhren züchten können.

Schaut Euch mal die Analysenergebnisse für die Bio-Chlorella an. Welcher Wert fehlt? Richtig, das Quecksilber! Warum man wohl diesen Wert vergessen hat?

Wie gesagt, besser als keine Chlorella, aber nicht die erste Wahl. Bis vor ca. 1 1/2 Jahren waren die Reinhildis-Chlorella die reinsten und gleichzeitig billigsten. Jetzt ist die Entscheidung etwas schwieriger.
Daß muß jeder für sich selbst entscheiden.
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Geändert von Günter (24.09.08 um 16:57 Uhr) Grund: ergänzt

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Lisbeth ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Günther,

"Schaut Euch mal die Analysenergebnisse für die Bio-Chlorella an. Welcher Wert fehlt? Richtig, das Quecksilber! Warum man wohl diesen Wert vergessen hat?"

welche Bio-Chlorella meinst Du jetzt ? Gibt es irgendwo eine Auflistung der SM-Gehalte verschiedener Algensorten bzw. Algenprodukte ? Wäre dankbar für einen Hinweis.
Ich nehme nämlich seit längerem die (Bio)Beta-Reu-Rella und komme damit gut klar.
Schonmal vielen Dank für die interessanten Infos hier !
Liebe Grüße

Lisbeth

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Es ging um Bienenschwarmmm.de: Bienenschwarmmm
Arsen und Blei ist angegeben, kein Quecksilber.

Zum Vergleich die Analyse der Reinhildis-Chlorella: www.heilkraft-der-natur.de/chlorella.html
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Lisbeth ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Danke !!!!
Ich finde nirgends die Bio (Beta)-reurella-Untersuchungs-Ergebnisse, die hier häufiger angesprochen werden. Es soll wohl ein Quecksilbergehalt nachgewiesen worden sein.
Kann mir da jemand weiterhelfen ? Würde mich sehr freuen

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Daunderer soll die wohl mal analysiert haben: http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...reu-rella.html
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?
Biene67
Zitat von Mausi68 Beitrag anzeigen
Das ist ja witzig, ich habe Biene gerade eben in einem anderen Thread auch die Chlorellas von Bienenschwarmmm empfohlen! Allerdings nehme ich die Bio-Variante. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist die aber auch günstig.

Liebe Grüße, Mausi
Hallo, Mausi!

Günter hatte aber jenes geschrieben:
Eigentlich gehört es nicht in diesen Thread, denn ich kann diese Clorellas hier nicht ehrlichen Herzens empfehlen:
www.bienenschwarmmm.de


Mittlerweile denke ich schon, dass man nicht das günstigste nehmen soll.
Aber lieben Dank erstmal für eure Vorschläge.

LG, Biene

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

katjamüller ist offline
Beiträge: 4
Seit: 13.09.08
Hallo Markus,
ich nehme seit 1 Jahr die Biokin Chlorella pyrenoidosa.9 Tage 3x6 am 10. Tag die doppelte Dosis ( 3x12) dann 2 Tage aussetzen und dann wieder Tag 1.
Verspüre bis jetzt überhaupt keine Wirkung. Meine Beschwerden wie Muskelschwäche, Muskelsteifigkeit Muskelschmerzen hat eher zugenommen.
Was tun?
Viele Grüße
Katja

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Hallo Katja,

ich würde an deiner Stelle die Dosis mal drastisch erhöhen. Du musst einfach mal ein wenig herumexperimentieren, an der Dosisscharaube drehen und schauen, was passiert. Nachdem ich neulich starke Quecksilbersymptome hatte (bei 3X10 Chlorella Bio Reu Rella, steige aber demnächst auf Reinhildis um), habe ich kurzerhand mal die Dosis VERDOPPELT - und siehe da, die Symptome wurden drastisch weniger!

Liebe Grüße,
Martinus

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

katjamüller ist offline
Beiträge: 4
Seit: 13.09.08
Hallo Martinus,
deinen Rat werde ich gleich Morgen folgen.
Welche Symptome hast Du denn?
Meine Homöophaten sprechen auch von Elektrosmoke oder Currygittersymptom.
Die Schulmedizin ist nach über 2 Jahren am Ende und tippt höchstens auf eine Degeneration des zentralen Nervensystems.
Viele Grüße
Katja

Welche Chlorella-Tabletten kann man empfehlen?

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Hi Katja,

meine Symptome bewegen sich eher in dem Bereich Schwindel, Benommenheit, Gedächtnisstörungen, Gangunsicherheit, aber Muskelschwäche und -schmerzen kenne ich auch. Als ich neulich mal DMSA versucht habe, haben die Muskelschmerzen übrigens drastisch zugenommen - und erst mit viel mehr Chlorella nahmen sie wieder ab!

LG Martinus


Optionen Suchen


Themenübersicht