Chlorella 9./10.Tag 40-60 Tabletten? nach Klinghardt

22.08.08 20:32 #1
Neues Thema erstellen
chlorella 9./10.Tag 40-60 Tabletten? nach Klinghardt

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Wenn Ihr etwas über die Chlorella-Menge schreibt, dann gebt besser eine Grammanzahl an oder nennt zusätzlich zur Anzahl der Tabletten das Gewicht einer Tablette. Chlorella-Tabletten gibt es in Pressungen von 0,2 bis 0,5g.

Ich hatte meine Ausleitung immer mit der konstanten Menge von etwa 3 x 5g durchgeführt, ohne die Dosis periodisch zu steigern oder Pausen einzulegen. Die Chlorella-Dosis hatte ich nur dann vorübergehend erhöht, wenn Rückvergiftungssymptome auftraten.
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Chlorella 9./10.Tag 40-60 Tabletten? nach Klinghardt

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zunächst stimme ich Hanias Aussage uneingeschränkt zu: "Es gibt glaube ich keine Regeln in der Ausleitung, jeder muss die Dosis und auch die Methode für sich herausfinden und auch dann ist es kein leichter Weg. Ich habe hier noch niemanden gefunden, für den die Entgiftung ein Spaziergang gewesen ist. Viel Mut, Ausdauer und Geduld sind gefragt."

Weiter empfehle ich, stets auf die Kosten/Nutzen-Relation zu achten, indem ich über die allmonatlich anfallenden Kosten für die hier gewählte Form der Gift- und Schwermetallausleitung staune. Ich meine, daß sich dies auch kostengünstiger und gleichzeitig effizienter durchführen läßt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Chlorella 9./10.Tag 40-60 Tabletten? nach Klinghardt

Hania ist offline
Beiträge: 143
Seit: 25.11.08
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Weiter empfehle ich, stets auf die Kosten/Nutzen-Relation zu achten, indem ich über die allmonatlich anfallenden Kosten für die hier gewählte Form der Gift- und Schwermetallausleitung staune. Ich meine, daß sich dies auch kostengünstiger und gleichzeitig effizienter durchführen läßt.
Lieber Gerold,
an dieser Stelle möchte ich nur den o. g. Satz zu Ende schreiben.

In Bezug auf die allmonatlich anfallenden Kosten steht die Ausleitung mit Rizinusöl mit sehr niedrigen Kostten an erster Stelle.

Liebe Grüße, Hania

Chlorella 9./10.Tag 40-60 Tabletten? nach Klinghardt

Conrad ist offline
Beiträge: 183
Seit: 11.02.07
Hallo sorayalotus,

bei einem monatlichen Besuch Deiner Heilpraktikerin zusammen mit der angegebenen Menge an Algen (ich gehe davon aus, dass Du diese vom INK-Institut kaufst) ergeben sich monatiliche Kosten von ca. EUR 190,00. Auf's Jahr gerechnet EUR 2.280,00.
Das ist meiner Meinung nach aber nicht gerade wenig, auch wenn es sich auf's Jahr verteilt!

Wie lange nimmst Du die Algen schon? Hast Du in der Zwischenzeit mal wieder Deinen HG-Wert messen lassen (DMPS-Test)? Hattest Du den HG-Wert vor der Ausleitung mit einem DMPS-Test bestimmen lassen? Haben die Algen Dir was gebracht oder nur der Heilpraktikerin und dem Händler?

Viele Grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht