ndf

25.01.06 13:47 #1
Neues Thema erstellen

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
war gestern bei meiner hp, welche ndf bei mir antestete (1 tropfen in einem halb vollem glas wasser), da ich es lt austestung nun brauche, sollte ich mir eine flasche ordern.

ok, gesagt getan...

doch heute in der nacht das böse erwachen. wach aufeinmal auf, tausend gedanken in meinem kopf, druckgefühl (komisch zu beschreiben, wie wenn man nen rausch hatte), übelkeit...allg unwohlsein. das druckgefühl hält bis jetzt an u "gerade" denken geht auch schwer.

kann das an dem ndf liegen bzw machen sich bei euch u ndf auch so starke nebenwirkungen bemerkbar?

seh heute übrigens aus als hätt ich die letzten drei tage durchgefeiert, echt schlimm (augenringe, blass).

und dass obwohl ich schon ca. 8 monate nach klinghardt ausleite, aber dass...

werd sicher die finger davon lassen u hoffentlich geht dieser zustand wieder weg. (ist wie dieser fürchterliche zustand, den ich hatte bevor ich mit der ausleitung begann).

greetz
human


Caballero ist offline
Beiträge: 9
Seit: 21.01.06
Hallo,
weiß nicht ob das beruhigend ist, oder nicht. Lies Dir meine Geschichte durch, exakt das selbe. Ich habe es allerdings übertrieben und 4 Tropfen von einem Tag auf den anderen in Wasser eingenommen, nachdem ich die Dosis zwei Wochen zuvor langsam gesteigert hatte und dachte, daß ich das weg stecke. Nun habe ich seit einer Woche diese Beschwerden. Gestern und heute waren sie etwas leichter, heute hat sogar mal der Druck im Kopf nachgelassen, das weiß ich schon lange nicht mehr, aber mir ist trotzdem hundeübel. Ich hoffe wie Du, daß das alles so seine Richtigkeit hat, obwohl ich kaum weiß wie ich die Arbeit über die Runden bekomme. Ich drück Dir die Daumen.

Schöner Gruß
Andreas


human ist offline
Themenstarter Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
hi, meine hp sagt, es könne zu solchen nebenwirkungen kommen (geil, genau in der woche wo ich auf der uni wichtige klausuren schreib :(). sollte die dosis der chlorella auf ca. 7 portionen am tag (ca. 15 -20 presslinge) steigern wenns denn akut ist+ viiiiiiiiiiel trinken.
aufgefallen ist mir, dass immer wenn ich aufs wc ging um meinen darm zu entleeren, es mir danach marginal besser ging und auch wenn ich danach an meinen fingern roch (eklig ich weiß, aber man das juckt "dort") es doch sehr nach metall roch.

hoff nur das endlich das benebelte im kopf bzw die kopfschmerzen weniger werden.

ndf hat für meinen geschmack den beweis geliefert dass es mind 10x so stark entgiftet als die herkömmliche methode (chlorella,etc.)
für mich persönlich noch ZU stark. also vorsicht, wenn mal ein tröpfchen zu viel auf den löffel tropft (ist mir zb beim bärlauch aber auch beim koriander bei geringer überdosierung noch nie so gegangen)

greetz
human

ndf...oh gott

MaGe ist offline
Beiträge: 20
Seit: 15.08.06
Hallo !

Ich musste grade beim Lesen doch ein bißchen grinsen, da ich haargenau dasselbe erlebt habe (obwohl diese Erfahrung wirklich schmerzlich ist).

Ich habe einiges Gutes über NDF gelesen (vor allem waren die beiden Schlagwörter immer: effizient und nebenwirkungsfrei) und habe das Zeug von meiner HP kines. austesten lassen.
Resultat: NDF plus, 3*3 Tropfen täglich. Natürlich in Osmosewasser, um nichts von dem teuren Mittel zu vergeuden.

Die ersten paar Tage war ich echt begeistert; ich merkte, dass das Mittel zwar arbeitet, hatte auch leichte Nebenwirkungen (leichtes Durcheinander im Kopf), aber alles hielt sich absolut im Rahmen.

Nach knapp 10 Tagen kippte das aber rapide. Ich fühlte mich SOWAS von krank, sah aus wie nach drei Disconächten ohne Schlaf und mir war so schlecht, dass ich teilweise kurz davor war, mich zu übergeben.

Ganz offensichtlich hatte ich mir mal eben damit eine akute Quecksilbervergiftung eingehandelt. Besonders die Nieren waren damit hoffnungslos überfordert: 2 Wochen waren sie geschwollen und so stark am pulsieren, dass man es durch die Bauchdecke von außen spüren konnte.

Na ja, ich habe mich davon wieder erholt aber erstmal trau ich mich an das Zeug nicht mehr ran. Vor einiger Zeit habe ich mich (um mir unabhängig eine zweite Meinung einzuholen) von Dr. Mutter telefonisch beraten lassen.
Er hat NDF empfohlen, jedoch nur 1 Tropfen/Tag und ich kann mir vorstellen, dass das bei der Dosis auch gut auszuhalten ist.

Also im Großen und Ganzen denke ich, dass das schon ein gutes und sehr effektives Mittel ist (offensichtlich vor Allem, was die Entgiftung des Gehirns angeht), aber bei der Dosierung sollte man SEHR vorsichtig sein und erstmal ganz klein anfangen.

Dass NDF völlig unproblematisch und nebenwirkungsfrei ist, wie es immer beworben wird, ist meiner Meinung nach absoluter Schwachsinn....

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht