Entgiftung: Erwachsene/Kinder?

10.08.08 10:53 #1
Neues Thema erstellen

Finnie ist offline
Beiträge: 3
Seit: 10.08.08
Hallo an alle,
Habe gestern dies Forum entdeckt und will gleich ein paar brennende Fragen in folgender Sache loswerden:
Bis vor 13 Jahren hatte ich etliche Amalgam-Füllungen, die ich nach der Geburt meiner Tochter, bzw. nach dem Abstillen entfernen lassen habe ohne nennenswert zu entgiften. Ich will das jetzt, nachdem ich doch immer mehr mit dem Thema konfrontiert wurde, nachholen.
Ein gutes Programm scheint ja zu sein:
- Erst die Ausscheidungsorgane Leber und Nieren zu stärken
- Dann Chlorella, Bärlauch und Koriander nach einem bestimmten Schema zu nehmen

Nun meine Fragen:
- Wer hat Erfahrung mit Solidago und Hepanest von Nestmann oder sind Leber- und Nieren stärkende Tees effektiver? Was kommt sonst noch in Frage?
- Bei Chlorella, Bärlauch und Koriander wird es ja sicher auch Qualitäts- und Preisunterschiede geben. Kann mir jemand gute Firmen empfehlen ??
- Meine Tochter hatte von Anfang an eine starke Pilzbelastung (Mundsoor). Im nach hinein denke ich, dass das auch mit der Schadstoffbelastung zu tun hatte. Verstärkend kommt vermutlich hinzu, dass ich eine zeitlang im Berliner Straßenverkehr Taxi gefahren bin und von daher zusätzlich manche Schadstoffwolke inhaliert habe.
- Sie hatte einige Nahrungsmittelallergien, war infektanfällig und hat Zinkmangel. Die Nahrungsmittelallergien und die Infektanfälligkeit haben sich nach einer „Mora“- Behandlung entschieden gebessert.
- Trotzdem möchte ich bei ihr auch eine Entgiftung machen und hätte bei ihr auch das volle Programm gemacht (natürlich in geringerer Dosierung). Aber jetzt sagte mir ein Berater der Fa. Bioprophyl, dass man bei Kindern (sie ist 14) auf Koriander verzichten könnte, da die Gefahr, dass sich Schwermetalle im Zentralnervensystem abgelagert haben sehr gering sei, da die Blut- Hirnschranke noch funktioniert. Habe ich das richtig verstanden?

Würde mich über jeden Tipp riesig freuen !

Viele Grüße
Finnie

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.782
Seit: 26.04.04
Hallo Finnie,

Du wirst hier sicher einige Empfehlungen und Antworten auf Deine Fragen bekommen.
Von meiner Seite aus kann ich Dir berichten, dass ich vor vielen Jahren mit Solidago, Hepanest, Bärlau und Cilantro (alle von Nestman) ausgeleitet habe (nach einem bestimmten Schema). Mit Algen musste ich vorsichtig sein, da ich kein Jod zu mir nehmen darf.

Ich hatte keine nennenswerten Nebenwirkungen.

Liebe Grüsse,
uma

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

KnuddelBär ist offline
Beiträge: 61
Seit: 12.08.06
Hallo Finnie,
also wenn Du es richtig schlecht machen willst, weil Du zu faul bist Dich richtig mit der Materie vertraut zu machen, dann würde ein Sadist Mercurius als Homöopathisches Mittel bei zeitgleicher gabe von Cilantro oder ALA empfehlen. Mach' das eine Weile, dann bekommst Du sicherlich Symptome, die hier zu schildern auch mal die Mühe wert sind. Dann läuft das mit der Groß-/Kleinschreibung aber evtl. schon nicht mehr so gut bei Dir...
Vielleicht läßt Du nach 13 Jahren aber auch mal die Finger davon und ernährst Dich und Deine Lieben gesund und schreibst die Ausleitungs-Ratschläge aus der BILD in den Wind.
Natürlich habe ich jetzt ziemlich rumgekackert, aber hip oder trendy sind die hier behandelten Geschichten NICHT. Gesund macht einen das Krankmachende, das man entdeckt/vermeidet/unterlässt. Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert. ist auch mal einen haarsträubenden Blick wert, damit man erkennt, dass das alles nicht so harmlos ist.
KnuddelBär

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von KnuddelBär Beitrag anzeigen
Dann läuft das mit der Groß-/Kleinschreibung aber evtl. schon nicht mehr so gut bei Dir...
was soll eigentlich der blöde spruch, knuddelbär? meinst du, ich schreibe klein, weil ichs nicht mehr anders kann? so ein unfug...

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
@ Knuddelbär

Ich fand Deinen zynischen Beitrag allgemein nicht sonderlich hilfreich, was soll sowas?
__________________
Liebe Grüße Carrie

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

KnuddelBär ist offline
Beiträge: 61
Seit: 12.08.06
Alanis nimmt es zum Glück nicht persönlich - war es ja auch nicht gemeint. Sonst hätte ich mit "Hallo Alanis" meinen Text angefangen. Ich wüsste aber nicht, was eine persönlich kränkende Würgerei für einen Sinn haben sollte.

Carrie kann ich auch verstehen - ihr müsst nicht glauben, dass ich von einem anderen Stern komme - aber mir ging es darum das ganze von der Ebene eines harmlosen Kochrezeptes zu dem zu verschieben, was es wirklich ist: Jeder hier muss verdammt aufpassen, dass er/sie sich durch unkritische Übernahme von Ratschlägen nicht noch tiefer reinreitet, als er schon drin ist. Und ich habe leider im Laufe der zeit immer wieder festgestellt, dass einige Tips eher Schaden als Hilfe bringen. Man muss immer wieder kritisch überprüfen was man da macht.

Es gibt ja so einen Spruch "Wer schön sein will muss leiden" ... Die Gefahr liegt wohl darin, daraus ein "Wer gesund sein will muss leiden" zu machen. Und davon möchte ich jedem abraten.

KnuddelBär

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?
oli
Hi Knuddelbär.

Im Prinzip teile ich Deine Meinung, dass man aufpassen sollte, was man macht und nicht einfach mal was einnehmen soll.

Dennoch fand ich Deinen Beitrag ebenfalls höchst unkonstruktiv.

Jemanden, der in der Materie unerfahren ist, sollte man nicht noch zusätzlich verunsichern...

Es gibt auch hierzu ein gutes Sprichwort: "Der Ton macht die Musik".


Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

KnuddelBär ist offline
Beiträge: 61
Seit: 12.08.06
nagut, ich geb' mal klein bei.
sorry für die aufregung.
knuddelbär

Entgiftung: Erwachsene/Kinder ?

Finnie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 10.08.08
Hallo an alle,
Nachdem ich drei Tage viel Trubel hatte, kam ich grad erst dazu, im Forum nach den Antworten auf meine Frage zu schauen. Hatte mich schon über die 7 Antworten gefreut, aber die einzig hilfreichen waren die von Uma und eine Private Nachricht von Carrie. Sehr geärgert habe ich mich natürlich über die völlig bescheuerte Antwort von „Knuddelbär“. Ich will gar nicht auf die gesammelten Unterstellungen und Beleidigungen eingehen, auf so ein Niveau, mein armer Knuddelbär, lasse ich mich nicht herab, aber entgegen Olis Befürchtung lasse ich mich auch nicht so schnell verunsichern. Ich beteilige mich hier im Forum, eben weil ich mich informieren will und nicht kritiklos, auf die Schnelle jede angesagte Therapie mitmache.
Den anderen danke für die schnellen Antworten und ich würde mich weiterhin über gute Tipps zum Thema freuen, obwohl ich befürchte, dass nach den Beiträgen von „Knuddelbär“ kaum noch jemand Lust hat, sich an der Diskussion zu beteiligen. Danke „Knuddelbär“. Große Klasse !! Naja, vielleicht starte ich noch mal eine neue Diskussion.
Viele Grüße
Finnie

Entgiftung: Erwachsene/Kinder?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
finnie: wir können hier gerne weiter diskutieren. jetzt ist es nur so, dass ich auch schon mit chlorella und bärlauch ausgeleitet habe (klinghardt-methode) und es bekam mir ganz und gar nicht gut. deshalb kann ich dir davon nur abraten. ich habe mit dmsa, unithiol und dmps ausgeleitet und du kannst alle erfahrungen diesbezüglich im thread lesen, der in meiner signatur vermerkt ist. ich weiß, das ist viel zu lesen, aber ums lesen wirst du hier nicht herum kommen. alles was du suchst, steht hier schon irgendwo geschrieben und es lohnt sich, mal einen nachmittag lang den finger auf der suchfunktion zu haben, um sich die ganzen infos reinzuziehen. dann kannst du dir selbst ein viel besseres bild von der problematik machen


Optionen Suchen


Themenübersicht