Amalgamausleitung mit Nierenzyste

14.07.08 11:35 #1
Neues Thema erstellen

Catwoman ist offline
Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Liebe Teilnehmer!

Mein Mann will sich nächste Woche seine restlichen Amalgamfüllungen unter Schutz entfernen lassen, da schon 2 Füllungen kariös sind.
Meine Frage:
Er hatte bei einer Blutuntersuchung vor einiger Zeit einen erhöhten Kreatininwert, der Arzt meinte aber das sei nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen, da mein Mann 1. sehr viel Fleisch und 2. Gewichtstraining betreibt. Der Arzt meinte wenn man viele Muskeln hat und dann Training macht und tags darauf zur Untersuchung geht, kann ev. der Kreatininwert erhöht sein.
Weiters hat er eine Zyste in einer Niere und in der anderen Nieren einen kleinen reinen Cystein-Nierenstein.
Soll er jetzt auf die nachherige Ausleitung überhaupt verzichten, niemand von den Ärzten kann (bzw. traut sich...) mir da recht eine Antwort geben.
Hat wer von Euch ein ähnliches Problem?

Lieben Dank
Cat

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hallo Cat,

kann Dir leider diese Frage nicht beantworten.
Mich würde jedoch interessieren, wie man eigentlich diese Zysten genau diagnostiziert bzw. findet?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Hallo Cat,

kann Dir leider diese Frage nicht beantworten.
Mich würde jedoch interessieren, wie man eigentlich diese Zysten genau diagnostiziert bzw. findet?

Gruß
Rübe
Hallo Rübe!

Es wurde damals mit Ultraschall festgestellt, haben sehr viele Menschen, ohne zu wissen.
Eine Nierenzyste ist meines Wissens immer ein Zeichen, daß die Niere zuwenig Power hat, daher will sie sich künstlich mit Zysten vergrößern.
Also ähnlich wie bei Jodmangel sich die Schilddrüse zu einem Kropf vergrößern kann um dadurch mehr zu leisten.
Aber interessant wäre ob das die Einnahme von Ausleitungsmitteln untersagen würde.
LG Cat

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
Es wurde damals mit Ultraschall festgestellt, haben sehr viele Menschen, ohne zu wissen.
Eine Nierenzyste ist meines Wissens immer ein Zeichen, daß die Niere zuwenig Power hat, daher will sie sich künstlich mit Zysten vergrößern.
Also ähnlich wie bei Jodmangel sich die Schilddrüse zu einem Kropf vergrößern kann um dadurch mehr zu leisten.
Aber interessant wäre ob das die Einnahme von Ausleitungsmitteln untersagen würde.
bei nierenzysten könnten auch parasiten im spiel sein.

offtopic: gib mir doch mal bitte per pn ein paar cremerezepte von dir

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
bei nierenzysten könnten auch parasiten im spiel sein.

offtopic: gib mir doch mal bitte per pn ein paar cremerezepte von dir
Hallo Alanis!
Ja gern, nehm ich morgn mit ins Büro, mein Liebling zurzeit ist die Mandelcreme.
LG Cat

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Karibu ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Cat,
ich würde die Nieren auf eine Ausleitung vorbereiten. Ein einzelner Nierenstein sollte nicht unbedingt ein Riesen-Problem sein, das haben viele Menschen ohne es zu wissen.

Zysten und andere Gewächse aller Art sind meiner Meinung nach eine Methode des Körpers sich von den verschiedensten Giften, auch Ernährungsmäßig, zu befreien. Was auch sicher gut sein kann bei hohem Fleischkonsum.

Ich würde Deinem Mann die große Clark Nierenreinigungskur www.naturepower.ch/3046.html empfehlen, aber sie ist schon etwas aufwendig.

Was ich auch sehr empfehlen kann um die Nieren zu reinigen und wieder voll funktionsfähig zu machen, ist der grüne Haferstrohtee von Dr. Mauch www.dr-mauch.de/pi1/pd16.html , der reinigt und stärkt unter anderem auch die Nieren.

Ich teste gerade Biologo Detox Biologo-Detox - Sinclair Distribution www.ll-euro.com zum Ausleiten, dort ist es so, das man, wenn man eine bestimmte Zeit vor und nach der Einnahme nichts trinkt, über den Darm entgiftet. Aber über die Wirksamkeit vom Biologo Detox kann ich noch nicht viel berichten, da ich es erst 1 Monat nehme.

Liebe Grüße,
Karibu

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Karibu Beitrag anzeigen
Hallo Cat,
ich würde die Nieren auf eine Ausleitung vorbereiten. Ein einzelner Nierenstein sollte nicht unbedingt ein Riesen-Problem sein, das haben viele Menschen ohne es zu wissen.

Zysten und andere Gewächse aller Art sind meiner Meinung nach eine Methode des Körpers sich von den verschiedensten Giften, auch Ernährungsmäßig, zu befreien. Was auch sicher gut sein kann bei hohem Fleischkonsum.

Ich würde Deinem Mann die große Clark Nierenreinigungskur www.naturepower.ch/3046.html empfehlen, aber sie ist schon etwas aufwendig.

Was ich auch sehr empfehlen kann um die Nieren zu reinigen und wieder voll funktionsfähig zu machen, ist der grüne Haferstrohtee von Dr. Mauch www.dr-mauch.de/pi1/pd16.html , der reinigt und stärkt unter anderem auch die Nieren.

Ich teste gerade Biologo Detox Biologo-Detox - Sinclair Distribution www.ll-euro.com zum Ausleiten, dort ist es so, das man, wenn man eine bestimmte Zeit vor und nach der Einnahme nichts trinkt, über den Darm entgiftet. Aber über die Wirksamkeit vom Biologo Detox kann ich noch nicht viel berichten, da ich es erst 1 Monat nehme.

Liebe Grüße,
Karibu

Hallo Karibu!

Lieben Dank für Deine vielen super Tipps!
Mein Mann hatte schon früher sehr viele Nierensteine, es waren beide Nieren randvoll damit, er hatte auch einige! 2 cm Steine. Er hatte sich damals die Steine selber "gezüchtet" da er viel Eiweißpulver wegen einer Fitnessmeisterschaft eingenommen hatte und eine Cysteinstörung hat, waren reine Cysteinsteine. Sie wurden teilweise zertrümmert und einer sollte per OP zuerst zertrümmert und dann mit Sonde entfernt werden. Leider haben die Ärzte damals vor über 15 Jahren "versehentlich" dabei beide Lungenflügel durchstochen und er ist dabei fast gestorben. Leider ist das dieser kleine Nierensteinrest das was die Ärzte nach dem Pfusch nicht mehr entfernen konnten. Es ist nur mehr ein 7 mm Steinchen, leider schwer mit Tee zu entfernen, da in einem Kelch. Wir haben die Clark Kur schon versucht und sämtliche anderen NierenKuren. Ein Arzt versucht ev. zu zertrümmern, weil von OP will er nichts hören, verständlicherweise...
Haferstrohtee werd ich gleich einkaufen im Bioladen nebenan, hört sich gut an!
Erzählst mir halt wie Dir das Biodetox geholfen hat, hab schon viel davon gelesen.
LG Cat

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Karibu ist offline
Beiträge: 25
Seit: 07.05.08
Hallo Cat,
kein Wunder, ich an der Stelle Deines Mannes hätte da auch , nett gesagt, die Nase voll! Puh..
Auch wenn der Stein in einem "Kelch" sitzt, ist es bestimmt möglich mit natürlichen Mitteln ihn aufzulösen! Es gibt immer einen Weg, nur kennt man ihn nicht immer...
Ist nur schwierig wenn in der Tee-Zeit die Ernährung nicht umgestellt wird, dann muß der Tee "doppelt" arbeiten.

Was auch interessant sein könnte für euch ist Kristallsalz-Sole http://www.allesroh.at/erklaerung/vo...asser_salz.pdf Diesen Vortrag gibt es im Internet auch als Hör-Version. Vielleicht könnte man mit dieser Sole den Nierensteinabbau unterstützen (geht damit auch alleine)!? So oder so aber sehr empfehlenswert!

Und hier noch eine Möglichkeit: Lithosol Alternative Heilmethoden, innovative Technik, Hintergrundwissen So wie ich weiß, braucht man dafür ein Rezept und dann mixt der Apotheker das an. Wenn man einen Arzt hat, mit dem man reden kann, nicht das Problem.

Sobald ich mehr von Biologo Detox erzählen kann, berichte ich gerne hier im Forum!
__________________
Liebe Grüße,
Karibu

Amalgamausleitung mit Nierenzyste

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Karibu Beitrag anzeigen
Hallo Cat,
kein Wunder, ich an der Stelle Deines Mannes hätte da auch , nett gesagt, die Nase voll! Puh..
Auch wenn der Stein in einem "Kelch" sitzt, ist es bestimmt möglich mit natürlichen Mitteln ihn aufzulösen! Es gibt immer einen Weg, nur kennt man ihn nicht immer...
Ist nur schwierig wenn in der Tee-Zeit die Ernährung nicht umgestellt wird, dann muß der Tee "doppelt" arbeiten.

Was auch interessant sein könnte für euch ist Kristallsalz-Sole http://www.allesroh.at/erklaerung/vo...asser_salz.pdf Diesen Vortrag gibt es im Internet auch als Hör-Version. Vielleicht könnte man mit dieser Sole den Nierensteinabbau unterstützen (geht damit auch alleine)!? So oder so aber sehr empfehlenswert!

Und hier noch eine Möglichkeit: Lithosol Alternative Heilmethoden, innovative Technik, Hintergrundwissen So wie ich weiß, braucht man dafür ein Rezept und dann mixt der Apotheker das an. Wenn man einen Arzt hat, mit dem man reden kann, nicht das Problem.

Sobald ich mehr von Biologo Detox erzählen kann, berichte ich gerne hier im Forum!
Hallo Karibu!

Tja Ernährung umstellen ist so eine Sache, mein Mann liebt Fleisch und zwar fast nur Fleisch, ein Tag ohne Fleisch ist ein verlorener Tag...HimalayaSole hat er lange getrunken und ich auch, putzen damit auch hin und wieder die Zähne, wirkt gut gegen Zahnstein. Koche auch nur mit Himalayasalz, schmeckt uns beiden besser als jedes andere Salz.
Vielen Dank noch für Deinen Rat, Lithosol hört sich auch gut an. Ich habe ihm wie gesagt schon mehrere Nierenkuren aufgebrummt in Kombi mit Akupunktur, der Stein hat sich dadurch auch etwas bewegt, das spürt er ganz genau, aber das wars dann schon. Vielleicht finden wir wirklich noch ein gutes Mittelchen, das den Rest rausbefördern kann. Raus muß der Stein ja nicht laut Urologen und Rückstaugefahr ist auch keine.
Danke noch für Deine Mühe,
LG Cat


Optionen Suchen


Themenübersicht