An alle Patienten Dr M.

11.07.08 19:12 #1
Neues Thema erstellen
An alle Patienten Dr M.

Lilli ist offline
Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Zitat von tito Beitrag anzeigen

Ich erinnere mich das Dr. M sagte das man die Behandlung je nach Ausscheidung anpassen sollte. Jedoch erreiche ich Ihn nirgends. Ich habe überlegt nurnoch 1 mal pro Woche die Infusion durchführen zu lassen, oder scheint das weniger sinnvoll zu sein ?
Guten Morgen Tito,
das ist natürlich blöd, dass du jetzt Dr. M. nicht fragen kannst.
Vielleicht wäre es gut, du würdest noch den Laborbefund abwarten. Davon würde ich die weitere Vorgehensweise abhängig machen.
Oder du fragst mal Dr. D. vom TC?! Oder kannst du vielleicht noch einen anderen Arzt der sich gut damit auskennt anrufen?
Hatte deine Ma auch Gold in den Zähnen oder Goldkronen? Vielleicht kann sie deshalb nicht entgiften?
LG Lilli

An alle Patienten Dr M.
Männlich Bodo
Zitat von tito Beitrag anzeigen
die frage ist immernoch, würdet ihr bei 2x pro woche bleiben oder auf 1x pro woche reduzieren ?
Hi Tito!

Deine Mutter hatte bereits 20 DMPS-Ampullen verabreicht bekommen.
Und es halbwegs verkraftet. Dies ist in diesen kurzen Abständen eine
enorme Menge, wunderbar, dass sie es vertragen hat.

Reizt dieses gute Antidot nicht aus - macht mal eine mehrwöchige Pause,
damit keine Allergie auf Dimercaptan entsteht, dies wäre sehr schade.

Deine Mom ist definitiv durch DMPS von Schwermetall-Depots entlastet
worden, ihr Körper braucht nun Schonung. Kupfer wird evtl. durch kommende
DMPS-Gaben zu reduzieren sein, möglicher Weise spielt aber hier MW auch
eine Rolle. Hier haben wir in Margie eine Expertin, die was zum Cu schreiben
wird. Ein weiteres Vorgehen sollte von neuen Befunden abhängig gemacht
werden.


Euch Beiden alles Gute, Bodo

An alle Patienten Dr M.

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von tito Beitrag anzeigen
ich wüsste nicht wo es noch kupfer geben könnte mit dem sie in kontakt kommt. bis vor einem halben jahr gabs ja noch die kupferspirale. vielleicht macht sich das eben durch diese hohen kupferwerte bemerkbar ?!
das klingt ziemlich wahrscheinlich, ist nämlich bei mir genauso!


ansonsten würde ich auch erstmal das ergebnis der tests abwarten. gib ihr ne pause.


und dr.mutter halte ich auch nicht für nachtragend. ich befürchte eher, er ist schlimmstenfalls irgendwie mundtot gemacht worden.
oder aber, er widmet sich intensiv der fertigstellung seines buches, damit es nicht nochmal verschoben werden muss.

An alle Patienten Dr M.

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Hallo Tito,
wie geht es deiner Mutter denn zur Zeit? Entgiftet ihr noch?

An alle Patienten Dr M.

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
hi, danke der nachfrage...
im moment wird pausiert. wir haben kommende woche einen termin bei dr. faraji in wetzlar der sich auch gut mit dem entgiften auskennen soll.
wenn trotz DMPS kaum Hg rauskommt, dann muss das einen grund haben. Den versucht eben dr. faraji zu finden. hab ihm schon alle unterlagen zugeschickt so dass beim termin direkt drüber geredet werden kann ohne das er sich nochmals einarbeiten muss.

bevor dann mit DMSA infusionen begonnen werden soll, wird auch nochmal das thema eiterherde in angriff genommen. eine DVT wurde erstellt und wird dann auch befundet. sollte kein eiterherd mehr vorhanden sein so wäre das schonmal was gutes !

jetzt hab ich wieder mehr zeit. war die letzten 8 wochen nur am lernen und mit dem kopf nicht mehr voll dabei....ihre gehts aber auch nicht besser....naja, wie gesagt kann ich mich jetzt wieder mehr drauf konzentrieren.

An alle Patienten Dr M.

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Hallo Tito,

wer befundet denn euer DVT? Gibt ja nicht soviel die das drauf haben

Gruß
Spooky

An alle Patienten Dr M.

Tito ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.429
Seit: 08.07.05
wollen es samt OPG und beschreibung der symptome zu dr. florian k. in münchen schicken. er sagt man kann herde sog. nico regionen im DVT gut erkennen.
das bild wurde schon gemacht...nur irgendwie schickt die klinik uns das bild nicht zu....werd aber am montag mal anrufen.
ich wollte es erst zu dr. r +. schicken, aber dafür muss erstmal eine erstgespräch stattfinden mit allenmöglichen untersuchungen, die natürlich nicht billig sind, und dann eben noch die lange wartezeit auf einen termin. bei dr. k geht das innerhalb von ner woche per post.

Geändert von oli (13.09.08 um 13:37 Uhr) Grund: Ärzte anonymisiert


Optionen Suchen


Themenübersicht