Sango und Quecksilber?

09.06.08 16:41 #1
Neues Thema erstellen

Catwoman ist offline
Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Hallo liebe Teilnehmer!

Da ich ja Milchprodukte nicht recht vertrage und nicht unbedingt mag möchte ich gern ein organisches Kalziumpräparat einnehmen.
Mir würde ja Sango sehr zusagen, vor allem weil diese anscheinend in der Lage das Säure Basen Gleichgewicht auszugleichen, habe aber Bedenken wegen ev. Quecksilbergehalt.
Jetzt habe ich von einer Firma eine chem. Analyse erhalten diese besagt:
Mercury:
Einheit ppm: 0,006 Lot.

Ist das jetzt viel? Kennt sich wer bei solchen Dingen aus?
Quecksilber ist ja auch in der Luft und in den Lebensmitteln enthalten, also ganz ausweichen geht eh nicht.

LG Cat

Sango und Quecksilber?

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Das Produkt kenn ich nicht, aber dass Milch eine prima Kalziumquelle ist, stimmt gar nicht. Weil gleichzeitig soviel Phosphor drin ist und das deshalb eigtl. eher ein Mineralstoffräuber ist. Pflanzliche Kalziumquellen wären Sesam, Mohn, Mandeln und dunkelgrünes Blattgemüse.
Für eine gute Kalziumaufnahme sind auch Magnesium, Vitamin D und K wichtig.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Sango und Quecksilber?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.698
Seit: 10.01.04
Wir unterscheiden auch hier zwischen organischen (lebendigen = verwertbaren) und anorganischen (unbelebten = unverwertbaren) Stoffen. Pflanzen nehmen anorganische Mineralien über ihre Wurzeln auf und wandeln sie in organische Mineralien um. Diese umgewandelten Mineralien kann unser Körper nun verwerten.
....
Die Meeres-Korallen-Sedimente (keine Landkoralle!) bestehen aus Kalzium und Magnesium Carbonat und zwar in einem für den menschlichen Organismus idealem Verhältnis von 2 zu 1. Aber auch andere wertvolle meeresbiologische Substanzen (u.a. auch Kalium, Eisen, Zink, Mangan) sind in Sango Vital enthalten. Die Farbe von Sango Vital ist weiß (Landkorallen sind etwas dunkler, leicht grau und haben nicht das Ca-Mg Verhältnis von 2 zu 1).

Die Mineralien und Spurenelemente liegen, wenn sie nicht durch die Ver- und Bearbeitung (Mahlvorgänge, usw.) entwertet (anorganisch) werden, in ionisierter Form vor und tragen biologische Informationen in Form eines lebendigen Schwingungsfeldes mit sich. Hier ist es notwendig, die Koralle schonend zu ernten und durch Transport oder Verarbeitung diese Bioinformationen unversehrt zu lassen.
CURA E&E GmbH: Sango Koralle - Basische Mineralien mit Calcium und Magnesium - ÖKONEWS.de

Ich stelle diesen Text hierhin, weil mir nicht wirklich klar ist, daß die Sango-Korallen-Präparate tatsächlich organisch sind. Wenn man das Pulver sieht, dann ist das auf jeden Fall verarbeitet! Ob nun ausgerechnet diese Art der Bearbeitung nicht "entwertet", weiß ich nicht. Ich kann es mir aber nicht so recht vorstellen.
Denn die Korallen sind doch wohl keine lebenden Korallen bzw. belebte Korallen, die nun wegen der Schalen vertrieben werden?

Außerdem sind die Preise ganz schön deftig (100 g knapp 23,-- €).

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Sango und Quecksilber?

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Das Produkt kenn ich nicht, aber dass Milch eine prima Kalziumquelle ist, stimmt gar nicht. Weil gleichzeitig soviel Phosphor drin ist und das deshalb eigtl. eher ein Mineralstoffräuber ist. Pflanzliche Kalziumquellen wären Sesam, Mohn, Mandeln und dunkelgrünes Blattgemüse.
Für eine gute Kalziumaufnahme sind auch Magnesium, Vitamin D und K wichtig.
Hallo Carrie!

Ja das weiß ich, daß Kuhmilch eher ein Kalziumräuber ist. Aber Schafmilch soll da ein etwas besseres Phosphorverh. haben. Vor allem Schafe und Ziegen haben nur einen Magen, dh ist auch besser verdaulich. Die Japaner trinken ja auch keine Milch und die bekommen gar keine Osteoporose, aber sie essen viele Algen wie Kombu usw. und auch Sesam aber von Meeresgeschichten lasse ich eher meine Finger, eben weg. Quecksilber.
Sesam eß ich nicht soviel, davon müßte man zur Kalziumdeckung ca. 4 EL essen...Mandeln mag ich eigentlich sehr gern. Und jeden Tag viel grünes Gemüse, naja, bin nicht so ein Fan von Grünkohl und Co, dort wäre wirklich sehr viel drin .
Vielen Dank für Deine Tipps,

LG Cat

Sango und Quecksilber?
miau
möchte hier nur erwähnen ,dass einige naturbegeisterte in österreich fanden,es sei doch abartig sich ein natürliches kalziumprodukt aus andren gegenden zu holen und hier die eierschalen wegzuschmeissen.
abgekocht und sauber werden diese gemahlen und als nahrungsergänzungsmittel verwendet,allerdings weiss ich nichts über die einnahmemengen.
bedenkenswert ist das jedenfalls.
miau

Sango und Quecksilber?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
bei sesam bietet sich ja griechisches halva an... allerdings ist das die pure zuckerbombe :P

Sango und Quecksilber?

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von miau Beitrag anzeigen
möchte hier nur erwähnen ,dass einige naturbegeisterte in österreich fanden,es sei doch abartig sich ein natürliches kalziumprodukt aus andren gegenden zu holen und hier die eierschalen wegzuschmeissen.
abgekocht und sauber werden diese gemahlen und als nahrungsergänzungsmittel verwendet,allerdings weiss ich nichts über die einnahmemengen.
bedenkenswert ist das jedenfalls.
miau
Hallo Miau! (Cooler Name!)

Du wirst lachen, aber das mit den Eierschalen hab ich schon mal versucht! Wurde aber in der Kaffeemühle leider nicht fein genug und das ganze knirschte zwischen den Zähnen wie Sand und war kaum zu schlucken! Arrrg. Glaube 1 TL sollte man einige Zeit davon nehmen und dann pausieren.
LG Cat

Sango und Quecksilber?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
wer fleisch isst, der kann hühnerklein 8h kochen und den sud dann trinken. so wird es den alten leuten in china vom naturmediziner verordnet.

Geändert von Alanis (10.06.08 um 15:53 Uhr)

Sango und Quecksilber?

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Alanis Beitrag anzeigen
wer fleisch ist, der kann hühnerklein 8h kochen und den sud dann trinken. so wird es den alten leuten in china vom naturmediziner verordnet.
Danke für den Tipp, bin eh ein großer TCMFan!

Sango und Quecksilber?

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
Danke für den Tipp, bin eh ein großer TCMFan!
dann schalt mal ganz schnell 3sat an, da kommt nämlich im moment ein bericht darüber.


Optionen Suchen


Themenübersicht