DMSA Verbot wegen Verunreinigung

03.06.08 15:46 #1
Neues Thema erstellen
DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Na ja, wenn Catwoman bei 300x schon im feinstofflichen Bereich nur noch ist... oder waren 3000 gemeint? Kommt mir eigtl. auch wenig vor, weil sie doch über ein halbes Jahr Cutler gemacht hat oder?
__________________
Liebe Grüße Carrie

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Na super. Da hab ich ja jetzt richtig Lust meine alte DMSA-Dose von Supersmart zu verbrauchen Hab auch noch eine von Cenaverde, betrifft die das auch?

Catwoman, bist Du dann auch alle Beschwerden los? Oder sind Reste verblieben? 300x100 mg find ich gar nciht so viel irgendwie, es wird ja gesagt, dass man die Cutler-Runden 1-3 Jahre machen muss. Ich hab erst ca. 100. Bis jetzt hat sich aber noch nichts verändert an den Symptomen.
(Vielleicht auch nicht möglich wenn ich mit verunreinigtem DMSA wieder Hg aufnehme...)

PS: Na ja, aber ist das nicht dasselbe wie mit Chlorella...sollte es mit Quecksilber verunreinigt sein, na ja, dann ist es ja gebunden an Chlorella oder DMSA und wird nicht vom Körper aufgenommen, oder?

Hallo Carrie!

Also Symptome kann ich fast keine mehr feststellen, nur hin und wieder träges Denken und Verschlechterung durch ALA in Einzeldosen, also davon kann ich nur warnen, es löst mehr Amalgam (vor allem in Gehirn), als es abtransportiert. ALA nur in Verbindung mit DMSA oder ev. auch mit Chlorella einnehmen und wirklich alle 3 - 4 Stunden einnehmen. ALA löst Amalgam aus dem Gehirn in großen Mengen (ich bekam davon auch tagelang mörderische Kopfschmerzen, gleich wie von Koriander!) und das ganze muß dann auch durch den Körper und gelangt dann ev. wieder in Körperdepots außerhalb des Gehirns. Ein ganz teuflisches Mittel, falsch angewandt, meinen Versuchen nach.
Ich habe schon noch etwas in den Körperdepots, aber wirklich nur mehr Reste, denk vor allem noch im Gehirn und den Drüsen.
Ja ich glaub mit der Quecksilberverunreinigung im DMSA ist es genau dasselbe wie mit Chlorella, es ist sicher ans DMSA gebunden, nur man leitet ev. etwas weniger aus, weil eben schon Quecksilber dranhängt.
Die mit Quecksilber verunreinigte Chlorella stammt aus Freiluftbecken wo sie gezüchtet wird und durch den Regen (der eben auch Quecksilber enthält) anzieht. (Hat mir eine Alternativzahnärztin erzählt, sie verwendet Chlorella nur aus überdachten Wasserbecken). Jeder wie er meint, helfen tun sicher alle Arten. Ich habe Chlorella immer aus Freiluftbecken eingenommen und geholfen hat sie mir damals genauso, also macht Euch jetzt bitte nicht verrückt, ev. ist das DMSA aus Deutschland ja genauso belastet wie aus dem Ausland und wurde vielleicht noch nicht darauf untersucht!

Was bei mir persönlich die Entgiftung mit DMSA nach Cutler beschleunigt hat (konnte ich jeweils an meiner Temperatur und am Befinden am Tag danach beurteilen), habe ich immer genau mitgeschrieben, vielleicht interessiert es Euch:
an Entgiftungstagen:
1 Packung Sauerkraut essen (bindet lt. Klinghardt angeblich bis zu einem gewissen Grad Quecksilber im Darm)
bei jeder Mahlzeit hochwertiges Eiweiß essen (habe ich anfangs leider nicht gemacht....)
Mind. 3 Liter trinken. Je 1 Liter Nieren, 1 Liter Drüsen, 1 Liter Wasser mit 1 -2 TL Basenpulver
Wasser trinken.
Vitamin C in größeren Dosen
1 TL Basenpulver
Am Tag danach Zeolith oder Chlorella für den Darm

Alles Gute
LG Cat

Geändert von Catwoman (04.06.08 um 11:33 Uhr)

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Na ja, wenn Catwoman bei 300x schon im feinstofflichen Bereich nur noch ist... oder waren 3000 gemeint? Kommt mir eigtl. auch wenig vor, weil sie doch über ein halbes Jahr Cutler gemacht hat oder?
Insgesamt habe ich 30000 mg DMSA verputzt. Vor DMSA hatte ich allerdings schon einige Kilo Chlorella geschluckt.
In den Depots habe ich schon noch Reste, also ich werde sicher noch 2-3 Monate DMSA einnehmen und zwar zusammen mit ALA. Das wär dann ja eh fast ein Jahr Ausleitung mit Chlorella gerechnet dann eh über 1 Jahr. Es reagiert eben jeder anders, man kann nie sagen, der leitet so lange aus also ich auch, kommt wohl auch auf das Gewicht bzw. Fettdepots an, denke ich mal und wieviel Eiweiß man ißt. (ich wiege ja nur so um die 50 kg und bin sehr klein)
Dann gehe ich nochmals testen. Aber wie gesagt ich mache alles eher nach Gefühl, damit gings mir immer am besten.
LG Cat

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo cat,


ich finde deinen beitrag sehr interessant u. es ist klasse daß es dir um so vieles besser geht.
welche tees hast du denn für die nieren u. lymphen getrunken?

ganz herzliche grüße


Angie

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Jutta-Anna ist offline
Beiträge: 81
Seit: 10.11.07
Hallo Cat,
was verstehst du denn unter hochwertigem Eiweiß?
Viele Grüße
Jutta

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Hallo Cat,

Dein Zitat:
Am Tag nach DMSA Zeolith oder Chlorella für den Darm
Hast du Zeolith o. Chlorella dann am nächsten Morgen genommen?
Oder hast du es auch mal am gleichen Tag nach DMSA genommen?
z. b. am Abend - ginge das auch?

Schöne Grüße Tina

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Hallo cat,


ich finde deinen beitrag sehr interessant u. es ist klasse daß es dir um so vieles besser geht.
welche tees hast du denn für die nieren u. lymphen getrunken?

ganz herzliche grüße


Angie
Hallo Angie!

Für die Niere meistens Goldrutentee allein.
Oder zwischendurch auch mal Brennessel mit Zinnkraut und manchesmal einfach Liebstöckel aus dem Garten.
Am besten wirkt Nierentee von etwa 17-19 Uhr (Organuhr)
Für die Lymphe habe ich mir diese Mischung ausgedacht:
Storchenschnabel (entgiftet v.a. die Eierstöcke, ist gut bei Unfruchtbarkeit)
Klettenwurzel
Sarsaparille (verträgt aber nicht jeder mit dem Magen)
Walnußblätter
Ach ja und für die Leber habe ich ja auch noch was gemacht und zwar 2x jährl. die Leberreinigung und abends den Pilz Ganoderma Lucidum (sehr gut für die Leber), der ist billiger als Mariendistelpräparate. Zahle dafür 10 Euro für 100 g und 1 TL nehm ich so jeden 2. Tag.
LG Cat

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von tinaruhrgebiet Beitrag anzeigen
Hallo Cat,



Hast du Zeolith o. Chlorella dann am nächsten Morgen genommen?
Oder hast du es auch mal am gleichen Tag nach DMSA genommen?
z. b. am Abend - ginge das auch?

Schöne Grüße Tina
Hallo Tina!

Genau, entweder Chlorella oder Zeolith, je nach dem was ich gerade zuhause hatte, am Tag nach Cutler.
Den Zeolith wollt ich nicht an Cutler Tagen nehmen, weil ich nicht weiß ob er einen Teil des DMSA bindet?! Zeolith schaut ja aus wie ein Schwamm und saugt auch einiges auf.
In einem Buch vom Zeolith steht aber dann wieder, daß er hilft Vitamine usw. besser zu verwerten, bzw. zu transportieren. Auf der Zeolithpackung steht 30 min vorher und nachher nix essen. Also genau weiß das auch keiner, wies besser wäre...
LG Cat

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Catwoman ist offline
Themenstarter Beiträge: 310
Seit: 15.10.07
Zitat von j.degenkolb Beitrag anzeigen
Hallo Cat,
was verstehst du denn unter hochwertigem Eiweiß?
Viele Grüße
Jutta
Hallo Jutta!

Hochwertiges Eiweiß für die Ausleitung würd ich meinen ist tier. Eiweiß wie:
Eier, Süßwasserfisch, Fleisch, Milch
Vor allem wichtig wegen den schwefelhaltigen Aminos (zB Methionin, Cystein) die man zum Abtransport des Quecksilbers benötigt.

Minderwertigeres Eiweiß: Linsen, Bohnen, Erbsen, Soja, Seitan

NUUR LEIDER schmeckt mir das minderwertigere Eiweiß viieel besser und eigentlich sind mir Kohlehydrate am liebsten (Nudeln, Weizen (kann ich auch wieder ohne Probleme essen), Zucker..). Oft bin ich nicht einmal auf 20 g Eiweiß pro Tag gekommen. Vegetarier sind deswegen schwieriger zu entgiften.

Ich zwinge mich jetzt immer an Ausleitungstagen zu tier. Eiweiß. Also bei der vorigen Ausleitung ging ordentlich was weiter. Warum genau weiß ich auch nicht, jedenfalls, hat mein Harn mein Stuhl und sogar mein Schweiß nach DMSAfauleiern gerochen. Die Temperatur am Tag danach war auch so hoch wie noch nie, daran kann ich messen, wieviel aus meinem Lymphsystem, also v.a. Schilddrüse weggegangen ist. Vielleicht war auch das Basenpulver der Treiber, oder daß ich jetzt an diesen Tagen immer 3-4 Liter trinke, ich weiß es nicht.
LG Cat

DMSA Verbot wegen Verunreinigung

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von Catwoman Beitrag anzeigen
Milch
dann aber nur rohmilch:


Der Murks mit der Milch


Optionen Suchen


Themenübersicht