NDF SChwangerschaft

06.11.05 13:37 #1
Neues Thema erstellen

Carry ist offline
Beiträge: 3
Seit: 20.05.04
Hallo,
ich bin seit 2 Jahren dabei. Habe alle Amalgamfüllungen entfernt. Habe am Ende NDF genommen. Jetzt bin ich schwanger. Mein Heilpraktiker empfiehlt mir NDF weiter zu nehmen. Er hat es mittels Kienesologie gestestet. Ich bin trotzdem unsicher, da es Alkohol (Haltbarkeit) enthält und ich natürlich nicht das Kind schädigen möchte. Andererseits sagt er mein Körper würde die Gifte an den Embryo abgegeben. Habt Ihr Erfahrungen, Meinungen, Information? (Da ich an Verstopfung leide würde ich NDF gerne nehmen und es hat mir in der Vergangenheit immer super geholfen)

Danke und Grüsse

NDF SChwangerschaft

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Carry!
Nach allem was ich bisher gelesen habe ist glaub jegliche Art von Entgiftung in der Schwangerschaft nicht zu machen.
Der Grund: es werden nicht nur Gifte ausgeleitet, sondern auch aus den Depots aktiviert, also erst mal herausgeholt um dann ausgeleitet zu werden. NDF enthält Koriander. Und Koriander holt die Schwermetalle aus dem Gehirn. Da alles, was im Körper der Mutter kreist auch an das Kind weitergegeben wird, alle guten Nährstoffe und auch sie Gifte würde ich persönlich während einer Schwangerschaft mich das nicht trauen.

Es gibt auch andere Möglichkeiten den Stuhlgang anzuregen und etwas gegen Darmträgheit zu tun. zum Beispiel Trockenpflaumen, Aprikosen und Datteln zu essen, oder Äpfel. Auch Brotdrunk wirkt meines Wissens nach positiv auf die Darmperistaltik.
Du entgiftest ja automatisch während einer Schwangerschaft, da Du die im Körper enthaltenen Giftstoffe zu etwa 60 % an das Kind weitergibst. Das hab ich von einem Heilpraktiker erfahren, der nach Dr. Daunderer arbeitet. Und auch der, genauso wie Dr. Klinghardt raten von einer Ausleitung während der Schwangerschaft ab. Da würde ich mich nicht auf einen jemand verlassen, der NDF jetzt bei Dir ausgetestet hat.

Weiss hier eigentlich jemand im Forum etwas darüber, ob die Kinesiologie auch die Bedürfnisse des Kindes mit einbezieht?
Das es laut Testung für Dich gut ist muss ja noch lange nicht heissen, das es auch für das Kind gut ist - sind ja immerhin 2 Personen, die es hier betrifft.
Ich hoffe, ich konnte Dir hiermit weiterhelfen. Wenn Du es unbedingt auch während der Schwangerschaft weiternehmen möchtest, dann lass es doch auch noch von einem zweiten Arzt/Heilpraktiker bestätigen.

Lieber Gruss Karin

NDF und Schwangerschaft

Carry ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 20.05.04
Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ist immer gut eine 2. Meinung zu hören. Grüsse Carry

ausleiten

clemens ist offline
Beiträge: 22
Seit: 19.08.05
hallo
du solltest bei der schwangerschaft schauen, daß du nur ausleitest, nichts aus den zellen mobilisieren.
mobilisiert wird unter anderm mit bärlauch, korreander (NDF?)
wenn du nur algen (chlorella oder spirulina) nimmst sollte das passen. die räumen die gifte ab, die sonst über die plazenta auf das kind übergehen. laß dich auf jedenfall austesten (kinesiologisch)
nimm auch die frage hinein: ist das für das kind passend, spricht etwas dagegen ...

bei verstopfung funktioniert eine massage auf den oberschenkeln (seitlich) von oben nach unten ganz gut.
lg aus wien
clemens

NDF SChwangerschaft

serpentina ist offline
Beiträge: 24
Seit: 31.07.04
liebe carry!
die regelung der verdauung läßt sich einfach mit leinsamen handhaben,
weil man müsli und/oder Brot sowieso täglich ist.
der müßlipackung leinsamen zusetzen oder
(vollkorn)-Brot mit leinsamen essen.

VG serpentina

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Amalgam Entgiftung
Euer Erfolg mit der Ausleitung
 
Meine Erfahrung mit DMSA
 
Germanium


Optionen Suchen


Themenübersicht