Cutler-Kupfer und Zink

22.04.08 12:25 #1
Neues Thema erstellen

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Es wurde schonmal in einem Thread angesprochen, aber ich habs gerad nicht wiedergefunden.
Cutler sagt, dass durch DMSA Gaben die Kupfer- und Zink-KOnzentrationen im Körper ANsteigen und das dann toxisch werden kann (Kupfer mehr als Zink).

Onibasu.com :: [Autism-Mercury] Re: ALA on/off? - Cutler says taking ALA continuously would lead to copper toxicity before zinc toxicity, but on the scale of weeks to months.

Als Grund war angegeben, dass die Leber die beiden Stoffe dann schlechter ausscheidet?

Kann mir das nochmal jemand mehr erklären bzw. nimmt man ja eigtl. eher an, dass Kupfer und Zink sinkt weil DMSA diese beiden Stoffe doch bindet und ausscheidet?
Ich hatte im Blut zu niedrige Kupferwerte und in der Haaranalyse zu hohe. Zink nehme ich ja hochdosiert durch das Depyrrol zu mir.
Heißt das, man soll auch mit der Zink-Substitution aufpassen?

Fand die Seite hier übrigens ganz interessant, falls es die hier noch nicht gab:
Cutler protocol - OnibasuWiki
__________________
Liebe Grüße Carrie

Cutler-Kupfer und Zink

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

DMSA senkt Zink und besonders Kupfer. ALA ist das Problem. ALA verhindert dies, sogar trotz DMSA Einnahme soviel ich mich erinnere.

Da Zink beim autistischen Spektrum praktisch immer zu tief ist, ist das Zink kein Problem. Im Gegenteil es hilft das Kupfer auszuscheiden. Man sollte deshalb in den nicht Ausleitetagen immer zink nehmen.

Da es sinn gibt die Zinkdossierung so oder so mal zu testen, ist nach einigen wenigen monaten mal ein Test auf Vollblutzink (und Kupfer') angebracht. Je nach Wert kann dann Zink noch mehr erhöht, gesenkt, oder belassen werden.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Cutler-Kupfer und Zink

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Ok, danke. ALA nehm ich ja noch gar nicht, das heißt, ich könnte evtl. sogar Kupfer substituieren, weil es ja so niedrig bei mir war?
Na ja, beim nächsten Durchgang will ich dann ALA mal dazu nehmen. Bis jetzt merke ich nämlich noch keine großartigen Auswirkungen vom DMSA. Werd mich auch noch weiter durch die oben genannte Seite kämpfen, klingt ganz interessant.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Cutler-Kupfer und Zink

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Grundsätzlich wäre eine Cu Supplementierung möglich. aber da wäre ich sehr vorsictig. Cu und Zink sollten in einem gewissen verhältnis sein. Wenn Zink tief ist sollte Cu auch tief sein.
Hattest Du in der Haaranalyse zu hohe Kupferwerte vor der ausleitung?

Welche Dosis DMSA in welchen Abständen nimmst du jetzt und wie lange schon?
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Cutler-Kupfer und Zink

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Die Haaranalyse ist mittlerweile ca 1 1/2 Jahre her und war vor der Ausleitung.
Die Blutuntersuchung war vor ein paar Monaten und da war Kupfer niedrig und Zink im Normbereich, nachdem ich einige Monate Zink substituiert hatte (hauptsächlich durchs Depyrrol). In der Haaranalyse war Zink am unteren Ende, aber noch in der Norm.
Ich bin gerad erst im 5. Durchgang DMSA 100 mg alle 4 Stunden. Will das nächste Mal ALA dazunehmen. Bis jetzt keine großartigen Auffälligkeiten.

Die Seite ist echt sehr informativ.

PS: Welches ALA würdest Du empfehlen? Ich hab hier im Forum gelesen dass es unterschiedliche Meinungen zu den verschiedenen ALA-Präparaten gibt... Du scheinst mir mit Cutler doch recht viel Erfahrung zu haben, deshalb frag ich mal, welches Du benutzt.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Cutler-Kupfer und Zink

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Das Problem im autistischen spektrum ist das freie kupfer wie bei MW. Ohne diesen Wertb ist es heikel Kupfer zu supplementieren. War es im Blut viel zu niedrig?

100mg DMSA ist sehr hoch, oder wiegst Du mehr als 100kg?????

Würde noch 3 Durchgängge nur mit DMSA machen, aber nur max 1gr/kg Körpergewicht (dies 2.5 bis 3 Tage lang)

Benutze ein ganz normales ALA. Habe noch nie gehört das Cutler ein spezielles nimmt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Cutler-Kupfer und Zink

Carrie ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hm, ich weiß nicht ob es das freie Kupfer war. Es stand nur Heparin-Blut da.
Ich hab mit 100 mg DMSA keine Probleme (wiege zur zeit ca. 60 Kilo ). So wie ich es verstanden habe, ist es kein problem, so viel zu nehmen wenn man es verträgt? Kleinere Dosen würden natürlich dem geldbeutel besser tun, aber ich würde gerne so schnell wie möglich das zeug rauskriegen. Oder ist es unabhängig von der DMSA-Menge wieviel Hg entfernt wird?
Ich glaube es gibt Alpha-Liponsäure (hab hier z.B. welches von sandoz) und solche R+ oder so ähnlich. Und das R+ soll besser funktionieren...siehe den Thread unter diesem.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Cutler-Kupfer und Zink

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Carrie

Es wird kaum das freie Kupfer sein.

Das Problem bei zu hohen DMSA Dosen könnte sein, dass nicht alles was gelöst wurde auch ausgeschiedenw erden kann, so dass es sich irgendwo ablagern kann.

R1 ist sicher das bessere ALA. Aber weiss nicht, ob es auch bezüglich Entgiftung ein Vorteil hat.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht