Fragen zur Ausleitung

01.04.08 22:07 #1
Neues Thema erstellen
Fragen zur Ausleitung

SusanneK ist offline
Beiträge: 23
Seit: 27.03.08
Hallo Alanis,

genau da ist bei mir das Poblem, ich finde keinen Arzt. Deshalb habe ich mir jetzt DMSA bestellt und versuche es einfach so.
Uniitiol kann ich ja schlecht im Alleingang spritzen, das Risiko ist mir dann doch zu groß.
Die Diskussionen hier in den letzten Tagen haben mich ziemlich verwirrt.
Kein Wunder dass Amalgamgegner oft "draußen" nicht ernst genommen werden. Mir macht das Angst. Wem soll man denn glauben?
Viele Grüße Susanne

Fragen zur Ausleitung

mail2luna ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.03.08
Hallo,

ich war heute bei meinem Zahnarzt und habe einen EAV Test (Elektroakkupunktur) machen lassen. Er meinte, es sei eine Belastung im Nervengewebe zu erkennen, in den Organen nur leicht. Er sagte auch, dass man dann später bei der Ausleitung mit Koriander sehr vorsichtig sein müsse. Ich hatte ja zwischenzeitlich die Algendosis wieder auf ein Minimum reduzieren müssen, weil es mir plötzlich so schlecht ging, aber seitdem ist es wieder ertragbar (anders würde ich den momentanen Zustand nicht bezeichnen). Als nächstes lasse ich eine Panoramaaufnahme vom Kiefer machen, hab ich drauf bestanden, vielleicht sieht man ja dadurch, ob ein Zahn direkt gezogen werden kann. In 5 (!) Wochen habe ich meinen nächsten Termin zur Auswertung des Röntgenbildes und dann wird auch gleich mein erster Zahn saniert. (Clean-up als einzige Schutzmaßnahme, hoffe das reicht). Er möchte nun doch lieber pro Sitzung nur immer einen Zahn machen, damit das mich nicht so belastet. Das Problem ist halt nur, dass ich die Chlorella-Algen weiterhin in der niedrigen Dosierung nehmen soll auch am Tag des Ausbohrens (wo man ja eigentlich besonders viele nehmen soll). Habt Ihr noch einen Rat was ich an dem Tag selber noch tun kann, hatte mal was von Kohle gelesen.

Hab mir das alles sooo viel einfacher vorgestellt. Ich hoffe nur der ganze Aufwand und die extrem hohen Kosten lohnen sich. Aber was macht man nicht alles, damit es einem besser geht.

Doreen

p.s. hatte ja schon bei 3 Institutionen nachgefragt, ob es in Leipzig einen Arzt gibt, der mit dmps oder dmsa ausleitet, aber leider negativ. Der einzige der mir genannt wurde, war mein eigener, aber der leitet mittlerweile auch nur noch mit Chlorella und Co. aus. Und sowas in einer Großstadt.

Fragen zur Ausleitung
Biene67
Hallo, Luna!

Also, ich würde das lieber nicht NUR mit Clean-up ausbohren lassen:
hast du dich mal informiert, was du für Schäden davontragen kannst?

LG, Biene

Fragen zur Ausleitung

mail2luna ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.03.08
Hallo Biene,

das es bei mir nur mit Clean-Up gemacht wird, finde ich auch nicht so toll. Leider ist das der einzige mir bekannte Zahnarzt der überhaupt eine Art Schutz verwendet, deshalb hatte ich mich letzendlich für ihn entschieden. Und da er ganzheitlich praktiziert, macht er ja auch gleich die Ausleitung mit Chlorella. Wäre ich dazu extra zu einem separaten Heilpraktiker gegangen, hätte ich dort ja auch nochmal für die Behandlung bezahlt zzgl. Kosten für die Medikamente. Es ist eben total schwer, einen Zahnarzt zu finden, bei dem alles stimmt.

Liebe Grüße, Doreen

Fragen zur Ausleitung

human ist offline
Beiträge: 969
Seit: 20.01.06
@mail2luna: WICHTIG: du sparts echt am falschen platz!!!

ich weiss, am anfang ist das alles verwirrend bez kiefersanierung, entgiftung, etc....

aber der dreifachschutz ist quasi ein MUST!!!!! weil ohne geht es dir danach wahrscheinlich schlechter als vorher.

dh die entgiftungszeit bis zu dem zeitpunkt wo du deine symptome so zurückgefahren hast, dass du wieder ein gutes leben führen kannst (von heilung sprech ich mal nicht), verlängert sich. daraus resultiert, dass du deinem behandelndem arzt länger viel mehr für seine mittelchen in den rachen wirfst.

ich würd dir vorschlagen: such dir nen erfahrenen spezialisten, welcher auch danach gleich fräst. weil für die meisten hier, war die bloße amalgamentfernung (fast) nur kosmetik. der dreck sitzt tiefer (im kieferknochen) und vergiftet von dort weiter. nimm längere wege in kauf, dafür machst dus aber richtig u sparst dir im umkehrschluss ein vieles an energie, zeit u geld.
__________________
greetz
human

Fragen zur Ausleitung
Biene67
Zitat von mail2luna Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

das es bei mir nur mit Clean-Up gemacht wird, finde ich auch nicht so toll. Leider ist das der einzige mir bekannte Zahnarzt der überhaupt eine Art Schutz verwendet, deshalb hatte ich mich letzendlich für ihn entschieden. Und da er ganzheitlich praktiziert, macht er ja auch gleich die Ausleitung mit Chlorella. Wäre ich dazu extra zu einem separaten Heilpraktiker gegangen, hätte ich dort ja auch nochmal für die Behandlung bezahlt zzgl. Kosten für die Medikamente. Es ist eben total schwer, einen Zahnarzt zu finden, bei dem alles stimmt.

Liebe Grüße, Doreen
Hallo, Doreen!

Ich kann Human's Aussage nur unterstützen!
Ich habe grad selbiges Problem, ich weiß nicht, ob du's mitgelesen hast in "meinem" Thread "hab ich jetzt den richtigen ZA?"-
nochmal schnell in der Kurzform.

Mein alter ZA wollte mir das ohne Schutz ausbohren-
daraufhin hat man mir selbst in der Apotheke gesagt, als wir darüber so ins Gespräch kamen: "NIEMALS ohne den Schutz"!
Dann hab ich das Forum hier gefunden, wo diese Aussage des Apothekers sowas von unterstrichen wurde:
Es sind Leute SOOOO krank geworden hinterher ohne Sauerstoff oder Kofferdam!

Daraufhin suchte ich solange (!), bis ich einen ZA fand, der unter Dreifachschutz ausbohrt-
dieser hat mir meine ersten 2 Plomben jetzt inzwischen rausgenommen, ist aber, wie ich jetzt weiß, ein Riesen-Abzocker.
Da ich mir sowas nicht gefallen lasse und tollen Beistand hier im Forum bekam diesbezüglich, habe ich die Behandlung jetzt sofort abgebrochen bei dem!
Das heißt, ich muss noch 5 Plomben von irgendwem entfernen lassen!

Wieder steh ich vor dem Problem, einen neuen ZA finden zu müssen, was hier im hohen Norden in der "Dorfgegend" echt ein großes Problem ist.
Wieder hab ich kurzzeitig gedacht: "Mensch, Biene, es sind nur noch 5 Plomben, vielleicht kannst du auf irgendeine Vorsichtsmaßnahme verzichten, vielleicht geht's gut?!"
NEIN! Geht es nicht.
Hab ne Nacht drüber geschlafen, mir nochmal die (zahlreichen!!!) schlimmen Fälle hier vor Augen geführt und werde nicht eher aufgeben, bis ich einen ZA gefunden habe, der mir das wieder unter Dreifachschutz ausbohrt!

Doreen, du BIST schon gesundheitlich so angeschlagen, wie soll denn das gutgehen?
Du atmest die ganzen giftigen Dämpfe ein beim Ausbohren!
Wie soll sich denn da was verbessern an deinem Zustand?
Amalgam muss hinterher in den Sondermüll! Das sagt doch schon alles!
Und du willst das schlucken und einatmen?
Tu dir das bitte nicht an, du wirst das so bereuen!!

Es versteht niemand besser als ich, dass das für dich echt nervig ist mit der ZA-Suche, da ich genau dasselbe Problem habe.
Aber: es geht schief ohne Schutz! Führ dir das bitte vor Augen.
Egal, welchen Aufwand man vorher hat: es steh in keiner Relation DAZU, dass man hinterher als Folge zu gar nix mehr fähig ist dann.

LG und viel Kraft, Biene

Geändert von Biene67 (10.04.08 um 12:05 Uhr)

Fragen zur Ausleitung

Alanis ist offline
Beiträge: 2.343
Seit: 02.03.04
Zitat von SusanneK Beitrag anzeigen
Hallo Alanis,

genau da ist bei mir das Poblem, ich finde keinen Arzt. Deshalb habe ich mir jetzt DMSA bestellt und versuche es einfach so.
Uniitiol kann ich ja schlecht im Alleingang spritzen, das Risiko ist mir dann doch zu groß.
Die Diskussionen hier in den letzten Tagen haben mich ziemlich verwirrt.
Kein Wunder dass Amalgamgegner oft "draußen" nicht ernst genommen werden. Mir macht das Angst. Wem soll man denn glauben?
Viele Grüße Susanne
lass dich nicht durcheinander bringen,susanne

hast du denn das dmsa jetzt mittlerweile probiert und wie waren deine erfahrungen damit? würde mich interessieren...

lg
alanis

Fragen zur Ausleitung

SusanneK ist offline
Beiträge: 23
Seit: 27.03.08
Hallo Alanis,
nein leider ist es immer noch nicht eingetroffen.
Ich habe jetzt alle threads die mich interessieren zur Entgiftung durchgelesen und fühl mich
Nach Cutler werde ich auf keinen Fall gehen, ich bin froh wenn ich überhaupt schlafe. Bei Daunderer ist es mir viel zu wenig also werde ich wahrscheinlich erst mal nach der Anleitung die drauf steht einnehmen. Ich glaube Biene hat die mal gepostet. Mal sehen wie ich es vertrage.
Später werde ich dann wahrscheinlich mit Revicell (Glutathion) und einigen Mineralstoffen zusätzlich weiter machen, naja mal sehen.
Und für meinen Darm werde ich auch was tun.

Viele Grüße
Susanne


Optionen Suchen


Themenübersicht